Telefontarifrechner.de

 
AKTION 736x414
Anzeige

     Telefontarifrechner.de-Newsletter vom 28.02.2024

*****************************Inhalt******************************
* Erinnerung Crash Tarife: 20 GB Handytarif im Vodafone Netz für 9,99 Euro
* Nur noch heute: 61 Prozent Rabatt mit 60 GB All-In-Flat im Vodafone-Netz bei mtl. 14,99 Euro
* MWC 2024: Telekom KI spart die Apps auf dem Smartphone
* Blau Tarife Gutschein: 15 GB LTE Allnet-Flat für mtl. 6,99 Euro
* Unlimited Tarife Februar: O2 gratis Testkarte bis zu 500 Mbit Speed
* O2 Telefonica 5G Netzausbau: Erste energieautarke Mobilfunkstandort
* Congstar Tarife: 25 GB Allnet-Flat für 22,00 Euro
* Jahrestag Cell Broadcast: 219 Katastrophen-Warnungen in Deutschland
* O2 Telefonica 5G Netzausbau: 14.000 Kilometer Straßen und Schienen
* Neue Klarmobil Handytarife: Anschlusspreis sparen, 15 GB Allnet-Flat im Vodafone Netz für 9,99 Euro
* O2 Telefonica mit Rekordjahr --1,3 Mio. neue Mobilfunkkunden
* Spartipps Telefonieren: Telefontarife ab 0,49 Ct/Min., Handytarife ab 1,29 Ct/Min. 
* Habecks Heizungs Desaster: Immer mehr Gas- und Ölheizungen wurden verbaut
* ChatGPT Booster: Microsoft investiert 3,2 Milliarden Euro in Deutschland
* ChatGPT Missbrauch: Hacker benutzen KI für Phishing
* Unsere Telefontipps rund um die Uhr
**********************************************************

Telefontarife und Telefonanbieter im Vergleich:
"https://www.telefontarifrechner.de"

Tarifrechner Netzwerk Übersicht (Telefon, Strom, Heizöl, Versicherung,
Shopping, Reisen, Handys, Internet, Preisvergleich etc):
https://www.tarifrechner.de

News als RSS Feeds lesen! Weitere Infos unter:
https://www.telefontarifrechner.de/tele/rssfeed.htm

Newsletter abmelden, anmelden und ummelden:
https://www.telefontarifrechner.de/tele/manageabo.htm

Datenschutzhinweise:
https://www.telefontarifrechner.de/tele/datenschutzhinweise.htm

*****************************************************************
| -- Spar Deal O2 5G-Netz: 25 GB Allnet-Flat für mtl. 9,99 Euro
|
| 25 GB LTE Flatrate
| mtl. 9,99 Euro
| Handy- und SMS-Flatrate
| Bis zu 50 MBit/s
| mtl. Laufzeit
| Aktion nur für kurze Zeit
|
|----- Aktionstarif: Jetzt Buchen und Sparen!----------
|
| Weitere Infos erhalten Sie unter:
| https://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Simde
| 
------------------------------Anzeige---------------------------- 


-----------------------------News--------------------------------



*****************************************************************
* Erinnerung Crash Tarife: 20 GB Handytarif im Vodafone Netz für 9,99 Euro
  http://www.telefontarifrechner.de/news27072.html

-->28.02.24 Nur noch bis zum kommenden Freitag, dem 1.März 11 Uhr, gibt es den
beliebten 20 GB Allnet-Flat Tarife im Vodafone Netz für nur monatliche 9,99
Euro. Auch kann man einen 15 GB Allnet-Flat Tarif für monatliche 7,99 Euro
buchen. Damit ist dieses vielleicht die letzte Chance für unsere Leser, die
bisher noch nicht beim 20 GB Handytarif im Vodafone Netz zugeschlagen haben.

--Erinnerung Crash Tarife: 20 GB Handytarif im Vodafone Netz für 9,99 Euro--

So gibt es den Crash 20 GB Allnet-Flat Tarif
"https://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Crash" mit einer 20 GB
Daten-Flatrate für unter 10 Euro im Monat bei einer Laufzeit von 24
Monaten. Ferner gibt es nun eine 20 GB Daten-Flatrate bei 50 Mbit/s bei einem
Speed von 50 Mbit/s. Auch der Anschlusspreis beträgt nur 0 Euro. Also ein
echtes Schnäppchen.

Als weitere Alternative kann man auch eine Cashback Variante nutzen. So zahlt
man monatliche 14,99 Euro, aber bekommt 150 Euro als Cashback zurück. Effektiv
beträgt die mtl. Grundgebühr dann sogar nur 8,74 Euro. Auch hier entfällt der Anschlusspreis.

Wer weniger Datenvolumen braucht, kann auch auf den 15 GB Allnet-Flat Tarif
für monatliche 7,99 Euro zugreifen. Auch hier gibt es eine eine Laufzeit von
24 Monaten bei 0 Euro Anschlusspreis. Auch hier gibt es eine Cashback Variante
für mit einer effektiven Grundgebühr von 6,74 Euro.

--Crash Tarife mit 15 GB Allnet-Flat Tarif im Vodafone Netz für 7,99 Euro--

So gibt es den Crash 15 GB Allnet-Flat Tarif
"https://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Crash" mit einer 15 GB
Daten-Flatrate für unter 8 Euro im Monat bei einer Laufzeit von 24 Monaten
auch nur bis zum kommenden Freitag, dem 1.März 11 Uhr. Ferner gibt es nun eine
15 GB Daten-Flatrate bei 50 Mbit/s bei einem Speed von 50 Mbit/s. Auch der
Anschlusspreis beträgt nur 0 Euro. Also ein echtes Schnäppchen.

Als weitere Alternative kann man auch eine Cashback Variante nutzen. So zahlt
man monatliche 12,99 Euro, aber bekommt 150 Euro als Cashback zurück. Effektiv
beträgt die mtl. Grundgebühr dann sogar nur 6,74 Euro. Auch hier entfällt der Anschlusspreis.

Wer mehr Datenvolumen braucht, kann auch auf den 20 GB Allnet-Flat Tarif für
monatliche 9,99 Euro zugreifen. Auch hier gibt es eine eine Laufzeit von 24
Monaten bei 0 Euro Anschlusspreis. Auch hier gibt es eine Cashback Variante
für mit einer effektiven Grundgebühr von 8,74 Euro.


*****************************************************************
* Nur noch heute: 61 Prozent Rabatt mit 60 GB All-In-Flat im Vodafone-Netz bei mtl. 14,99 Euro
  http://www.telefontarifrechner.de/news27071.html

-->28.02.24 Nur noch am heutigen Mittwoch, dem 28.Februar, gibt es für
Liebhaber von schnellen LTE Tarifen im Vodafone Mobilfunknetz den 60 GB
All-In-Flat Tarif für unter 15 Euro im Monat. Dabei gibt es rein rechnerisch 4
GB Datenvolumen pro Euro. Also ein echter Tariftipp bei dann auch noch
schnellen 100 Mbit/s im Vodafone LTE Netz. Damit ist dieses vielleicht die
letzte Chance für unsere Leser, die bisher noch nicht beim 60 GB Handytarif im
Vodafone Netz zugeschlagen haben.

--61 Prozent Rabatt: 60 GB All-In-Flat im Vodafone-Netz bei 100 Mbit für mtl. 14,99 Euro--

Den billigsten mobilcom-debitel 60 GB Tarif im Vodafone-Netz gibt es mit dem
Smartphone Tarif 60 GB LTE Allnet Flat
"https://www.telefontarifrechner.de/anbieter/mobilcom-60GBVodafoneFlat" für
monatliche 14,99 Euro statt 51,99 Euro im Vodafone-Netz. Hier bekommen unser
Leser eine 60 GB Daten-Flatrate bei einem Speed von 100 Mbit/s neben der
Handy- und SMS-Flatrate. Der Anschlusspreis beträgt 19,99 Euro statt 39,99 Euro.

freenet Tarife mit 60 GB All-In-Flat in der Übersicht:

-->60 GB Datenflat mit 100 Mbit/s 
-->mtl. nur 14,99 Euro statt 51,99 Euro
-->Telefon-Flatrate und SMS-Flatrate
-->Vodafone-Netz
-->inklusive VoLTE & WiFi-Calling
-->kostenlose Rufnummernmitnahme
-->Anschlusspreis 19,99 Euro statt 39,99 Euro

Weitere Infos zu den derzeitigen Angeboten erhalten Sie bei 
mobilcom-debitel "https://www.telefontarifrechner.de/anbieter/mobilcom-15GBVodafoneFlat" 
und in unsere Vodafone Tarife "http://www.telefontarifrechner.de/tarife/vodafone-smartphone.html" alt="Vodafone Tarife" Übersicht.


*****************************************************************
* MWC 2024: Telekom KI spart die Apps auf dem Smartphone
  http://www.telefontarifrechner.de/news27070.html

-->28.02.24 Auf der diesjährigen Mobile World Congress zeigt die dt. Telekom
erstmals ein Smartphone, welches mit einer KI ausgerütstet ist.  Dabei sparen
sich die Nutzer das Hantieren mit installierten Apps auf dem Smartphone. Die
Nutzer kommuninizieren dabei direkt mit der Telekom KI.

--MWC 2024: Telekom KI spart die Apps auf dem Smartphone--

Die Vorständin für Technologie und Innovation Claudia Nemat, beschreibt auf
der MWC 2024 ihr Konzept für die Generation der KI-Smartphones. Diese
Prototypen arbeiten dialogorientiert und erledigen komplexe Abfolgen von
Aufgaben nahtlos und automatisch.



Dass auch namhafte Gerätehersteller diesen Schritt vollzogen haben, ist
Claudia Nemat bewusst: "Kommende Spitzenmodelle werden selbstredend Funktionen
bieten, die auf künstlicher Intelligenz basieren. Wir arbeiten jedoch auch an
Geräten für Normaluser. Jeder und jede soll etwas davon haben. Ein Concierge
für die Hosentasche auf unseren T Phones zum Beispiel.".

Das Konzept sieht für solche Telefone ein neues Nutzungs-Szenario vor, wo ein auf KI basierender
Assistent auf Spracheingaben seiner Nutzer wartet.

Die T Phone-Evolution nutzt KI-Power aus der Cloud und lagert die
energiehungrigen Rechenoperationen quasi aus. Dabei gibt es zwei Ansätze mit
Qualcomm und Brain.ai. Der Ansatz von Qualcomm favorisiert kurze Wege und
zieht deshalb die KI gleich mit auf das Gerät. Das spart Aufwand und
Übertragungs-Zeit von Datentransfers und geht je nach Szenario sogar
offline. Jede Lösung hat individuelle Stärken. Wie diese sich in den
unterschiedlichsten Situationen auswirken, zeigt sich in der aktuellen
Erprobungsphase.

*****************************************************************
* Blau Tarife Gutschein: 15 GB LTE Allnet-Flat für mtl. 6,99 Euro
  http://www.telefontarifrechner.de/news27065.html

-->24.02.24 Auch am Wochenende gibt es beim Handydiscounter Blau einen
Sonder-Gutschein für 8 GB Datenvolumen dazu. So gibt es den Blau Tarif Blau
Allnet L mit 15 GB LTE Datenvolumen für monatlichen 6,99 Euro in Verbindung
mit einem Laufzeitvertrag. Die neue 5G Option kostet dann auch nur 1 Euro. Wir
zeigen Ihnen -wie immer- alle Features der neuen Blau Tarife Aktion für dieses Wochenende auf.

