Telefontarifrechner.de

 
Anzeige
Telefontarifrechner.de  
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste


Tipps für eine passende Telefonansage --Fritzbox als Anrufbeantworter

• 03.07.19 Wer eine Telefonanlage betreibt, stellt sich manchmal die Frage, ob er nicht auch eine Telefonansage braucht. Die einfachsten Telefonansagen kann man schon mit einem Anrufbeantworter erstellen. So kann der Anrufer nach einem Freizeichen seine Mitteilung auf dem Anrufbeantworter sprechen. Hier kann man dann schon eine grosse Auswahl von kostenlose Ansagen im
Anzeige
Internet finden. Aber oftmals gibt es auch komplizierte Abläufen mit einer Warteschleife, wie man dieses oftmals bei Firmen und Versicherungen vorfindet.

Telefonansagen sind das Aushängeschild einer Rufnummer

So muss die Handy-Mailbox oder der Anrufbeantworter nicht immer stinkelangweilig sein. So kann man mittlerweile recht einfach Anrufbeantworter-Ansagen einrichten, die beim Anrufer auch Lust machen, eine Nachricht zu hinterlassen. Dazu gibt es dann im Internet auch schon genug Download-Quellen und Textbeispiele.

FritzOS als Anrufbeantworter
Fritzboxen mit FritzOS als Anrufbeantworter --Screenshot: Fritzbox

Die meisten downloadbaren Anrufbeantworter-Ansagen, die wir dann auch gefunden haben, liegen als MP3-Datei vor. Dieses ist dann auch ganz praktisch, wenn man Zuhause eine FritzBox hat und diese mit als Anrufbeantworter nutzen will. Dieses mp3 Datei kann man gleich auf die Fritzbox aufspielen. Ansonsten kann man diese mp3-Datei zum Beispiel mit einem Smartphone abspielen und dabei gleichzeitig bei der Telefonanlage den "Aufnahme Knopf" drücken.

Fritzbox als Anrufbeantworter

Im einfachsten Fall nutzt man seine Fritzbox mit bis zu fünf integrierten Anrufbeantwortern. So kann man die Anrufbeantworter getrennt voneinander an- und ausschalten und auch jeden AB individuell einer Telefonnummer zuordnen und einrichten.

Dabei gilt, dass jede Rufnummer nur einem Anrufbeantworter zugewiesen werden kann. Ferner dürfen eigene Ansagen maximal 60 Sekunden lang sein und müssen in einem WAV-Format oder MP3-Format Dateiformate vorliegen.

Dann kann man über das Menü "Telefonie" auf "Telefoniegeräte" und "Neues Gerät einrichten" gehen. Dort wählt man den Anrufbeantworter als neues Gerät aus.

So kann man auch nachträglich die Ansage verändern. Statt der Standard Ansage kann man auch eine eigene Datei im WAV-Format oder MP3-Format Format nachträglich einfügen.

Eine professionelle Telefonansage kann man sich dann auch online erstellen lassen. Auch diese können dann über die Fritzbox abgespielt werden.

Wenn man dann eine professionelle Ansage erstellen lässt, ist man auch auf der sicheren rechtlichen Seite. Nicht immer ist klar, ob die Download Datei auch frei von Urheberrechten ist. Bei den Profis wird dann oft auch Stimme und Musik gemischt. So kann man sich dann auch eine Lieblingstitel wünschen, welcher dann frei von Gema-Abgaben ist.

Bei den GEMA-Gebühren gibt es eine Pauschalabgabe, die den Urhebern der Musik zugute kommt. Diese Gebühren fallen immer dann an, wenn man urheberrechtlich geschützte Musik öffentlich zugänglich macht.

Die Pauschalabgabe ersetzt dabei die Bezahlung jeder einzeln erbrachten Leistung durch eine pauschale Abgeltung. Immerhin ist die Rufnummer öffentlich zugänglich, und wer dann nicht aufpasst, besonders im gewerblichen Bereich, bekommt Post von der GEMA.

Da heute fast jedes technische Gerät digitale Kopien erzeugen kann, ist die Anzahl der betroffenen Produkte fast unübersehbar und damit die Tarifung und Durchsetzung der Abgabenzahlung schwierig geworden. Aber bislang ist zum Beispiel die Fritzbox noch nicht mit einer pauschalen Urheberrechtsabgabe belegt, wie zum Beispiel bei Druckern, Festplatten, Speichersticks und natürlich auch Smartphones.

Mittlerweile nimmt die Bedeutung der Privatkopie aufgrund einer veränderten Mediennutzung wie zum Beispiel durch Musik-Streaming stark ab. Daher hatte sich die Bundesregierung im Koalitionsvertrag 2018 vorgenommen, das System zu reformieren und technologieneutral auszugestalten. Allerdings kann dieses noch dauern.

