Telefontarifrechner.de

 
Anzeige
Telefontarifrechner.de  
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste


AVM Labor mit Wartungsupdate - FRITZ!Box 7390, 7412, 7272, 6840 LTE

• 26.09.18 Aktuell gibt es beim Fritzboxen Hersteller AVM für ältere Modelle ein Wartungsupdate. Dieses sind die Modelle FRITZ!Box 7390, 7412, 7272 und 6840 LTE. Laut den Installationsdateien wird ein Update auf FritzOS 6.84 durchgeführt. Damit bekommen die älteren Fritzboxen nicht das aktuelle FritzOS 7. Aber es sind dann schon viele Features in der Labor Version vorhanden, welche auch im neuen FritzOS 7 vorhanden sind.

Anzeige

AVM Labor mit Wartungsupdate - FRITZ!Box 7390, 7412, 7272, 6840 LTE

Es handelt sich bei diesem FRITZ!Labor um die Vorschau auf ein Wartungsupdate. Neben Fehlerbehebungen und Stabilitätsverbesserungen wird außerdem das Sicherheitsniveau noch einmal angehoben. Das Wartungsupdate erhalten einige FRITZ!Box-Modelle, die nicht mehr aktiv weiterentwickelt und mit neuen Funktionen versorgt werden.

Ältere Fritzboxen bekommen ein Firmware-Update fürs schnelle VDSL/DSL
-Bildquelle: AVM

FritzOS 7: Rollout von FRITZ!OS 7 für FRITZ!Box DSL und Cable

Neu ist beispielsweise die Option, eine weitere FRITZ!Box einschließlich WLAN, Telefonie und Smart-Home-Schnittstellen in das Mesh zu integrieren und damit das Heimnetz zu vergrößern. Das Update sorgt für mehr Geschwindigkeit, Abdeckung und Sicherheit im WLAN und macht das Heimnetz noch komfortabler. So können Nutzer nun zu Fritzbox kompatible Smart-Home-Geräte anderer Hersteller einsetzen. Außerdem neu: der offene FRITZ! Hotspot, regelmäßige MyFRITZ!-Berichte per E-Mail, mehr Performance für FRITZ!NAS und viele Komfortverbesserungen für FRITZ!Fon.

Top-Modelle im Fritz!Box Preisvergleich ab 50 Euro fürs schnelle VDSL/DSL
-Bildquelle: AVM

Neues FRITZ!OS 7 für FRITZ! Hotspot , Smart Home und Stabilität

Mit dem neuen FritzOS 7 Version vereinfacht AVM die Nutzung des FRITZ! Hotspots. So kann man nun noch leichter einstellen, ob der WLAN-Gastzugang unverschlüsselt als offenen Hotspot oder verschlüsselt als privaten Hotspot betrieben werden soll. Beim offenen Hotspot muss kein Netzwerkschlüssel eingegeben werden. Cafes, Arztpraxen oder Firmen sowie alle FRITZ!Box-Anwender können ihren Gästen einen komfortablen Internetzugang anbieten, der den aktuellen rechtlichen Bestimmungen entspricht. Ob privater oder offener Hotspot, die Gäste können nicht auf das Heimnetz zugreifen und surfen über ein zweites WLAN, das die FRITZ!Box bereitstellt.

Die Fritzbox zeigt als grafische Heimnetzübersicht alle mit ihr verbundenen Geräte an. Dabei kann man bei AVM-Geräten nun auch direkt ein Firmware-Update auf Repeatern, Powerline-WLAN-Adaptern und Fritz-Telefonen durchführen.

Schneller soll nun durch Zero-DFS der Kanalwechsel im 5-GHz-Band erfolgen. Die neue Smart-Home-Funktion wird nun über das HAN-FUN-Protokoll offen für fremde Sensoren und Aktoren.

Auch bietet das neue FritzOS 7 eine höhere Geschwindigkeit bei der Nutzung von USB-Datenträgern mit NTFS-Dateisystemen. Ferner bekommen FRITZ!Fon-Geräte neue Funktionen und für alle Freunde von Rufumleitungen gibt es nun endlich eine Zeitschaltung. Auch gibt es Unterstützung für den SIP-Trunk der Telekom.

Die FRITZ!Fon-Geräte bekommen nun eine Auflösung von Rufnummern nach Orts- und Landesvorwahl. Bei ein- und auch bei ausgehenden Rufen wird jetzt zusätzlich der entsprechende Orts- oder Ländername im Display des FRITZ!Fon-Geräts angezeigt. Für diese automatische Rufnummernauflösung sind keine weiteren Einstellungen notwendig. Sie steht allen FRITZ!Fon-Geräten mit FRITZ!OS ab Version 6.98 zur Verfügung.