--Blau Tarife Gutschein: 15 GB LTE Allnet-Flat für mtl. 6,99 Euro--

Wer reichlich Datenvolumen für wenig Geld braucht, kann auf den Smartphone
Tarif Blau Tarif LTE 15 GB
"https://www.telefontarifrechner.de/anbieter/blau-allnetflat" zugreifen. Der
Blau Tarif kostet mtl. 6,99 Euro. Auch hier gilt die gleiche monatliche
Grundgebühr bei einem Vertrag ohne und mit einer Laufzeit. Dabei bekommen
unsere Leser eine Handy-Flatrate für Gespräche in das dt-Mobilfunknetz und
ins. dt.Festnetz. Zusätzlich gibt es eine SMS-Flatrate.

Wer einen Laufzeitvertrag bucht, kann dann von dem Gutschein-Code
"blauallnetl8" profitieren. Diesen kann man im Warenkorb hinzubuchen, und
bekommt somit eine 15 GB All-In-Flat statt nur eine 7 GB Datenflatrate für monatliche 6,99 Euro.

--Neue Blau Tarife: 17 GB LTE All-In-Flat für mtl. 8,99 Euro und mtl. Laufzeit--

Mit einer der billigsten Anbieter ist derzeit der Online Shop 
Blau "https://www.telefontarifrechner.de/anbieter/blau-allnetflat" 
mit seinen LTE Tarifen im O2 Netz. Ferner bekommt man im Rahmen der
Tarifaktion den Blau Tarif Allnet XL mit einer 17 GB Daten-Flat mit einer
Handy- und SMS-Flatrate. Der Anschlusspreis beträgt dabei auch nur 0 Euro beim
Laufzeitvertrag. Beim Vertrag mit einer monatlichen Laufzeit sind es 29,99 Euro.


Die Blau Tarife gibt es mit dem Blau Allnet-Flat
"http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/blau-allnetflat" und unsere Leser
bekommen eine Handy-Flatrate für Gespräche in alle deutschen Mobilfunknetze
und in das deutsche Festnetz, eine SMS-Flat in alle Mobilfunknetze und 17 GB
Datenvolumen bei einer LTE Geschwindigkeit von 50 Mbit/s. Auch gibt es die
neue 5G Tarifoption nun für 1 Euro im Monat als Zuzahlung.



--Tarifpower 24 GB Tarife für mtl. 9,99 Euro ohne Anschlusspreis--

Die Blau Tarife gibt es mit ordentlich Datenvolumen für Power-User.  So gibt
es den Smartphone Tarif Blau LTE 24 GB
"https://www.telefontarifrechner.de/anbieter/blau-allnetflat" für nur
mtl. 9,99 Euro. Dabei ist eine Handy-Flatrate für Gespräche in alle dt.Netze
inklusive. Auch ist eine SMS-Flatrate inklusive. Der Anschlusspreis beträgt 0
Euro beim Laufzeitvertrag bis 29,99 Euro beim Vertrag ohne Laufzeit. Auch
dieser Vertrag kann mit einer monatlichen Laufzeit oder 24 Monaten erworben
werden.  Auch hier gibt es die 5G Option für 1 Euro im Monat dazu.

Und wer noch mehr Datenvolumen braucht, kann den Blau 36 GB LTE Tarif für monatliche 14,99 Euro bekommen.
Auch hier liegt der Highspeed im O2 Netz bei 50 Mbit/s. In der Spitze gibt es den 50 GB Allnet Flat Tarif für monatliche 20,99 Euro.

Alle Blau Tarife gibt es auch mit der 5G Tarifoption nun für 1 Euro im Monat als
Zuzahlung. Damit surfen die Kunden im 5G Netz von O2.

Weitere Infos zu den derzeitigen Angeboten erhalten
Sie bei Blau "https://www.telefontarifrechner.de/anbieter/blau-allnetflat" 
und bei unserem O2 Smartphone Tarife "http://www.telefontarifrechner.de/tarife/o2.html" Übersicht.


*****************************************************************
* Unlimited Tarife Februar: O2 gratis Testkarte bis zu 500 Mbit Speed
  http://www.telefontarifrechner.de/news27064.html

-->24.02.24 Auch an diesem Wochenende gibt es die O2 Unlimited Tarife mit
unbegrenzten Datenvolumen fürs Surfen mit einer Handy- und SMS-Flatrate für 1
Monat kostenlos. Damit wird die Tarifaktion aus dem Vormonat verlängert. Dabei
ist auch keine Kündigung erforderlich, die Laufzeit beträgt 30 Tage und endet
automatisch. Dabei gibt es einen Speed von bis zu 500 MBit/s im 4G- und
5G-Netz von O2. Wir zeigen Ihnen -wie immer - alle Features der O2 Unlimited
Tarife auf.

--Unlimited Tarife Februar: O2 gratis Testkarte bis zu 500 Mbit Speed--

Durch die O2 Testkarte
"https://www.telefontarifrechner.de/anbieter/O2-Testkarte" kann man das O2
Mobilfunknetz von Telefónica einschließlich der 5G-Nutzung unverbindlich
ausprobieren und testen. Mit dieser neuen Aktion will der Netzbetreiber auf
sein gut ausgebautes Mobilfunknetz aufmerksam machen.

Dabei ist die O2-Testkarte kostenlos erhältlich. Auch Versandkosten und
Einrichtungsgebühren fallen nicht an. Auch entspricht der Tarif dem O2 Free
Unlimited Max, welcher derzeit regulär 69,99 Euro pro Monat kostet. Damit ist
die O2 Testkarte eine ideale Tarifaktion, wenn man seinen Urlaub im Inland
verbringt und unlimitiertes Datenvolumen zu Ostern benötigt.

Dabei gibt es eine Einschränkung bei der Auslandsnutzung. Daher ist die O2
Testkarte nur im Inland benutzbar. Eine EU-Roaming-Nutzung ist nicht
vorgesehen. Damit will der Anbieter wohl keinen keinen kostenlosen
Urlaubseinsatz seiner O2 Testkarte unterstützen.

Auch gibt es bei der O2-Testkarte eine Telefon- und SMS-Flatrate in alle
deutschen Netze sowie eine unlimitierte mobile Datenflatrate mit einer
maximalen Geschwindigkeit von bis zu 500 MBit/s im Download und bis zu 50
MBit/s im Upload.


*****************************************************************
| -- Spar Deal O2 5G-Netz: 25 GB Allnet-Flat für mtl. 9,99 Euro
|
| 25 GB LTE Flatrate
| mtl. 9,99 Euro
| Handy- und SMS-Flatrate
| Bis zu 50 MBit/s
| mtl. Laufzeit
| Aktion nur für kurze Zeit
|
|----- Aktionstarif: Jetzt Buchen und Sparen!----------
|
| Weitere Infos erhalten Sie unter:
| https://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Simde
| 
------------------------------Anzeige---------------------------- 

*****************************************************************
* O2 Telefonica 5G Netzausbau: Erste energieautarke Mobilfunkstandort
  http://www.telefontarifrechner.de/news27061.html

-->23.02.24 Der Mobilfunker O2 Telefónica schließt im hessischen Kirtorf einen
weißen Flecken beim Mobilfunkempfang. Der 50 Meter hohe Mast funkt unter
anderem mit dem modernen 5G-Standard. Solarzellen und eine hocheffiziente
Brennstoffzelle erzeugen vor Ort nachhaltigen Strom. Auch besitzt der Standort
keine herkömmliche Stromanbindung, Solarzellen und eine Brennstoffzelle sorgen
für Strom.

--O2 Telefonica 5G Netzausbau: Erste energieautarke Mobilfunkstandort--

Der neue Mobilfunkstandort in Kirtorf liegt inmitten von land- und
forstwirtschaftlich genutzten Flächen. Eine Stromversorgung gibt es weit und
breit nicht. Die Verlegung einer Stromtrasse würde die Kosten für den Standort
sprengen, so O2 Telefonica.

Die Stromanbindung ist hier der mit Abstand teuerste Teil des Standortes. O2
Telefónica hat deshalb ein Konzept entwickelt, den Standort mit
klimaschonender Energie komplett autark zu versorgen.

So liefern neben dem Funkturm installierte Photovoltaikmodule die
Primärenergie für die Anlage. Der tagsüber erzeugte Strom wird in
Lithium-Batterien zwischengespeichert, sodass der Betrieb rund um die Uhr
gewährleistet ist.

An sonnenarmen Tagen übernimmt eine Biomethanol-Brennstoffzelle die
Versorgung. Eine intelligente Software sorgt dafür, dass die Anlage je nach
Bedarf automatisch zwischen den Energiequellen umschaltet.  Da der Strom vor
Ort erzeugt wird, spart das neue Konzept im Vergleich zu einem mit
konventionellem Strom betriebenen Mobilfunkturm mehr als 13.000
Kilowattstunden im Jahr ein.

Hessens Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus dazu: "Innovation
trifft hier auf Klimaschutz. Mithilfe modernster Technologien wird die
Mobilfunkversorgung nachhaltig und spürbar im ländlichen Raum verbessert. Da
kein aufwendiger externer Stromanschluss erfolgen muss, kann der Bau von
Mobilfunkmasten viel schneller und kostengünstiger erfolgen. Und Künstliche
Intelligenz passt bei geringer Auslastung und Datenkapazität die
Stromversorgung an.".


*****************************************************************
* Congstar Tarife: 25 GB Allnet-Flat für 22,00 Euro
  http://www.telefontarifrechner.de/news27060.html

-->22.02.24 So gibt es ab sofort wieder neue Congstar Tarife im Rahmen einer
Frühlingsaktion.  Die neue Tarifaktion gilt bis einschließlich 3.Juni 2024. So
gibt es dann auch mehr Datenvolumen bei reduzierten monatlichen Gebühren.  Wir
zeigen Ihnen -wie immer- alle Features der neuen Congstar Tarife
Frühlingsaktion auf.

--Congstar Tarife: 25 GB Allnet-Flat für 22,00 Euro--

Im Zuge der diesjährigen Frühjahrsaktion wertet congstar seine Postpaid-Tarife
Allnet Flat M und Allnet Flat L deutlich auf.



So gibt es ab sofort bis zum 3. Juni 2024 bei der Allnet Flat M bei
Online-Buchung monatlich 25 GB statt 10 GB Datenvolumen für 22 Euro pro
Monat.

Noch mehr Datenvolumen gibt es beim Tarif congstar Allnet Flat L bei der
Online-Buchung mit 40 GB statt 15 GB Datenvolumen für 27 Euro statt 30 Euro
pro Monat.

Die 5G-Option mit max. 50 Mbit/s zum Surfen im besonders leistungsstarken
5G-Netz kann im Aktionszeitraum bei allen congstar Allnet Flat Tarifen für 3
Euro statt 5 Euro monatlich flexibel hinzugebucht werden.


