Telefontarifrechner.de

 

   Telefontarifrechner.de-Newsletter vom 20.06.2018

*****************************Inhalt******************************
* Telekom Super-Vectoring: Das sind die 250 Mbit Preise für die Konkurrenz
* Freenetmobile Tarife: 2 GB Smartphone Tarif im Vodafone Netz für mtl. 7,99 Euro
* AVM präsentiert FRITZ!OS 7, Neues bei Mesh und Vectoring mit 300 MBit/s
* Umfrage: Netflix, Maxdome und Co. gewinnen an Kunden
* Huawei P20 Tarife: Huawei P20 Lite für 1 Euro mit 3 GB All-In-Flat für mtl. 17,99 Euro
* Smartmobil Tarife mit LTE-Speed: 3 GB All-In-Flat für 8,99 Euro bei 50 Mbit
* Preistipp: 1 GB Smartphonetarif mit Freimin. und -SMS im Telefonica Netz für mtl. 3,99 Euro
* Bundesnetzagentur: Rufnummern aus irreführender Pop-up-Fehlermeldungen werden abgeschaltet
* Preistipp: 24 Euro Amazon Gutschein mit 400 MB Handytarif im Telekom-Netz für mtl. 2,99 Euro
* Galaxy S9 Tarife: Handy mit Smartmobils 1 GB All-In-Flat für mtl. 25,99 Euro/Eff. 4,32 Euro
* Telefonieren Wochenstart: Inlandstarife für 0,49 Ct/Min., Handytarife ab 1,60 Ct/Min., Callthrough für 3,9 Ct/Min.
* VDSL/DSL Tarife: Die besten DSL-Tarife im Juni unter 10 Euro und bis 280 Euro sparen
* Bundesnetzagentur: Vodafone Pässe müssen geändert werden
* Preiskracher: Galaxy S9 Plus mit 2 GB Allnet-Flat für mtl. 26,99 Euro/Eff. -0,13 Euro
* 1&1 Smartphone Tarife WM-Special --Sieg der deutschen Nationalmannschaft spart 9,99 Euro 
* Preistipps 5 GB Smartphone Tarife: Die Besten 5 GB Allnet Flatrates im Juni ab 12,99 Euro
* Preishammer: Vodafone Red M mit 4 GB All-In-Flat mit GigaDepot bei 500 Mbit für mtl. 22 Euro
* Die besten Tipps für den Webhosting Anbieter zum Sommer
* Telekom 55 Prozent Rabatt Aktion: 4 GB Magenta Tarife für mtl. 24,95 Euro bei 300 Mbit/s
* Vodafone 5G Netze: Düsseldorf und Frankfurt werden erste Gigabit-Städte
* congstar Homespot Tarife im Telekom Netz --100 GB Datenflat für 40 Euro/Mon.
* Tarifschock im Norden Europas: 12.000 Euro Handyrechnung bei Kreuzfahrtschiffreise
* Preiskracher: 2 GB Smartphone-Tarif im Vodafone Netz mit Freimin. für 4,99 Euro und 333 Euro sparen
* Vodafone Smart Home: Vodafone und Samsung starten neue Smart Home-Dienste
* Unsere Telefontipps rund um die Uhr
**********************************************************

Telefontarife und Telefonanbieter im Vergleich:
"https://www.telefontarifrechner.de"

Tarifrechner Netzwerk Übersicht (Telefon, Strom, Heizöl, Versicherung,
Shopping, Reisen, Handys, Internet, Preisvergleich etc):
https://www.tarifrechner.de

News als RSS Feeds lesen! Weitere Infos unter:
https://www.telefontarifrechner.de/tele/rssfeed.htm

Newsletter abmelden, anmelden und ummelden:
https://www.telefontarifrechner.de/tele/manageabo.htm

Datenschutzhinweise:
https://www.telefontarifrechner.de/tele/datenschutzhinweise.htm


-----------------------------News--------------------------------


*****************************************************************
* Telekom Super-Vectoring: Das sind die 250 Mbit Preise für die Konkurrenz
  http://www.telefontarifrechner.de/news20281.html

-->20.06.18 Die Spatzen haben es schon längst vom Dach gepfiffen, dass die
Telekom in der zweiten Jahreshälfte Super-Vectoring mit bis zu 250 Mbit/s
anbieten wird. Der Vermarktungsstart hat bei der Telekom begonnen und der
Verkaufsstart ist wohl der 1.August. Erfreulich ist die Fallback-Option mit
175 Mbit/s für Kunden, welche den maximalen Speed nicht bekommen können. Auch
diese liegt deutlich über den derzeitigen 100 Mbit/s. Nun sind die ersten
Preise für die Telekom Konkurrenz bekannt geworden. Denn nicht nur die
Telekom, sondern auch die Wettbewerber können künftig Super-Vectoring mit bis zu 250 Mbit/s anbieten.

--MagentaZuhause XL mit 250 MBit/s ab dem Juni--

Der neue MagentaZuhause XL Tarif wird nun in diesem Monat schon
vermarktet. Diesen Speed hatte die Telekom auch immer wieder in Ihren
Mitteilungen offeriert. Bisher war nur der Zeitpunkt offen. So haben wir schon
vorab über die Tarife und Preise berichtet. Die Telekom Kunden bezahlen für
den neuen VDSL 250 Tarif in den ersten sechs Monaten 19,95 Euro pro Monat,
danach werden monatlich 54,95 Euro berechnet.

Ferner hat die Telekom bei der Bundesnetzagentur bereits die
Vorleistungspreise für die neuen Bandbreiten beantragt.  So werden die
beantragten Entgelte den Wettbewerbern berechnet, wenn dieses die 250 Mbit/s
über angemietete Telekom-Leitungen nutzen wollen.

So liegen das Überlassungsentgelt für VDSL 175 und VDSL 250 mit dem
Super-Vectoring beim VDSL 175 Anschluss bei 24,64 Euro netto bzw. 29,32 Euro
brutto.  Beim VDSL 250 Anschluss zahlen die Mitbewerber 27,74 Euro netto
bzw. 33,01 Euro brutto.

Ferner können die Mitbewerber auch ein sogenanntes Kontingentmodell nutzen,
damit sinken die Preise um rund 5 Euro. Dieses wird wohl in der Regel dann von
den grossen Anbietern wie Vodafone und 1und1 genutzt werden. Sicherlich werden
dann die Tarife deutlich und den Telekom Tarifen von rund 55 Euro liegen.

Diese Überlassungsentgelte sind aber noch nicht von der 
Bundesnetzagentur genehmigt. Es kann also sein, dass es hier noch Luft nach
unten gibt. Auf jeden Fall geht es dann mit der Kupfer-Power auf rund 250
Mbit/s. Diese Verhandlungen findet voraussichtlich am 6.Juli statt.

--Glasfaserkonkurenz redet den Tod von Kuperkabel herbei--

Diese Geschwindigkeit kann natürlich nicht mit der Glasfaser mithalten, aber
reicht sicherlich für die nächsten Jahre mehr als aus, zumal nicht absehbar
ist, welche Internet-Anwendung Gigabit Power braucht. Der Preiskampf auf den
Kupferkabel Anschlüssen beschert den Verbrauchern immerhin deutlich billiger
Tarife und mehr Upload-Speed, als beim Glasfaseranschluss.

Auch wenn die Glasfaserkonkurrenz den Kunden das Märchen von der Abschaltung
von Kupferleitungen erzählt, wie letztens von einem Pepcom Verkäufer im
Zweckverband Plön uns gegenüber geschehen. Dieses kann man schon als
Betrugsäusserungen der Glasfaserkonkurrenz betrachten, zumal gegen Mitglieder
aus dem Zweckverband Plön im Amt Selent und der Gemeinde Lammershagen seit dem
April die Kripo Lüdjenburg ermittelt.

Fraglich wird noch der Upload Speed sein. Hier ist bislang nur 40 Mbit/s beim
100 Mbit Anschluss möglich. Ob es beim Super-Vectoring dann eine Steigerung
gibt, wird sicherlich spannend.

--Telekom Tarife im Juni in der Übersicht--

Die höchste Bandbreite gibt es bei der neuen Telekom Aktion
"http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Telekom-MagentaZuhause" mit bis zu
100 Mbit/s und Uploads mit bis zu 40 Mbit/s beim Tarif MagentaZuhause L für
monatliche 19,95 Euro in den ersten 6 Monaten, danach sind es 44,95 Euro. Hier
beträgt der Sparvorteil für unsere Leser 150 Euro.

Ferner bekommen unsere Leser ein Startguthaben bei einem Online-Abschluss von
110 Euro bei dem 100 Mbit Breitbandtarif.

Telekom Magenta Zuhause L:

-->100 MBit/s Internet Flat im Download und bis zu 40 MBit/s im Upload
-->Telefonie Flat Flat in HD Voice Qualität ins deutsche Festnetz
-->19,95 Euro. MagentaZuhause M kostet in den ersten 6 Monaten 19,95 Euro/Monat, danach 44,95 Euro/Monat. 
-->110 Euro Online Startguthaben

Durch das neue Telekom Angebot "http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Telekom-MagentaZuhause"
kann der Kunden nach dem 13. Monat noch wechseln und muss sich entscheiden,
welcher Tarif künftig genutzt und voll bezahlt wird. Wer seinen Tarif
wechselt, muss sich erneut auf eine Vertragslaufzeit von 24 Monaten
festlegen. So kann man dann zum Beispiel aus dem VDSL 100 Tarif in den VDSL 50 Tarif wechseln.

--Telekom MagentaZuhause in 3 Varianten--

Die Festnetzprodukte der Telekom sind in den den Varianten MagentaZuhause S, M
und L "http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Telekom-MagentaZuhause"
verfügbar und lassen sich durch Zusatzoptionen an die individuellen
Kundenwünsche beim Telefonanschluss anpassen. Bei den Breitbandtarifen ist
immer eine Doppel-Flatrate zum Telefonieren und Surfen im Internet
vorhanden. Dabei geht die maximale Datenrate bei bis zu 100 Mbit/s. Dieses ist
dann mittels VDSL Vectoring erstmalig im Telekomnetz beim Telefonanschluss
möglich.

--Telekom Magenta Zuhause S ab 19,99 Euro statt 29,99 Euro--

Den billigsten Telekom Tarif gibt es mit Magenta Zuhause S
"http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Telekom-MagentaZuhause".  Durch
den 90 Euro Preisvorteil bekommen die Telekom Kunden den DSL/VDSL Anschluss in
den ersten 6 Monaten für 19,99 Euro statt 34,99 Euro. Ab dem 7.Monat werden
dann wieder die regulären Gebühren von 34,95 Euro verlangt. Hier bekommen
unsere Leser zusätzlich ein Online Startguthaben von 45 Euro. Bei dem Tarif
bekommen unsere Leser eine Telefon-Flatrate für Gespräche in das dt.Festnetz
und eine DSL Flatrate mit bis zu 16 Mbit/s und 2,4 Mbit beim Upload.

Telekom Magenta Zuhause S:

-->16 MBit/s Internet Flat im Download und bis zu 2,4 MBit/s im Upload
-->Telefonie Flat Flat in HD Voice Qualität ins deutsche Festnetz
-->19,95 Euro. MagentaZuhause S kostet in den ersten 6 Monaten 19,95 Euro/Monat, danach 34,95 Euro/Monat. 
-->45 Euro Online Startguthaben

--MagentaZuhause M mit 50 Mbit ab 19,95 Euro--

Wer bis zu 50 Mbit/s nutzen und Daten schneller herunterladen und versenden
möchte (bis zu 10 Mbit/s im Upload), wählt mit MagentaZuhause M
"http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Telekom-MagentaZuhause" für 19,95
Euro monatlich in den ersten 6 Monaten den passenden Tarif. Ab dem 7.Monat
werden 39,95 Euro verlangt. Hier bekommen unsere Leser ein Startguthaben von
100 Euro und sparen insgesamt 220 Euro.

Telekom Magenta Zuhause M:

-->40 MBit/s Internet Flat im Download und bis zu 10 MBit/s im Upload
-->Telefonie Flat Flat in HD Voice Qualität ins deutsche Festnetz
-->19,95 Euro. MagentaZuhause M kostet in den ersten 6 Monaten 19,95 Euro/Monat, danach 39,95 Euro/Monat.
-->100 Euro Online Startguthaben

--Entertain TV mit 120 Euro Startguthaben zusätzlich--

So gibt es auch im Monat Mai das Entertain-Paket zu den DSL Tarifen
"http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Telekom-Entertain" auf Wunsch mit
einem zusätzlichem Startguthaben von 120 Euro dazu. Dabei zahlt man für das
Entertain Paket monatliche 5 Euro plus 4,94 Euro/Mon. an Miete für den
Media-Receiver. Rein rechnerisch bekommt man mit der neuen Tarifaktion das
Entertain TV mit Receiver ein Jahr lang kostenlos.

Dabei bekommt man rund 100 Sender, davon 20 HD Sender. Darüber hinaus haben
die Kunden Zugriff auf TV-Mediatheken sowie auf über 50.000 On-Demand-Inhalte
wie Spielfilme oder Serien-Highlights. Außerdem lässt sich das Fernsehprogramm
selbst gestalten.  Laufende TV-Sendungen können per Aufnahmefunktion
gespeichert werden und zeitversetzt abgespielt werden.

Telekom Entertain:

-->120 Euro Startguthaben
-->EntertainTV
-->20 Sender in HD von rund 100 Sendern
-->50.000 Inhalte auf Abruf davon 15.000 in HD
-->EntertainTV Serien: Exklusive Top-Serien und viele beliebte Serien-Highlights auf Abruf
-->Intelligente Suche: Inhalte einfach und schnell finden
-->7 Tage Replay: Ausgewählte Sendungen bis zu eine Woche später schauen
-->Zeitversetztes Fernsehen: laufendes Programm anhalten und später weiter schauen
-->4,95 Euro plus 4,95 Euro Media Receiver

--Fernsehangebot mit StartTV für 2 Euro pro Monat--

Das neue Fernsehangebot mit 
StartTV "http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Telekom-MagentaZuhause"
und ermöglicht den einfachen und günstigen Einstieg ins digitale Fernsehen. Ab
2 Euro im Monat bietet StartTV rund 100 Sender, 20 Sender sind davon in
HD-Qualität. Ferner gibt es eine übersichtliche Programmübersicht (EPG) und
eine intelligente Suchfunktion. Auch hier sind die ersten 12 Monate kostenlos.

Zudem können weitere HD-Sender und EntertainTV
"http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Telekom-MagentaZuhause" mobil für
unterwegs hinzugebucht werden. Für StartTV benötigen die Kunden einen
Internetanschluss mit bis zu 16 MBit/s und den neuen Media Receiver
Entry. Dieser ist monatlich für 2,95 Euro oder einmalig für 79,99 Euro
erhältlich.

Zudem bietet die Telekom mit MagentaEINS eine neue Produktkategorie, die
Festnetz- und Mobilfunkangebote vereint.  Weitere Infos zu den derzeitigen
Angeboten erhalten unsere Leser bei der Telekom
"http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Telekom-MagentaZuhause" und in
unsere Telekom DSL Tarife "http://www.internettarifrechner.de/flatrate/telekom/" Übersicht.

Weitere Infos zu den derzeitigen Angeboten erhalten Sie bei der Telekom Aktion
"http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Telekom-MagentaZuhause" und bei
unserer Telekom Festnetzanschluss "http://www.internettarifrechner.de/flatrate/telekom/" Übersicht.

Einen DSL Flatrate Tarife "http://www.internettarifrechner.de/flatrate/"
Vergleich auch mit Internet-Telephonie und Vollanschluss Paketen können Sie
wie immer bei unserem Online-Angebot, der Telefonanschluss Übersicht
"http://www.telefontarifrechner.de/flatrate/vollanschluss.html", durchführen.
Ferner werden aktuelle Aktionen für weiteres Sparpotential aufgelistet. Ein
zusätzlicher DSL Tarifrechner "http://www.internettarifrechner.de/flatrate/doppel-flatrate.html"
erleichtert das Finden des besten Angebotes.  Eine VDSL/Kabel-Übersicht
"http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/vdsl-uebersicht" listet schnelle
VDSL/Kabel Angebote mit bis 400 Mbit/s auf.


*****************************************************************
* Freenetmobile Tarife: 2 GB Smartphone Tarif im Vodafone Netz für mtl. 7,99 Euro
  http://www.telefontarifrechner.de/news20280.html

-->20.06.18 Weiterhin bekommen unsere Leser die Freenetmobile Tarife mit mehr
Datenvolumen und Speed bei den verbilligten Smartphone Tarife im Vodafone
Netz. Dabei kostet der 2 GB Smartphone Tarif FreeSmart nur monatliche 7,99
Euro statt 14,99 Euro und bietet nun 2 GB an Datenvolumen statt nur 1,5 GB an.
Die Freenetmobile Tarife gibt es dann mit einer Ersparnis von 168 Euro an der
monatlichen Grundgebühr. Weiterhin bekommen unsere Leser einen 25 Euro
Rufnummernbonus bei der Mitnahme der alten Rufnummer. Alternativ gibt es die
Freenetmobile Tarife auch mit einer monatlichen Laufzeit.

--2 GB Freenetmobile Tarife für monatliche 7,99 Euro--

Wer eine grosse Datenflatrate braucht, kann nun bei dem Smartphone Tarif
Freesmart 2000 "http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Freenetmobile-FreeSmart" im
schnellen D-Netz von Vodafone zugreifen. Hier gibt es die 2 GB Daten-Flatrate
mit 42,2 Mbit/s. Ferner bekommen unsere Leser die Freenetmobile Tarife mit 100
Freiminuten für Gespräche in die dt.Netze. Die SMS kostet 9 Cent. Im Rahmen
der Tarifaktion zahlen unsere Leser im Monat nur 7,99 Euro statt 14,99 Euro an
Grundgebühren und sparen so 168 Euro. Die Anschlussgebühr beträgt 9,99
Euro. Bei einer Rufnummernmitnahme gibt es weitere 25 Euro Bonus. In der Summe
bekommen unsere Leser hier einen Preisvorteil von 193 Euro.

Den schnellen Freenetmobil Freesmart 2000 Tarif gibt es auch mit einer monatlichen
Laufzeit statt einem 24 Monatsvertrag. Dafür fallen dann 2 Euro im Monat an
Mehrkosten an und der Anschlusspreis beträgt 19,99 Euro.

--Freenetmobile Tarife FreeSmart 400 für 3,99 Euro statt 5,99 Euro--

Den kleinsten FreeSmart Tarif FreeSmart 400
"http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Freenetmobile-FreeSmart" gibt es
weiterhin für monatliche 3,99 Euro statt 5,99 Euro. Auch hier bekommen unsere
Leser 100 Freiminuten für Gespräche in die deutschen Netze, die SMS kostet 9
Cent und es gibt eine 400 MB Datenflatrate bei 21 Mbit/s. Nach dem Verbrauch
der Freiminuten werden 9 Cent pro Gesprächsminute verlangt. Das Starterpaket
kostet 9,99 Euro.

Der Smartphone Tarif FreeSmart 400
"http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Freenetmobile-FreeSmart" kann auch
mit einer monatlichen Laufzeit bei dann 5,99 Euro im Monat gebucht werden.

Bei beiden FreeSmart Tarifvarianten
"http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/freeSmart" bekommen unsere Leser
ferner eine 25 Euro Gutschrift bei einer Rufnummernmitnahme. Beide Smartphone
Tarife werden im Vodafone Netz realisiert.

