Telefontarifrechner.de

 
Telefontarifrechner.de  
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste


Breko Breitband Studie 2018: 1 Gbit Anschluss fürs Jahr 2025 prognostiziert --Fakten oder Blödsinn?

• 26.09.18 Wenn es um den Breitbandausbau in Deutschland geht, werden den Bürgern gerne Zahlen um die Ohren gehauen, welche bei genauer Betrachtung gar nicht belastbar sind. So einen ungeheuren "Schwachsinn" kann man bei der neuen Breko Breitband Studie 2018 finden. Da gehen die Experten für das Jahr 2025 von einem Bedarf von 1 Gbit Leitungen bei einem Haushaltsverbrauch von 825 GB
im Monat für das Jahr 2025 aus. Dieses klingt auf den ersten Anschein nach sehr, sehr viel. Nur bei genauer Betrachtung kann man bei dem super schnellen Zugang von 1 Gbit/s schon den Haushaltsbedarf nach 103 Sekunden erfüllen. Wir zeigen Ihnen gerne unsere Ergebnisse auf.

Breko Breitband Studie 2018: Fakten oder Blödsinn?

Es ist eigentlich gar nicht unsere Art an Zahlenmaterial rum zu nörgeln, aber hier ist mal wieder ein sehr gutes Beispiel dafür, wie der Breko-Verband, welcher nach eigenen Angaben 180 Glasfaseranbieter vertritt, den Bürgern und den Politikern einen Breitband Bedarf herbei reden will.

Glasfaserausbau ermöglicht derzeit das schnellste Internet -Bild: Telekom

Die Bandbreiten-Nachfrage wird nach den aktuellen Zahlen des Breko noch stärker steigen als im Vorjahr prognostiziert. Demnach wird die von Haushalten und Unternehmen durchschnittlich nachgefragte Bandbreite für Downloads im Jahr 2025 bei rund 1 GBit/s liegen (Vorjahresprognose: 600 MBit/s). Im Upstream werden nun 700 MBit/s (Vorjahresprognose: 350 MBit/s) erwartet.

Das im Festnetz übertragene Datenvolumen hat sich laut dem Verband von 28 Milliarden Gigabyte im Jahr 2016 auf 33 Milliarden GB im Jahr 2017 erhöht. Pro Anschluss und Monat stieg das Datenvolumen von 60 GB auf 80 GB. Bis zum Jahr 2025 erwartet der Verband etwa eine gute Verzehnfachung der Volumina. Pro Anschluss werden dann durchschnittlich 825 GB pro Monat übertragen.

Fakten Berechnung bei 825 GB Bedarf im Jahr 2025

Wenn man also pro Haushalt im Jahr 2025 einen durchschnittlich Bedarf von 825 GB mit einer 1 GB Leitung verwirklicht, fließen beim optimalen Netzwerk 1 Gbit/s durch die Leitung. Damit kann man rein theoretisch diesen Bedarf von 825 Gigabyte in 103,125 Sekunden bei einer 1 Gigabit Leitungen befriedigen. Beim Datenprotokoll gibt es noch einen Overhead von 20 Prozent, so dass man rund 1,2 x 103,125 = 123,75 Sekunden in der Realität braucht. Also braucht man wirklich eine 1 Gbit Leitung im Jahr 2025?.

Man kann auch die Gegenannahme machen, die schnelle 1 Gbit Leitung wird nur zu 10 Prozent rund um die Uhr an 30 Tagen gebraucht. Sie ahnen sicherlich schon was kommt. Bei dann 100 Mbit/s kann man pro Minute 750 MB runterladen, pro Stunde sind es 45 Gigabyte, am Tag sind es 1.080 Gigabyte und dann nach 30 Tagen 32.400 Gigabyte. Wenn man dann noch einen Abzug von 20 Prozent wegen dem Datenprotokoll macht, landet man auf rund 25.000 Gigabyte im Monat.

Fakten Berechnung fürs Füllen von 5 TB Cloud Speicher

Mittlerweile gibt es Cloud Speicher wie Sand am mehr, dabei sollte man wegen dem Datenschutz nur noch auf europäische Anbieter ausweichen. Besonders Firmen sollten die Daten dabei nicht unverschlüsselt in die Cloud Speichern.

In der Regel bekommt man bei den Kupferkabel Tarifen einen maximalen Upload von 40 Mbit/s bei den 100 und 250 Mbit VDSL Tarifen. Diese vergleichbaren Upload Wert gibt es bei den Glasfaser- und Kabeltarifen erst bei Tarifen ab 400/500 Mbit Download.