--congstar Allnet Flat M mit 25 GB Datenvolumen--


-->Bei Online-Buchung: 25 GB Datenvolumen (statt 10 GB)
-->Telefonie- und SMS Flat in alle dt. Netze
-->Preis: 22 Euro pro Monat
-->5G-Option mit max. 50 Mbit/s für 3 Euro (statt 5 Euro) pro Monat
-->Mit "GB+": pro Jahr Vertragsdauer Erhöhung des monatlichen Datenvolumens um 5 GB

--congstar Allnet Flat L mit 40 GB Datenvolumen--


-->Bei Online-Buchung: 40 GB Datenvolumen (statt 15 GB)
-->Telefonie- und SMS Flat in alle dt. Netze
-->Preis: 27 Euro (statt 30 Euro) pro Monat
-->5G-Option mit max. 50 Mbit/s für 3 Euro (statt 5 Euro) pro Monat
-->Mit "GB+": pro Jahr Vertragsdauer Erhöhung des monatlichen Datenvolumens um 5 GB



--Congstar Prepaid Aktion: Mehr Datenvolumen und bis 30 Euro Bonus --Congstar 5 GB Allnet-Flat für 10 Euro--

Darüber hinaus umfassen auch die Prepaid-Pakete congstar Prepaid Allnet M und
Prepaid Allnet L neben mehr Datenvolumen jetzt eine SMS-Flat. Und beim Prepaid
Paket Allnet XL gibt es 20 Euro Startguthaben und 10 Euro Wechselbonus. Damit
gibt es rein rechnerisch 1,5 gratis Monate.


Das neue congstar Prepaid-Portfolio auf einen Blick:

--congstar Prepaid Paket Allnet XL--

-->12 GB Datenvolumen mit LTE 25 (max. 25 Mbit/s)
-->Allnet Telefonie - und SMS-Flat in alle dt. Netze
-->Preis: 20,00 Euro / 4 Wochen, einmaliger Bereitstellungspreis 9,99 Euro
-->Inkl. 20,00 Euro Start- und 10,00 Euro Wechselbonus (für Neukunden)


--congstar Prepaid Paket Allnet L--

-->9 GB (statt bisher 6 GB) Datenvolumen mit LTE 25 (max. 25 Mbit/s)
-->Allnet Telefonie- und SMS-Flat in alle dt. Netze
-->Preis: 15,00 Euro / 4 Wochen, einmaliger Bereitstellungspreis 9,99 Euro
-->Inkl. 15,00 Euro Start- und 10,00 Euro Wechselbonus (für Neukunden)


--congstar Prepaid Paket Allnet M--

-->6 GB (statt bisher 4 GB) Datenvolumen mit LTE 25 (max. 25 Mbit/s)
-->Allnet Telefonie- und SMS-Flat in alle dt. Netze
-->Kosten: 10,00 Euro / 4 Wochen, einmaliger Bereitstellungspreis 9,99 Euro
-->Inkl. 10,00 Euro Start- und 10,00 Euro Wechselbonus (für Neukunden)


--congstar Prepaid Paket Basic S--

-->750 MB (statt bisher 500 MB) Datenvolumen mit LTE 25 (max. 25 Mbit/s)
-->100 Minuten in alle dt. Netze
-->9 Cent/SMS in alle dt. Netze
-->Kosten: 5,00 Euro / 4 Wochen, einmaliger Bereitstellungspreis 9,99 Euro
-->Inkl. 5,00 Euro Start- und 2,50 Euro Zusatzguthaben (für Neukunden)


--congstar Prepaid Halbjahres-Paket--

-->6 GB (statt bisher 4 GB) Datenvolumen / Monat mit LTE 25 (max. 25 Mbit/s)
-->Allnet Telefonie- und SMS Flat in alle dt. Netze
-->Kosten: 50,00 Euro / 6 Monate, einmaliger Bereitstellungspreis 50,00 Euro
-->Inkl. 50,00 Euro Startguthaben und 10 Euro Wechselbonus (für Neukunden)



Bei allen Prepaid Tarifen liegt derzeit der Speed im Telekom Netz bei
25 Mbit/s. Damit gibt es die LTE Option 25 kostenlos dazu.

--Congstar mit neuem Halbjahres-Paket --6 GB Allnet-Flat für rechnerische 8 Euro --50 Euro Startguthaben--

Damit ist das neue congstar Halbjahres-Paket eine neue kostengünstige
Alternative zu den bestehenden congstar Prepaid-Tarifen. Durch die Kostenkontrolle und
sechsmonatige Laufzeit eignet sich der Tarif beispielsweise ideal für Sparfüchse.



Das Halbjahres-Paket umfasst nun 6 GB statt 4 GB Datenvolumen pro Monat im LTE-Netz mit
max. 25 Mbit/s und eine Telefonie- und SMS-Flat. Der Preis wird direkt nach
Tarifabschluss für den Zeitraum von sechs Monaten berechnet und liegt bei 50
Euro, damit sind es rein rechnerisch pro Monat rund 8 Euro. Der Preis für das Starter-Paket beträgt
einmalig 50 Euro, bei Online-Buchung erhalten Neukunden ein Startguthaben in Höhe von 50 Euro.

--Das neue congstar Prepaid Halbjahres-Paket auf einen Blick:--


-->Pro Monat: 6 GB Datenvolumen im LTE-Netz mit max. 25 Mbit/s
-->Telefonie- und SMS-Flat in alle dt. Netze
-->Laufzeit: 6 Monate
-->Preis: 50 Euro (für 6 Monate)
-->Startguthaben bei Online-Buchung: 50 Euro, somit rein rechnerisch 0 Euro


Sollte das monatlich verfügbare Datenvolumen in Höhe von 4 GB nicht
ausreichen, kann das Datenvolumen über SpeedOn Optionen flexibel und einfach
erweitert werden. Bestandskunden von congstar können ab Ende März in den neuen
Prepaid-Tarif wechseln.

Weitere Infos zu den derzeitigen Angeboten erhalten Sie bei Congstar
"http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/congstar-mobilfunk" und in unsere
Congstar Tarife "http://www.telefontarifrechner.de/tarife/congstar.html"
Übersicht.  Auch gibt es eine große Tarifübersicht bei unserem Prepaid Tarife
"http://www.telefontarifrechner.de/tarife/prepaid.html" Vergleich.



*****************************************************************
* Jahrestag Cell Broadcast: 219 Katastrophen-Warnungen in Deutschland
  http://www.telefontarifrechner.de/news27059.html

-->22.02.24 Notrufe über das Handy sind mittlerweile Überlebensnotwendig, wenn
es um schwere Unfälle oder Unglücke geht. So war am 11. Februar der
Europäische Tag des Notrufs 112. So gab der Mobilfunkprovider Vodafone nun
bekannt, dass das neue Katastrophen-Warnsystem "Cell Broadcast" bereits
219-mal seit dem Start vor einem Jahr am 23. Februar 2023 in Deutschland
eingesetzt wurde.

--Jahrestag Cell Broadcast: 219 Katastrophen-Warnungen in Deutschland--

Dabei zieht der Mobilfunkprovider Vodafone eine positive Jahresbilanz. "Das
neue System funktioniert in unserem Netz sehr zuverlässig. Mit Cell Broadcast
wird die jeweils betroffene Bevölkerung jetzt gezielt und schnell vor akuten
Gefahren gewarnt", unterstreicht Vodafones Netz-Chefin Tanja Richter den
Nutzen der neuen Technologie.

Dabei ergänzt derzeit Cell Broadcast die bisherigen Warnsysteme wie
beispielsweise Sirenen, Rundfunk, TV oder Apps.

So wurden die Bevölkerung im ersten Jahr des neuen Systems bei 98 Großbränden
gewarnt. Vor allem in Wohn- und Industrie-Gebieten sowie auf großen
Waldflächen. Auch wurde die Bevölkerung 40mal vor Gefahren durch heftige
Unwetter gewarnt.

Dabei geht es um Orkanböen, sintflutartiger Starkregen, schwere Gewitter,
extremes Glatteis und Überschwemmungen. Ein solches Naturereignis war auch der
Anlass, um Cell Broadcast deutschlandweit einzuführen. Diese Entscheidung fiel
nach der Flutkatastrophe in NRW und Rheinland-Pfalz im Juli 2021.

--NRW mit meisten Warnungen mit Cell Broadcast--

Die meisten Warnungen gab es in NRW, dann folgt Rheinland-Pfalz und
Bayern. Im Vergleich der Bundesländer führt Nordrhein-Westfalen das Ranking
der ausgesendeten Warnungen laut Vodafone an.

Im bevölkerungsreichsten Bundesland wurden innerhalb eines Jahres zu insgesamt
59 Ereignissen die Meldungen via Cell Broadcast verschickt. Es folgen
Rheinland-Pfalz (32), Bayern (25), Hessen (20) sowie Niedersachsen (19) und
Schleswig-Holstein (19).

Das Cell Broadcast-System bestand auch den Belastungstest beim bundesweiten
Warntag am 14. September 2023. Hier waren mehr als 50 Millionen Handys an
diesem Tag gleichzeitig zur Probe geschaltet.

--Telekom Mobilfunknetz: Mehr als 30 Mio. Notrufe pro Jahr--

Die aktuellen Zahlen der Telekom dazu belegen die große Bedeutung des
Notrufs. Pro Tag werden in Deutschland durchschnittlich rund 84.000 Notrufe
über Festnetz und Mobilfunk abgesetzt. Jede Sekunde wird also einmal der
Notruf gewählt.

So waren es im Jahr 2023 insgesamt über 30 Millionen Notrufe. Alle 112 Notrufe
gehen in Deutschland durch das Netz der Telekom. Denn sie gewährleistet den
reibungslosen Betrieb des Dienstes der rund 250 Leitstellen von Feuerwehr und
Rettungsdienst.

Dabei setzt die Telekom auf ein 30-köpfiges Team, das dafür sorgt, dass jeder
Notruf sein Ziel erreicht und somit Hilfe rechtzeitig eintreffen kann. Das
Team sitzt in Meschede (NRW) und ist rund um die Uhr im Einsatz. Es überprüft
proaktiv die Anbindung der Notrufnummern 112 der Feuerwehren und
Rettungsdienste und 110 der meisten Polizei-Leitstellen bundesweit.


*****************************************************************
* O2 Telefonica 5G Netzausbau: 14.000 Kilometer Straßen und Schienen
  http://www.telefontarifrechner.de/news27058.html

-->22.02.24 Im letzten Jahr gab es reichlich neue Mobilfunkmasten bei O2
Telefonica. Dieses geht aus der Bilanz des Telekommunikationsunternehmens für
das Jahr 2023 hervor. Auf mehr als 14.000 Kilometern Bundesstraßen, Autobahnen
und Schienen hatte der Provider im letzten Jahr neue Mobilfunkstandorte errichtet oder für 5G ausgebaut.

--O2 Telefonica 5G Netzausbau: 14.000 Kilometer Straßen und Schienen--

Auf dem 38.000 Kilometer langen Bundesstraßennetz in Deutschland hat O2
Telefónica weitere 8.000 Kilometer mit 5G versorgt. Auch auf Autobahnen und im
Schienennetz gab es weiteren 5G-Ausbau. Im vergangenen Jahr hat das
Unternehmen weitere 1.500 Kilometer der deutschen Autobahnen 5G-fähig gemacht.