--Freenetmobile Tarife mit 1 GB Daten-Flat und Freiminuten für 5,99 Euro--

Wer weiter sparen will, kann bei dem Smartphone Tarif Freesmart 1000
"http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Freenetmobile-FreeSmart" im
schnellen D-Netz von Vodafone zugreifen. Hier gibt es die Freenetmobile Tarife
mit einer 1 GB Daten-Flatrate bei 21,6 Mbit/s. Ferner bekommen unsere Leser
ebenfalls 100 Freiminuten für Gespräche in die dt.Netze, die SMS wir mit 9
Cent berechnet.  Im Rahmen der Tarifaktion zahlen unsere Leser im Monat nur
5,99 Euro statt 9,99 Euro an Grundgebühren. Die Anschlussgebühr beträgt
ermäßigte 9,99 Euro. Bei einer Rufnummernmitnahme gibt es weitere 25 Euro
Bonus. In der Summe bekommen unsere Leser hier einen Preisvorteil von 121 Euro.

Die Freenetmobil Tarife gibt es auch mit einer monatlichen Laufzeit statt
einem 24 Monatsvertrag. Dafür fallen dann 2 Euro im Monat an Mehrkosten an.

Bei Mitnahme der alten Rufnummer wird Neukunden ein Bonus in Höhe von 25 Euro
gewährt. Um den Bonus zu erhalten, muss innerhalb von 30 Tagen nach
Freischaltung der SIM-Karte eine SMS an die 72961 mit dem Text "klarmobil"
versendet werden.

Weitere Infos zu den derzeitigen Angeboten erhalten Sie bei Freenetmobile
"http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Freenetmobile-FreeSmart" und in
unsere Freenetmobile Tarife
"https://www.telefontarifrechner.de/smartphonetarife/Smartphone-Tarife-mit-0Min-0SMS-GB-Mbit-Anbieter99-Netz32-15Mobilnetz-Freenetmobile-Anschluss"
Übersicht.

*****************************************************************
* AVM präsentiert FRITZ!OS 7, Neues bei Mesh und Vectoring mit 300 MBit/s
  http://www.telefontarifrechner.de/news20278.html

-->20.06.18 Auf der kommenden CEBIT in Hannover will der Fritzbox Hersteller
AVM erstmal das neue FRITZ!OS 7 präsentieren.  Dabei gibt es durch das große
Update viele Neuheiten in den Bereichen WLAN, Mesh und Smart Home. Neu ist
auch die Integration weiterer FRITZ!Box-Modelle ins Mesh von FRITZ!. Damit
werden auch Telefonie- und Smart-Home-Funktionen mesh-fähig.

--Neues bei Mesh und neue FRITZ!Box-Modelle--

Durch das neue Mesh können Anwender nun sowohl die Reichweite für WLAN als
auch für Telefonie- und Smart-Home-Geräte vergrößern.  Das neue FRITZ!OS soll
ab Juli für alle aktuellen FRITZ!Box-Modelle bereitgestellt werden.

Für die FRITZ!Box 6590 Cable ist ab sofort ein FRITZ! Labor verfügbar, das
Kunden einen Ausblick auf die neuen Mesh-Funktionen am Kabelanschluss
gibt. Die bewährte Mesh-Kombination aus FRITZ!Box 7590 und FRITZ!WLAN Repeater
1750E wird ab Sommer auch im Bundle als "FRITZ! Mesh Set 7590+1750" erhältlich
sein. Mit der FRITZ!Box 7590 startete jüngst die DSL-Zukunft. Vor kurzem sind
in einem Pilotprojekt in Frankfurt/M die ersten Anschlüsse für Supervectoring
35b geschaltet worden. Mit dieser DSL-Technologie sind auf den aktuellen
VDSL-Leitungen durch die Erweiterung des Frequenzbandes und dank neuester
Vectoring-Techniken Downloadraten von bis zu 300 MBit/s möglich.

--FRITZ!OS 7: Ein neues Level für FRITZ! bei Mesh, Telefonie und Smart Home--

FRITZ!OS 7 unterstützt die WLAN-Standards 11v und 11k bei Band Steering (Idle
Steering), so dass moderne WLAN-Geräte wie Smartphones von einem schnelleren
Wechsel des Frequenzbandes profitieren. Die neue Funktion "Zero Wait DFS"
(Dynamic Frequency Selection) verringert deutlich die Wartezeit im 5-GHz-Band
und sorgt so für eine lückenlose Verbindung. Außerdem wurde die grafische
Mesh-Übersicht auf der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box um Angaben zur
Verbindungsqualität von schnurloser Telefonie erweitert.

Mit FRITZ!OS 7 können nun mehrere FRITZ!Box-Geräte als Mesh-Repeater
eingesetzt werden. Wie FRITZ!WLAN Repeater und Powerline-Geräte lassen sich
weitere FRITZ!Box-Modelle einfach per Knopfdruck ins Mesh einbinden, um somit
die WLAN- und Mesh-Reichweite zu vergrößern.

Über die weiteren FRITZ!Box-Geräte werden erstmals die Telefonie und das Smart
Home von FRITZ!  mesh-fähig. Alle Telefoniefunktionen der zentralen FRITZ!Box
stehen für jede als Mesh Repeater integrierte FRITZ!Box und die an ihr
angemeldeten DECT-Telefone zur Verfügung (Telefonie-Mesh). Auch die
Smart-Home-Produkte von FRITZ! profitieren von der integrierten FRITZ!Box als
Mesh-Repeater, denn nun können mehr DECT-Smart-Home-Geräte erreicht und
genutzt werden (Smart-Home-Mesh).

--Offener Hotspot beim neuen FRITZ!OS--

Mit dem neuen FRITZ!OS vereinfacht AVM die Nutzung des FRITZ!
Hotspots. Anwender können nun noch leichter einstellen, ob sie Gästen einen
offenen oder einen passwortgeschützten privaten WLAN-Gastzugang anbieten
möchten. Beim offenen Hotspot muss kein Netzwerkschlüssel eingegeben
werden. Cafés, Arztpraxen oder kleine Unternehmen sowie alle
FRITZ!Box-Anwender können ihren Kunden und Gästen damit einen komfortablen
Internetzugang anbieten.

Mit FRITZ!OS 7 ist die Einrichtung neuer Smart-Home-Vorlagen möglich. Sie
erlauben eine flexible Konfiguration und Steuerung mehrerer Geräte und können
als Schablonen für unterschiedliche Anwendungen verwendet werden. Nutzer, die
beispielsweise im Früh- und Spätdienst arbeiten, können sich jeweils eine
Smart-Home-Vorlage erstellen und diese mit einem Klick wechseln. Auch Vorlagen
für bestimmte Anlässe wie z. B. einen Feiertag in der Woche oder flexible
Urlaubszeiten sind einfach zu realisieren.

--HAN FUN Integration von noch mehr Smart-Home-Geräten--

AVM erweitert mit diesem Release die Unterstützung des HAN-FUN-Protokolls
(Home Area Network FUNctional), die Erweiterung des Funkstandards DECT-ULE. Ab
sofort können neben den FRITZ!DECT-Produkten auch Geräte anderer Hersteller,
die HAN FUN unterstützen, direkt an der FRITZ!Box eingesetzt werden. Dazu
zählen HAN-FUN-kompatible Wandtaster, Tür-Fenster-Kontakte und Bewegungsmelder
wie beispielsweise die der Deutschen Telekom. In Verbindung mit einer
FRITZ!Box und den Schaltsteckdosen FRITZ!DECT 200/210 lassen sich so
verschiedene Einsatzszenarien realisieren. Beispielsweise signalisiert ein
Bewegungssensor ein Ereignis, woraufhin über die intelligente Steckdose das
Licht geschaltet wird.

--Supervectoring mit bis zu 300 Mbit/s auf Kupfer--

Die FRITZ!Box 7590 ist bereit für Supervectoring 35b. In einem ersten
Pilotprojekt in Frankfurt/M ist Supervectoring 35b mit einer FRITZ!Box 7590
seit kurzem im Einsatz. Auch in anderen Netzen wurde bereits der Start von
Supervectoring 35b bis Ende 2018 angekündigt. Supervectoring 35b erlaubt auf
den aktuellen VDSL-Leitungen durch die Erweiterung des Frequenzbandes von 17
MHz auf 35 MHz und dank neuester Vectoring-Techniken Downloadraten von bis zu
300 MBit/s.

--FRITZ!Box 5491 und 5490 für den Einsatz an der Glasfaserdose--

Mit der FRITZ!Box 5491 und 5490 zeigt AVM auf der CEBIT zwei leistungsstarke
Endgeräte für den direkten Einsatz an der Glasfaserdose. Die FRITZ!Box 5491
unterstützt (GPON), die FRITZ!Box 5490 die aktive Punkt-zu-Punkt-Technologie
(AON). Damit ist FRITZ!Box an allen gängigen Glasfaseranschlüssen direkt
einsetzbar. 

--Neueste Fritz!Boxen unter 200 Euro im Preisvergleich--

Falls Sie nun ihre ältere Telefonanlage aufrüsten wollen, und auch WLAN
Empfang mit einer sicheren Verschlüsselung für die Nutzung durch Freunde und
Bekannte haben wollen, finden Sie auch eine grosse Übersicht an günstigen
FRITZ!Boxen "http://www.tarifrechner.de/Fritz-Box-WLAN-preisid20.html" bei
unserem Tarifrechner.de Preisvergleich.  Mittlerweile gibt es in unserem
FRITZ!Box 7490 Preisvergleich "http://www.tarifrechner.de/fritz-box-7490-preisid150.html" die Box deutlich
für unter 200 Euro.

Auch günstig geht es bei der neuen Fritz!Box 7430 daher. Die Händler verlangen
in unserem FRITZ!Box 7430 Preisvergleich
"http://www.tarifrechner.de/fritz-box-7430-preisid80.html" schon Preise unter
der 100 Euro Marke.

Auch gibt es das neue Fritz!Box Modell 7560 schon für unter 160 Euro bei den Online-Händlern
in unserem FRITZ!Box 7560 Preisvergleich "https://www.tarifrechner.de/Fritz-box-7560-WLAN-preisid.html". 
Immerhin ist die FRITZ!Box 7560 Bestseller Nr.1 bei Amazon bei den DSL-Routern "http://amzn.to/2d6NBKh"

*****************************************************************
* Umfrage: Netflix, Maxdome und Co. gewinnen an Kunden
  http://www.telefontarifrechner.de/news20277.html

-->20.06.18 Die Zeiten, wo es Filme und Serien nur noch über diverse Kanäle im
Internet in schlechter Qualität und zweifelhaften Ruf gibt, sind durch die
neuen Streaming Portale und Netflix, Amazon Prime Video, Sky Ticket oder
Maxdome nun vorbei. Immer mehr Portale drängen auf den Markt, um den Kunden
mit legalen Angeboten auch Filme und Serien in Top-Qualität zu liefern. Dabei
ist die Akzeptanz für die Streaming Angebote auch in den letzten Jahren
gestiegen, so der Branchenverband Bitkom.
 
--37 Prozent der Deutschen streamen Filme und Serien kostenpflichtig--

So streamen mittlerweile 37 Prozent der deutschen Internet Filme und Serien
über kostenpflichtige On-Demand-Portale wie Netflix, Amazon Prime Video, Sky
Ticket oder Maxdome. Im Vorjahr waren es erst 29 Prozent. So das Ergebnis
einer Umfrage durch den Branchenverband Bitkom.

Vor allem Jüngere zwischen 14 und 29 Jahre greifen auf die Angebote zurück. In
dieser Altersgruppe streamt schon 46 Prozent Serien und Filme über
kostenpflichtige Portale. Unter den 30- bis 49-Jährigen sind es 39 Prozent,
bei den 50- bis 64-Jährigen noch rund ein Drittel.

"Immer mehr Verbraucher sind bereit, für ihr passgenaues Programm im
Internet zu zahlen. Viele Videostreaming-Abos locken mit hochkarätigen
Eigenproduktionen und machen es den Nutzern mit einem monatlichen
Kündigungsrecht leicht", sagt Adrian Lohse, Bitkom-Experte für Consumer
Technology.

Waren es in den vergangenen Jahren vor allem die jüngeren Internetnutzer, die
Flatrates auf Serien und Filme zu schätzen wußten, nutzen nun auch die
Älteren die Angebote immer mehr. In der Generation 65plus ruft jeder fünfte
Internetnutzer Spielfilme und Serien über kostenpflichtige
Video-Streaming-Dienste ab. Im Jahr 2016 waren es erst 8 Prozent, im Jahr 2017
dann schon 13 Prozent. 

Auch wird die Download-Funktion gerne genutzt. 40 Prozent der Nutzer greifen
auf die Download-Funktion zurück, mit der Filme und Serien
vorübergehend zwischengespeichert werden und so auch im Offline-Modus
geschaut werden können.

--Streaming mit Amazons Fire TV Stick 2 für 39,99 Euro--

Wenn der Fernseher keine SmartTVs App anbietet oder nicht Internet-fähig ist,
kann dieses recht billig durch zusätzliche Hardware erledigt werden.  Bei
Amazon "https://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Amazon-FireTVStick" gibt
es nun den neuen Fire TV Stick 2 in Amazons Online-Shop für 39,99 Euro Dabei
wird nicht nur Amazons eigene Instant Video unterstützt, sondern man kann auch
andere Streaming Dienste wie zum Beispiel Youtube, ZDF Mediathek, ARD,
Netflix, Spotify, Spiegel TV, Zattoo, Veno, Sport1, Tagesschau
etc. benutzen. Wie man sieht, ist der Stick einfach durch entsprechende Apps
erweiterbar.

Dabei läuft auf dem Amazon Fire Stick ein Android System und daher ist der
Stick durch entsprechende Android Apps erweiterbar. Die Bedienung erfolgt dann
dabei über eine Fernbedienung, die zusätzlich in dem Paket vorhanden
ist. Nötig ist dann nur noch ein freier HDMI Steckplatz oder eine
HDMI-Erweiterung für wenig Geld
"http://www.tarifrechner.de/HDMI-Splitter-preisid5.html".

Mit Amazons Fire TV Stick können die Nutzer ganz einfach Videos, Musik und
mehr aus dem Internet auf dem Fernseher streamen. Dabei ist der Stick nur ein
daumengroßes Media-Streaming-Gerät, das in den HDMI-Port des Fernsehers
eingesteckt wird. Zusätzlich gibt es eine passende Fernbedienung dazu.

Unverändert hat auch der neue Fire TV Stick 1 GByte Arbeitsspeicher und 8
GByte Flash-Speicher. Wer mehr Speicher haben will, sollte dann auf die
Fire-TV-Boxen mit 2 GByte ausweichen.

Wenn Sie nun auf der Suche nach einem passenden und günstigem Android
Smartphone und Tablet PC "http://www.tarifrechner.de/android-zoll-preisid50.html" sind, um die
passenden Streaming Dienste zu nutzen, werden Sie sicherlich in unserem
Preisvergleich für Android Geräte fündig, hier listen wir eine große Übersicht
von "http://www.tarifrechner.de/android-zoll-preisid50.html"
ab 50 Euro auf.

*****************************************************************
* Huawei P20 Tarife: Huawei P20 Lite für 1 Euro mit 3 GB All-In-Flat für mtl. 17,99 Euro
  http://www.telefontarifrechner.de/news50.html

-->19.06.18 Ab sofort gibt es das neue Huawei P20 Lite bei Blau
verbilligt. Die Huawei P20 Tarife starten dabei bei dem Top-Einsteigermodell
Huawei P20 Lite bei monatlichen 17,99 Euro, so dass unsere Leser hier schon
mal 288 Euro an der Grundgebühr sparen. Die Huawei P20 Tarife gibt es mit dem
schnellen Blau All-In Flat Tarif mit einer 3 GB All-In-Flatrate dazu.  Dazu
gibt es eine Handy- und SMS-Flatrate. Wir zeigen Ihnen -wie immer- alle
Features des neuen Tarifs auf.

--Huawei P20 Lite Tarife mit 3GB Blau Allnet L für mtl. 17,99 Euro--

Mit einer der billigsten Anbieter ist derzeit Blau
"http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Blau-HuaweiP20Lite" bei den Huawei
P20 Tarifen. Hier zahlt man nun bei den Blau Tarifen einmalige 1 Euro für das
Huawei P20 Lite mit 64GB Speicher. Ferner bekommt man im Rahmen Blau Tarif mit
einer 3 GB Daten-Flat. Ferner werden in den ersten 24 Monaten verbilligte
17,99 Euro statt 29,99 Euro verlangt. Insgesamt sparen unsere Leser bei der
neuen Tarifaktion 288 Euro plus den Anschlusspreis von 29,99 Euro.

Die neuen Huawei P20 Lite Tarife gibt es mit dem Blau Allnet L
"http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Blau-HuaweiP20Lite" Tarif und
unsere Leser bekommen eine Handy-Flatrate für Gespräche in alle deutschen
Mobilfunknetze und in das deutsche Festnetz, eine SMS-Flat in alle
Mobilfunknetze und 3 GB Datenvolumen bei einer Geschwindigkeit von 21,6
Mbit/s.

--Huawei P20 Lite mit lichtstarker Dual-Kamera bei 5,84 Zoll Display--

Das Huawei P20 lite kommt mit einer lichtstarken Dual-Kamera daher. In Sachen
Optik hat Huawei wieder mit dem legendären Kamerahersteller Leica
zusammengearbeitet. Und die Ergebnisse sind exzellent: farbbrillante, scharfe
Aufnahmen, die auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen das Beste aus dem Motiv
herausholen.

Die Hauptkamera des Huawei P20 lite löst mit 16 Megapixeln auf. So gelingen
Schnappschüsse genauso wie hochkreative Aufnahmen. Besonders spannend, der
Einsatz des beliebten Bokeh-Effektes. Das Motiv im Fokus wird scharf gestellt,
der Hintergrund verschwimmt in eleganter Unschärfe.

Auch die Frontkamera bietet viele Vorteile mit einer 16 Megapixel Kamera. Das
bedeutet viel Platz für Details. Und damit Fotos auch bei schlechtem Licht
gelingen, ist die Selfie-Kamera mit Blitz und Belichtungsausgleich
ausgestattet. So kann für normale Helligkeit gesorgt werden.

Das Full-HD-Display des Huawei P20 lite mißt 5,84 Zoll in der
Diagonale. Damit füllt es die Front fast ganz aus. Das ist ein Designmerkmal,
das sich sonst vor allem bei Handys höherer Preisklassen findet.

Mit 2280 x 1080 Pixel Auflösung stellt das P20 lite alle Inhalte gestochen
scharf dar. So kommen Ihre Fotos ebenso gut zur Geltung wie Videos.  Wenn man
das Smartphone quer vor sich hält, ist es mehr als doppelt so breit wie
hoch. Damit lassen sich bequem auch zwei Apps nebeneinander bedienen.

Weitere Infos zu den derzeitigen Angeboten erhalten
Sie bei Blau "http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Blau-HuaweiP20Lite"

Auch gibt es eine große Tarifübersicht mit weiteren Aktionen in unsere Huawei
P20 Tarife 
"http://www.telefontarifrechner.de/smartphonetarife/Smartphone-Tarife-mit-0Min-0SMS-0GB-0Mbit-Anbieter99-Netz32-15Mobilnetz-Huawei%20P20-Anschluss"
Übersicht.

*****************************************************************
* Smartmobil Tarife mit LTE-Speed: 3 GB All-In-Flat für 8,99 Euro bei 50 Mbit
  http://www.telefontarifrechner.de/news20275.html

-->19.06.18 Auch zur Monatsmitte kann man beim Handydiscounter Smartmobil
sparen und bekommt die Smartmobil Tarife bei der neuen Tarifaktion für wenig
Geld.  So kann man nun den billigen 3 GB All-In-Flat Tarif mit LTE Speed von
50 Mbit/s für monatliche 8,99 Euro statt 13,99 Euro bekommen. Wir zeigen Ihnen
alle Details der Smartmobil Tarife Aktion auf.

