LTE All 8 GB
Anzeige

Telefonica Quartal: Nun 43,517 Millionen Mobilfunkanschlüsse in Deutschland

• 31.07.20 Beim Netzbetreiber Telefonica Deutschland gibt es einen leichten Mobilfunk-Kundenrückgang im zweiten Quartal 2020 im Vergleich zum ersten Quartal. Damit hat der Telefonanbieter nun 43,517 Millionen Mobilfunkanschlüsse, soviel hat in Deutschland derzeit immerhin kein Provider. Dabei gab es im letzten Telefonica Quartal rund 130.000 weniger Mobilfunkkunden, im Vergleich zum gesamten letzten Jahr waren es aber rund 500.000 Neukunden.

simply LTE 10.000
Anzeige

Telefonica Quartal: Nun 42,4 Millionen Fest- und Mobilfunkanschlüsse in Deutschland

Das Mobilfunk-Postpaid-Geschäft verzeichnete Nettozugängevon von +158 Tsd.(exkl.+78 Tsd.), was hauptsächlich auf die anhaltende Nachfrage nach dem sich gut entwickelnden O2Free Tarifportfolio laut Anbieter urückzuführen ist.

Telefonica Quartalsergebnisse
LTE Netzausbau auch im Jahr 2020 -Bild: O2

Die Abwanderungsrate im gesamten Postpaid-Bereich bliebin Q2 20 auf einem niedrigen Niveau von 1,4 Prozent, während sich die Abwanderungsrateder Marke O2 im Jahresvergleich um 0,1 Prozent-Punkteverbesserte und mit 1,1 Prozent weiterhin auf einem noch niedrigeren Niveau lag.

Der LTE-Kundenbestandstieg im Jahresvergleich stieg um +25,6 Prozent auf 25,3 Mio. Ende Juni 2020, was zu einer LTE-Penetration von 60 Prozent und damit zu einem Anstieg um +12,1 Prozent-Punkte im Jahresvergleich führte.

Die anhaltende Nachfrage nachLTE und Die durchschnittliche Datennutzung von O2Free-Kunden erreichte mehr als 7 GBpro Monat.

o2 mit 2,2 Mio. Festnetzanschlüssen

Die Kundenanschlüsse im Festnetz-Breitbandgeschäft erreichten 2,2 Mio. Anschlüsse Ende Juni 2020. Dieses ist ein Anstieg um +3,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, der durch einen Zuwachs der VDSL-Basis im Jahresvergleich um +10,4 Prozent auf 1,7 Mio.getrieben wurde.

Diese machen nun 77 Prozent derBreitbandkunden im Festnetz aus. DasF estnetz-Breitbandgeschäft verzeichnete im ersten Halbjahr +39Tsd.Nettozugänge.

Die Abwanderungsrate im Festnetzblieb im ersten Halbjahr auf einem niedrigen Niveau von 0,8 Prozent.

Prognose für das Jahr 2020

Für dieses Jahr 2020 erwartet Telefónica Deutschland ein stabiles Preisumfeld für den Mobilfunkmarkt. Das Vertragskundengeschäft und dabei insbesondere O2 wird weiterhin der wesentliche Umsatztreiber für das Unternehmen sein. Darüber hinaus ist unverändert eine Wanderung von Kunden aus dem Prepaid- ins Vertragskundengeschäft zu erwarten.

O2 Unlimited Tarife: Unbegrenztes Datenvolumen beim neuen O2 Tarif

Bei O2 gibt es zwei neue Unlimited-Tarife ab dem 4.Februar. Mit dem bisherigen O2 Free Unlimited Tarif surfen Kunden unterwegs bereits für günstige 59,99 Euro pro Monat ohne Geschwindigkeits- oder Volumenbegrenzung, ohne einen Laufzeitvertrag betragen die mtl. Kosten 64,99 Euro. Ab dem 4.Februar gab es eine Preissenkung mit dann 49,99 Euro bzw. 54,99 Euro beim Flex-Tarif. Ferner gibt es damit auch einen Zugriff auf das 5G LTE Netz von O2.