Mehr als 3.000 Standorte hatte O2 Telefónica im Jahr 2023 um 5G
erweitert. Damit ist der moderne Mobilfunkstandard laut dem Provider für fast
5 Millionen weitere Haushalte verfügbar.

Derzeit können Kunden bereits 5G Plus, also 5G Standalone, nutzen. Dabei
erfolgt die gesamte Übertragung von der Antenne bis zur Datenverarbeitung im
Kernnetz über den modernsten Mobilfunkstandard 5G.

--O2 Telefonica mit Rekordjahr --1,3 Mio. neue Mobilfunkkunden--

Beim Mobilfunker O2 Telefónica knallen die Sektkorken. Der
Provider schließt Geschäftsjahr das 2023 mit einem erfolgreichen viertem Quartal ab und
erreicht finanziell erneut ein Rekordjahr. Dabei gab es ein Wachstum auf
breiter Basis im Mobilfunkservice- und Festnetzumsatz mit jeweils um je 2,7 Prozent.
Auch beim Ausbau des Mobilfunkstandards 5G ist man weiterhin fleissig dabei.

So hat nun der elekommunikationsanbieter O2 Telefónica das Geschäftsjahr 2023 mit
einem starken vierten Quartal abgeschlossen. Der Umsatz stieg im Gesamtjahr um
4,7 Prozent auf 8,614 Milliarden Euro. Damit übertraf das Unternehmen die eigenen
Erwartungen für das Geschäftsjahr 2023 sowohl beim Umsatz als auch operativen Ergebnis OIBDA.



Dabei legte der Umsatz im Gesamtjahr um 4,7 Prozent auf 8,614 Milliarden Euro
zu. Das Unternehmen hatte hier für das Geschäftsjahr 2023 eine leicht positive
Entwicklung gegenüber dem Vorjahr in Aussicht gestellt.

Getragen wurde die positive Umsatzentwicklung von der anhaltenden Dynamik im
Mobilfunkserviceumsatz, der um 2,7 Prozent auf 5,895 Milliarden Euro anstieg,
sowie einem weiteren Rekordquartal bei Hardware-Verkäufen.

Die Umsatzerlöse aus Hardware kletterten im Geschäftsjahr um 13,3 Prozent auf
1,872 Milliarden Euro, im 4. Quartal sogar um 24,3 Prozent. Dies ist vor allem
auf die anhaltende Kundennachfrage nach hochwertigen Geräten
zurückzuführen. Zudem stieg die Nachfrage der Kunden nach Zubehör.

--1,3 Mio. neue Mobilfunkkunden--

O2 Telefónica gewann im Geschäftsjahr 2023 mehr als 1,3 Millionen zusätzliche
Mobilfunkvertragskundenn. Im Festnetzgeschäft legte der Umsatz um 2,7
Prozent auf 827 Millionen Euro zu. Grund war die starke Kundennachfrage für
schnelle Breitbandanschlüsse.

--Starke Wachstumsdynamik im 4. Quartal--

Die Zahl der Mobilfunkvertragsabschlüsse verzeichnete ein starkes Wachstum mit mehr als
284.000 Nettoneuzugängen im 4.Quartal. Der Umsatz stieg im 4. Quartal 2023 um 4,6 Prozent
auf 2,291 Milliarden Euro, hauptsächlich getrieben durch die anhaltend starke
Entwicklung der Kernmarke O2.

Der Mobilfunkserviceumsatz sank um 1 Prozent auf 1,501 Milliarden Euro. Dies
ist vor allem auf einen schwierigen Vorjahresvergleich aufgrund eines
einmaligen Sondereffekts von 26 Millionen Euro im 4. Quartal 2022
zurückzuführen. Das OIBDA stieg um 4,2 Prozent auf 695 Millionen Euro.


*****************************************************************
* Neue Klarmobil Handytarife: Anschlusspreis sparen, 15 GB Allnet-Flat im Vodafone Netz für 9,99 Euro
  http://www.telefontarifrechner.de/news27057.html

-->21.02.24 Ab sofort gibt es die beliebten Klarmobil Handytarife mit einer
All-In-Flat im Vodafone-Netz ohne einen Anschlusspreis und mit mehr
Datenvolumen. Weiterhin gibt es mehr Datenvolumen in der Spitze mit einem
Speed von 150 Mbit/s im 5G Netz. So bekommt man nun eine 15 GB All-In-Flat für
monatliche 9,99 Euro statt 19,99 Euro mit einem Speed von 50 Mbit/s im
Vodafone LTE Netz. Dabei gibt es im Rahmen einer neuen Tarifaktion alle
Klarmobil Tarife auch mit einer monatlichen Laufzeit gegen einen Aufpreis. Wir
zeigen Ihnen -wie immer- alle Features der Klarmobil Handytarife auf.

--Neue Klarmobil Handytarife: Anschlusspreis sparen, 15 GB Allnet-Flat im Vodafone Netz für 9,99 Euro--

Den billigsten Tarif gibt es mit der dem 15 GB All-In-Flat Tarif
"https://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Klarmobil-AllnetSparFlat" mit
einem Speed von 50 Mbit/s in LTE Netz von Vodafone. Die LTE 50 Option ist
inklusive. Hier gibt es zusätzlich eine Telefon-Flatrate und eine SMS-Flatrate
inklusive. Der Anschlusspreis beträgt beim Laufzeitvertrag und ohne Laufzeit 0
Euro statt 19,99 Euro. Mit einer monatlichen Laufzeit werden 14,99 Euro im Monat verlangt.

Die Anschlusspreisvefreiung gilt bis zum 29.Februar 2024.

Klarmobil Tarife mit 15 GB All-In-Flat in der Übersicht:

-->15 GB LTE All-In-Flat mit 50 MBit/s 
-->24 Monate für 9,99 Euro statt 19,99 Euro
-->Telefon-Flatrate und SMS-Flatrate
-->LTE 50 Option 3 Euro Aufpreis
-->Vodafone D-Netz
-->Anschlusspreis 0 Euro statt 19,99 Euro


--Vodafone Netz: 25 GB LTE All-In-Flat für 14,99 Euro--

Die Klarmobil All-In-Flat Tarife gibt es nun auch mit einer 25 GB All-In-Flat
für unter 15 Euro im Monat. So gibt es den neuen 25 GB All-In-Flat Tarif
"http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Klarmobil-AllnetSparFlat" im
Vodafone LTE Netz mit einem Speed von 50 Mbit. Die LTE 50 Option ist dabei
inklusive.  Hier gibt es zusätzlich eine Telefon-Flatrate und eine
SMS-Flatrate inklusive. Der Anschlusspreis beträgt 0 Euro statt 19,99 Euro im
Rahmen der Tarifaktion.

Klarmobil Tarife mit 25 GB All-In-Flat in der Übersicht:

-->25 GB LTE All-In-Flat mit 50 MBit/s 
-->24 Monate für 14,99 Euro statt 24,99 Euro
-->Telefon-Flatrate und SMS-Flatrate
-->Vodafone D-Netz
-->Anschlusspreis 0 Euro statt 19,99 Euro


Den Klarmobil 25 GB Tarif gibt es auch mit einer monatlichen Laufzeit für monatliche 19,99 Euro.

--Klarmobil 5G Tarife: 40 GB LTE All-In-Flat für 24,99 Euro bei 150 Mbit--

So gibt es den neuen 40 GB All-In-Flat Tarif
"http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Klarmobil-AllnetSparFlat" mit
einem Speed von 150 Mbit/s im 5G Netz von Vodafone für monatliche 24,99
Euro. Die 5G Option ist inklusive.  Hier gibt es zusätzlich eine
Telefon-Flatrate und eine SMS-Flatrate inklusive. Der Anschlusspreis beträgt
19,99 Euro.

Den Klarmobil Speed Tarif gibt es auch mit einer monatlichen Laufzeit für
monatliche 29,99 Euro.

Klarmobil Tarife mit 40 GB All-In-Flat in der Übersicht:

-->40 GB 5G All-In-Flat mit 150 MBit/s 
-->24 Monate für 24,99 Euro statt 49,99 Euro
-->Telefon-Flatrate und SMS-Flatrate
-->Vodafone D-Netz
-->Anschlusspreis 0 Euro statt 19,99 Euro

Weitere Infos erhalten Sie im Internet bei 
Klarmobil "http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Klarmobil-AllnetSparFlat" 
und in unsere Telekom LTE Tarife "http://www.telefontarifrechner.de/tarife/telekom-smartphone.html" Übersicht.



*****************************************************************
* O2 Telefonica mit Rekordjahr --1,3 Mio. neue Mobilfunkkunden
  http://www.telefontarifrechner.de/news27056.html

-->21.02.24 Beim Mobilfunker O2 Telefónica knallen die Sektkorken. Der
Provider schließt Geschäftsjahr das 2023 mit einem erfolgreichen viertem Quartal ab und
erreicht finanziell erneut ein Rekordjahr. Dabei gab es ein Wachstum auf
breiter Basis im Mobilfunkservice- und Festnetzumsatz mit jeweils um je 2,7 Prozent.
Auch beim Ausbau des Mobilfunkstandards 5G ist man weiterhin fleissig dabei.

--O2 Telefonica mit Rekordjahr --1,3 Mio. neue Mobilfunkkunden--

So hat nun der elekommunikationsanbieter O2 Telefónica das Geschäftsjahr 2023 mit
einem starken vierten Quartal abgeschlossen. Der Umsatz stieg im Gesamtjahr um
4,7 Prozent auf 8,614 Milliarden Euro. Damit übertraf das Unternehmen die eigenen
Erwartungen für das Geschäftsjahr 2023 sowohl beim Umsatz als auch operativen Ergebnis OIBDA.

Dabei legte der Umsatz im Gesamtjahr um 4,7 Prozent auf 8,614 Milliarden Euro
zu. Das Unternehmen hatte hier für das Geschäftsjahr 2023 eine leicht positive
Entwicklung gegenüber dem Vorjahr in Aussicht gestellt.

Getragen wurde die positive Umsatzentwicklung von der anhaltenden Dynamik im
Mobilfunkserviceumsatz, der um 2,7 Prozent auf 5,895 Milliarden Euro anstieg,
sowie einem weiteren Rekordquartal bei Hardware-Verkäufen.

Die Umsatzerlöse aus Hardware kletterten im Geschäftsjahr um 13,3 Prozent auf
1,872 Milliarden Euro, im 4. Quartal sogar um 24,3 Prozent. Dies ist vor allem
auf die anhaltende Kundennachfrage nach hochwertigen Geräten
zurückzuführen. Zudem stieg die Nachfrage der Kunden nach Zubehör.

--1,3 Mio. neue Mobilfunkkunden--

O2 Telefónica gewann im Geschäftsjahr 2023 mehr als 1,3 Millionen zusätzliche
Mobilfunkvertragskundenn. Im Festnetzgeschäft legte der Umsatz um 2,7
Prozent auf 827 Millionen Euro zu. Grund war die starke Kundennachfrage für
schnelle Breitbandanschlüsse.