--Smartmobil Tarife mit 3 GB All-In-Flat bei 8,99 Euro--

Ordentlich Tarif-Power für wenig Geld gibt es aktuell bei dem Tarif "LTE
Starter" "http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Smartmobil" für mtl. 8,99
Euro. Der Tarif ist für Vieltelefonierer und Simser gedacht und bietet unseren
Leser auch noch eine ordentliche Datenpower bei 50 Mbit/s mit einem 3 GB
Datenvolumen bei einer Datenautomatik, welche aber auch deaktivierbar
ist. Immerhin hier surft man auch mit einer LTE Geschwindigkeit von bis zu 50
Mbit/s im O2 Mobilfunknetz. Der Anschlusspreis liegt bei 29,99 Euro.

--Smartmobil Tarife mit 1 GB All-In-Flat für 6,99 Euro--

Wer noch mehr sparen will kann dieses beim Tarif "LTE Special"
"http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Smartmobil" für mtl. 6,99 Euro
bekommen. Dabei verdoppelt sich das Datenvolumen auf 1 GB.  Dabei surft man
dann mit bis zu 21,6 Mbit/s im Telefonica Netzverbund.

Bei dem Smartphone Tarif bekommen unsere Leser eine Handy-Flatrate für
Gespräche in alle dt.Mobilfunknetze und ins dt.Festnetz. Auch gibt es eine SMS-Flatrate
inklusive. Der Anschlusspreis liegt bei 29,99 Euro.

Weitere Infos zu den derzeitigen Angeboten erhalten Sie bei 
Smartmobil "http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Smartmobil" 
und in unsere All-In Flat Übersicht "http://www.telefontarifrechner.de/tarife/allinflat.html".

*****************************************************************
* Preistipp: 1 GB Smartphonetarif mit Freimin. und -SMS im Telefonica Netz für mtl. 3,99 Euro
  http://www.telefontarifrechner.de/news20274.html

-->19.06.18 Ab sofort gibt es für unsere Leser die Smartphone Tarife wieder
mit viel Rabatt im Telefonica Netzverbund. So gibt es den Smart-Surf Tarif im
Telefonica Netzverbund bei mobilcom-debitel drastisch verbilligt. Dabei gibt
es den 1 GB Smartphone Tarif mit 50 Freiminuten und 50 Frei-SMS für mtl. 3,99
Euro statt 11,99 Euro. Auch den Anschlusspreis kann man sparen. Wir zeigen
Ihnen wie immer alle Einzelheiten der neuen mobilcom-debitel Tarifaktion auf.

--mobilcom-debitel 1 GB Smart-Surf Tarif für mtl. 3,99 Euro--

Den billigsten mobilcom-debitel Tarif gibt es nun mit dem Smartphone Tarif
Smart Surf 1000 "https://www.telefontarifrechner.de/anbieter/mobilcom-Preisheld" im Telefonica
Netzverbund. Hier bekommen unser Leser eine 1 GB Daten-Flatrate bei 21 Mbit/s.

Ferner gibt es 50 Freiminuten, danach kostet die Minute 29 Cent. Auch 50
Frei-SMS sind inklusive. Der monatliche Preis beträgt nun 3,99 Euro statt
11,99 Euro und der Anschlusspreis wird erlassen. Insgesamt beträgt die Ersparnis 192 Euro.

Mit der neuen Tarifaktion belegt mobilcom-debitel aktuell bei unserer 50
Frei-Minuten und -SMS "http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/50MinutenTarife" Tarifübersicht
das günstigste Preis-Leistungsverhältnis, geringe Anschlussgebühr und maximale
Datenvolumen.

Weitere Infos zu den derzeitigen Angeboten erhalten Sie bei
mobilcom-debitel/Vitrado-Shop
"https://www.telefontarifrechner.de/anbieter/mobilcom-Preisheld" und in
unserem O2-Netz Tarifvergleich
"http://www.telefontarifrechner.de/tarife/o2-smartphone.html".


*****************************************************************
* Bundesnetzagentur: Rufnummern aus irreführender Pop-up-Fehlermeldungen werden abgeschaltet
  http://www.telefontarifrechner.de/news20273.html

-->19.06.18 Wenn man in der letzten Zeit unter Windows ein nervendes Pop-Up
Fenster mit einer Telefonnummer bekommen hatte, war man wohl Opfer eines
versuchten Betruges. Dabei wurde versucht die Verbrauchern durch Einblendungen
auf dem Computer durch Pop-up-Fenster zu suggeriert, dass ein Computer- oder
Softwareproblem besteht. Kostenlose Hilfe könne unter einer im Pop-up-Fenster
angegebenen Telefonnummer in Anspruch genommen werden. Dabei wurde dann im
Rahmen der "kostenlosen Hilfe" versucht Zugriff auf dem Computer zu bekommen,
um Benutzernamen und Passwörter auszuspähen.

--Rufnummern aus irreführenden Pop-up-Fehlermeldungen werden abgeschaltet--

Ein ganz und gar neuer Trick wurde mit vermeintlichen Pop-up-Fehlermeldungen
eingeführt. Dabei wird dem Nutzer ein Fehler im System vorgegaukelt, und man
solle die Microsoft Hotline mit einer kostenlosen Rufnummer anrufen. Da es
aber ja gar kein Computerproblem gab, wurde gezielt nach Benutzernamen und
Pässwörter gesucht.

Die kostenfreien Rufnummern wurden nach den Erkenntnissen der
Bundesnetzagentur dazu eingesetzt, die Hemmschwelle für einen Anruf so niedrig
wie möglich zu halten. Unbekannte Dritte geben sich in der Folge als
Microsoft-Mitarbeiter aus. 

So bestehen weder Probleme noch ist die angebotene IT-Dienstleistung
kostenlos. In der Folge wird versucht, Zugriff auf den PC zu erhalten, Daten
auszuspähen oder Geld für ein Schutzprogramm zu verlangen.

Offizielle Fehlermeldungen oder Warnhinweise der Microsoft Corporation
enthalten niemals Rufnummern. Die Bundesnetzagentur warnt davor, auf
entsprechende Pop-ups mit einem Anruf zu reagieren.

--Bürger sorgen sich um steigende Internet-Kriminalität--

Auch nutzen die Cyberkriminellen immer mehr Sicherheitslücken in den
Routern, Smartphones und dem Computer. So verwundert es nicht, dass sich auch
immer mehr Bürger bedroht fühlen. Dieses ist auch das Ergebnis einer Umfrage
des Branchenverbandes Bitkom. Dabei fordern immer mehr Internet-Nutzern mehr
Engagement der Politiker gegen die steigende Internet-Kriminalität.

Die große Mehrheit der Computernutzer ergreift laut dem Branchenverband Bitcom
heute schon Maßnahmen, um sich vor Cyberkriminellen zu schützen. 88 Prozent
geben an, dass sich auf ihrem privaten Gerät mindestens ein
Sicherheitsprogramm befindet oder sie einen Sicherheitsdienst
nutzen. Virenschutzprogramme setzen 81 Prozent ein, eine Firewall 61 Prozent.

Jeder Vierte, der privat einen Computer oder ein Smartphone nutzt (27
Prozent), gibt zudem an, dass er die eingebaute Kamera an den Geräten abklebt,
da es Hackern immer wieder gelingt, über diesen Weg heimlich Aufnahmen zu
machen.

Sollten Sie nun die Sicherheit bei ihrem Smartphones und PCs verbessern wollen, erhalten bei uns auch eine grosse Übersicht an 
Anti-Viren Programme "http://www.tarifrechner.de/anti-virus-preisid.html", 
sowie die Software von den Anbietern Bitdefender "http://www.tarifrechner.de/anti-virus-bitdefender-preisid.html",
G Data "http://www.tarifrechner.de/anti-virus-g-data-preisid.html"
und die Software von Kaspersky "http://www.tarifrechner.de/anti-virus-kaspersky-preisid.html".


*****************************************************************
| -- Preistipp Vodafone-Netz: Freenetmobile 2 GB All-In-Flat für 9,99 Euro
|
| 25 Euro Rufnummernbonus
| Handy-Flatrate ins dt.Mobilfunknetz
| Handy-Flatrate ins dt.Festnetz
| SMS-Flatrate
| 2 GB Daten-Flat bei 21,6 Mbit/s
|
|----- Aktionstarif: Jetzt, Buchen und Sparen!----------
|
| Weitere Infos erhalten Sie unter:
| http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/freenetmobile
| 
------------------------------Anzeige---------------------------- 

*****************************************************************
* Preistipp: 24 Euro Amazon Gutschein mit 400 MB Handytarif im Telekom-Netz für mtl. 2,99 Euro
  http://www.telefontarifrechner.de/news20272.html

-->18.06.18 Ab sofort gibt es für unsere Leser die Klarmobil Smart-Flat Tarife
im Telekom Netz im Online-Shop von Logitel drastisch verbilligt.  Zusätzlich
gibt es einen 24 Euro Amazon Gutschein geschenkt. So gibt es die Klarmobil
Tarife mit dem 400 MB Smartphone Tarif mit 100 Freiminuten für mtl. 2,99 Euro
im Telekom D1-Netz. Gefunden haben wir das tolle Sparangebot im Online-Shop
von Logitel. Die Tarifaktion läuft weiterhin solange Vorrat reicht.

--Klarmobil Tarife mit 400 MB Smart Flat für 2,99 Euro--

Die billigsten Klarmobil Tarife gibt es nun mit dem Smartphone Tarif Klarmobil
Smart 400 Aktion "http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Logitel-Aktion"
im Telekom-Netz im Online-Shop von Logitel. Hier bekommen unser Leser nun eine
400 MB Daten-Flatrate bei 21 Mbit/s. Ferner gibt es 100 Freiminuten, danach
kostet die Minute 9 Cent. Auch die SMS wird mit 9 Cent berechnet. Der
monatliche Preis beträgt nun 2,99 Euro statt 5,99 Euro und der Anschlusspreis
beträgt nur 9,99 Euro.

Zusätzlich gibt es einen 24 Euro Amazon Gutschein geschenkt und es gibt 25
Euro Rufnummernbonus bei der Mitnahme der alten Rufnummer. Somit gibt es eine
zusätzliche Ersparnis von 49 Euro neben der verbilligten Grundgebühr und einer
Grundgebühr Ersparnis von 72 Euro.

Klarmobil Tarife mit der 400 MB Smart-Flat in der in der Übersicht:

-->Telekom Netz
-->400 MB Daten-Flat
-->SMS für 9 Cent
-->100 Freiminuten fürs Telefonieren in dt.Netze<
-->25 Euro Startguthaben
-->24 Euro Amazon-Gutschein
-->mtl. nur 2,99 Euro statt 5,99 Euro

--Klarmobils 2 GB Smartphone Tarif mit Freiminuten im Telekom D-Netz für 8,99 Euro--

So gibt es den original Klarmobil Tarif Smart Flat 2000
"http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Klarmobil-Smartflat" mit einer 2
GB Daten-Flatrate für unter 10 Euro im Monat. Der Tarif kostet nun monatliche
8,99 Euro statt 14,99 Euro. Ferner gibt es nun eine 2 GB Daten-Flatrate bei 42
Mbit/s dazu. Dieser Tarif wird dann im Gegensatz zu dem 1 GB Tarif im Vodafone
Netz realisiert. Zusätzlich gibt es 100 Freiminuten für Gespräche in alle
dt.Netze und man zahlt 9 Cent pro SMS. Nach dem Verbrauch der Freiminuten
werden jeweils 9 Cent berechnet. Der Anschlusspreis beträgt 9,99 Euro. Ferner
gibt es die Klarmobil Tarife mit 25 Euro Rufnummernbonus bei der Mitnahme der alten Rufnummer.

Alternativ gibt es den Klarmobil 2 GB Smartphone Tarif
"http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Klarmobil-SmartFlat" auch mit
einer monatlichen Laufzeit dann bei 9,99 Euro und einer 2 GB
Daten-Flatrate. Der Anschlusspreis beträgt dann 19,99 Euro statt 9,99
Euro. Zusätzlich gibt es dann 100 Frei-SMS dazu. Der Tarif mit einem Monat
Laufzeit wird dann im Vodafone Netz realisiert. Erkennbar ist dieses immer bei
der Rufnummernvergabe. Bei neuen Rufnummern werden die Rufnummernblöcke
0152/162 aus dem Vodafone-Netz verwendet.

Mit der neuen Tarifaktion belegen die Klarmobil Tarife aktuell bei unserer 100
Frei-Minuten und -SMS "http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/100MinutenTarife" Tarifübersicht
das günstigste Preis-Leistungsverhältnis, geringe Anschlussgebühr, maximale
Datenvolumen und das schnelle D-Netz.

Weitere Infos zu den derzeitigen Angeboten erhalten Sie bei Klarmobil
"http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Klarmobil-SmartFlat" und in unsere
Klarmobil Tarife "http://www.telefontarifrechner.de/tarife/klarmobil.html"
Übersicht.

*****************************************************************
* Galaxy S9 Tarife: Handy mit Smartmobils 1 GB All-In-Flat für mtl. 25,99 Euro/Eff. 4,32 Euro
  http://www.telefontarifrechner.de/news20271.html

-->18.06.18 Zum Wochenstart unterbieten sich die Handydiscounter erneut zu
gunsten unserer Leser. So gibt es ab sofort die Smartmobil Tarife mit dem
Samsung Galaxy S9 für unter mtl. 30 Euro. So zahlen unsere Leser für das
Samsung Galaxy S9 nur einmalige 19,99 Euro bei mtl. 25,99 Euro mit einer 1 GB
All-In-Flat. Neu ist nun, dass die Tarifautomatik auf Wunsch abbestellt werden
kann. Wir zeigen Ihnen wie immer alle Einzelheiten der neuen Smartmobil
Tarifaktion auf.

--Galaxy S9 Tarife mit Smartmobil Tarife bei 1 GB All-In Flat für mtl. 25,99 Euro-- 

Im Rahmen der neuen Tarif-Aktion gibt es den schnellen LTE Smartphone Tarif
Tarif "LTE Special" "http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Smartmobil-GalaxyS9" 24 Monate
lang für für nur mtl. 25,99 Euro statt 31,99 Euro.  Hier bekommen unsere Leser
nun mit die Smartmobile Tarife mit 1 GB Datenvolumen bei einem Speed von 21,
Mbit/s im Netzverbund Telefonica. Der Tarif hat dabei eine Datenautomatik, den
man aber ab sofort auch abbestellen kann, ansonsten zahlt man zusätzliche 3
Euro fürs schnelle Surfen.

Der Smartphone Tarif bietet eine Handy-Flatrate für Gespräche in das
dt.Mobilfunknetz und in das dt.Festnetz an. Ferner gibt es eine SMS-Flatrate
in alle dt.Netze. Die Smartmobil Tarife haben einen Anschlusspreis von 29,99 Euro.

--Galaxy S9 Tarife mit 3 GB All-In-Flat für mtl. 27,99 Euro--

Alternativ gibt es den schnellen 3 GB All-In-Flat Tarif bei 50 Mbit/s und
mtl. 27,99 Euro und einer einmaligen Zuzahlung von nur 1 Euro für das Samsung
Galaxy S9 bei Smartmobil "https://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Smartmobil-GalaxyS9" .

Zusätzlich ist im schnellen Smartmobil Tarif das EU-Roaming für Daten,
Telefonie und SMS inklusive. So gibt es eine Telefon- und SMS-Flatrate für das
EU-Ausland und das Daten-Volumen für das schnelle Surfen.

--Samsung Galaxy S9 64 GB im Wert von 570 Euro--

Aktuell liegen die Preise in unserem Galaxy S9 Preisvergleich
"https://www.tarifrechner.de/Galaxy-S9-64-GB-preisid540.html" um die 570 Euro
Marke (Stand 18.06.2018 8 Uhr), die UVP des Herstellers beträgt 849 Euro.  Bei
Amazon "https://amzn.to/2J7Sfr2" werden derzeit 565 Euro beim
Versand aus Deutschland verlangt. Damit hat sich das Smartphone gegenüber der
Vorwoche um rund 30 Euro wieder verbilligt.

--Galaxy S9 Tarife mit effektive Grundgebühr bei monatlichen 4,32 Euro im Monat--

In der Summe zahlen unsere Leser für den Laufzeitvertrag 623,76 (24x25,99) Euro plus
19,99 Euro Kaufpreis. Der Anschlusspreis beträgt 29,99 Euro. Abzüglich dem Wert des
Smartphones von rund 570 Euro, ergibt sich ein Überschuß von 103,74 Euro.
Daraus ergibt sich eine effektive Grundgebühr von 4,32 Euro im Monat für
unsere Leser. Im Preisvergleich liegen effektive
"https://www.telefontarifrechner.de/smartphonetarife/Smartphone-Tarife-mit-99999Min-3000SMS-1GB-0Mbit-Anbieter99-Netz32-4Mobilnetz-0-Anschluss"
von unter 9 Euro immer im Spitzenpreisvergleich.

--Mehr Prozessor Power sorgt für gigantische Rechenleistung--

In Deutschland werden die Samsung Galaxy S9 Modelle mit dem neuen Prozessor
Exynos 9810 betrieben. In ersten Benchmark-Tests hatte die neue CPU den
Qualcomm Snapdragon 845 deutlich distanzieren können. Hingegen kommen die
Qualcomms Chips in anderen Ländern beim Galaxy S9 zum Einsatz.

Ansonsten gibt es den bekannten Fingerabdrucksensor unter der Kamera und eine
Doppel-Kamera beim Galaxy S9 Plus-Modell. Ansonsten gibt es nicht viel an
optischen Neuerungen. Beim kleineren S9 mißt der Amoled-Bildschirm 5,8 Zoll,
beim S9-Plus Modell sind es 6,2 Zoll. Die Auflösung beider Displays beträgt
1440 x 2960 Pixel, das Format ist 18,5:9.

Der Arbeitsspeicher des Galaxy S9 ist 4 Gigabyte groß, das Plus Modell hat 6 GB.
Der interne Speicher ist 64 Gigabyte groß und kann mit microSD-Karten
erweitert werden, das Plus Modell gibt es ferner auch mit 256 Gigabyte.

Die Akkus haben Kapazitäten von 3000 und 3500 Milliamperestunden. Das
Betriebssystem ist Android 8, ergänzt mit der Benutzeroberfläche Experience 9.0.

Damit man dann wieder einen Überblick über die Abmessungen hat, hier nun die
genauen Masse. Das Samsung Galaxy S9 mißt 147,7 x 68,7 x 8,5 Millimeter und wiegt 163 Gramm,
das Plus-Modell kommt auf 158,1 x 73,8 x 8,5 Millimeter und 189 Gramm. Die
Geräte sind nach IP68 staub- und wasserdicht und haben Klinkenbuchsen.

Wie schon vorab bekannt wurde, setzt der Hersteller Samsung den Schwerpunkt in
diesem Jahr auf seine Kameras. So haben beide Modelle eine
12-Megapixel-Hauptkamera mit optischem Bildstabilisator und zwei
unterschiedlichen Blendenöffnungen mit einmal F/1.5 und F/2.4.  Dabei kann die
Blende nun gesteuert werden. Das Plus.Smartphone hat eine zweite optisch
stabilisierte 12-Megapixel-Kamera mit Blende F/2.4.