Telefonansage
Anrufbeantworter selber besprechen
-Bild: © PublicDomainPictures (CC0-Lizenz)/ pixabay.com

Anrufbeantworter-Sprüche finden und selbst sprechen

Natürlich kann man sich seine Anrufbeantworter-Ansagen selbst erstellen. Oft geht das über den Telefonhörer oder der AB hat ein eingebautes Mikrofon. So gibt es im Internet reichlich kostenlose Textvorlagen zum Nachsprechen. Sehr schnell fündig wird man dann zum Beispiel mit der Suchvorlage "Lustige Sprüche für den Anrufbeantworter" bei den diversen Suchmaschinen wie Bing, Google oder Duckduckgo.

Tipps für das Erstellen von Anrufbeantworter-Ansagen

Wenn man seine eigene Ansage erzeugen will, haben wir folgende Tipps parat.
    • Man sollte den Ansagetext aufschreiben oder ausdrucken und dann ein paar Mal üben.
    • Die Aufnahme sollte ohne Störgeräusche erfolgen. Daher sollte die Aufnahme in einem ruhigen Raum gemacht werden, damit im Hintergrund nichts zu hören ist.
    • Ferner sollte man den Text nicht zu schnell sprechen. Wenn es einen wichtigen Teile in der Ansage gibt, kann man diesen durchaus wiederholen.
    • Ferner sollte man unwichtige Informationen und Floskeln vermeiden. Immerhin soll der Anrufer nur gezielte Informationen bekommen, und die Anzeigedauer ist begrenzt. Auch kann man den Hinweis auf den Piepton weglassen.

Tipps um nervende Telefonwerber zu blocken mit Ansage und Telefon-Paul

Wenn man angerufen wird, kann es sich auch oftmals um ärgerliche Telefonwerbung handeln, der man eigentlich zustimmen muss. So hat aktuell sogar die Bundesnetzagentur beim Anbieter Vodafone Kabel Deutschland ein Bussgeld von 100.000 Euro verhängt. Nach den Ermittlungen der Bundesnetzagentur haben Vodafone sowie von ihr beauftragte Call-Center und Vertriebspartner Werbeanrufe für Kabelfernseh-, Internet- und Telekommunikationsverträge getätigt, ohne dass die erforderlichen Einwilligungen der Angerufenen vorlagen. Dieses ist dann schon ein starkes Stück von einem grossen Telefonanbieter.

Schon im Jahr Jahr 2018 sind die Zahl der Beschwerden zu unerlaubter Telefonwerbung weiter angestiegen. Im Jahr 2018 erreichten die Bundesnetzagentur bis Ende November über 58.000 schriftliche Beschwerden zu unerlaubter Telefonwerbung. Rund ein Drittel betreffen Werbung für Energieversorgungsprodukte.

Um den Werbeanrufen zu entgehen, kann man dann natürlich auch die passende Bandansage mithilfe der Fritzbox generieren, dass man keine Telefonwerbung wünscht. Ferner kann man auch eine Rufumleitung nach Telefon-Paul mit der Rufnummer 071150885524 machen. So spart man sich eine passende Bandansage, und durch die Rufumleitung bei einer bekannten Rufnummer eines Telefonwerbers, kommt Telefon-Paul zum Einsatz und weisst höflich darauf hin, dass man nicht mehr angerufen werden will.

Am besten kann man sich auch die nervenden Telefonwerber mit einer Anzeige bei der Bundesnetzagentur vertreiben. So kann man eine Beschwerde sehr schnell und einfach auch Online einreichen. Dieses betrifft die Telekommunikationsbranche bis hin zur Post.


Verwandte Nachrichten:
Suchen Sie in unserem Datenbestand:
Anzeige


RSS Feed
     Preistipp Vodafone-Netz:
  • Ab 4,99 € statt 19,99 €
  • Tarif im Vodafone-Netz
  • 2 GB Daten-Flat
  • Telefon-Flat
  • 50 € Wechselbonus
  • Ab 4,99 €/Mon.!!!!
  • Jetzt sparen und wechseln!

     Preistipp Telekom-Netz:
  • Nur 3,99 € statt 9,99 €
  • Tarif im Telekom-Netz
  • Crash Tarif
  • 1 GB Daten-Flat
  • 100 Freiminuten
  • 100 € Gutschein
  • 0 € Anschlusspreis
  • Jetzt sparen und wechseln!

Kostenloser Newsletter:
Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort keine Schnäppchen und Aktionen mehr.
Ihre E-Mail-Adresse:
Datenschutzhinweise
Weitere Nachrichten:
 Datenschutzhinweise © Copyright 1998-2019 by DATA INFORM-Datenmanagementsysteme der Informatik GmbH  Impressum