--Starke Wachstumsdynamik im 4. Quartal--

Die Zahl der Mobilfunkvertragsabschlüsse verzeichnete ein starkes Wachstum mit mehr als
284.000 Nettoneuzugängen im 4.Quartal. Der Umsatz stieg im 4. Quartal 2023 um 4,6 Prozent
auf 2,291 Milliarden Euro, hauptsächlich getrieben durch die anhaltend starke
Entwicklung der Kernmarke O2.

Der Mobilfunkserviceumsatz sank um 1 Prozent auf 1,501 Milliarden Euro. Dies
ist vor allem auf einen schwierigen Vorjahresvergleich aufgrund eines
einmaligen Sondereffekts von 26 Millionen Euro im 4. Quartal 2022
zurückzuführen. Das OIBDA stieg um 4,2 Prozent auf 695 Millionen Euro.

--O2 Telefonica aktiviert 5G Plus im gesamten 5G Netz--

Frohe Kunde für Liebhaber für Highspeed im 5G Netz kommt von O2
Telefonica.  Der Mobilfunkprovider bietet seit dem letzten Herbst sein 5G-Plus Netz
für das Surfen und Telefonieren an.  Mit "5G Plus" bezeichnet O2 Telefónica
die 5G-Standalone-Technologie (5G SA), bei der das Unternehmen ausschließlich die für 5G vorgesehenen Frequenzen nutzt.

Mit Hilfe von 5G Plus wird es in Zukunft höhere Geschwindigkeiten neue
Funktionen geben.  5G Plus bezieht sich auf das 5G-Standalone-Netz von O2
Telefónica. Dabei werden die Mobilfunksignale im 5G-Kernnetz verarbeitet.


Dieses ist auf die technischen Eigenschaften von 5G optimiert, sodass der
5G-Mobilfunkstandard sein Potenzial hinsichtlich Latenz, Geschwindigkeit und
Nachhaltigkeit noch besser ausspielen kann. Bislang wurde 5G als
Non-Standalone (NSA) teilweise über das LTE/4G-Kernnetz betrieben.

Jetzt ist das neue 5G-Plus-Netz von O2 für mehr als 90 Prozent
der Bevölkerung in Deutschland nutzbar. Bis Ende des Jahres 2025 will man ganz
Deutschland mit 5G Plus versorgen.

O2 Kunden können dank 5G Plus in Deutschland über das gesamte
5G-Netz mobil telefonieren. Im bisherigen 5G-Netz nutzte das Smartphone zur
Abwicklung von Sprachtelefonie 4G/LTE-Technologie. Jetzt steht Kunden mit
5G Plus die Voice-over-New-Radio-Technologie (VoNR) zur Verfügung, mit der
sich Telefonate in noch besserer Sprachqualität über das 5G-Netz abwickeln lassen.

Im Geschäftssegment nutzte der Prover O2 Telefónica die moderne 5G-Standalone-Technologie
bereits seit 2020 bei 5G-Campusnetzen für Unternehmen und Behörden.
Die Technologie eröffnet neue Möglichkeiten für das Internet der Dinge (IoT) und vernetzt
neben Robotern, Sensoren oder Produktions- und Logistikanlagen zum Beispiel
medizinische Geräte in Kliniken.

--5G Plus funkt auf mehreren Frequenzen im O2 Netz--

5G Plus nutzt ausschließlich für 5G vorgesehene Frequenzen im O2 Netz, wozu
aktuell 700 Megahertz, 3,6 Gigahertz und 1800 Megahertz (DSS) gehören. Bei
5G-Non-Standalone wurden diese noch mit den verfügbaren 4G/LTE-Frequenzen
kombiniert.

Die maximal verfügbare Bandbreite von 5G Plus soll in den
kommenden Monaten und Jahren kontinuierlich wachsen, wenn noch mehr Spektrum für 5G eingesetzt wird.

--5G Plus kostenlos buchen --

O2 Vertragskunden können ab dem 10. Oktober ihr 5G-Plus-Pack für alle
5G-fähigen O2 Tarife für 12 Monate aktivieren. Danach endet das Pack.

Geschäftskunden von O2 können
das 5G-Plus-Pack für alle aktuellen O2 Business Tarife (O2 Business Blue und
Unlimited) ebenfalls kostenlos über die O2 Business Service Hotline oder das
Selbstverwaltungs-Tool "Business Easy Access" hinzubuchen.

Startbereit für 5G Plus sind bereits mehrere Modelle der Hersteller Samsung
und Xiaomi (u.a. die Samsung Galaxy S22- und S23-Serie sowie die Xiaomi 12-
und 13-Serie). Für die Nutzung von 5G Plus auf weiteren Smartphones sind Firmware-Updates seitens der Hersteller notwendig.


*****************************************************************
| -- Spar Deal O2 5G-Netz: 25 GB Allnet-Flat für mtl. 9,99 Euro
|
| 25 GB LTE Flatrate
| mtl. 9,99 Euro
| Handy- und SMS-Flatrate
| Bis zu 50 MBit/s
| mtl. Laufzeit
| Aktion nur für kurze Zeit
|
|----- Aktionstarif: Jetzt Buchen und Sparen!----------
|
| Weitere Infos erhalten Sie unter:
| https://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Simde
| 
------------------------------Anzeige---------------------------- 

*****************************************************************
* Spartipps Telefonieren: Telefontarife ab 0,49 Ct/Min., Handytarife ab 1,29 Ct/Min. 
  http://www.telefontarifrechner.de/news27052.html

-->20.02.24 Weiterhin gibt es zum Wochenanfang günstige Call by Call und
Callthrough Telefontarife, obwohl schon viele diese Spartarife "Tod" geredet
haben. Dabei kann man ordentlich bei den Billiger Telefonieren Telefontarifen
sparen, um mit den Liebsten und Freunden zu telefonieren. Auch sind die
Callthrough Tarife für Gespräche ins nationale Handynetz weiterhin für nur 3,9
Ct/Min. zu haben. So spart man schon mal 80 Prozent gegenüber dem eigenen
Telefonanbieter, wenn er nicht Telekom heißt. Dabei gibt es die billigsten
Spartarife beim Billiger Telefonieren in das Festnetz dieses mal ab 0,49
Ct/Min, und damit gibt es weiterhin reichlich Sparpotential.

--Billiger Telefonieren: Telefontarife ab 0,49 Ct/Min., Handytarife ab 1,29 Ct/Min.--

In diesem Jahr feiern die Call-by-Call Tarife nun ihren 26.Geburtstag. Auch
das Redaktionsnetzwerk Tarifrechner ist am Ende des Jahres 1997 gestartet und
hat laufend ab dem 1.1.1998 über die billigen Call-by-Call und Callthrough
Tarife berichtet. Damit konnte man damals die teuren Telekom-Festnetz- und
Handytarife unterlaufen, was damals ein Novum war. Immerhin waren damals
schnell zweistellige DM-Beträge bei wenigen Minuten telefonieren über die
Telekom weg. Auch 25 Jahre später kann man sparen, wenn man keine
Telefon-Flatrate hat, dieses gilt besonders bei Auslandsgesprächen.

Bei den Call by Call Inlandstarifen
"http://www.telefontarifrechner.de/call-by-call/" gibt es in dieser Woche beim
Anbieter Protel mit der Einwahlnummer 01057 tagsüber die billigsten
Spartarife. Hier werden am Tag nur 0,59 Cent pro Minute verlangt. Ab 18 Uhr
sind es weiterhin günstige 0,59 Cent pro Minute. Damit ist es auf dem
günstigen Niveau der Vorwoche bei den Call-by-Call Tarifen am Tag geblieben.

Auch günstig ist es in der Zeit von 18 bis 19 Uhr mit 01011 Telecom für 0,49
Ct/Min. mit der Vorwahl 01011. Ausserhalb des Zeitfensters werden dann aber bis zu 1,94 Ct/Min. verlangt.

Als weitere Alternative dient dann Ventelo 010090 mit der Einwahlnummer
010090. Dieser verlangt rund um die Uhr 0,96 Cent pro Minute.

--Billiger Telefonieren mit Callthrough Tarife--

Callthrough Tarife "http://www.telefontarifrechner.de/callthrough"
ohne Anmeldung werden in der Regel durch die kostenpflichtigen Einwahlnummern
in der Form 01801-xx, 01803-xx und 01805-xx zur Verfügung gestellt. Diese
Tarifform können auch alle Kunden von den Telekom-Mitkonkurrenten
nutzen. Damit zahlt der Kunde direkt über seinen Telefonanbieter und
Telefonrechnung. Folgende Kosten fallen an: 01801-xx 3,9 Ct/Min., 01803-xx 9 Ct/Min. und 01805-xx 14 Ct/Min.

Wer dann keinen Telekom Anschluss hat, sondern einen Telefon- und
Internetanschluss der Mitbewerber, und keine Telefon-Flatrate für Gespräche
ins nationale Festnetz kann über Callthrough billiger ins Inland billiger telefonieren.
Bei den Callthrough Tarifen "http://www.telefontarifrechner.de/callthrough" für Inlandsgespräche
liegt 01067 mit der Einwahlnummer 01801-000252 und 3,9 Ct/Min. vorne. 
Billiger Telefonieren geht auch mit 010017 Callthrough mit der Einwahlnummer 01801-001676 für 3,9 Ct/Min.
Beide Anbieter haben eine kostenlose Tarifansage. Der Tarif gilt auch hier rund um die Uhr.

--Billige Call by Call Handytarife ab 1,29 Cent--

Bei den Call-by-Call Gesprächen ins nationale Handynetz
"http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/handytarife" geht es dieses mal
mit Ventelo 010090 und der Einwahlnummer 010090 los. Hier können unsere Leser
tagsüber für nur 1,29 Ct/Min. in alle nationalen Handynetze telefonieren. Ab
18 Uhr werden dann auch nur 1,29 Cent pro Minute verlangt. Eine telefonische
Tarifansage informiert über den aktuellen Preis.

Billiger Telefonieren kann man auch derzeit mit 010012 Telecom und der Einwahlnummer 010012.
Hier werden billige 1,29 Ct/Min. tagsüber und ab 18 Uhr werden aber 3,29 Ct/Min. verlangt.

Ab 18 Uhr gibt es dann mit Discount Telecom und der Einwahlnummer 01017
nochmal die Möglichkeit mit 1,49 Cent pro Minute zu sparen. Ab 8 Uhr morgens
werden dann aber 9,9 Cent pro Minute verlangt.

Hier sind dann die Tarife im Vergleich zur Vorwoche auf dem günstigen Niveau geblieben.


--Callthrough Handytarife für 3,9 Cent--

Bei den Callthrough Tarifen für Gespräche in das 
nationale Handynetz "http://www.telefontarifrechner.de/callthrough" 
kann man derzeit bei OneTel Callthrough mit der Einwahlnummer 01801-110086 und
nur 3,9 Ct/Min. billiger telefonieren.  Auch derzeit billig ist 01067
Callthrough mit der Einwahlnummer 01801-000252. Auch hier werden nur 3,9
Ct/Min. verlangt. In der Regel zahlen die Telefon-Kunden bei ihrem
Telefonanbieter wie 1&1, Vodafone, Versatel etc. Tarife ab 20 Ct/Min., so dass hier weiterhin erheblich gespart werden kann.