Als Frontkamera kommt eine 8-Megapixel-Kamera zum Einsatz, welche eine Blende
von F/1.7 hat über einen Autofokus verfügt. Auch hier gibt es einen
Iris-Scanner wie beim Galaxy S8. Daher kann vielleicht über eine 
3D-Gesichtserkennung wie bei der True-Depth-Kamera vom iPhone X spekuliert werden.

Durch die neue Rechenleistung gibt es dann auch eine Gesichtserkennung und
Nutzer können animierte Emojis, welche den Nutzer ähnlich sein sollen.
Insgesamt sind 18 verschiedene Gesten möglich.

Weitere Infos zu den derzeitigen Angeboten erhalten Sie bei 
smartmobil "http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Smartmobil-GalaxyS9" 
und bei unserem Galaxy S9 Tarife "http://www.telefontarifrechner.de/tarife/galaxys9.html" Vergleich.


*****************************************************************
* Telefonieren Wochenstart: Inlandstarife für 0,49 Ct/Min., Handytarife ab 1,60 Ct/Min., Callthrough für 3,9 Ct/Min.
  http://www.telefontarifrechner.de/news20270.html

-->18.06.18 Zum Wochenstart gibt es wieder viele verbilligte Call by Call und
Callthrough Telefontarife. So kann man weiterhin die Call by Call
Telefontarife sehr billig in dieser Woche bekommen. Auch sind die Callthrough
Tarife für Gespräche ins nationale Handynetz weiterhin für nur 3,9 Ct/Min. zu
haben. So spart man schon mal 80 Prozent gegenüber dem eigenen
Telefonanbieter, wenn er nicht Telekom heißt. Dabei gibt es die billigsten
Spartarife fürs Billiger Telefonieren in das Festnetz dieses mal ab 0,49
Ct/Min. Auch die Handytarife bei den Inlandsgesprächen gibt es wieder billiger
ab 1,60 Cent/Min. beim billiger telefonieren.

--Telefontarife zum Wochenstart für 0,49 Cent pro Minute--

Bei den Call by Call Inlandsgesprächen
"http://www.telefontarifrechner.de/call-by-call/" gibt es in dieser Woche beim
Anbieter 01066 GmbH mit der Einwahlnummer 01066 wieder die besten
Spartarife. Hier werden tagsüber nur 0,49 Cent pro Minute verlangt. Ab 18 Uhr
sind es dann aber 4,9 Cent pro Minute.

Weiter geht es dann mit atellio GmbH und der Einwahlnummer 01094. Der Anbieter
verlangt rund um die Uhr an Werktagen nur 0,70 Ct/Min. bei den
Inlandsgesprächen. Ab 18 Uhr ist dann 3U mit der Einwahlnummer 01078 am
billigsten. Hier werden am Abend nur 0,63 Ct/Min. verlangt.

--Billige Telefontarife beim Callthrough--

Callthrough Tarife "http://www.telefontarifrechner.de/callthrough" ohne
Anmeldung werden in der Regel durch die kostenpflichtigen Einwahlnummern in
der Form 01801-xx, 01803-xx und 01805-xx zur Verfügung gestellt. Diese
Tarifform können auch alle Kunden von den Telekom-Mitkonkurrenten
nutzen. Damit zahlt der Kunde direkt über seinen Telefonanbieter und
Telefonrechnung. Folgende Kosten fallen an: 01801-xx 3,9 Ct/Min., 01803-xx 9
Ct/Min. und 01805-xx 14 Ct/Min.

Wer dann keinen Telekom Anschluss hat, sondern einen Telefon- und
Internetanschluss der Mitbewerber, und keine Telefon-Flatrate für Gespräche 
ins nationale Festnetz kann über Callthrough billiger ins Inland telefonieren.
Bei den Callthrough Tarifen "http://www.telefontarifrechner.de/callthrough" für Inlandsgespräche
liegt 01067 mit der Einwahlnummer 01801-000252 und 3,9 Ct/Min. vorne. 
Auch billig ist 010017 Callthrough mit der Einwahlnummer 01801-001676 für 3,9 Ct/Min.
Beide Anbieter haben eine kostenlose Tarifansage. Der Tarif gilt auch hier rund um die Uhr.

--Billige Call by Call Handytarife zum Wochenstart für 1,60 Cent--

Die Handytarife sind im Vergleich zur letzten Woche leicht billiger geworden.
Bei den Call-by-Call Gesprächen ins nationale Handynetz
"http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/handytarife" geht es mit 01095 UG
und der Einwahlnummer 01095 los. Hier können unser Leser tagsüber bis 18 Uhr
für nur 1,60 Ct/Min. in alle nationalen Handynetze telefonieren. Ab 18 Uhr
werden dann aber 16 Ct/Min. verlangt.

Rund um die Uhr kann man derzeit auch mit Discount Telecom und der
Einwahlnummer 01017 billiger telefonieren. Hier werden derzeit rund um die Uhr
1,79 Ct/Min. verlangt. Alle Anbieter haben dabei eine kostenlose Tarifansage.

--Callthrough Handytarife für 3,9 Cent--

Bei den Callthrough Tarifen für Gespräche in das nationale Handynetz
"http://www.telefontarifrechner.de/callthrough" kann man derzeit bei OneTel
Callthrough mit der Einwahlnummer 01801-110086 und nur 3,9 Ct/Min. billiger
telefonieren.  Auch derzeit billig ist 01067 Callthrough mit der Einwahlnummer
01801-000252. Auch hier werden nur 3,9 Ct/Min. verlangt. In der Regel zahlen
die Telefon-Kunden bei ihrem Telefonanbieter wie 1&1, Vodafone, Versatel
etc. Tarife ab 20 Ct/Min., so dass hier weiterhin erheblich gespart werden kann.

--Callthrough Auslandstarife ab 3,9 Ct/Min.--

Auch bei den Callthrough Auslandstarifen kann man erheblich sparen. So kosten
zum Beispiel beim Telefonanbieter 1&1 Telefonate nach Belgien 9 Cent. Dieses
kann man dann schon für unter 4 Cent pro Minute machen und dabei mehr als 50
Prozent sparen. 

-->Callthrough Auslandstarife nach Belgien:
 Onetel Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-110086): 3,9 Ct/Min.,
 3U Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-011078): 3,9 Ct/Min.,
 telmy Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-322422): 3,9 Ct/Min.
-->Callthrough Auslandstarife nach Dänemark:
 Onetel Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-110086): 3,9 Ct/Min.,
 3U Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-011078): 3,9 Ct/Min.,
 telmy Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-322422): 3,9 Ct/Min.
-->Callthrough Auslandstarife nach Frankreich:
 Onetel Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-110086): 3,9 Ct/Min.,
 3U Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-011078): 3,9 Ct/Min.,
 telmy Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-322422): 3,9 Ct/Min.
-->Callthrough Auslandstarife nach Grossbritannien:
 Onetel Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-110086): 3,9 Ct/Min.,
 3U Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-011078): 3,9 Ct/Min.,
 telmy Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-322422): 3,9 Ct/Min.
-->Callthrough Auslandstarife nach Italien:
 Onetel Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-110086): 3,9 Ct/Min.,
 3U Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-011078): 3,9 Ct/Min.,
 telmy Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-322422): 3,9 Ct/Min.
-->Callthrough Auslandstarife nach Niederlande:
 Onetel Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-110086): 3,9 Ct/Min.,
 3U Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-011078): 3,9 Ct/Min.,
 010017 Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-001676 ): 3,9 Ct/Min.
-->Callthrough Auslandstarife nach Österreich:
 Onetel Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-110086): 3,9 Ct/Min.,
 3U Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-011078): 3,9 Ct/Min.,
 telmy Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-322422): 3,9 Ct/Min.
-->Callthrough Auslandstarife nach Schweiz:
 Onetel Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-110086): 3,9 Ct/Min.,
 3U Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-011078): 3,9 Ct/Min.,
 telmy Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-322422): 3,9 Ct/Min.
-->Callthrough Auslandstarife nach USA:
 Onetel Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-110086): 3,9 Ct/Min.,
 3U Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-011078): 3,9 Ct/Min.,
 telmy Callthrough, Tarifansage beachten (Sparvorwahl 01801-322422): 3,9 Ct/Min.

Einen kostenlosen, aktuellen 24 Stunden Tarifvergleich
für Fern- Handy- und Auslandsgespräche können Sie dann wie immer über unserem
Tarifvergleich für Telefontarife "http://www.telefontarifrechner.de/tele/telefontarife.html"
oder bei unserem Call by Call "http://www.telefontarifrechner.de/billiger-telefonieren" 
und beim Callthrough "http://www.telefontarifrechner.de/callthrough" Tarifvergleich machen.

*****************************************************************
* VDSL/DSL Tarife: Die besten DSL-Tarife im Juni unter 10 Euro und bis 280 Euro sparen
  http://www.telefontarifrechner.de/news20269.html

-->18.06.18 Auch im Monat Juni starten die Telefonanbieter mit vielen billigen
VDSL- und DSL Tarife für unsere Leser und mit bis zu 100 Euro
Startguthaben. So gibt es die DSL/VDSL Tarife beim Festnetzanschluss mit einem
DSL- und VDSL-Anschluss mit ordentlich Rabatt, dabei starten die billigsten
Tarife dann auch schon unter 10 Euro im Monat im Rahmen der Juni Aktionen der
DSL-Provider. So kann man dann bis zu 280 Euro bei den einzelnen Spar-Aktion
der Anbieter sparen.

--DSL Tarife bei 1&1 DSL Basic ab 9,99 Euro im Monat und 100 Euro Startguthaben--

Auch im Monat Juni gibt es den billigen
"http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/1und1DSL" , womit der Anbieter 1&1
weiterhin einen billigen Kampfpreis auf den DSL/VDSL Markt hält. Damit
reagiert 1&1 auf die neuen O2 DSL Tarife, welche auch ab 9,99 Euro seit
einiger Zeit verfügbar sind. So gibt es bei 1&1 die DSL Power mit bis zu 16
Mbit/s. Die neuen 1&1 DSL Tarife gibt es mit 100 Euro Wechselbonus, so kann
man rein rechnerisch den Tarif Monate 10 Monate lang kostenlos bekommen.

Der DSL-Tarif "1&1 DSL Basic" beinhaltet eine schnelle
Download-Geschwindigkeit von bis zu 16 Mbit/s und eine Upload-Geschwindigkeit
von bis zu 1 Mbit/s. Ferner gibt es eine Telefon-Flatrate für Gespräche in das dt.Festnetz.

In den ersten 12 Monaten liegt der monatliche Preis bei 9,99 Euro, ab dem
13. Monat werden dann 24,99 Euro verlangt. Somit sparen unsere Leser mit dem
Startguthaben 280 Euro an der Grundgebühr.

Übersteigt das monatliche Datentransfer-Volumen die Grenze von 100 GB, so wird
die verfügbare maximale Bandbreite für den restlichen Abrechnungszeitraum
(jeweils 1 Monat) auf 1.024 kbit/s reduziert. Bei dem Tarif "1&1 DSL Basic"
"http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/1und1DSL" gilt eine Laufzeit von
24 Monaten.

--1&1 HomeServer Speed+ mit mehr Speed und Reichweite--

Der neue 1&1 HomeServer Speed+ (FRITZ!Box 7590) ist bei 1&1 in Verbindung mit
einer Tarif-Option für 6,99 Euro im Monat erhältlich. Mit dieser Option haben
Nutzer außerdem 100 GB Online-Speicher für Dokumente, Fotos oder Musik zur
Verfügung. Es gilt jeweils eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten.

--Gratis 1&1 DSL Modem bei allen DSL Tarifen dazu--

Durch die neue Tarifaktion stechen die 1&1 DSL Tarife die DSL Konkurrenz beim
Preisvergleich durch den billigsten DSL Tarif auch in diesem Monat
aus. Weiterhin ist dann auch das kostenlose DSL Modem inklusive und der
Anschlusspreis beträgt 19,99 Euro.  Alternativ können auch zwei weitere
Fritz!Boxen gegen eine monatliche Gebühr zu gebucht werden.

--O2s VDSL/DSL Tarife ab 9,99 Euro im Monat und 180 Euro sparen--

Auch gibt es weiterhin die neuen O2 DSL Tarife
"http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/O2DSL" mit mehr Bandbreite in den
Einsteigertarifen und einem ordentlichen Rabatt für alle Neukunden im ersten
Jahr. Dabei gibt es weiterhin 4 VDSL/DSL Tarife.

Bei der billigsten DSL Variante, dem O2 DSL Tarif XS
"http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/O2DSL" bekommen unsere Leser in
den ersten 12 Monaten einen Preisnachlass von 15 Euro, so dass man für nur
9,99 Euro statt 24,99 Euro im Monat surfen und telefonieren kann. So spart man
180 Euro an der Grundgebühr. Ferner gibt es keine Bereitstellungsgebühr für
die Hardware. Der Anschlusspreis liegt bei 49,99 Euro.

Bei dem Tarif gibt es eine 10 MBit DSL Daten-Flatrate mit einer
Telefon-Flatrate für Gespräche in das dt.Festnetz. Auch ist eine
Handy-Flatrate für Gespräche in alle dt.Handynetze inklusive. Dieses ist ein
besonderes Merkmal der O2 Tarife, und daher sicherlich für Vieltelefonierer
besonders interessant.

--VDSL/DSL Tarife mit freier DSL/VDSL Router Wahl--

Durch die neue DSL Router Freiheit kann man aber auch seinen eigenen DSL
Router nutzen.  Mittlerweile gibt es in unserem FRITZ!Box 7560 Preisvergleich
"http://www.tarifrechner.de/fritz-box-7560-preisid99.html" die Box für um die
150 Euro. Auch günstig geht es bei der sehr beliebten und günstigen Fritz!Box
7430 daher. Die Händler verlangen in unserem FRITZ!Box 7430 Preisvergleich
"http://www.tarifrechner.de/fritz-box-7430-preisid50.html" schon Preise unter
der 100 Euro Marke. Mittlerweile sehr beliebt ist aber die FRITZ!Box 7560
geworden. Die Box ist nun Bestseller Nr.1 bei Amazon bei den DSL-Routern
"http://amzn.to/2d6NBKh"

Einen DSL Flatrate Tarife "http://www.internettarifrechner.de/flatrate/"
Vergleich auch mit Internet-Telephonie und Vollanschluss Paketen können Sie
wie immer bei unserem Online-Angebot, der Telefonanschluss Übersicht
"http://www.telefontarifrechner.de/flatrate/vollanschluss.html", durchführen.
Ferner werden aktuelle Aktionen für weiteres Sparpotential aufgelistet. Ein
zusätzlicher DSL Tarifrechner "http://www.internettarifrechner.de/flatrate/doppel-flatrate.html"
erleichtert das Finden des besten Angebotes. Eine VDSL/Kabel-Übersicht
"http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/vdsl-uebersicht" listet schnelle
VDSL/Kabel Angebote mit bis 400 Mbit/s auf.

*****************************************************************
* Bundesnetzagentur: Vodafone Pässe müssen geändert werden
  http://www.telefontarifrechner.de/news20268.html

-->18.06.18 Bei Vodafone gibt es seit dem Herbst einen Vodafone Pass nach Wahl
in jedem neuen Red- und Young-Tarif kostenlos.  Durch einen entsprechenden
Vodafone Pass wird dann das Datenvolumen nicht angerechnet, und man hat so am
Ende des Monats mehr Datenvolumen zur freien Verfügung. Laut der
Bundesnetzagentur darf dieses Datenvolumen auch bei EU-Roaming nicht
angerechnet werden. Vodafone hat hier noch eine Beschränkung, die zum Nachteil
des Nutzers ist.

--Bundesnetzagentur hat Bedingungen der Tarifoption "Vodafone Pass" untersagt--

"Vodafone Pass kann weiterhin gebucht werden, jedoch sind Anpassungen für
die Nutzung in der EU erforderlich. Wir sorgen dafür, dass Vodafone Pass auf
Reisen genutzt werden kann wie zu Hause", erläutert Jochen Homann,
Präsident der Bundesnetzagentur. "Kritikpunkte der Bundesnetzagentur zur
Netzneutralität hat Vodafone zwischenzeitlich ausgeräumt.".

Die Nutzung des Angebots "Vodafone Pass" ist derzeit nur im Inland unbegrenzt
möglich. Seit Juni 2017 müssen Mobilfunkanbieter Roaming-Dienste im EU-Ausland
zu den gleichen Konditionen wie im Inland anbieten. Vodafone muss die
Zubuchoption Vodafone Pass daher auch für die Nutzung im europäischen Ausland
öffnen. Verbraucherinnen und Verbraucher sollen die Möglichkeit haben, den
Vodafone Pass im EU-Ausland genauso wie zu Hause zu nutzen, das heißt ohne ihr
nationales Datenvolumen beim Roaming zu verbrauchen.

--Geringes Roaming fürs EU-Ausland--

Laut der Bundesnetzagentur dürfen Roaming-Anbieter die Nutzung von Daten im
EU-Ausland aber mit einer angemessen Nutzungsregelung begrenzen. Vodafone
behält sich vor, das Roamingvolumen für die Nutzung im EU-Ausland auf 5 GB pro
Vodafone Pass zu beschränken. Eine solche Beschränkung ist zwar grundsätzlich
zulässig, das Volumen nach Auffassung der Bundesnetzagentur aber nicht
ausreichend. Daher wird die Beschränkung auf 5 GB mit der Entscheidung
untersagt.

Die Bundesnetzagentur hatte das Angebot "Vodafone Pass" auch unter Aspekten
der Netzneutralität beanstandet. Vodafone hat das Angebot mittlerweile
angepasst.

Anders als beim Zero Rating-Angebot "StreamOn" der Telekom wird Videoverkehr
bei "Vodafone Pass" derzeit nicht gedrosselt. Vodafone behält sich aber vor,
dass Videoverkehr auf SD-Qualität beschränkt wird, soweit dies rechtlich
zulässig ist. Die Bundesnetzagentur geht davon aus, dass Vodafone insbesondere
den Ausgang des StreamOn Gerichtsverfahrens berücksichtigen wird. Vodafone hat
erklärt, dass die Bundesnetzagentur drei Monate vor Einführung einer
Video-Beschränkung informiert wird. 

"Vodafone Pass" war ursprünglich so ausgestaltet, dass Inhalteanbieter ohne
eine App nicht teilnehmen können. Dritte hatten im Verfahren geltend gemacht,
dass dies eine Hürde darstellen und die Wettbewerbschancen dieser
Inhalteanbieter sowie die Medienvielfalt beeinträchtigt werden
könnte. Vodafone hat inzwischen eine geänderte Version des Service Provider
Vertrages vorgelegt, der die Bedenken ausräumt.

--15 neue Partner-Apps in den Vodafone Pässen--

Die Vodafone-Kunden wählen den Pass, der am besten zum Kunden passt. Mit dem
Chat-Pass nutzen Kunden die beliebtesten Messenger-Apps wie
beispielsweise Threema. Besonders beliebt ist dieser Pass bei den
Red-Kunden. Young-Kunden wählen hingegen häufig den Social-Pass. Darin
enthalten ist beispielsweise Twitter.

Im Music-Pass sind Musik-Streaming-Apps wie Deezer, SoundCloud und Spotify
enthalten. Und der Video-Pass beinhaltet unter anderem die Apps GigaTV-App,
Netflix und Sky Go. Ändern sich die Vorlieben, können Vodafone-Kunden ihren
Pass monatlich wechseln. In den Tarifen Red und Young ist der erste Vodafone
Pass sogar kostenlos aktivierbar.