Mit der neuen Zeitsteuerung für Rufumleitungen kann man nun flexibel festlegen, ob und wann bestimmte Rufumleitungen aktiv sind. Damit bekommen die Nutzer mehr Komfort bei der Rufumleitung. So kann man mittels dieser Zeitsteuerung künftig Anrufe von allen oder bestimmten Anrufern z. B. auf ihre Mobilfunknummer umleiten lassen. Auch beim Einsatz der FRITZ!Box in einem Büro unterstützt die neue Zeitsteuerung dabei, dass man keine wichtigen Anrufe von Geschäftspartnern mehr verpaßt.

Mit FritzOS ist es möglich, direkt per angemeldetem FRITZ!Fon ein Update der FRITZ!Box durchzuführen. Sobald Ihnen signalisiert wird, dass es ein Update gibt, wählen Sie einfach aus dem Ereignis-Startbildschirm den Punkt "FRITZ!OS Update".

Auf Wunsch kann diese Funktion mit einer PIN vor unbefugtem Zugriff geschützt werden. Die PIN richten Sie einfach in der FRITZ!Box unter "DECT / Basisstation / Zugriffsschutz" ein und wählen aus, für welche Bereiche diese gültig sein soll.

Falls die Box das neue FritzOS 7 Update noch nicht als verfügbar anzeigt, kann man dieses auch direkt als Image beim AVM FTP-Server herunterladen.

Neueste Fritz!Boxen unter 200 Euro im Preisvergleich

Falls Sie nun ihre ältere Telefonanlage aufrüsten wollen, und auch WLAN Empfang mit einer sicheren Verschlüsselung für die Nutzung durch Freunde und Bekannte haben wollen, finden Sie auch eine grosse Übersicht an günstigen FRITZ!Boxen bei unserem Tarifrechner.de Preisvergleich.

Auch gibt es das neue Fritz!Box Modell 7560 schon für unter 140 Euro bei den Online-Händlern in unserem FRITZ!Box 7560 Preisvergleich. Immerhin ist die FRITZ!Box 7560 Bestseller Nr.1 bei Amazon bei den DSL-Routern.

In unserem FRITZ!Box 7590 Preisvergleich gibt es die ersten Geräte ab 210 Euro, in unserem FRITZ!Box 7580 Preisvergleich liegen die Preise sogar noch deutlicher unter der 200 Euro Marke.

Auch günstig geht es bei der zuverlässigen Fritz!Box 7430 daher. Die Händler verlangen in unserem FRITZ!Box 7430 Preisvergleich schon Preise unter der 90 Euro Marke.

Damit Ihnen in Zukunft keine aktuelle Nachricht oder Spar-Angebot entgeht, können Sie sich auch bei unserem kostenlosen Newsletter anmelden. Einmal in der Woche bekommen Sie dann eine Übersicht an Aktionen und wichtigen Änderungen im Telefonmarkt. Noch schneller sind Sie aber via Twitter und Facebook informiert.



Verwandte Nachrichten:
Suchen Sie in unserem Datenbestand:
Anzeige


RSS Feed
     Preistipp Telekom-Netz:
  • Tarif im Telekom-Netz
  • Freenetmobile Tarif
  • 500 MB Daten-Flat
  • 100 Freiminuten
  • Auch mit mtl. Laufzeit
  • 50 € Wechselbonus
  • Nur 3,99 € statt 5,99 €
  • Bis 19.12 Anschlusspreis sparen
  • Jetzt 108 € sparen!

     Preistipp Vodafone-Netz:
  • 6 GB All-In-Flat
  • Tarif im Vodafone-Netz
  • Freenetmobile Tarif
  • Handy- und SMS-Flatrate
  • Auch mit mtl. Laufzeit
  • 50 € Wechselbonus
  • Bis 19.12: Anschlusspreis sparen
  • Nur 14,99 € statt 29,99 €
  • Jetzt 410 € sparen!

     Preistipp O2-Netz:
  • Unlimited All-In-Flat
  • Tarif im O2-Netz
  • O2 original Tarif
  • Handy- und SMS-Flatrate
  • LTE Speed bis 225 Mbit/s
  • Immer sorgenfrei Surfen!
  • Nur 59,99 €/Mon.!!!!

Kostenloser Newsletter:
Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort keine Schnäppchen und Aktionen mehr.
Ihre E-Mail-Adresse:
Datenschutzhinweise
Weitere Nachrichten:
 Datenschutzhinweise © Copyright 1998-2018 by DATA INFORM-Datenmanagementsysteme der Informatik GmbH  Impressum