--Callthrough Auslandstarife ab 3,9 Ct/Min.--

Auch bei den
Billiger Telefonieren Callthrough Auslandstarifen "http://www.telefontarifrechner.de/auslandstarife/billigvorwahl.html"
kann man erheblich sparen. So kosten zum Beispiel beim Telefonanbieter 1&1
Telefonate nach Belgien 9 Cent. Dieses kann man dann schon für unter 4 Cent
pro Minute machen und dabei mehr als 50 Prozent sparen.



-->Callthrough Auslandstarife nach Belgien:
 Onetel Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-110086): 3,9 Ct/Min.,
 3U Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-011078): 3,9 Ct/Min.,
 telmy Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-322422): 3,9 Ct/Min.
-->Callthrough Auslandstarife nach Dänemark:
 Onetel Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-110086): 3,9 Ct/Min.,
 3U Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-011078): 3,9 Ct/Min.,
 telmy Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-322422): 3,9 Ct/Min.
-->Callthrough Auslandstarife nach Frankreich:
 Onetel Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-110086): 3,9 Ct/Min.,
 3U Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-011078): 3,9 Ct/Min.,
 telmy Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-322422): 3,9 Ct/Min.
-->Callthrough Auslandstarife nach Grossbritannien:
 Onetel Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-110086): 3,9 Ct/Min.,
 3U Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-011078): 3,9 Ct/Min.,
 telmy Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-322422): 3,9 Ct/Min.
-->Callthrough Auslandstarife nach Italien:
 Onetel Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-110086): 3,9 Ct/Min.,
 3U Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-011078): 3,9 Ct/Min.,
 telmy Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-322422): 3,9 Ct/Min.
-->Callthrough Auslandstarife nach Niederlande:
 Onetel Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-110086): 3,9 Ct/Min.,
 3U Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-011078): 3,9 Ct/Min.,
 010017 Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-001676 ): 3,9 Ct/Min.
-->Callthrough Auslandstarife nach Österreich:
 Onetel Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-110086): 3,9 Ct/Min.,
 3U Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-011078): 3,9 Ct/Min.,
 telmy Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-322422): 3,9 Ct/Min.
-->Callthrough Auslandstarife nach Schweiz:
 Onetel Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-110086): 3,9 Ct/Min.,
 3U Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-011078): 3,9 Ct/Min.,
 telmy Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-322422): 3,9 Ct/Min.
-->Callthrough Auslandstarife nach USA:
 Onetel Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-110086): 3,9 Ct/Min.,
 3U Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-011078): 3,9 Ct/Min.,
 telmy Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-322422): 3,9 Ct/Min.

Um den unliebsamen Tariffallen bei den Telefontarifen möglichst zu entgehen, bieten wir
exklusiv in unserem kostenlosen Newsletter "http://www.telefontarifrechner.de/tele/addabo.htm"
moderierte Tariftabellen an. So sind in den Tariflisten, welche nur im Newsletter erscheinen,
die Anbieter gelistet, welche nicht durch häufige Tarifänderungen bei den
Call-by-Call- und Callthrough-Tarife auffallen und dadurch konstante Tarife anbieten.

Einen kostenlosen, aktuellen 24 Stunden Tarifvergleich für Fern- Handy- und
Auslandsgespräche können Sie dann wie immer über unserem Tarifvergleich für
Telefontarife "http://www.telefontarifrechner.de/tele/telefontarife.html" oder
bei unserem Call by Call
"http://www.telefontarifrechner.de/billiger-telefonieren" und beim Callthrough
"http://www.telefontarifrechner.de/callthrough" Tarifvergleich machen.



*****************************************************************
* Habecks Heizungs Desaster: Immer mehr Gas- und Ölheizungen wurden verbaut
  http://www.telefontarifrechner.de/news27051.html

-->20.02.24 Bekanntlich kann man durch Verbote auch eine Strategie entwickeln,
um genau das Gegenteil zu bewirken. Diese Strategie hatte der
Wirtschaftsminister Robert Habeck (54, Grüne) wohl unbewusst auf den
Heizungsbau durch sein Heizungsgesetz angewendet. Daher sind die neuen der
Absatzzahlen des Bundesverbands der Deutschen Heizungsindustrie (BDH) für
einen Grünen Minister eine Katastrophe. Statt weniger Gas- und Ölheizungen,
gab es einen Einbau-Boom im Jahr 2023.

--Habecks Heizungs Desaster: Immer mehr Gas- und Ölheizungen wurden verbaut--

Die Kosten für Gas und Öl sind gerade wieder am fallen. Daher schauen viele
Eigentümer wieder auf eine neue Öl- oder Gas-Heizung. Allerdings rät die
Verbraucherzentrale Hamburg vom Einbau neuer Gas- und Ölheizungen ab. Als
Grund werden die Preise und die Kosten bei den CO2 Emissionen genannt. Auch
ist es derzeit politisch gewollt, dass auf Öl und Gas verzichtet werden soll,
daher gibt es hohe Förderungen für alternatives Heizen.

So belegen die Zahlen des
"https://www.bdh-industrie.de/presse/pressemeldungen/artikel/heizungsindustrie-rekordabsatz-in-turbulentem-marktumfeld"
Bundesverbands der Deutschen Heizungsindustrie, dass immer mehr Deutsche ihre
Heizung modernisieren. Im letzten Jahr waren es 1,3 Mio. neue Heizungen. Laut
Statistik sind das doppelt so viele wie in den vergangenen Jahren. Dabei waren
laut der Statistik wieder mehr als 65 Prozent Gas- und Ölheizung daran
beteiligt.

Dabei wollte man mehr Wärmepumpen in den Häusern einbauen. Statt den erhofften
500 000 Stück wurden nur 356 000 Stück eingebaut. Dabei gab es immerhin einen
Anstieg an Wärmepumpen von 51 Prozent. Aber das Ziel wurde deutlich
verfehlt. Das Defizit beträgt hier 144.000 Wärmepumpen. Immerhin liegen
derzeit die Kosten bei 30.000 Euro oder mehr mit Förderung. Dabei sind aber
auch die Stromkosten für die Verbraucher nun in den letzten Monaten weiter
gestiegen.  Ab dem März 2024 gibt es eine weitere Verteuerung durch gestiegene
Netzentgelte. Die Preisspirale dreht sich auch hier weiter, weil die
Netzbetreiber weitere Milliarden für den Netzausbau fordern, um den Windstrom
vom Norden nach dem Süden zu liefern. Dieses verteuert den Betrieb der
Wärmepumpen bis auf weiteres.

Allerdings ist das Rekordergebnis 2023 von Vorzieh- und Sondereffekten
gekennzeichnet, so die Experten vom BDH. In der ersten Jahreshälfte
verzeichneten die Hersteller einen anhaltenden Nachfrageboom bei
Wärmepumpen. Ein Grund hierfür war unter anderem der russische Angriffskrieg
auf die Ukraine und die Sorge der Verbraucher vor einer möglichen
Gasmangellage noch aus dem Jahr 2022.

In der zweiten Jahreshälfte sorgte die Debatte um die Novelle des
Gebäudeenergiegesetzes (GEG) und die künftige Förderkulisse für eine
gesteigerte Nachfrage bei der Modernisierung von Öl- und Gasheizungen, während
sich der Absatz von Wärmepumpen rückläufig entwickelte, so die Analyse vom BDH weiter.


*****************************************************************
* ChatGPT Booster: Microsoft investiert 3,2 Milliarden Euro in Deutschland
  http://www.telefontarifrechner.de/news27050.html

-->16.02.24 So will nun Microsoft in einem neuen Standort in NRW 3,2
Milliarden Euro investieren, um sein ChatGPT noch schneller und besser zu
machen. Damit gewinnt Deutschland als KI Land langsam an Bedeutung. Dabei geht
es in den kommenden zwei Jahren um 3,2 Milliarden Euro, welche Microsoft für
seine Rechenzentrumskapazitäten und damit für Anwendungen im Bereich
Künstlicher Intelligenz (KI) und beim Cloud Computing massiv ausbauen will.

--ChatGPT Booster: Microsoft investiert 3,2 Milliarden Euro in Deutschland--

Diese einmalige Investionssumme von 3,2 Milliarden Euro kündigte
Microsoft-Präsident Brad Smith in Berlin bei einem Gespräch mit Bundeskanzler
Olaf Scholz an.

Dieses ist dann auch die größte Einzelinvestition in der 40-jährigen
Geschichte von Microsoft in Deutschland. Dabei geht es auch um ein
KI-Weiterbildungsprogramm, mit deren Hilfe zu 1,2 Millionen Menschen erreicht
werden sollen.

Dabei profitiert als Bundesland Nordrhein-Westfalen, wo Microsoft eine neue
Cloud-Region einrichten will. Der Konzern sucht damit die räumliche Nähe zu
Großkunden wie Bayer und RWE, um die Datenlaufzeiten zwischen den
Rechenzentren und den Anwendungen möglichst niedrig zu halten.

Aber auch in der Rhein/Main soll es wegen dem großen Internet-Knoten DE-CIX in
Frankfurt investionen geben. Die bereits bestehende Microsoft-Cloud-Region
Rhein/Main soll weiter ausgebaut werden.

"Wir wollen der deutschen Wirtschaft ermöglichen, von KI zu profitieren,
um auch weiterhin ihre globale Spitzenposition bei der Wettbewerbsfähigkeit
auszubauen", sagt Brad Smith, Vice Chair und President von Microsoft.

Und weiter: "Wir sehen eine steigende Nachfrage nach KI-Anwendungen in
wichtigen Wirtschaftszweigen wie Fertigung, Automobilbau,
Finanzdienstleistungen, Pharma, Life Sciences und Medizintechnik. Weil sich
diese Branchen durch den wirtschaftlichen Wandel grundlegend verändern, ist es
wichtig, Unternehmen in Deutschland mit weltweit führender Technologie auszustatten.".

NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst wertete die Investition von Microsoft als
"ein starkes Signal für Deutschland und ein großartiger Beitrag zum
Strukturwandel im Rheinischen Revier."

--ChatGPT Missbrauch: Hacker benutzen KI für Phishing--

Das Hacker immer mehr Phishing E-Mails verschicken, um an
Kundendaten zu kommen, ist schon länger bekannt.  Bemerkenswerterweise hat
dann wohl erstmals eine KI den eigenen Missbrauch bemerkt. Dieses mal geht es
um die KI ChatGPT von Open AI, wo Microsoft das Projekt mit Milliardensummen
unterstützt. So sollen offenbar Nordkorea und Iran ChatGPT nutzen, um
Phishing-Mails zu erstellen. Auch gibt es Missbrauchsvorwürfe gegen Russland und China.
Bislang waren oftmals Phishing-Texte an dem schlechten Deutsch und falscher
Rechtschreibung zu erkennen. Wer dann schon mal KI generierte Texte liest,
kann diese dann oft kaum von menschlichen Texten unterscheiden. Die
Informatiker beschreiben dieses dann als einfaches "lernen" der KI durch Eingaben.

So sollen dieses mal regierungsnahe Hacker aus China, Iran, Nordkorea und
Russland als Kunden die ChatGPT Technologie benutzt haben, um ihr Angriffe zu
verbessern. In Kooperation mit Microsoft seien die Accounts von fünf
Hacker-Gruppen aufgekündigt worden, teilte die ChatGPT-Entwicklerfirma OpenAI mit.