Nun kommen weitere Dienste bei Vodafone in den Partner-Apps. Darunter die
beliebte App Snapchat sowie Musik-Angebote von bigFM, HIT RADIO FFH, laut.fm
und viele mehr. Auch der Video-Pass erhält mit waipu.tv, Zattoo und weiteren Apps attraktive Verstärkung.

*****************************************************************
* Preiskracher: Galaxy S9 Plus mit 2 GB Allnet-Flat für mtl. 26,99 Euro/Eff. -0,13 Euro
  http://www.telefontarifrechner.de/news20265.html

-->16.06.18 Auch an diesem Wochenende gibt es die neuen Galaxy S9 Tarife
wieder mit erheblichen Sparvorteilen. So gibt es das tolle Samsung Galaxy S9
Plus noch mal erheblich verbilligt im Vodafone Netz und gratis Ultimate Ears
Megaboom Lautsprecher im Wert von 120 Euro. Die besten Galaxy S9 Tarife bieten
nun eine 2 GB Allnet-Flat bei einem Datenspeed von maximal 42 Mbit/s schon für
monatliche 26,99 Euro im Vodafone Netz. Mit der neuen Tarifaktion bekommen
unsere Leser ein Smartphone im Wert von 740 Euro, effektiv beträgt die
mtl. Grundgebühr nur minus 0,13 Euro. Die neue Galaxy S9 Plus Tarife Aktion
läuft bis zum 22.6. oder solange Vorrat reicht.

--Galaxy S9 Plus Tarife mit Galaxy S9 Plus für 49 Euro bei mtl. 26,99 Euro--

Bei dem Callthrough "https://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Saturn-GalaxyS9Plus" zahlen
unsere Leser für Samsungs neue Smartphone-Modell Galaxy S9 mit 64 GB Speicher
einmalige 49 Euro, für den Preistipp Smartphone Tarif mit Comfort Allnet
Vodafone werden nun nur noch 26,99 Euro statt 31,99 Euro verlangt. Erst ab dem
25.Monat werden wieder bei nicht rechtzeitiger Kündigung monatliche 31,99 Euro verlangt.

Bei dem Comfort Allnet Vodafone
"http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Saturn-GalaxyS9Plus" Tarif
bekommen unsere Leser eine Menge an Leistungen.  Es gibt eine Telefon-Flatrate
für Gespräche in das nationale Mobilfunknetz und in das dt.Festnetz. Ferner
hat der Galaxy S9 Plus Tarif nun eine 2 GB Daten-Flatrate mit einer maximalen
Geschwindigkeit von bis zu 42 Mbit/s. Die SMS kostet 19 Cent.

Gefunden haben wir das Angebot im Online-Shop von
Saturn "http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Saturn-GalaxyS9Plus", 
wo die Galaxy S9 Tarife neu vorgestellt worden sind.
Der Anschlusspreis beträgt 39,99 Euro. Die Aktion läuft solange Vorrat reicht.

Galaxy S9 Plus Tarife mit der 2 GB Allnet-Flat in der in der Übersicht:

-->Galaxy S9 Plus für 49 Euro
-->Comfort Allnet Vodafone
-->Telefon-Flatrate in alle dt. Netze
-->SMS für 19 Cent
-->FLAT mobil surfen mit 2GB
-->Bis zu 42,2 Mbit/s max. Bandbreite
-->mtl. nur 26,99 Euro statt 31,99 Euro

--Zugabedetails: Ultimate Ears Megaboom im Wert von 120 Euro--

Zusätzlich gibt es die Ultimate Ears Megaboom gratis dazu. Die kabellosen 360
Grad Bluetooth-Lautsprecher mit zwei passiven Spulen, Performance-Treibern und
moderner digitaler Signalverarbeitung ermöglichen lauten, satten, klaren und
ausgewogenen Sound, der jede Playlist zum Klingen bringt.

Aktuell liegen die Preise in unserem Ultimate Ears Megaboom Preisvergleich
"https://www.tarifrechner.de/Ultimate-Ears-Megaboom-preisid80.html" bei 120
Euro.

--Samsung Galaxy S9 Plus 64 GB im Wert von 740 Euro--

Aktuell liegen die Preise in unserem Galaxy S9 Plus Preisvergleich
"https://www.tarifrechner.de/Galaxy-S9+-64-GB-preisid690.html" um die 740 Euro
Marke (Stand 16.06.2018 8 Uhr), die UVP des Herstellers beträgt 849 Euro.  Bei
Amazon "https://amzn.to/2H2I41k" werden derzeit 734 Euro beim
Versand aus Deutschland verlangt.

--Galaxy S9 Plus Tarife mit effektive Grundgebühr bei monatlichen minus 0,13 Euro im Monat--

In der Summe zahlen unsere Leser für den Laufzeitvertrag 647,76 (24x26,99)
Euro plus 49 Euro Kaufpreis. Der Anschlusspreis beträgt 39,99 Euro. Abzüglich
dem Wert des Smartphones von rund 7400 Euro, ergibt sich ein Überschuß von
-3,25 Euro.  Daraus ergibt sich eine effektive Grundgebühr von -0,13 Euro im
Monat für unsere Leser. Das heißt, es ist billiger das Bundle Angebot mit dem
Samsung Galaxy S9 Plus zu kaufen, als das Smartphone einzeln für rund 740 Euro
zu erwerben. Dabei sind die Ultimate Ears Megaboom Lautsprecher im Wert von
120 Euro noch nicht berücksichtigt. Unseren Preisknaller gibt es aber wie
immer nur für kurze Zeit.

Im Preisvergleich liegen effektive
"https://www.telefontarifrechner.de/smartphonetarife/Smartphone-Tarife-mit-99999Min-0SMS-2GB-0Mbit-Anbieter99-Netz32-2Mobilnetz-0-Anschluss"
von unter 10 Euro immer im Spitzenpreisvergleich.

--Mehr Prozessor Power sorgt für gigantische Rechenleistung--

In Deutschland werden die Samsung Galaxy S9 Modelle mit dem neuen Prozessor
Exynos 9810 betrieben. In ersten Benchmark-Tests hatte die neue CPU den
Qualcomm Snapdragon 845 deutlich distanzieren können. Hingegen kommen die
Qualcomms Chips in anderen Ländern beim Galaxy S9 zum Einsatz.

Ansonsten gibt es den bekannten Fingerabdrucksensor unter der Kamera und eine
Doppel-Kamera beim Galaxy S9 Plus-Modell. Ansonsten gibt es nicht viel an
optischen Neuerungen. Beim kleineren S9 mißt der Amoled-Bildschirm 5,8 Zoll,
beim S9-Plus Modell sind es 6,2 Zoll. Die Auflösung beider Displays beträgt
1440 x 2960 Pixel, das Format ist 18,5:9.

Der Arbeitsspeicher des Galaxy S9 ist 4 Gigabyte groß, das Plus Modell hat 6 GB.
Der interne Speicher ist 64 Gigabyte groß und kann mit microSD-Karten
erweitert werden, das Plus Modell gibt es ferner auch mit 256 Gigabyte.

Die Akkus haben Kapazitäten von 3000 und 3500 Milliamperestunden. Das
Betriebssystem ist Android 8, ergänzt mit der Benutzeroberfläche Experience 9.0.

Damit man dann wieder einen Überblick über die Abmessungen hat, hier nun die
genauen Masse. Das Samsung Galaxy S9 mißt 147,7 x 68,7 x 8,5 Millimeter und
wiegt 163 Gramm, das Plus-Modell kommt auf 158,1 x 73,8 x 8,5 Millimeter und
189 Gramm. Die Geräte sind nach IP68 staub- und wasserdicht und haben
Klinkenbuchsen.

Wie schon vorab bekannt wurde, setzt der Hersteller Samsung den Schwerpunkt in
diesem Jahr auf seine Kameras. So haben beide Modelle eine
12-Megapixel-Hauptkamera mit optischem Bildstabilisator und zwei
unterschiedlichen Blendenöffnungen mit einmal F/1.5 und F/2.4.  Dabei kann die
Blende nun gesteuert werden. Das Plus.Smartphone hat eine zweite optisch
stabilisierte 12-Megapixel-Kamera mit Blende F/2.4.

Als Frontkamera kommt eine 8-Megapixel-Kamera zum Einsatz, welche eine Blende
von F/1.7 hat über einen Autofokus verfügt. Auch hier gibt es einen
Iris-Scanner wie beim Galaxy S8. Daher kann vielleicht über eine 
3D-Gesichtserkennung wie bei der True-Depth-Kamera vom iPhone X spekuliert werden.

Durch die neue Rechenleistung gibt es dann auch eine Gesichtserkennung und
Nutzer können animierte Emojis, welche den Nutzer ähnlich sein sollen.
Insgesamt sind 18 verschiedene Gesten möglich.

Die neuen iPhone 8 Modelle glänzen durch einen super tollen Klang. Dieses soll
nun auch bei den Top-Smartphones Samsung Galaxy S9 und S9 Plus sein. Die
Geräte haben Stereo-Lautsprecher von AKG, die auch die Ohrhörer liefern, mit
denen sogar Surround Sound möglich sein soll.

Weitere Infos zu den derzeitigen Angeboten erhalten
Sie bei Saturn "http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Saturn-GalaxyS9Plus"
und bei unserem Galaxy S9 Tarife "http://www.telefontarifrechner.de/tarife/galaxys9.html" Vergleich.


*****************************************************************
* 1&1 Smartphone Tarife WM-Special --Sieg der deutschen Nationalmannschaft spart 9,99 Euro 
  http://www.telefontarifrechner.de/news20264.html

-->16.06.18 Beim Anbieter 1&1 gibt es ab sofort eine WM-Special Aktion, bei
der es für jeden Sieg der deutschen Nationalmannschaft einen WM-Rabatt von
9,99 Euro auf die 1&1 Smartphone Tarife gibt. So gibt es in der Spitze einen
WM-Rabatt von sieben Spielen oder maximal 70 Euro auf die 1&1 Smartphone
Tarife. Teilnehmen können alle Kunden, welche ab dem 13. Juni 2018 eine 1&1
All-Net-Flat LTE mit 24 Monaten Vertragslaufzeit bestellt haben. Wir zeigen
Ihnen -wie immer- alle Features der 1&1 Smartphone Tarife WM Special Aktion
auf.

--1&1 Smartphone Tarife WM-Special--

Bei einem Sieg der deutschen Nationalmannschaft gibt es einen WM-Rabatt von 9,99
Euro. Im Turnierverlauf der Weltmeisterschaft sind bis zu sieben Siege der
Mannschaft möglich. Einen WM-Rabatt gibt es auch für Siege, die nach
Verlängerung und Elfmeterschießen entschieden werden. Die Verrechnung des
WM-Rabattes erfolgt bei 1&1 nach dem vierten Vertragsmonat.

Das entspricht zum Beispiel jeweils einem Frei-Monat je Sieg bei der "1&1
All-Net-Flat LTE S" "https://www.telefontarifrechner.de/anbieter/1und1Allnet".
Dabei ist es egal wann man den Tarif bestellt.  Die Neukunden sichern sich
ihre Siegprämie während des gesamten WM-Zeitraums, abgerechnet wird am Ende
der WM am 15.7.2018. Daher nehmen alle Bestellung bis zum 15.Juli an der
Tarifaktion teil.

--1&1 All-Net-Flat Tarife mit mehr Volumen--

Beim billigsten Allnet-Flat S Tarif steigt nun das Datenvolumen auf 3 GB bei
einem LTE Speed von bis zu 50 Mbit/s., so bekommen unsere Leser 50 Prozent
mehr Volumen. Weiterhin kostet der Tarif in den ersten 12 Monaten nur 9,99
Euro statt 19,99 Euro.  Dafür bekommen unsere Leser eine Handy-Flatrate für
Gespräche ins deutsche Festnetz und alle inländischen Mobilfunknetze und
zusätzlich bekommen Kunden einen 10 GB Cloud Speicher. Hier gibt es 10 Euro
Rufnummernbonus. Die 1&1 Smartphone Tarife gibt es auch mit einem neuem
Smartphone bei 10 Euro im Monat zusätzlich.

Bei der "1&1 All-Net-Flat LTE XL
"https://www.telefontarifrechner.de/anbieter/1und1Allnet" (ab 24,99 Euro im
Monat) steigt mit der Aktion das Highspeed-Datenvolumen von 8 GB auf 15 GB bei
225 Mbit/s an Speed.

Beim Tarif "1&1 All-Net-Flat LTE L erhöht 1&1 das Highspeed-Datenvolumen von 6
GB auf 10 GB bei dann auch 225 Mbit/s an Speed. Beide Tarife sind in den
ersten 12 Monaten verbilligt, so werden in den ersten 12 Monaten 19,99 Euro
statt 29,99 Euro bzw. 24,99 Euro statt 34,99 Euro verlangt.

--1&1 AllNet-Flat LTE M mit 5 GB Daten-Flat für 14,99 Euro--

Ohne ein neues Smartphone geht es beim Smartphone Tarif 1&1 AllNet-Flat LTE M
"https://www.telefontarifrechner.de/anbieter/1und1Allnet" > weiter.  So werden
in den ersten 12 Monaten verbilligte 14,99 Euro verlangt, ab dem 13.Monat sind
es 24,99 Euro. Dafür bekommen unsere Leser eine Handyflatrate für Gespräche
ins deutsche Festnetz und alle inländischen Mobilfunknetze, nun eine 5 GB
statt eine 3 GB Daten-Flatrate bei LTE Geschwindigkeit von bis zu 225
Mbit/s. Hier gibt es die 1&1 Smartphone Tarife mit 10 Euro Rufnummernbonus und
10 GB Cloud Speicher.

--Preispower: 1&1 AllNet-Flat LTE L bei 225 Mbit/s mit 10 GB Datenflat ab 19,99 Euro--

Beim Smartphone Tarif 1&1 All-Net-Flat LTE L
"https://www.telefontarifrechner.de/anbieter/1und1Allnet" gibt es eine
zusätzliche SMS Flatrate für alle inländischen Netze. Der Tarif kostet ohne
Smartphone in den ersten 12 Monaten 19,99 Euro statt 29,99 Euro.  Dafür gibt
es eine Telefonflatrate in alle Netze und nun eine 10 GB Daten-Flatrate statt
eine 6 GB Daten-Flatrate mit einer LTE Geschwindigkeit von bis zu 225
Mbit/s. Zusätzlich bekommen die Kunden einen 25 GB Cloud Speicher. Als Bonus
gibt es auch hier die 1&1 Smartphone Tarife mit 10 Euro Rufnummernbonus.

--1&1 AllNet-Flat LTE XL mit 15 GB Daten-Flat ab 24,99 Euro--

Der Smartphone Tarif 1&1 All-Net-Flat LTE XL
"https://www.telefontarifrechner.de/anbieter/1und1Allnet" kostet ohne eine
neues Smartphone in den ersten 12 Monaten 24,99 Euro statt 34,99 Euro. Dafür
gibt es eine Telefon-Flatrate für Gespräche in das dt.Festnetz und in alle
deutschen Handy-Netze. Zusätzlich gibt es eine SMS-Flatrate. Die 15 GB
Daten-Flatrate statt 8 GB Daten-Flatrate ermöglicht das Surfen mit LTE
Geschwindigkeit bis zu 225 Mbit/s. Zusätzlich bekommen Kunden einen 100 GB
Cloud Speicher. Hier gibt es ebenfalls 10 Euro Rufnummernbonus.

--1&1 AllNet-Flat Tarife mit Auslands-Flatrate ohne Aufpreis--

Die 1&1 All-Net-Flat Tarife bieten nun eine Auslands-Flat inklusive. So
telefoniert man dann mit der Handyflatrate auch in der gesamten EU ohne Aufpreis.
Ferner gibt es keine Roaming-Gebühren für eingehende Gespräche und man kann in
der gesamten EU mit einem entsprechenden Datenvolumen kostenlos surfen.

--O2-Netz und Vodafone Netze verfügbar--

Weiterhin können Kunden die 1&1 Smartphone Tarife im O2-Netz statt Vodafone
Netz auswählen und bekommen ein zeitlich begrenztes Aktionsangebot. In den
ersten 12 Monaten sind die O2-Netz Tarife bis zu 10 Euro billiger als
gleichwertige Tarife im Vodafone D-Netz. Den schnellen LTE Speed gibt es dann
auch nur bislang im O2-Netz.
   
Weitere Infos zu den derzeitigen Angeboten erhalten
Sie bei 1&1 "https://www.telefontarifrechner.de/anbieter/1und1Allnet"
und in unsere 1&1 Tarife Übersicht  "https://www.telefontarifrechner.de/tarife/1und1.html".

*****************************************************************
| -- Preistipp Vodafone-Netz: Freenetmobile 2 GB All-In-Flat für 9,99 Euro
|
| 25 Euro Rufnummernbonus
| Handy-Flatrate ins dt.Mobilfunknetz
| Handy-Flatrate ins dt.Festnetz
| SMS-Flatrate
| 2 GB Daten-Flat bei 21,6 Mbit/s
|
|----- Aktionstarif: Jetzt, Buchen und Sparen!----------
|
| Weitere Infos erhalten Sie unter:
| http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/freenetmobile
| 
------------------------------Anzeige---------------------------- 

*****************************************************************
* Preistipps 5 GB Smartphone Tarife: Die Besten 5 GB Allnet Flatrates im Juni ab 12,99 Euro
  http://www.telefontarifrechner.de/news20263.html

-->15.06.18 Zum Start in das Wochenende unterbieten sich die Handydiscounter
wieder bei den beliebten 5 GB Allnet Flatrate Smartphone Tarifen. Hier gibt es
erneut wieder viele Aktionen und somit stark verbilligt bei den Anbietern mit
Tarifen ab mtl. 12,99 Euro. Auch gibt es schon die ersten Tarife mit einem LTE
Speed von 225 Mbit/s ab mtl. 14,99 Euro. Daher schauen wir uns heute nun die
Allnet-Flats mit mindestens 5 GB Datenvolumen an, so dass man sich wirklich
keine Sorgen mehr um das Datenvolumen machen muss. Immerhin gab es in der
letzten Zeit viele Tarifänderungen durch Erhöhungen der Datenvolumen bei
vielen Anbieter. Oftmals ist dann auch schon eine SMS-Flatrate inklusive. Mit
unserer regelmäßigen Tarifübersicht lichten wir dann den Tarifdschungel.

--winSIM Tarife mit 5 GB Datenvolumen für 12,99 Euro--

Den Start machen die winSIM Tarife, dabei gibt es die winSIM Tarife für wenig
Geld bis zum Monatsende.  So gibt es den Smartphone Tarif winSIM LTE All 5 GB
"http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/winsim" deutlich für unter 15
Euro. winSIM Tarif kostet nur mtl. 12,99 Euro statt 14,99 Euro. Auch gibt es
den winSIM Tarif mit einer verbilligten Anschlussgebühr von 14,99 Euro statt
29,99 Euro. Dabei bekommen unsere Leser eine Handy-Flatrate für Gespräche in
das dt-Mobilfunknetz und ins. dt.Festnetz. Zusätzlich gibt es eine SMS-Flatrate.

Ferner gibt es ein 5 GB Datenvolumen mit Datenautomatik für das mobile Surfen
mit dem Smartphone, welche abbestellbar ist. Nach dem Überschreiten des
Datenvolumens erhalten Vielsurfer bis zu dreimal je 100 MB zusätzliches
Highspeed-Volumen für 2 Euro je zusätzliches Datenpaket.  Den Tarif gibt es
auch ohne Laufzeit bei dann 14,99 Euro im Monat.  Die winSIM Tarife werden im
schnellen im O2/E-Plus Netz bei einer Geschwindigkeit von bis zu 50 Mbit/s
realisiert.