Um die 5 GB Cloud Festplatte mindestens einmal im Monat komplett zu füllen, braucht es dann schon einen schnellen Upload von mindestens 20 Mbit/s, welcher dann rund um die Uhr läuft. Dann kann man diese Berechnung auch nur für 15 Tage beim Speed von 40 Mbit/s oder 12 Stunden am Tag bei 40 Mbit/s benutzen.

Also eigentlich sind und werden die 1 GBit Leitungen ohne eine entsprechende Killeranwendung fürs Internet kaum nutzbar sein. Nur Firmen, die gerne an einem Tag ihre 5 TB Cloud gefüllt haben wollen, können hiervon profitieren.

Datenvolumen Anstieg oft durch Datendrosselung beim Glasfasertarif verhindert

Allerdings geht man allgemein von einem Ansteigen der Datenmengen für die Zukunft aus. Bislang sind aber die Prognosen aus der Vergangenheit laut unseren Recherchen immer stark übertrieben gewesen, wie nun auch die aktuelle Breko Breitbandstudie 2018 beweist. Der einzige Datenvolumen Treiber ist derzeit das Streaming von Filmen und Serien über Netflix, Amazon und Co. Derzeit ist hier für das Streaming pro Kanal eine Bandbreite von 5 bis 10 Mbit/s ausreichend. Beim neuen 4K-Format sind es dann schon 25 bis 50 Mbit/s. Allerdings ist bei vielen Tarifen im Kabel- und Glasfasernetz das Datenvolumen auf 1000 GB begrenzt. Daher surft man zur Mitte oder Ende des Abrechnungsmonats mit mickrigen 10 Mbit statt mit bezahlten 100 Mbit rum.

Entsprechend gehen wir auch kritisch mit vielen Angeboten und Zweckverbänden, wie dem Zweckverband Breitband Plön, um. Nicht jeder Haushalt wird gleich ein 1000 GB Datenvolumen knacken, aber UHD- und 4K-Fernseher sind für uns die einzigen Technologien, welche den Breitbandkonsum übers Streamen steigern können. Dafür reichen dann schon 50 Mbit- und 100 Mbit- Anschlüsse mit einer echten Daten-Flatrate aus.

Einen DSL Flatrate Tarife-Vergleich auch mit Internet-Telephonie und Vollanschluss Paketen können Sie bei uns kostenlos durchführen. Ein zusätzlicher Tarifrechner mit DSL Doppel-Flatrate Angeboten erleichtert das Finden des besten Angebotes. Eine VDSL/Kabel-Übersicht listet schnelle VDSL/Kabel Angebote mit bis zu 400 Mbit/s an Geschwindigkeit auf.

Damit Ihnen in Zukunft keine aktuelle Nachricht oder Spar-Angebot entgeht, können Sie sich auch bei unserem kostenlosen Newsletter anmelden. Einmal in der Woche bekommen Sie dann eine Übersicht an Aktionen und wichtigen Änderungen im Telefonmarkt. Noch schneller sind Sie aber via Twitter und Facebook informiert.



Verwandte Nachrichten:
Suchen Sie in unserem Datenbestand:


RSS Feed
     Preistipp O2-Netz:
  • Unlimited All-In-Flat
  • Tarif im O2-Netz
  • O2 original Tarif
  • Handy- und SMS-Flatrate
  • LTE Speed bis 225 Mbit/s
  • Immer sorgenfrei Surfen!
  • Nur 59,99 €/Mon.!!!!

     Preistipp Telekom-Netz:
  • Tarif im Telekom-Netz
  • Freenetmobile Tarif
  • 400 MB Daten-Flat
  • 100 Freiminuten
  • Auch mit mtl. Laufzeit
  • 25 € Wechselbonus
  • Nur 3,99 € statt 5,99 €
  • Jetzt 83 € sparen!

     Preistipp Vodafone-Netz:
  • 6 GB All-In-Flat
  • Tarif im Vodafone-Netz
  • Freenetmobile Tarif
  • Handy- und SMS-Flatrate
  • Auch mit mtl. Laufzeit
  • 25 € Wechselbonus
  • Nur 14,99 € statt 29,99 €
  • Jetzt 405 € sparen!

Kostenloser Newsletter:
Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort keine Schnäppchen und Aktionen mehr.
Ihre E-Mail-Adresse:
Datenschutzhinweise
Weitere Nachrichten:
 Datenschutzhinweise © Copyright 1998-2018 by DATA INFORM-Datenmanagementsysteme der Informatik GmbH  Impressum