Durch den Einsatz der KI werden Texte in verschiedenen Sprachen
übersetzt. Auch kann man Verbesserungen an der Programmierung machen, wenn KI
den Programm-Code schreibt. So hätten auch iranische und nordkoreanische
Hacker über ChatGPT Texte für Phishing-Attacken von der KI schreiben lassen.

Bei solchen Angriffen werden die Opfer mit Hilfe täuschend echt aussehender
E-Mails verleitet, ihre Login-Informationen auf fingierten Websites der Hacker
einzutippen.

--Was ist Phishing--

So ist Phishing ist eine Methode, bei der Betrüger versuchen, über gefälschte
E-Mails, SMS oder Anrufe an die persönlichen Daten der Kunden und Nutzer zu kommen. Die Betrüger
versenden oft E-Mails, die scheinbar von legitimen Unternehmen stammen und
enthalten dann  Links zu gefälschten Webseiten, die echten sehr ähnlich sehen.

Die gängigsten Arten von Phishing sind:


-->Phishing per E-Mail: Betrüger versenden E-Mails, die scheinbar von
legitimen Unternehmen stammen. Diese E-Mails enthalten oft Links zu
gefälschten Webseiten, die echten sehr ähnlich sehen.

-->Phishing per SMS (Smishing): Bei dieser Art von Cyberangriff werden
Sie mithilfe irreführender SMS-Nachrichten dazu verleitet, wertvolle Informationen preiszugeben.


Es ist daher sehr wichtig, vorsichtig zu sein und niemals auf verdächtige
Links zu klicken oder persönliche Informationen preiszugeben. Wenn Empfänger
eine verdächtige E-Mail oder SMS erhalten, sollte man diese löschen und die
Absenderadresse sperren. Wenn Sie auf den Link in einer Phishing-E-Mail
geklickt haben oder persönliche Daten eingegeben haben, sollten Nutzer sofort Maßnahmen ergreifen, um die Konten zu schützen.

Daher sollen Nutzer immer vorsichtig sein, bevor man auf einen Link
klickt. Wenn der Text Schreibfehler enthält, sollten man vorsichtig sein.
Auch sollte man Nutzernamen und Passwort nur eingeben, wenn die Verbindung mit
der Webseite verschlüsselt ist. Das sehen Nutzer, wenn vor der Webadresse "https" steht.

Vorsicht gilt auch bei offiziellen E-Mails. Das gilt auch für E-Mails von
offiziellen Organisationen wie Banken, Steuerbehörden, Online-Shops,
Reisebüros, Fluglinien usw. Auch sollte man keine sensiblen Daten per E-Mail herausgeben.


*****************************************************************
* ChatGPT Missbrauch: Hacker benutzen KI für Phishing
  http://www.telefontarifrechner.de/news27046.html

-->15.02.24 Das Hacker immer mehr Phishing E-Mails verschicken, um an
Kundendaten zu kommen, ist schon länger bekannt.  Bemerkenswerterweise hat
dann wohl erstmals eine KI den eigenen Missbrauch bemerkt. Dieses mal geht es
um die KI ChatGPT von Open AI, wo Microsoft das Projekt mit Milliardensummen
unterstützt. So sollen offenbar Nordkorea und Iran ChatGPT nutzen, um
Phishing-Mails zu erstellen. Auch gibt es Missbrauchsvorwürfe gegen Russland und China.

--ChatGPT Missbrauch: Hacker benutzen KI für Phishing--

Bislang waren oftmals Phishing-Texte an dem schlechten Deutsch und falscher
Rechtschreibung zu erkennen. Wer dann schon mal KI generierte Texte liest,
kann diese dann oft kaum von menschlichen Texten unterscheiden. Die
Informatiker beschreiben dieses dann als einfaches "lernen" der KI durch Eingaben.



So sollen dieses mal regierungsnahe Hacker aus China, Iran, Nordkorea und
Russland als Kunden die ChatGPT Technologie benutzt haben, um ihr Angriffe zu
verbessern. In Kooperation mit Microsoft seien die Accounts von fünf
Hacker-Gruppen aufgekündigt worden, teilte die ChatGPT-Entwicklerfirma OpenAI mit.

Durch den Einsatz der KI werden Texte in verschiedenen Sprachen
übersetzt. Auch kann man Verbesserungen an der Programmierung machen, wenn KI
den Programm-Code schreibt. So hätten auch iranische und nordkoreanische
Hacker über ChatGPT Texte für Phishing-Attacken von der KI schreiben lassen.

Bei solchen Angriffen werden die Opfer mit Hilfe täuschend echt aussehender
E-Mails verleitet, ihre Login-Informationen auf fingierten Websites der Hacker
einzutippen.

--Was ist Phishing--

So ist Phishing ist eine Methode, bei der Betrüger versuchen, über gefälschte
E-Mails, SMS oder Anrufe an die persönlichen Daten der Kunden und Nutzer zu kommen. Die Betrüger
versenden oft E-Mails, die scheinbar von legitimen Unternehmen stammen und
enthalten dann  Links zu gefälschten Webseiten, die echten sehr ähnlich sehen.

Die gängigsten Arten von Phishing sind:


-->Phishing per E-Mail: Betrüger versenden E-Mails, die scheinbar von
legitimen Unternehmen stammen. Diese E-Mails enthalten oft Links zu
gefälschten Webseiten, die echten sehr ähnlich sehen.

-->Phishing per SMS (Smishing): Bei dieser Art von Cyberangriff werden
Sie mithilfe irreführender SMS-Nachrichten dazu verleitet, wertvolle Informationen preiszugeben.


Es ist daher sehr wichtig, vorsichtig zu sein und niemals auf verdächtige
Links zu klicken oder persönliche Informationen preiszugeben. Wenn Empfänger
eine verdächtige E-Mail oder SMS erhalten, sollte man diese löschen und die
Absenderadresse sperren. Wenn Sie auf den Link in einer Phishing-E-Mail
geklickt haben oder persönliche Daten eingegeben haben, sollten Nutzer sofort Maßnahmen ergreifen, um die Konten zu schützen.

Daher sollen Nutzer immer vorsichtig sein, bevor man auf einen Link
klickt. Wenn der Text Schreibfehler enthält, sollten man vorsichtig sein.
Auch sollte man Nutzernamen und Passwort nur eingeben, wenn die Verbindung mit
der Webseite verschlüsselt ist. Das sehen Nutzer, wenn vor der Webadresse "https" steht.

Vorsicht gilt auch bei offiziellen E-Mails. Das gilt auch für E-Mails von
offiziellen Organisationen wie Banken, Steuerbehörden, Online-Shops,
Reisebüros, Fluglinien usw. Auch sollte man keine sensiblen Daten per E-Mail herausgeben.



*****************************************************************
| -- Spar Deal O2 5G-Netz: 25 GB Allnet-Flat für mtl. 9,99 Euro
|
| 25 GB LTE Flatrate
| mtl. 9,99 Euro
| Handy- und SMS-Flatrate
| Bis zu 50 MBit/s
| mtl. Laufzeit
| Aktion nur für kurze Zeit
|
|----- Aktionstarif: Jetzt Buchen und Sparen!----------
|
| Weitere Infos erhalten Sie unter:
| https://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Simde
| 
------------------------------Anzeige---------------------------- 



----------------------Callthrough-Telefontipps-------------------------------

Callthrough Tarife ohne Anmeldung werden in der Regel durch die
kostenpflichtigen Einwahlnummern in der Form 01801-xx, 01803-xx und 01805-xx
zur Verfügung gestellt. Diese Tarifform können auch alle Kunden von den
Telekom-Mitkonkurrenten nutzen. Damit zahlt der Kunde direkt über seinen
Telefonanbieter und Telefonrechnung. Folgende Kosten fallen an: 01801-xx 3,9
Ct/Min., 01803-xx 9 Ct/Min. und 01805-xx 14 Ct/Min.  Somit kann der Nutzer bei
der Callthrough Handytarife Übersicht für das nationale Handynetz ab sofort
für 3,9 Ct/Min. anrufen. In der Regel zahlen Kunden bei der Telekom-Konkurrenz
ab 20 Ct/Min. für die Handy-Telefonate. Damit sparen unsere Leser nun mehr als
15 Cent mehr pro Gesprächsminute.

Zur Nutzung der Callthrough Nummer:
Anbietervorwahl plus Rufnummer mit Ortsvorwahl des Teilnehmers wählen. Am Ende der Rufnummer das
#-Symbol oder bei Smart79 das *-Symbol setzen. (Stand 28.02.2024)
--------------------------------------------------------------------

Günstige Orts- und Ferngesprächstarife gültig an allen Tagen in der Woche::

-Ganztags Inlandstarife: 0-24 Uhr Orts- und Ferngespräche:
 01067 Callthrough, Tarifansage (Netzvorwahl :01801-000252): 3,9 Ct/Min.,
 oder =>010017 Callthrough, Tarifansage (Netzvorwahl :01801-001676): 3,9 Ct/Min.,
 oder =>3 U Callthrough, Tarifansage (Netzvorwahl :01801-011078): 3,9 Ct/Min.,

Günstige Handytarife gültig an allen Tagen in der Woche:

-Festnetz ins Handynetz an allen Tagen in der Woche: 0-24 Uhr:
 Onetel Callthrough, Tarifansage (Netzvorwahl :01801-110086): 3,9 Ct/Min.,
 01067 Callthrough, Tarifansage (Netzvorwahl :01801-000252): 3,9 Ct/Min.,
 3 U Callthrough, Tarifansage (Netzvorwahl :01801-011078): 3,9 Ct/Min.

-------------------------------Call-by-Call-Telefontipps----------------------------

Unsere Tipps zum Telefonieren via Call-by-Call ohne Anmeldung mit Taktzeit
<=60 Sekunden, Gespräche ins Handynetz Taktzeit <=60 Sekunden (Stand 28.02.2024)

Beachten Sie bitte, daß einige Call-by-Call Anbieter durchaus sehr häufige
Tarifänderungen durchführen. Wir bemühen uns daher, nur Anbieter im Newsletter
zu listen, die nicht durch häufige Tarifänderungen auffallen. Alle
Call-by-Call Anbieter sind aber im Online System unter www.telefontarifrechner.de gelistet.

Jeweils die TOP  Anbieter im offenen Call-by-Call:

Bitte beachten Sie, dass Call-by-Call im Ortsbereich nicht bundesweit möglich
ist. Daher beachten Sie bitte die jeweiligen Tarifansagen der Anbieter,
oder vergewissern sie sich auf den Anbieterseiten im Internet über den
jeweiligen Ortstarif in Ihrem Ort. 

Zur Nutzung der Ortsgespräche:
Anbietervorwahl plus Rufnummer des Teilnehmers ohne Ortsvorwahl wählen.
Bei 0900er Einwahlnummern muss die jeweilige Ortsvorwahl mitgewählt werden.
------------------------------------------------------------

Günstige Ortstarife für Werktags 0-24 Uhr:
"http://www.telefontarifrechner.de/tele/tarif_ort_werktags.html"

-Tagsüber (7-9 Uhr) Ortsgespräche:
 tellmio, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01038): 1.49 Ct/Min.,
 oder =>01097 Telecom, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01097): 1.52 Ct/Min.,
 oder =>Sparcall, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01028): 1.79 Ct/Min.
 oder =>Star79, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01079): 1.84 Ct/Min.,
 oder =>01058 Telecom, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01058): 1.95 Ct/Min.