--DeutschlandSIMS 5 GB Smartphone Tarife für mtl. 14,99 Euro-- 

Bei DeutschlandSIM gibt es den Tarif "LTE 4000"
"http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/DeutschlandSIM" mit viel
Tarifpower. Der Anbieter schenkt unseren Lesern ein 1 GB Datenvolumen, so dass
aus der 4 GB Daten-Flat eine 5 GB Daten-Flatrate bei 50 Mbit/s wird. Auch gibt
es nur eine monatliche Laufzeit, so dass man bei geänderten Tarifgewohnheiten
schnell wieder den Anbieter wechseln kann.

Ferner bietet der Smartphone Tarif eine Handy-Flatrate für Gespräche in das
dt.Mobilfunknetz und in das dt.Festnetz an. Auch gibt es eine SMS-Flatrate in
alle dt.Netze. Zusätzlich gibt es nun 25 Euro statt 10 Euro Rufnummernbonus
bei der Mitnahme der alten Rufnummer.

Der Anschlusspreis beträgt ermäßigte 14,99 Euro statt 29,99 Euro.

--Neue SIM-Only Tarife von Blau für Neu- und Bestandskunden--

Die zusätzlichen Allnet-Tarife von Blau
"http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/blau-allnetflat" sind als reine
SIM-Only Variante optimal für preisbewußte Kunden, die keine zusätzliche
vergünstigte Hardware oder eine zweite SIM-Karte benötigen.

Den SIM-Only Blau Allnet XL gibt es mit einer 5 GB Datenflatrate für nur 14,99
Euro monatlich. Innerhalb der 24 Monate Laufzeit bietet dieser Tarif außerdem
eine Telefon- und SMS-Flatrate in alle deutschen Mobilfunknetze. Dabei
entfällt auch der Anschlusspreis von 29,99 Euro.  Dabei gibt es eine
Allnet-Flat für Telefonie und SMS. Als reine SIM-Only Angebote gibt es bei
diesen preisgünstigeren Tarifen keinen Hardware- oder zweite
SIM-Karte-Vorteil.


--1&1 AllNet-Flat LTE M mit 5 GB Daten-Flat für 14,99 Euro bei 225 Mbit/s--

Ohne ein neues Smartphone gibt es die 1&1 Smartphone Tarife im Mai mit mehr
Datenvolumen. So gibt es den Smartphone Tarif 1&1 AllNet-Flat LTE M
"https://www.telefontarifrechner.de/anbieter/1und1Allnet" in den ersten 12
Monaten für monatliche 14,99 Euro, ab dem 13.Monat sind es 24,99 Euro. Dafür
bekommen unsere Leser eine Handyflatrate für Gespräche ins deutsche Festnetz
und alle inländischen Mobilfunknetze, nun eine 5 GB statt eine 3 GB
Daten-Flatrate bei LTE Geschwindigkeit von bis zu 225 Mbit/s. Hier gibt es die
1&1 Smartphone Tarife mit 10 Euro Rufnummernbonus und 10 GB Cloud Speicher.

--Sim.de 6 GB Allnet-Flat Smartphone Tarife für unter 15 Euro-- 

Bei dem Smartphone Tarif LTE All-L
"http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/SIMde" zahlen unsere Leser nur
14,99 Euro. Hier bekommen unsere Leser eine Handy-Flatrate für Gespräche in
das dt.Netz dazu. Ferner gibt es ein 6 GB Datenvolumen mit Datenautomatik für
das mobile Surfen mit dem Smartphone bei 50 Mbit/s. Nach dem Überschreiten des
Datenvolumens erhalten Vielsurfer bis zu dreimal je 100 MB zusätzliches
Highspeed-Volumen für 2 Euro je zusätzliches Datenpaket.

Der Smartphone-Tarif hat im Rahmen der Tarifaktion nur eine Anschlusspreis von
9,99 Euro statt 29,99 Euro. Der genannte Sim.de Tarif wird im Telefonica
Netzverbund realisiert.

Weitere Infos zu den derzeitigen Angeboten erhalten Sie 
in unsere 5 GB AllNet-Flat 
"http://www.telefontarifrechner.de/smartphonetarife/Smartphone-Tarife-mit-99999Min-0SMS-5GB-0Mbit-Anbieter99-Netz32-15Mobilnetz-0-Anschluss" Übersicht.


*****************************************************************
* Preishammer: Vodafone Red M mit 4 GB All-In-Flat mit GigaDepot bei 500 Mbit für mtl. 22 Euro
  http://www.telefontarifrechner.de/news20262.html

-->15.06.18 Zum Start in das Wochenende haben wir für unsere Leser wieder
einen neuen Preiskracher gefunden. So gibt es ab sofort im Online Shop von
mobilcom-debitel die neuen Vodafone Red Tarife mit 500 Mbit/s mit reichlich
Rabatt und dem Vodafone GigaDepot. Hiermit kann man sein unverbrauchtes
Datenvolumen im Folgemonat mitnehmen.  Damit hat mobilcom-debitel seine Aktion
wieder neu aufgelegt. Dabei kostet der Vodafone Red M Tarif nur monatliche 22
Euro statt 51,99 Euro. Auch den Anschlusspreis kann man sparen So surft man
mit bis 500 Mbit in Vodafone Netz. Die Ersparnis liegt bei rund 760 Euro.

--Vodafone Red M mit GigaDepot bei 500 Mbit/s für 22 Euro statt 51,99 Euro--

Den passenden Vodafone Red M
"http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Mobilcom-VodafoneAktion" Tarif
gibt es in den ersten 24 Monaten mit einem satten Online-Rabatt, so dass nur
22 Euro statt 51,99 Euro anfallen. Dabei gibt es eine LTE Power von 500 Mbit/s
bei der 4 GB Daten-Flatrate. Ferner bekommen unsere Leser eine
Telefon-Flatrate für Gespräche in alle dt.Mobilfunknetze und in das deutsche
Festnetz. Auch ist schon eine SMS-Flatrate inklusive.

Denn Anschlusspreis von 29,99 Euro kann man sich sparen, wenn man binnen 2
Wochen eine SMS mit dem Inhalt "AG DIMA" an die 22240 sendet.

--GigaDepot für nichtverbrauchtes Datenvolumen--

Der Mobilfunker Vodafone bietet weiterhin für seine Smartphone-Privatkunden
das GigaDepot "http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/mobilcom-VodafoneAktion" an.
Damit kann man nicht verbrauchtes Datenvolumen in den nächsten Monat
übernehmen.  Ferner ist auch WiFi Calling nun ohne Aufpreis enthalten. So
können Kunden auch in unzureichend versorgten Gebäuden über das WLAN-Netz
Telefon-Gespräche führen.

--Vodafone Smart XL mit 6 GB All-In-Flatmit 500 Mbit/s für 22 Euro statt 51,99 Euro--

Derzeit gibt es eine ähnliche Tarifaktion auch ohne Vodafones GigaDepot zum
gleich Preis mit einer 6 GB Daten-Flatrate.  Den passenden Vodafone Smart XL
"http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Mobilcom-6GBVodafone" Tarif gibt
es in den ersten 24 Monaten mit einem satten Online-Rabatt, so dass auch hier
nur 22 Euro statt 51,99 Euro anfallen. Dabei gibt es eine LTE Power von 500
Mbit/s bei der 6 GB Daten-Flatrate. Ferner bekommen unsere Leser eine
Telefon-Flatrate für Gespräche in alle dt.Mobilfunknetze und in das deutsche
Festnetz. Auch ist schon eine SMS-Flatrate inklusive.

Denn Anschlusspreis von 39,99 Euro kann man sich sparen, wenn man binnen 2
Wochen eine SMS mit dem Inhalt "AG DIMA" an die 22240 sendet.

Die mobilcom-debitel Aktionen laufen nun bis zum Monatsende, dem 30.6.2018.
Weitere Infos zu den derzeitigen Angeboten erhalten
Sie bei mobilcom-debitel "http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/mobilcom-VodafoneAktion"
und bei unserer mobilcom-debitel Tarife Übersicht: 
"https://www.telefontarifrechner.de/smartphonetarife/Smartphone-Tarife-mit-0Min-0SMS-GB-Mbit-Anbieter99-Netz32-15Mobilnetz-mobilcom-Anschluss"


*****************************************************************
* Die besten Tipps für den Webhosting Anbieter zum Sommer
  http://www.telefontarifrechner.de/news20261.html

-->15.06.18 Wenn es um die eigene Homepage geht, kommt mittlerweile immer mehr
eine zusätzliche Programmierung und die Suchmaschinen-Optimierung
dazu. Mittlerweile gibt es dann auch schon viele Webhosting Anbieter auf dem
Markt, welche dem Einsteiger und auch Profi unter die Arme greifen. Ferner
zeigen wir gerne die modernen Ansprüche beim Design und bei der Suchmaschinen
Optimierung der letzten Jahre auf.

--Homepage Design ist die moderne Visitenkarte im digitalem Zeitalter--

Dabei soll das Layout dem Kunden und dem Anwender zusagen, auch wenn es
dann zum Beispiel nur um den eigenen Blog im Internet geht. So gibt es dann
auch in jedem Jahr neue Trends beim Web-Design. So soll das Webdesign immerhin
die richtige Balance zwischen Form und Funktionen für den Anwender
finden. Dabei wird in den Webdesign Trends immer mehr die entsprechende
Technologie genutzt, die durch die Art der benutzen Geräte vorgegeben
ist. Denn immerhin rufen mittlerweile rund 50 Prozent der mobilen Smartphones
und Tablet PCs neben dem Desktop PC eine Internet-Seite auf.

--Webhosting Anbieter im Vergleich--

Wenn es um die Auswahl eines Anbieters geht, hat der Nutzer oft die Qual der
Wahl. Durch unsere kleine Vorabauswahl geben wir dann gerne eine qualitative
Unterstützung. Bei den Webhosting Anbieter
"https://www.webhosting.de/sie-suchen-den-richtigen-webhosting-anbieter/" ist
die Auswahl dann doch mittlerweile sehr gross auf dem Markt geworden.  Daher
geben wir unseren Lesern gerne einen Fokus auf die wichtigsten Elemente, die
beim Webhosting Anbieter wichtig sind.

Daher sollte man sich immer die Frage nach der Grösse des Speicherplatzes
stellen. Hier kann man dann seine Dokumente online stellen. Wenn es sich um
eine private Homepage handelt, will man vielleicht gerne seine Urlaubsbilder
posten, bei gewerblichen Anbietern sind es eher Datenbanken mit Produkt- oder
Dienstleistungs-Informationen für den Kunden.

Neben der Internet-Präsenz ist auch die E-Mail Adresse ein
Aushängeschild. Dabei sind mittlerweile bei den vielen Webhosting Pakten
viele E-Mail Adressen inklusive. So kann man sich dann auch schon mal vorab
über einen Webhosting Kanal "https://www.youtube.com/webhostingde"
bei Youtube informieren, was es so alles auf dem Markt gibt.

Auch wichtig ist, dass man einen Webhosting Anbieter wählt, welcher eine gute
Leitungsqualität vorweisen kann. Hosting Anbieter, welche immer wieder
Probleme mit der Internet-Verbindung haben, sind zwar günstig am Markt zu haben,
aber sorgen doch auf für viel Frust beim Kunden.

--Anforderungen an eine moderne Webseite--

Wenn man dann seinen Anbieter ausgewählt hat, sollte man etliche Anforderungen
beim Web-Design beachten. Internetnutzung mobiler Geräte ist kontinuierlich
steigend und überstieg seit dem Jahr 2015 erstmals die Desktop Nutzung. Dies ist ein
historischer Moment in der Welt des Internets und stellt Content-Producer vor
eine große Herausforderung. Smartphones bieten deutlich weniger Raum um
umsatzgenerierende Anzeigen zu platzieren, daher ist es unabdingbar in ein gut
ausgelegtes Responsive Webdesign, also ein sich automatisch an Endgeräte
anpassendes Webdesign, zu investieren.

Smartphones sind in der Regel für einen Großteil der Konversionen im Internet,
wenn oft auch passiv, verantwortlich. Die meisten Käufe werden zwar immer noch
über den normalen PC getätigt, viele Umfragen ergeben aber, dass das
Smartphone häufig im Verkaufsprozess, bspw. zum schnellen stöbern durch
verschiedene Produkte, beteiligt ist, ganz abgesehen von den Käufen, die
ohnehin über das Smartphone getätigt werden. Moderne und zeitgemäße Webseiten,
die diesen omnipräsenten Trend nicht verpassen wollen, müssen daher den
eigenen Content auf verschiedene Displaygrößen optimieren. Dies sollte idealer
Weise über ein, sich automatisch anpassendes, Responsive Webdesign passieren.

Content Management Systeme wie Wordpress bieten diese zwar in verschiedenen
Themes an, dort müssen aber in der Regel noch Detailoptimierungen der
Call-to-Aktion Elemente und allgemeine Änderungen am Layout erfolgen, damit
Mobile-User ein ansprechendes und einzigartiges Interface
vorfinden. Entscheidet man sich für eine mobile-only Version der Webseite,
muss diese deutlich intensiver gepflegt werden und benötigt in der Regel
mehrere, unterschiedliche Layouts für verschiedene Displaygrößen.

--Suchmaschinen-Optimierung beim Design beachten--

Auch wenn viele Internet-Seiten von einem Menschen gelesen werden, sollten
Internet-Seiten für Suchmaschinen optimiert sein. So hatte Google zum Beispiel
vor 2 Jahren zum ersten Mal öffentlich bekannt gegeben, dass der Mobile Index
den Desktop Index als Hauptindex ablösen wird. Das bedeutet, dass Google
zukünftig nicht mehr schaut, ob es zu einer Desktop Seite eine Mobile Seite
gibt, sondern umgekehrt.

Dies hat dann einen signifikanten Einfluss auf das
Suchmaschinenergebnis. Selbst wenn eine Webseite die Haupt-Konversionen über
die Desktop Seite erzielt, ist es spätestens jetzt absolute Pflicht auf ein
adäquates Mobile SEO zu setzen. Die Änderungen am Hauptindex entstehen aus der
Tatsache, dass über 50% aller Google-Suchanfragen über Smartphones getätigt
werden, Tendenz stark steigend. Da ist es konsequent, den Hauptindex
umzustellen, damit Smartphone User ein optimales Suchergebnis erhalten.

--Web-Design Trends der letzten Jahre--

Die letzten Jahre haben das Web-Design durch technologische Veränderungen und
Fortschritte beeinflußt. So gibt es eine immer grössere Beliebtheit mobiler
Smartphones und Tablet PCs. Dabei ist die Bildschirm-Fläche in der Regel sehr
viel kleiner, als beim Desktop PC und die Web-Seite sollte sich dabei
anpassen.

Auch gibt es mittlerweile neue Standards mit HTML5, CSS3 und der Anstieg von
Front-End Javascript Frameworks.  So haben diese neuen Technologien
mittlerweile eine große Veränderung beim Webdesign geschaffen und beeinflussen
auch die Design-Philosophie bei den Entwicklern.

Durch die neuen Techniken wird dann die Navigation auf der Web-Seite erheblich
beeinflußt. Neben der Navigation durch entsprechende Top- und Sidebars, gibt
es auch nun ein Hamburger Menü, welches durch  Facebook "https://www.facebook.com" in Mode gekommen ist.

Dieses von Facebook genutztes Design-Pattern erscheint in vielen Apps und
mobilen Website-Darstellungen. Durch einen Klick oder Tap auf den "Hamburger"
erscheint in der Regel oben links ein angeordnetes Menü-Element.  Dabei fährt
ein Navigationsmenü von der Seite herein und ermöglicht es so eine Vielzahl
von Funktionen hinter einer aufgeräumten Oberfläche zu erreichen.

*****************************************************************
* Telekom 55 Prozent Rabatt Aktion: 4 GB Magenta Tarife für mtl. 24,95 Euro bei 300 Mbit/s
  http://www.telefontarifrechner.de/news20260.html

-->15.06.18 Zum Start in das Wochenende gibt es weiterhin die Telekom Tarife
mit einem 55 Prozent Rabatt Knaller und einem Highspeed mit bis zu 300
Mbit/s. So gibt es die Telekom Tarife im Telekom LTE Netz im modeo Online-Shop
erheblich billiger mit einem satten Rabatt. Dabei gibt es bei den
Online-Tarifen einen Preisnachlass von bis zu 55 Prozent. So kostet der
Magenta Mobil M Tarif nur monatliche 24,95 Euro statt 54,95 Euro. So surft man
mit bis zu 300 Mbit im schnellen Telekom Netz. Die Ersparnis liegt bei glatten
720 Euro. Auch der Anschlusspreis von 39,99 Euro wird nach einer SMS
erlassen. Die Aktion gilt wie immer nur für kurze Zeit.

--Telekom Tarife mit 4 GB MagentaMobil für mtl. 24,95 Euro--

Die Telekom Tarife gibt es mit dem passenden Telekom MagentaMobil M
"http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/modeo-Telekom" Tarif mit VoLTE
Unterstützung und in den ersten 24 Monaten mit einem Online-Rabatt, so dass
nur 24,95 Euro statt 54,95 Euro anfallen. Dabei gibt es eine LTE Power von 300
Mbit/s bei der 4 GB Daten-Flatrate. Ferner bekommen unsere Leser eine
Telefon-Flatrate für Gespräche in alle dt.Mobilfunknetze und in das deutsche
Festnetz. Auch ist schon eine SMS-Flatrate inklusive. Der Anschlusspreis wird
Erlassen, so sparen unsere Leser weitere 39,99 Euro.

Die Telekom Tarif mit dem 4 GB Telekom MagentaMobil M Tarif:

-->Telefon u. SMS-Flat in alle dt. Netze
-->Internet-Flat 4 GB Datenflat bis zu 300 Mbit/s LTE
-->HotSpot-Flat
-->Anschlusspreis von 39,99 Euro sparen durch eine SMS
-->55 Prozent Rabatt auf die mtl. Grundgebühr
-->mtl. nur 24,95 Euro statt 54,95 Euro

--2 GB Original Telekom MagentaMobil Tarif für mtl. 21,95 Euro--

Die Telekom Tarife gibt es dann auch mit weniger Datenpower mit dem Telekom
MagentaMobil S "http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/modeo-Telekom"
Tarif in den ersten 24 Monaten mit einem Online-Rabatt, so dass nur 21,95 Euro
statt 44,95 Euro anfallen. Auch hier gibt es die LTE Power von 300 Mbit/s bei
der 2 GB Daten-Flatrate. Ferner bekommen unsere Leser eine Telefon-Flatrate
für Gespräche in alle dt.Mobilfunknetze und in das deutsche Festnetz. Auch ist
schon eine SMS-Flatrate inklusive. Der Anschlusspreis wird Erlassen, so sparen
unsere Leser weitere 39,99 Euro.

Insgesamt sparen unsere Leser bei dem 2 GB Telekom Tarif dann 552 Euro plus
39,99 Euro Anschlusspreis.

Die Telekom Tarife mit dem 2 GB Telekom MagentaMobil M Tarif:

-->Telefon u. SMS-Flat in alle dt. Netze
-->Internet-Flat 2 GB Datenflat bis zu 300 Mbit/s LTE
-->HotSpot-Flat
-->Anschlusspreis von 39,99 Euro sparen durch eine SMS
-->55 Prozent Rabatt auf die mtl. Grundgebühr
-->mtl. nur 21,95 Euro statt 44,95 Euro

--39,99 Euro Anschlusspreis bei der Aktion sparen--

Bei den Telekom Tarifen fällt eine einmalige Anschlussgebühr in Höhe von 39,99
Euro an. Man kann diese Anschlussgebühr sparen, indem man eine SMS binnen 6
Wochen, mit dem Inhalt "AP frei" an die 8362 sendet. Die SMS kostet Sie
einmalig 0,19 Euro.

