Anzeige

Neues Fritz!OS 6.20 --Fritz!Box 3490 für 149 Euro beim Tarifrechner.de Vergleich

• 11.12.14 Auf der diesjährigen IFA in Berlin hat AVM seine neueste Fritz!Box Oberfläche Fritz!OS und seine neueste Fritz!Box mit der FRITZ!Box 3490 vorgestellt. Neu war unter anderem die Fritz!OS 6.20 Version für die Fritz!Box.

Bei der neuen Oberflächen-Version Fritz!OS 6.20 gibt es insgesamt 99 Neuerungen und Verbesserungen bei WLAN, DECT, Netzwerkspeicher,

klarmobil.de
Anzeige
Smart Home sowie Kindersicherung. Der WLAN-Bereich ist übersichtlicher gestaltet, bietet mehr Leistung und ein privater Hotspot lässt sich jetzt noch einfacher einrichten. Die neue OS Version ist nun für generell alle aktuellen Fritz!Box Versionen verfügbar.

Erstmals bietet AVM mit FRITZ!OS 6.20 eine Auto-Update-Funktion. Damit stehen Anwendern nun mehrere Optionen zur Verfügung, um neue FRITZ!OS-Versionen zu erhalten. Mehr Sicherheit für HTTPS-Dienste der FRITZ!Box bietet der aktuelle Verschlüsselungsstandard TLS 1.2. Die FRITZ!NAS-Anwender profitieren von einem browserbasierten Mediaplayer und neuen Funktionen für NAS-Dateien. Außerdem hält die Temperaturanzeige mit dem neuen FRITZ!OS Einzug in das Smart Home von AVM.

Der WLAN-Gastzugang lässt ferner nun eine komfortable WPS-Anmeldung der Gastgeräte zu. Auch die angemeldeten WLAN-Geräte und wichtige Infos zu jedem Gerät sind jetzt in einer eigenen Übersicht zu finden. Eine automatische Kanalwahl lässt sich ab sofort per Knopfdruck starten.

Eine wesentliche Neuerung ist die Sicherheitsübersicht im neuen Menüpunkt "Diagnose". Hier sehen Anwender nun auf einen Blick, ob das aktuelle FRITZ!OS installiert ist, welche Ports für Verbindungen vom Internet in das Heimnetz geöffnet sind oder wer sich im WLAN und an der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box angemeldet hat.

Beim Anlegen neuer Kennwörter in der FRITZ!Box wird ab sofort bewertet, wie sicher das Kennwort ist. HTTPS-Verbindungen zur FRITZ!Box nutzen den neuen Verschlüsselungsstandard TLS 1.2, der die Datenübermittlung mit dem AES-Verfahren schützt.

Das digitale Zertifikat, das die FRITZ!Box-Dienste bei SSL-Verbindungen ausweist, kann mit FRITZ!OS 6.20 im- und exportiert werden. Ebenso lässt sich der sogenannte Fingerprint des Zertifikats vom Anwender leicht ermitteln. Wenn vom E-Mail-Anbieter unterstützt, erfolgt die in der FRITZ!Box eingerichtete E-Mail-Kommunikation für den Push Service oder für DECT nun immer automatisch verschlüsselt.

FRITZ!Box 3490 -Quelle: AVM

Die neue Fritz!Box 3490 eignet sich für jeden DSL-Anschluss und bietet Datenraten von bis zu 100 MBit/s und unterstützt VDSL-Vectoring. Anwendungen wie IPTV, Video on Demand oder Media Streaming im Heimnetz profitieren von der hohen WLAN-Leistung der sechs Antennen (5 GHz und 2,4 GHz). Die FRITZ!Box 3490 unterstützt gleichzeitig sowohl das schnelle WLAN AC mit bis zu 1.300 MBit/s als auch WLAN N mit bis zu 450 MBit/s.

Mehr Spaß haben Anwender auch mit dem FRITZ!NAS des neuen FRITZ!Box-Modells. Zwei schnelle USB-3.0-Anschlüsse, ein HTML-Mediaplayer und das Einbinden des Online-Speichers erschließen neue Möglichkeiten im Netzwerk. Die FRITZ!Box 3490 enthält das aktuelle FRITZ!OS und bietet somit vollen Komfort. Dazu zählen beispielsweise ein privater Hotspot, Kindersicherung inkl. Einrichtung verschiedener Geräteprofile oder der einfache VPN-Aufbau.

Die neue Fritz!Box 3490 kostet in unserem Fritz!Box 3490 Preisvergleich mit 149 Euro knapp unter 150 Euro bei den billigsten Online-Händlern.

Falls Sie nun ihre ältere Telefonanlage aufrüsten wollen, finden Sie auch eine grosse Übersicht an FRITZ!Boxen in unserem Preisvergleich.



Verwandte Nachrichten:
Suchen Sie in unserem Datenbestand:
Anzeige


 Datenschutzhinweise © Copyright 1998-2020 by DATA INFORM-Datenmanagementsysteme der Informatik GmbH  Impressum