O2 Free Unlimited Tarife
O2 Unlimited Tarife mit bis zu 225 MBit/s -Screenshot: O2

Der Tarif O2 Free Unlimited richtet sich an Kunden, die viel Datenvolumen auch unterwegs verbrauchen oder die lieber einen LTE Tarif als DSL-Ersatz wählen. So surfen Kunden mit dem O2 Free Unlimited für günstige 49,99 Euro im Monat unterwegs in Highspeed-Geschwindigkeit ohne Daten-Limit. Eine Telefonie- und SMS-Flatrate ist ebenfalls im Tarif inkludiert.

Zwei weitere abgespeckte Varianten ab 29,99 im Repertoire mit O2 Free Unlimited Basic und Smart

Erfreulich ist es, dass es ab dem 4.Februar abgespeckte Varianten gibt, welche weiterhin "Unlimited" sind, aber beim Preis nach unten gehen.

So kostet die O2 Free Unlimited Basic Variante mit einem Laufzeitvertrag monatliche 29,99 Euro, die Flex Version kostet 5 Euro im Monat mehr. Dafür gibt es eine echte unlimited Datenflatrate bei einem Speed von 2 MBit/s. Ferner kann dieser Tarif nur im 4G LTE Netz genutzt werden.

Mehr Speed gibt es beim Tarif O2 Free Unlimited Smart mit einem Laufzeitvertrag monatliche 39,99 Euro, die Flex Version kostet 5 Euro im Monat mehr. Dafür gibt es eine echte unlimited Datenflatrate bei einem Speed von 10 MBit/s. Dieser Tarif nutzt dann auch wieder das neue 5G LTE Netz.

Doppeltes Datenvolumen zum gleichen Preis

Ab dem 4.Februar gibt es die O2 Free Tarife mit mehr Datenvolumen. So gibt es in der Spitze bis zu 60 GB Datenvolumen. Auch gibt es in zwei weiteren o2 Free Tarifen mehr Datenvolumen. Aus dem O2 Free L Tarif mit 30 GB werden dann der Tarif O2 Free L mit 60 GB bei monatlichen 39,99 Euro.. Zuvor wurden hier 5 Euro im Monat Aufpreis verlangt.

Beim beliebten O2 Free M Tarif mit einer 10 GB All-In-Flat für monatliche 29,99 Euro werden durch die neue Tarifstruktur 20 GB Datenvolumen daraus. Zuvor kostete der Tarif mit der Boost Option auf eine 20 GB All-In-Flat monatliche 34,99 Euro.

Neu ist der Tarif O2 Free S mit einer 3 GB All-In-Flat für dann 19,99 Euro, dem neuen Einsteigertarif.

Weiterhin surfen die o2 Kunden mit bis zu 225 MBit/s. Selbst wenn das Highspeed-Volumen aufgebraucht ist, bleiben die Nutzer Online. Die Nutzer surfen dann mit bis zu 1 MBit/s unbeschwert weiter.

Weitere Informationen zu den O2 Angeboten finden Sie auch beim O2 Auftritt im Internet und eine O2 Netzabdeckung informiert über die Erreichbarkeit vor Ort beim Kunden.

Damit Ihnen in Zukunft kein Spar-Angebot entgeht, können Sie sich auch bei unserem kostenlosen Newsletter anmelden. Einmal in der Woche bekommen Sie dann eine Übersicht an Aktionen und wichtigen Änderungen im Telefonmarkt. Noch schneller sind Sie aber via Twitter und Facebook informiert.


Verwandte Nachrichten:
Suchen Sie in unserem Datenbestand:
simply LTE 10.000
Anzeige


 Datenschutzhinweise © Copyright 1998-2020 by DATA INFORM-Datenmanagementsysteme der Informatik GmbH  Impressum