--Für junge Leute noch mehr Daten-Flatrate zum gleichen Preis--

Für die 18 bis 26 jährigen gibt es ferner die Telekom Tarife mit mehr
Datenvolumen zum gleichen Preis. So gibt es eine 4 GB Daten-Flat statt nur
eine 2 GB Daten-Flat für 21,95 Euro und eine 6 GB Daten-Flat statt eine 4 GB
Daten-Flat für mtl. 24,95 Euro.

--Option StreamOn für kostenlose Musik- und VideoStreams--

Mit der neuen Option StreamOn können MagentaMobil Kunden künftig von unterwegs
aus sorglos auf dem Smartphone Musik hören sowie Videos schauen, ohne dass das
im Tarif enthaltene Highspeed-Datenvolumen belastet wird. Das neue Angebot
gilt für teilnehmende Partner-Streamingdienste und lässt sich ab dem 19. April
2017 kostenlos in den aktuellen MagentaMobil Tarifen M, L, L Plus sowie für
MagentaMobil L Premium und L Plus Premium zubuchen.

Weitere Infos zu den derzeitigen Angeboten erhalten
Sie bei modeo "http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/modeo-Telekom"
und in unsere Telekom Tarife "http://www.telefontarifrechner.de/tarife/telekom-smartphone.html" Übersicht.

*****************************************************************
* Vodafone 5G Netze: Düsseldorf und Frankfurt werden erste Gigabit-Städte
  http://www.telefontarifrechner.de/news20259.html

-->15.06.18 Der schnelle Gigabit Ausbau findet nun auch beim Mobilfunknetz mit
der neuen 5G-Technologie statt. So sollen laut Vodafone bereits im September
Düsseldorf und Frankfurt die ersten beiden Gigabit-Städte im Mobilfunk
sein. Auch wird von Vodafone derzeit die neue "5G-Beam"Technologie
getestet. Dabei wandert das Netz mit den Kunden und sorgt so für noch besseren
und verlässlicheren Empfang. Auf der CeBIT verkündet Vodafone, dass "5G Beam"
noch in diesem Jahr in 50 zumeist ländlichen Gebieten verfügbar sein wird.

--Düsseldorf und Frankfurt werden erste Gigabit-Städte--

So sollen bis zum September schon zahlreiche Mobilfunkbasisstationen für neue
Höchstgeschwindigkeiten von bis zu einem Gigabit bereit gemacht
werden. Großflächig sind für Kunden so in der Praxis Geschwindigkeiten von weit über 700 Megabit pro Sekunde nutzbar.

"Unsere Netze sind bereit für 5G. Wenn wir von Gigabit-Nation sprechen, meinen
wir damit Gigabits in der Luft und unter der Erde", so Vodafone Deutschland
CEO Hannes Ametsreiter. "Frankfurt und Düsseldorf machen wir zu digitalen
Vorreitern im Mobilfunk. Im September werden beide Metropolen zu Gigabit-Städten.".

--Beam-Technologie für 50 Orte in Deutschland--

"5G Beam" sorgt ab sofort vor allem in ländlichen Gebieten für besseren
Empfang und höhere Geschwindigkeiten. Mit der neuen Technologie wandert das
Netz mit dem Nutzer. Noch in diesem Jahr werden 50 Orte in Deutschland von der
Technik profitieren. Dort kann die auf Mobilfunk basierende Technologie in
Kombination mit der Vodafone-Box GigaCube
"http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Vodafone-Gigacube" als Ersatz für
langsame DSL-Leitungen genutzt werden.

Hinter "5G Beam" steht eine aktive und intelligente Antennentechnik, die
zeitgleich zahlreiche Kunden zuverlässig und gezielt mit hohen Bandbreiten
versorgt. Die Technologie vereint weit über 100 speziell angeordnete
winzige Antennen auf kleinstem Raum. Damit verachtfacht Vodafone an diesen
Basisstationen die Anzahl der Antennen.

--Vodafone mit 100 Mbit/s an Spitzengeschwindigkeiten im Upload--

Die Vodafone Red Tarife "http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Vodafone-Red" werden nun noch
schneller.  So kann man beim Mobilfunker Vodafone nun die Daten doppelt so
schnell hochladen. Zuvor hatte Vodafone immer die Download-Raten noch oben
getrieben, so dass man in der Spitze bis zu 1000 Mbit/s an Speed hat, aber die
Upload Rate war dabei gleich geblieben. Nun können Vodafone Kunden die Tarife
mit bis zu 100 Megabit pro Sekunde auch im Upload nutzen.  Die neuen
Spitzengeschwindigkeiten sind ab sofort in mehr als 450 Städten verfügbar.

Die neuen Vodafone Tarife mit mehr Speed können ab sofort an vielen Orten in
Deutschland genutzt werden. Vodafone verdoppelt den Speed in 450 Städten auf
bis zu 100 Megabit pro Sekunde beim Upload.

Bislang waren maximal bis zu 50 Mbit/s möglich.  Ein zehnminütiges YouTube
Video in HD-Qualität (200 MB) kann so beispielsweise in gerade einmal 15
Sekunden hochgeladen werden. Im beruflichen Umfeld können Videokonferenzen so
mobil noch besser geführt und Daten noch schneller in der Cloud gespeichert werden.

Der neue Geschwindigkeits-Turbo für den Upload funkt ab sofort in Großstädten
wie Berlin, Düsseldorf und Essen ebenso wie in ländlichen Gebieten wie
Flieden, Karben oder Melbeck.

"Deutschlands Daten-Autobahnen müssen in beide Richtungen mehrspurig
verlaufen, um die steigenden Datenmassen mit Höchstgeschwindigkeit durchs Land
zu schicken. Als Innovationstreiber bringen wir die höchsten Geschwindigkeiten
ins Land und machen sie für unsere Kunden verfügbar - jetzt auch im Upload",
so Vodafone Deutschland CEO Hannes Ametsreiter.

Die neuen Spitzengeschwindigkeiten sind ab sofort Bestandteil aller LTE-Tarife
von Vodafone. Die ersten Smartphones, die Geschwindigkeiten schon jetzt
unterstützen sind das Sony Xperia XZ1 und das brandneue Sony Xperia XZ2.

--1000 Mbit/s im Download sind bereits seit dem vergangenen Jahr verfügbar--

Bereits im Vorjahr brachte Vodafone Top-Geschwindigkeiten im Download ins
Land. In Hannover, Hamburg, Berlin und Düsseldorf funken erste
Gigabit-Mobilfunkstationen. Hier bringt der Mobilfunk-Turbo schon heute
Download-Geschwindigkeiten von bis zu 1000 Megabit pro Sekunde. In insgesamt
40 Städten können Vodafone-Kunden mit bis zu 500 Megabit pro Sekunde mit dem
Smartphone surfen. Um diese Höchstgeschwindigkeiten zu realisieren nutzt
Vodafone neue 4,5G Technologie und bündelt für die Datenübertragung mehrere Frequenzbänder.

--Vodafone Red Tarife mit reichlich Online-Rabatt und doppeltes Datenvolumen--

Aktuell gibt es im Monat Juni wieder viel Vodafone Tarifpower bei bis zu 500
Mbit für wenig Geld. So gibt es die Vodafone Red Tarife
"http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/vodafone-Red" mit einem doppeltem
Datenvolumen zum gleichen Preis.  So gibt es zum Beispiel den Preisknaller
Tarif Vodafone Red S als 4 GB All-In-Flat ab mtl. 24,99 Euro statt 34,49 Euro
in den ersten 12 Monaten mit einem Speed von bis zu 500 Mbit/s.

Folgende Tarifoption sind beim 4 GB All-In-Flat Tarif inklusive:

-->All-In-Flat fürs Telefonieren und Simsen in alle dt. Netze
-->Doppeltes Datenvolumen mit 4 GB statt nur 2 GB Datenflatrate
-->Chat-Pass: Facebook Messenger, Telegram, Threema, Viber, Vodafone Message+, WhatsApp
-->Social-Pass: Facebook, Instagram, Pinterest, Twitter
-->Music-Pass: Amazon Music Unlimited/Prime Music, Deezer, I Love Radio, Napster, Soundcloud, Tidal

Einen Rabatt von 12 Monaten gibt es dann auch beim 11 GB All-In-Flat Tarif
"http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/vodafone-Red".  Der Tarif kostet
in den ersten 12 Monaten 29,99 Euro statt 44,49 Euro. Ferner steigt das
Datenvolumen von 4 GB auf 11 GB.

--Vodafones 16 GB All-In-Flat ab 34,99 Euro bei 500 Mbit--

Das doppelte Datenvolumen gibt es auch beim Vodafone Red L All-In-Flat Tarif
"http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/vodafone-Red" Hier kommt man dann
auf eine 16 GB Daten-Flatrate bei 500 Mbit/s und zahlt dafür in den ersten 12
Monaten 34,99 Euro, ab dem 13 Monat sind es 54,49 Euro. Ferner steigt das
Datenvolumen von 8 GB auf 16 GB.

--Vodafone Red XL Tarif mit Telefonieren und Surfen ohne Limit für Privatkunden--

Der neue Vodafone Red XL Tarif
"http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/vodafone-Red" bietet Privatkunden
deutschlandweiten Internet-Zugang mit unbegrenztem Datenvolumen. Dabei gibt es
im EU-Ausland jeden Abrechnungsmonat 23 Gigabyte zusätzlich. Dabei ist dann
weiterhin eine Telefon- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze. Mit
Premium-Smartphone kostet der Vodafone Red XL Tarif monatlich 99,99 Euro.

Wer kein schnelles LTE Netz braucht, kann dann auch auf den neuen 2 GB Easy S
Tarif "http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/vodafone-Red"
zugreifen. Hier gibt es den Speed mit 42 Mbit/s im 3G Netz von Vodafone. Das
ganze kostet dann in den ersten 12 Monaten verbilligte 14,99 Euro statt 19,99
Euro. Auch den 6 GB Allnet-Flat Tarif gibt es verbilligt an 24,99 Euro im
Monat.

--Vodafone Pass für unbegrenzten Daten-Traffic bei den Lieblings-Apps--

Bei Vodafone gibt es seit dem Herbst einen Vodafone Pass nach Wahl in jedem
neuen Red- und Young-Tarif kostenlos.  Durch einen entsprechenden Vodafone
Pass wird dann das Datenvolumen nicht angerechnet, und man hat so am Ende des
Monats mehr Datenvolumen zur freien Verfügung.

So gibt es dann in den Vodafone Red und Young
"http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/vodafone-Red" Smartphone-Tarifen
bis zu vier verschiedene Vodafone Pässe. Dabei gibt es den Video-Pass, den
Music-Pass, den Social-Pass und den Chat-Pass. In diesen Pässen bündelt
Vodafone jeweils gängige Apps. Diese können die Kunden nutzen, ohne ihr
Highspeed-Datenvolumen im Tarif zu verbrauchen.

Ein weiterer Vorteil ist die kurze Laufzeit. Wer einen Pass gewählt hat, ist
nicht zwei Jahre an ihn gebunden. Ändern sich die Vorlieben, können
Vodafone-Kunden ihren Pass monatlich wechseln.

Zusätzlich kann der Kunde weitere Pässe zu fünf Euro pro Monat hinzubuchen,
der Video-Pass kostet monatlich zehn Euro. Ändern sich die Vorlieben, kann der
Kunde ab Januar 2018 seinen Pass monatlich wechseln. Sollte die
Übertragungsgeschwindigkeit nach verbrauchtem Highspeed-Datenvolumen
gedrosselt werden, gilt dies ebenfalls für den Vodafone Pass. Die neuen
Red-Tarife inklusive Vodafone Pass beginnen bei einem monatlichen Basispreis
von 34,99 Euro, die Young-Tarife für Kunden bis zum Alter von 27 Jahren
starten ab 22,99 Euro.

Zum Start sind folgende Apps in den Pässen enthalten:

-->Chat-Pass: Facebook Messenger, Telegram, Threema, Viber, Vodafone Message+, WhatsApp
-->Social-Pass: Facebook, Instagram, Pinterest, Twitter
-->Music-Pass: Amazon Music Unlimited/Prime Music, Deezer, I Love Radio, Napster, Soundcloud, Tidal
-->Video-Pass: Amazon Prime Video, Netflix, Sky Go, Sky Ticket, Vevo, Vodafone GigaTV

Weitere Infos zu den derzeitigen Angeboten erhalten Sie bei 
Vodafone "http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Vodafone-Red" 
und in unsere Vodafone Tarife "http://www.telefontarifrechner.de/tarife/vodafone-smartphone.html" Übersicht.

*****************************************************************
* congstar Homespot Tarife im Telekom Netz --100 GB Datenflat für 40 Euro/Mon.
  http://www.telefontarifrechner.de/news20258.html

-->14.06.18 Bei der Telekomtochter congstar gibt es auch im Monat Juni die
Homespot Tarife mit bis zu 100 GB Surfvolumen im Monat. Die neue Variante
congstar Homespot XL der DSL-Alternative auf Mobilfunkbasis kostet 40 Euro im
Monat.  Auch gibt es weiterhin eine monatlich, kündbare Flex-Variante mit 80
GB pro Monat bei max. 40 Mbit/s. Wer sich für die Variante mit 24 Monaten
Laufzeit entscheidet, erhält sogar 100 GB monatliches Datenvolumen.  Weiterhin
gibt es mehr Datenvolumen zum gleichen Preis und als weitere Neuerung kann man
einen Datenpass buchen, welcher 48 Stunden gilt, und für reichlich
Daten-Flatrate sorgt. Damit kann man auch Zuhause oder im Ferienhaus im
Internet schnell surfen. Wir zeigen Ihnen -wie immer- alle Neuerungen der
congstar Homespot Tarife für den Monat Juni auf.

--Congstar Homespot mit bis zu 50 GB Datenvolumen--

Die innovative DSL-Alternative
"http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Congstar-Homespot" wird in den
neuen Varianten S, M und L angeboten und ist wahlweise mit einer Laufzeit von
24 Monaten oder in der Flex-Variante buchbar. Damit wird die stationäre
Internetnutzung auf Mobilfunkbasis noch flexibler und bei Bedarf
leistungsfähiger.

Realisiert werden die congstar Homespot Tarife im Testsieger Netz der Telekom.

--50 GB Datenflat im Testsieger Netz Telekom für 30 Euro/Mon.--

Bei dem congstar Homespot L
"http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Congstar-Homespot" gibt es nun die
neue 50 GB Daten-Flatrate bei einer Geschwindigkeit mit 40 Mbit/s. Dazu kann
man alternativ einen congstar WLAN-Cube erwerben, welcher im Monat 4 Euro
zusätzlich kostet. Wer die Flex-Variante wählt, bekommt eine 40 GB
Daten-Flatrate für den Buchungs-Monat.

Bei der Homespot M Variante kostet die Daten-Flatrate 20 Euro/Mon. und bietet
30 GB Surfvolumen bei einer Geschwindigkeit von 20 Mbit/s. Wer die
Flex-Variante wählt, bekommt eine 20 GB Daten-Flatrate für den Monat.

Dann gibt es eine Variante ohne eine monatliche Grundgebühr mit Homespot S.
Hier bekommen unsere Leser einen 48 Stunden-Pass für 10 Euro stehen jeweils 10
GB Datenvolumen bei einer Surfgeschwindigkeit von 20 Mbit/s zur Verfügung. Das
Angebot ist beliebig oft buchbar.

Der Standort des Surfbereichs ist an eine feste Adresse gebunden. Er kann aber
beliebig oft und jederzeit für eine Bearbeitungsgebühr von 20 Euro pro Umzug
geändert werden. Der Umzugsprozess ist innerhalb von einem Tag vollzogen. Wem
beim Homespot M und L das Highspeed-Datenvolumen ausgeht, kann zudem mit der
SpeedOn-Option für 10 Euro weitere 10 GB Surfvolumen buchen.

Der congstar WLAN-Cube ist zu dem Homespot-Tarif zubuchbar. Die einmaligen
Kaufpreiskosten betragen dafür 119,99 Euro oder man kann den Cube auch über
eine monatliche Rate von 4 Euro im Monat bei einer Anzahlung von 23,99 Euro
erwerben. Der Anschlusspreis beträgt für den Homespot Tarif 30 Euro.

Der Cube hat eine Reichweite von bis zu 250m Reichweite und verbindet im
gesamten Wohnbereich bis zu 32 Geräte mit dem Internet.

--Congstars WLAN Cube alias Huawei E5180--

Bei dem Congstar WLAN Cube handelt es sich um den Huawei E5180 WLAN Cube.  In
unserem Tarifrechner.de Preisvergleich gibt es dann die Preise auch um die 80
Euro für den Huawei E5180 WLAN Cube
"https://www.tarifrechner.de/Huawei-E5180-preisid.html".

Wenn Sie alternativ einen passenden Surf Stick brauchen, dann finden Sie in
unserem Preisvergleich Surf Sticks
"https://www.tarifrechner.de/Hotspot-4G-Mbps-preisid.html" ab 6 Euro oder
einen mobilen WIFI HotSpot Router
"https://www.tarifrechner.de/LTE-WiFi-Hotspot-preisid29.html" ab 30 Euro,
welcher gleich nach dem Einlegen der SIM-Telefonkarte ein WLAN Netz für
mehrere Smartphones und Tablet PCs öffnen und dabei mitunter auch noch als
Energiebank für Smartphone, Tablet PC und Laptop geeignet ist.

Die Congstar Tarife werden im gut ausgebauten Telekomnetz realisiert. Erst
Ende November hatte die Zeitschrift "connect" das Telekomnetz als
Mobilfunksieger für das Jahr 2017 ausgezeichnet. Dabei gab es dann Testsiege
bei der Gesprächsqualität und dem mobilen Datenetz.

Weitere Infos zu den derzeitigen Angeboten erhalten
Sie bei Congstar "http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Congstar-Homespot"
Eine Übersicht über aktuelle mobile Datentarife "http://www.telefontarifrechner.de/handy-datentarife"
erhalten Sie bei uns in der Handy Datentarife "http://www.telefontarifrechner.de/handy-datentarife" Übersicht.

*****************************************************************
* Tarifschock im Norden Europas: 12.000 Euro Handyrechnung bei Kreuzfahrtschiffreise
  http://www.telefontarifrechner.de/news20256.html

-->14.06.18 Die EU-Kommission hatte dafür gesorgt, dass im letzten Jahr die
Roaming Gebühren in Europa abgeschafft werden. Damit entfallen Zusatzkosten
beim Telefonieren und mobilen Surfen im Ausland. Wenn man aber nicht einen
passenden Mobilfunktarif mit einer EU-Flatrate hat, kann es dann teuer
werden. So gab es beim mobilen Surfen eines Kunden eines Kreuzfahrtschiffs der
norwegischen Reederei Color Line Kosten in der Höhe von 12.000 Euro. Dieses
ist natürlich schon ein Preisschock für den Kunden.

--12.000 Euro Handyrechnung auf Kreuzfahrtschiff--

So hatte sich dem Schiff der norwegischen Reederei Color Line der der zwölf
Jahre alte Sohn der Familie auf seinem Smartphone ein paar Videos 
mit einem Datenvolumen von 470 Megabyte angesehen, so berichtet
der Sender NDR 1 Welle Nord. Insgesamt gab es dann Kosten in der Höhe von
12.000 Euro durch die mobile Datennutzung. Dabei wurde 
über Satellit immer eine teurer Internet-Verbindung für den Kunden aufgebaut.