-Tagsüber (9-18 Uhr) Ortsgespräche:
 tellmio, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01038): 1.49 Ct/Min.,
 oder =>01097 Telecom, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01097): 1.52-1.62 Ct/Min.,
 oder =>Sparcall, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01028): 1.79 Ct/Min.,
 oder =>Star79, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01079): 1.84 Ct/Min.,
 oder =>01058 Telecom, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01058): 1.95 Ct/Min.

-Tagsüber (18-19 Uhr) Ortsgespräche:
 tellmio, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01038): 1.49 Ct/Min.,
 oder =>01097 Telecom, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01097): 1.52 Ct/Min.,
 oder =>Sparcall, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01028): 1.79 Ct/Min.,
 oder =>Star79, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01079): 1.84 Ct/Min.,
 oder =>01058 Telecom, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01058): 1.95 Ct/Min.

-Abends (19-24 Uhr) Ortsgespräche:
 Tele2, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01013): 0.94 Ct/Min.,
 oder =>tellmio, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01038): 1.49 Ct/Min.,
 oder =>Star79, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01079): 1.49 Ct/Min.,
 oder =>01097 Telecom, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01097): 1.89 Ct/Min.,
 oder =>01058 Telecom, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01058): 1.95 Ct/Min.

-Abends (0-7 Uhr) Ortsgespräche:
 Sparcall, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01028): 0.10 Ct/Min.,
 oder =>Tele2, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01013): 0.94 Ct/Min.,
 oder =>tellmio, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01038): 1.49 Ct/Min.,
 oder =>Star79, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01079): 1.49 Ct/Min.,
 oder =>01097 Telecom, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01097): 1.52 Ct/Min.

****************************************************************

Günstige Ortstarife für Wochenende/Feiertags 0-24 Uhr:
"http://www.telefontarifrechner.de/tele/tarif_ort_wochenend.html"

-Wochenende 9-19 Uhr Ortsgespräche:
 tellmio, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01038): 1.38 Ct/Min.,
 oder =>Star79, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01079): 1.49 Ct/Min.,
 oder =>01097 Telecom, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01097): 1.89 Ct/Min.,
 oder =>01058 Telecom, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01058): 1.95 Ct/Min.,
 oder =>BT Germany, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01090): 2.00 Ct/Min.

-Wochenende 19-07 Uhr Ortsgespräche:
 Tele2, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01013): 0.94 Ct/Min.
 oder =>tellmio, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01038): 1.38 Ct/Min.,
 oder =>Star79, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01079): 1.49 Ct/Min.,
 oder =>01097 Telecom, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01097): 1.89 Ct/Min.,
 oder =>01058 Telecom, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01058): 1.95 Ct/Min.

-Wochenende 7-9 Uhr Ortsgespräche:
 tellmio, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01038): 1.38 Ct/Min.,
 oder =>Star79, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01079): 1.49 Ct/Min.,
 oder =>01097 Telecom, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01097): 1.89 Ct/Min.,
 oder =>01058 Telecom, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01058): 1.95 Ct/Min.,
 oder =>BT-Germany, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01090): 2.00 Ct/Min.

----------------------------------------------------------------


*****************************************************************
| -- Spar Deal O2 5G-Netz: 25 GB Allnet-Flat für mtl. 9,99 Euro
|
| 25 GB LTE Flatrate
| mtl. 9,99 Euro
| Handy- und SMS-Flatrate
| Bis zu 50 MBit/s
| mtl. Laufzeit
| Aktion nur für kurze Zeit
|
|----- Aktionstarif: Jetzt Buchen und Sparen!----------
|
| Weitere Infos erhalten Sie unter:
| https://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Simde
| 
------------------------------Anzeige---------------------------- 


*****************************************************************

Günstige Ferntarife für Werktags 0-24 Uhr:
"http://www.telefontarifrechner.de/tele/tarif_fern_werktags.html"

-Morgens (7-9 Uhr) Fern:
 Protel, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01057): 0.59 Ct/Min.
 oder =>3 U, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01078): 0.69 Ct/Min.,
 oder =>01011 Telecom, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01011): 0.49 bis 1,48 Ct/Min.
 oder =>010088 Ventelo, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 010088): 0.71 Ct/Min.,
 oder =>010090 Ventelo, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 010090): 0.96 Ct/Min.
 
-Tagsüber (9-18 Uhr) Fern:
 Protel, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01057): 0.59 Ct/Min.,
 oder =>010088 Ventelo, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 010088): 0.71 Ct/Min.,
 oder =>010090 Ventelo, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 010090): 0.96 Ct/Min.,
 oder =>3 U, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01078): 1.12 Ct/Min.,
 oder =>01011 Telecom, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01011): 0.49 bis 1,48 Ct/Min.
 
-Abends (18-19 Uhr) Fern:
 01011 Telecom, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01011): 0.49 Ct/Min.,
 oder =>Protel, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01057): 0.59 Ct/Min.,
 oder =>3 U, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01078): 0.69 Ct/Min.,
 oder =>010088 Ventelo, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 010088): 0.71 Ct/Min.,
 oder =>010090 Ventelo, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 010090): 0.96 Ct/Min.

-Abends(19-7 Uhr) Fern:
 Protel, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01057): 0.59 Ct/Min.,
 oder =>3U, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01078): 0.69 Ct/Min.,
 oder =>Tele2, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 010130): 0.94 Ct/Min.,
 oder =>010090 Ventelo, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 010090): 0.96 Ct/Min.,
 oder =>Star79, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01079): 1.68 Ct/Min.

-------------------------------------------------------------------------------------------

Die besten Telefontarife für Wochenende/Feiertags 0-24 Uhr:
"http://www.telefontarifrechner.de/tele/tarif_fern_wochenend.html"

-Wochenende und Feiertags, 9-18 Uhr, Fern:
 Protel, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01057): 0.59 Ct/Min.,
 oder =>010088 Ventelo, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 010088): 0.71 Ct/Min.,
 oder =>010090 Ventelo, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 010090): 0.96 Ct/Min.,
 oder =>3U, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01078): 1.12 Ct/Min.,
 oder =>01011 Telecom, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01011): 1.54 Ct/Min.

-Wochenende und Feiertags, 18-19 Uhr, Fern:
 Protel, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01057): 0.59 Ct/Min.,
 oder =>3U Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01078): 0.69 Ct/Min.,
 oder =>010090 Ventelo, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 010090): 0.96 Ct/Min.,
 oder =>01011 Telecom, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01011): 1.54 Ct/Min.,
 oder =>01012 Telecom, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01012): 1.55 Ct/Min.

-Wochenende und Feiertags, 19-7 Uhr, Fern:
 Protel, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01057): 0.59 Ct/Min.,
 oder =>3U, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01078): 0.69 Ct/Min.,
 oder =>Tele2, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 010130): 0.94 Ct/Min.,
 oder =>010090 Ventelo, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 010090): 0.96 Ct/Min.,
 oder =>01012 Telecom, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01012): 1.55 Ct/Min.

-Wochenende und Feiertags, 7-9 Uhr, Fern:
 Protel, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01057): 0.59 Ct/Min.,
 oder =>3U, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01078): 0.69 Ct/Min.,
 oder =>010088 Ventelo, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 010088): 0.71 Ct/Min.,
 oder =>010090 Ventelo, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 010090): 0.96 Ct/Min.,
 oder =>01011 Telecom, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01011): 1.54 Ct/Min.

--------------------------------------------------------------------------------------------


*****************************************************************
| -- Spar Deal O2 5G-Netz: 25 GB Allnet-Flat für mtl. 9,99 Euro
|
| 25 GB LTE Flatrate
| mtl. 9,99 Euro
| Handy- und SMS-Flatrate
| Bis zu 50 MBit/s
| mtl. Laufzeit
| Aktion nur für kurze Zeit
|
|----- Aktionstarif: Jetzt Buchen und Sparen!----------
|
| Weitere Infos erhalten Sie unter:
| https://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Simde
| 
------------------------------Anzeige---------------------------- 


*****************************************************************

Handy-Tarife für Werktags 0-24  Uhr:
Taktzeit <= 60 Sekunden, Tarif gilt für alle Inlandsnetze
"http://www.telefontarifrechner.de/tele/tarif_handy_werktags.html"

-Festnetz ins Handynetz werktags 8.00-18.00 Uhr:
 Ventelo 010090, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 010090): 1.29 Ct/Min.,
 oder =>010012 Telecom, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 010012): 1.29 Ct/Min.,
 oder =>3 U, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01078): 1.69 Ct/Min.,
 oder =>01052 Telecom, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01052): 1.75 Ct/Min.
 oder =>010011 GmbH, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 010011): 2.49 Ct/Min.,

-Festnetz ins Handynetz werktags 18.00-8.00 Uhr:
 Ventelo 010090, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 010090): 1.29 Ct/Min.,
 oder =>Discount Telecom, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01017): 1.49 Ct/Min.,
 oder =>3 U, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01078): 1.69 Ct/Min.
 oder =>01052 Telecom, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01052): 1.75 Ct/Min.,
 oder =>010011 GmbH, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 010011): 2.49 Ct/Min.

Handy-Tarife für Wochenende 0-24 Uhr:
Taktzeit <= 60 Sekunden, Tarif gilt für alle Inlandsnetze
"http://www.telefontarifrechner.de/tele/tarif_handy_wochenend.html"

-Festnetz ins Handynetz Wochenende 8.00-18.00 Uhr:
 Ventelo 010090, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 010090): 1.29 Ct/Min.,
 oder =>010012 Telecom, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 010012): 1.29 Ct/Min.,
 oder =>3 U, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01078): 1.69 Ct/Min.,
 oder =>01052 Telecom, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01052): 1.75 Ct/Min.
 oder =>010011 GmbH, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 010011): 2.49 Ct/Min.,

-Festnetz ins Handynetz Wochenende 18.00-8.00 Uhr:
 Ventelo 010090, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 010090): 1.29 Ct/Min.,
 oder =>Discount Telecom, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01017): 1.49 Ct/Min.,
 oder =>3 U, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01078): 1.72 Ct/Min.,
 oder =>01052 Telecom, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01052): 1.75 Ct/Min.,
 oder =>010011 GmbH, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 010011): 2.49 Ct/Min.


---------------------Alle Angaben ohne Gewähr-------------------------








 

Zum Tarifrechner
© Copyright 1998-2024 by DATA INFORM-Datenmanagementsysteme der Informatik GmbH  Impressum 
Damit wir unsere Webseiten für Sie optimieren und personalisieren können würden wir gerne Cookies verwenden. Zudem werden Cookies gebraucht, um Funktionen von Soziale Media Plattformen anbieten zu können, Zugriffe auf unsere Webseiten zu analysieren und Informationen zur Verwendung unserer Webseiten an unsere Partner in den Bereichen der sozialen Medien, Anzeigen und Analysen weiterzugeben. Sind Sie widerruflich mit der Nutzung von Cookies auf unseren Webseiten einverstanden?(mehr dazu)
Cookie-Entscheidung widerrufen