So strahlen die Kreuzfahrtschiffe ihr eigenes Mobilfunknetz aus und nutzen
dabei eine Satellitenverbindung. Die Nutzung dieser Netze ist teuer. Denn auf
Kreuzfahrtschiffen und auch in Flugzeugen fallen Gebühren für Roaming an, also
für das Benutzen von ausländischen Telefonnetzen.

Wenn man dann als Kunde kein Datenvolumen für das mobile Surfen im EU-Ausland
hat, wird der Datenverbrauch nach MB und dann den jeweiligen gültigen Tarifen
des ausländischen Netzbetreibers abgerechnet.

Mittlerweile hatte aus Kulanzgründen der norwegische Telefonanbieter den
Betrag reduziert, aber die Kosten liegen immer noch bei 5.000 Euro. Die
Familie findet auch diese Rechnung noch zu hoch. Der Anwalt der Familie hält
die Rechnung für sittenwidrig und versucht nun dagegen vorzugehen. Reederei
bedauert Vorfall

Die Reederei Color Line bedauerte den Vorfall. Vor Antritt der Reise sollten
sich daher die Kunden über die Roaminggebühren auf See bei ihrem
Mobilfunkanbieter informieren. An Bord gebe es die Möglichkeit, das W-LAN über
das interne Netzwerk zu nutzen. Das sei eine kostentransparente
Alternative.

--Roaming-Gebühren ohne Begrenzung nach Zeit oder Datenvolumen--

Die Abschaffung der Roamingaufschläge für Endkunden gibt es seit dem 15. Juni
2017. Damit wird es den Verbrauchern ermöglicht, im EU-Ausland zu den gleichen
Kosten wie zuhause anzurufen, SMS zu verschicken oder Datenvolumen zum Surfen
im Internet nutzen. Wenn man allerdings kein Datenvolumen fürs mobile Surfen
oder eine Telefon-Flatrate für das Ausland beim Mobilfunkvertrag hat, kann
dieses dann schon mal sehr, sehr teuer werden.

*****************************************************************
* Preiskracher: 2 GB Smartphone-Tarif im Vodafone Netz mit Freimin. für 4,99 Euro und 333 Euro sparen
  http://www.telefontarifrechner.de/news20255.html

-->14.06.18 Für Liebhaber von viel Datenvolumen für wenig Geld beim Smartphone
Tarif gibt es ab sofort die mobilcom-debitel Tarife mit einer neuen 2 GB
Aktion im Vodafone Netz. Dabei gibt es den Smartphone Tarif Vodafone Smart
Surf mit einer 2 GB Datenflatrate für nur 4,99 Euro statt 16,99 Euro. Damit
wird die Aktion aus dem Vormonat wiederholt. Immerhin gibt es dabei eine
schnelle 2 GB Daten-Flat mit 50 Freiminuten und 50 Frei-SMS. Die Aktion läuft
solange Vorrat reicht.

--mobilcom Tarife mit Vodafone Smart Surf bei 2 GB Daten-Flat und Freiminuten--

Für monatliche 4,99 Euro statt 16,99 Euro bekommen unsere Leser bei dem
Vodafone Smart Surf Tarif "https://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Mobilcom-1GBAktion" eine 2 GB
Daten-Flatrate mit bis zu 14,4 Mbit/s im gut ausgebauten Vodafone
Mobilfunknetz, ferner gibt es 50 Freiminuten und 50 Frei-SMS. Also der ideale
Tarif für Wenigtelefonierer und Internet-Nutzer.

Der Anschlusspreis von 39,99 Euro wird im Rahmen der Tarifaktion erlassen. So
sparen unsere Leser 288 Euro an der Grundgebühr und nochmals 39,99 Euro beim
Anschlusspreis, ferner werden auch die Versandkosten von 4,95 Euro erlassen,
in der Summe sind es dann 332,94 Euro an Ersparnis.

Hier dann noch mal alle Vorteile in der Übersicht beim Vodafone Smart Surf Tarif:

-->2 GB Daten-Flatrate
-->Tarif im gut ausgebauten Vodafone D2-Netz
-->50 Freiminuten für Gespräche in alle dt.Netze
-->50 Frei-SMS
-->4,99 Euro statt 16,99 Euro
-->Anschlusspreis von 39,99 Euro sparen
-->Versandkosten von Anschlusspreis von 4,99 Euro sparen
-->332 Euro insgesamt sparen

Ab dem 25.Monat werden wieder die regulären 16,99 Euro verlangt, daher raten
wir unserem Lesern bei diesem Preistipp den Vertrag 3 Monate vor Ende der
Laufzeit rechtzeitig zu kündigen.

Gefunden haben wir den Vodafone Smartphone Tarif für wenig Geld im
mobilcom-debitel Online-Shop
"https://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Mobilcom-1GBAktion".

Weitere Infos zum Angebot erhalten Sie bei mobilcom-debitel
"https://www.telefontarifrechner.de/anbieter/Mobilcom-1GBAktion" und in unsere
mobilcom-debitel Tarife Übersicht:
"https://www.telefontarifrechner.de/smartphonetarife/Smartphone-Tarife-mit-0Min-0SMS-GB-Mbit-Anbieter99-Netz32-15Mobilnetz-mobilcom-Anschluss"


*****************************************************************
* Vodafone Smart Home: Vodafone und Samsung starten neue Smart Home-Dienste
  http://www.telefontarifrechner.de/news20254.html

-->14.06.18 Bei Vodafone gibt es ab sofort die neuen Vodafone Smart Home
-Dienste "V-Home by Vodafone". Die Dienste erhöhen die Sicherheit des
Eigenheims und ermöglichen die Überwachung auf dem Smartphone. Das Safety
Starter Kit umfasst den Samsung SmartThings Wifi/Hub, der alle Geräte in das
Heimnetz einbindet, sowie Kamera, Mehrzwecksensor und Sirene. Dabei wird der
Eigentümer mit dem Vodafone Smart Home Alarm-Assistenten im Notfall per Anruf
rund um die Uhr informiert.

--Vodafone und Samsung starten neue Smart Home-Dienste--

Ferner gibt es bei Vodafone Smart Home einen Cloud-Speicher für die Aufnahmen
der Überwachungskamera. In Deutschland und weiteren europäischen Märkten ist
Vodafone Samsungs exklusiver strategischer Telekommunikationspartner.

Mittlerweile haben immer mehr Menschen haben ein großes Bedürfnis, ihre Häuser
und Wohnungen zu schützen. Rund die Hälfte sorgt sich sogar täglich um die
häusliche Sicherheit. Mehr als 70 Prozent wünschen sich eine private
Überwachungskamera, deren Bilder direkt auf das Smartphone übertragen
werden. Im Vergleich dazu würden nur rund 56 Prozent die Überwachung ihres
Eigenheims einem professionellen Sicherheitsdienst anvertrauen.

Michael Reinartz, Director Consumer Services & Innovation bei Vodafone
Deutschland: "Mit V-Home von Vodafone machen wir Häuser und Wohnungen deutlich
sicherer - und zwar mit einfach zu installierenden und kostengünstigen Smart
Home-Geräten für jedermann. Und das leistungsfähige LTE-Netz von Vodafone
verbindet zuverlässig die Kunden mit ihrem Zuhause - egal ob beim Einkauf um
die Ecke oder im Urlaub auf Mallorca.".

--Sicherheitsleitzentrale im Hosentaschenformat--

Zur Grundausstattung gehört der V-Home Alarm Assistent. Registrieren die Sensoren
eine ungewöhnliche Aktivität, informiert er den Besitzer umgehend und, wenn
dieser nicht auf den Alarm reagiert bzw. nicht erreichbar ist, bis zu fünf
weitere Familienmitglieder, Nachbarn oder Freunde. Der Kunde kann die
Kontaktliste in der App V by Vodafone frei konfigurieren. Mit V-Home by 
Vodafone ist der Kunde so weltweit mit seinem Eigenheim verbunden.

--V-Home by Vodafone zu überschaubaren Preisen--

Das Safety Starter Kit mit dem exklusiv bei Vodafone erhältlichen Samsung
SmartThings Wifi/Hub kostet einmalig 389,90 Euro. Alternativ kann der Kunde in
den Vodafone Shops auch ein Subventionsmodell zum Einmalpreis von 149,90 Euro
+ monatlich 10,- Euro für 24 Monate wählen. Zusätzlich fällt in beiden
Varianten eine V-Home Service-Gebühr in Höhe von 9,99 Euro für den V-Home
Alarm-Assistenten und den persönlichen Video-Cloudspeicher an. Dabei gibt es
einen Speicherplatz für max. 14 Tage und bis zu 10 Gigabyte mit Flat-Zugang
zum Vodafone-Smartphone an.

Die Vermarktung startet ab heute exklusiv in allen Vodafone-Shops und online
auf v.vodafone.com/de/v-home "http://v.vodafone.com/de/v-home".  Zum
Vermarktungsstart bietet Vodafone das Safety Starter Kit um 50 Euro reduziert
zum Einmalpreis von 339,90 Euro an. Im Subventionsmodell kostet das Kit
einmalig 99,90 Euro. Auch die V-Home Service-Gebühr entfällt für die ersten
drei Vertragsmonate.

--V-Home by Vodafone wird kontinuierlich erweitert--

Neben dem Safety Starter Kit bietet Vodafone zusätzliche Pakete zur
Erweiterung an. Das Detection Kit alarmiert mit dem Wasser- und Rauchsensor
bei Feuer oder bei einem geplatzten Wasserschlauch der Waschmaschine. Das
Automation Kit mit Bewegungssensor, Zwischenstecker und Glühbirne steuert über
das Smartphone die Beleuchtung oder schaltet Radio und TV an.


*****************************************************************
| -- Preistipp Vodafone-Netz: Freenetmobile 2 GB All-In-Flat für 9,99 Euro
|
| 25 Euro Rufnummernbonus
| Handy-Flatrate ins dt.Mobilfunknetz
| Handy-Flatrate ins dt.Festnetz
| SMS-Flatrate
| 2 GB Daten-Flat bei 21,6 Mbit/s
|
|----- Aktionstarif: Jetzt, Buchen und Sparen!----------
|
| Weitere Infos erhalten Sie unter:
| http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/freenetmobile
| 
------------------------------Anzeige---------------------------- 

----------------------Callthrough-Telefontipps-------------------------------

Callthrough Tarife ohne Anmeldung werden in der Regel durch die
kostenpflichtigen Einwahlnummern in der Form 01801-xx, 01803-xx und 01805-xx
zur Verfügung gestellt. Diese Tarifform können auch alle Kunden von den Telekom-Mitkonkurrenten
nutzen. Damit zahlt der Kunde direkt über seinen
Telefonanbieter und Telefonrechnung. Folgende Kosten fallen an:
01801-xx 3,9 Ct/Min., 01803-xx 9 Ct/Min. und 01805-xx 14 Ct/Min.
Somit kann der Nutzer bei der Callthrough Handytarife Übersicht für das
nationale Handynetz ab sofort für 3,9 Ct/Min. anrufen. In der Regel zahlen Kunden bei der
Telekom-Konkurrenz ab 20 Ct/Min. für die Handy-Telefonate. Damit sparen
unsere Leser nun mehr als 15 Cent mehr pro Gesprächsminute.

Zur Nutzung der Callthrough Nummer:
Anbietervorwahl plus Rufnummer mit Ortsvorwahl des Teilnehmers wählen. Am Ende der Rufnummer das
#-Symbol oder bei Smart79 das *-Symbol setzen. (Stand 20.06.2018)
--------------------------------------------------------------------

Günstige Orts- und Ferngesprächstarife gültig an allen Tagen in der Woche::

-Ganztags Inlandstarife: 0-24 Uhr Orts- und Ferngespräche:
 01067 Callthrough, Tarifansage (Netzvorwahl :01801-000252): 3,9 Ct/Min.,
 oder =>010017 Callthrough, Tarifansage (Netzvorwahl :01801-001676): 3,9 Ct/Min.,
 oder =>3 U Callthrough, Tarifansage (Netzvorwahl :01801-011078): 3,9 Ct/Min.,

Günstige Handytarife gültig an allen Tagen in der Woche:

-Festnetz ins Handynetz an allen Tagen in der Woche: 0-24 Uhr:
 Onetel Callthrough, Tarifansage (Netzvorwahl :01801-110086): 3,9 Ct/Min.,
 01067 Callthrough, Tarifansage (Netzvorwahl :01801-000252): 3,9 Ct/Min.,
 3 U Callthrough, Tarifansage (Netzvorwahl :01801-011078): 3,9 Ct/Min.

-------------------------------Call-by-Call-Telefontipps----------------------------


Unsere Tipps zum Telefonieren via Call-by-Call ohne Anmeldung mit Taktzeit
<=60 Sekunden, Gespräche ins Handynetz Taktzeit <=60 Sekunden (Stand 20.06.2018)

Beachten Sie bitte, daß einige Call-by-Call Anbieter durchaus sehr häufige
Tarifänderungen durchführen. Wir bemühen uns daher, nur Anbieter im Newsletter
zu listen, die nicht durch häufige Tarifänderungen auffallen. Alle
Call-by-Call Anbieter sind aber im Online System unter
www.telefontarifrechner.de gelistet.

Jeweils die TOP  Anbieter im offenen Call-by-Call:

Bitte beachten Sie, dass Call-by-Call im Ortsbereich nicht bundesweit möglich
ist. Daher beachten Sie bitte die jeweiligen Tarifansagen der Anbieter,
oder vergewissern sie sich auf den Anbieterseiten im Internet über den
jeweiligen Ortstarif in Ihrem Ort. 

Zur Nutzung der Ortsgespräche:
Anbietervorwahl plus Rufnummer des Teilnehmers ohne Ortsvorwahl wählen.
Bei 0900er Einwahlnummern muss die jeweilige Ortsvorwahl mitgewählt werden.
------------------------------------------------------------

Günstige Ortstarife für Werktags 0-24 Uhr:
"http://www.telefontarifrechner.de/tele/tarif_ort_werktags.html"

-Tagsüber (7-9 Uhr) Ortsgespräche:
 01097 Telecom, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01097): 1.27 Ct/Min.,
 oder =>Sparcall, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01028): 1.66 Ct/Min.
 oder =>tellmio, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01038): 1.69 Ct/Min.,
 oder =>Star79, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01079): 1.84 Ct/Min.,
 oder =>01058 Telecom, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01058): 1.95 Ct/Min.

-Tagsüber (9-19 Uhr) Ortsgespräche:
 01097 Telecom, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01097): 1.27-1.67 Ct/Min.,
 oder =>Sparcall, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01028): 1.66 Ct/Min.,
 oder =>tellmio, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01038): 1.69 Ct/Min.,
 oder =>Star79, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01079): 1.84 Ct/Min.,
 oder =>01058 Telecom, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01058): 1.95 Ct/Min.

-Abends (19-24 Uhr) Ortsgespräche:
 Arcor, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01070): 0.87 Ct/Min.,
 oder =>Tele2, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01013): 0.94 Ct/Min.,
 oder =>Star79, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01079): 1.49 Ct/Min.,
 oder =>tellmio, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01038): 1.69 Ct/Min.,
 oder =>01097 Telecom, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01097): 1.95 Ct/Min.

-Abends (0-7 Uhr) Ortsgespräche:
 Sparcall, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01028): 0.10 Ct/Min.,
 oder =>Arcor, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01070): 0.91 Ct/Min.,
 oder =>Tele2, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01013): 0.94 Ct/Min.,
 oder =>Star79, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01079): 1.49 Ct/Min.,
 oder =>01097 Telecom, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01097): 1.59 Ct/Min.

****************************************************************

Günstige Ortstarife für Wochenende/Feiertags 0-24 Uhr:
"http://www.telefontarifrechner.de/tele/tarif_ort_wochenend.html"

-Wochenende 9-19 Uhr Ortsgespräche:
 tellmio, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01038): 1.48 Ct/Min.,
 oder =>Star79, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01079): 1.49 Ct/Min.,
 oder =>01097 Telecom, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01097): 1.92 Ct/Min.,
 oder =>01058 Telecom, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01058): 1.95 Ct/Min.,
 oder =>BT Germany, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01090): 2.00 Ct/Min.

-Wochenende 19-07 Uhr Ortsgespräche:
 Arcor, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01070): 0.87 Ct/Min.,
 oder =>Tele2, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01013): 0.94 Ct/Min.
 oder =>tellmio, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01038): 1.48 Ct/Min.,
 oder =>Star79, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01079): 1.49 Ct/Min.,
 oder =>01097 Telecom, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01097): 1.92 Ct/Min.

-Wochenende 7-9 Uhr Ortsgespräche:
 tellmio, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01038): 1.48 Ct/Min.,
 oder =>Star79, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01079): 1.49 Ct/Min.,
 oder =>01097 Telecom, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01097): 1.92 Ct/Min.,
 oder =>01058 Telecom, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01058): 1.95 Ct/Min.,
 oder =>BT-Germany, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01090): 2.00 Ct/Min.

----------------------------------------------------------------


*****************************************************************
| -- Preistipp Vodafone-Netz: Freenetmobile 2 GB All-In-Flat für 9,99 Euro
|
| 25 Euro Rufnummernbonus
| Handy-Flatrate ins dt.Mobilfunknetz
| Handy-Flatrate ins dt.Festnetz
| SMS-Flatrate
| 2 GB Daten-Flat bei 21,6 Mbit/s
|
|----- Aktionstarif: Jetzt, Buchen und Sparen!----------
|
| Weitere Infos erhalten Sie unter:
| http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/freenetmobile
| 
------------------------------Anzeige---------------------------- 

*****************************************************************

Günstige Ferntarife für Werktags 0-24 Uhr:
"http://www.telefontarifrechner.de/tele/tarif_fern_werktags.html"

-Morgens (7-9 Uhr) Fern:
 3 U, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01078): 0.63-1.35 Ct/Min.,
 oder =>atellio GmbH, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01094): 0.70 Ct/Min.,
 oder =>Ventelo 010088, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 010088): 0.75 Ct/Min.,
 oder =>Ventelo 010052, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 010052): 0.84 Ct/Min.,
 oder =>01085 GmbH, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01085): 1.50 Ct/Min.

-Tagsüber (9-18 Uhr) Fern:
 01066 GmbH, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01066): 0.49 Ct/Min.,
 oder =>010017 Telecom, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 010017): 0.69 Ct/Min.,
 oder =>atellio GmbH, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01094): 0.70 Ct/Min.,
 oder =>Ventelo 010088, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 010088): 0.75 Ct/Min.,
 oder =>Ventelo 010052, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 010052): 0.84 Ct/Min.

-Abends (18-19 Uhr) Fern:
 01011 Telecom, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01011): 0.52 Ct/Min.,
 oder =>3 U, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01078): 0.63 Ct/Min.,
 oder =>atellio GmbH, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01094): 0.70 Ct/Min.,
 oder =>Ventelo 010088, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 010088): 0.75 Ct/Min.,
 oder =>Discount Telecom, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01017): 0.83 Ct/Min.

-Abends(19-24 Uhr) Fern:
 Arcor, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01070): 0.39 Ct/Min.,
 oder =>3 U, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01078): 0.63 Ct/Min.,
 oder =>atellio GmbH, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01094): 0.70 Ct/Min.,
 oder =>Discount Telecom, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01017): 0.83 Ct/Min.,
 oder =>Tele2, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01013): 0.94 Ct/Min.

 -Abends(0-7 Uhr) Fern:
 Sparcall, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01028): 0.10 Ct/Min.,
 oder =>Arcor, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01070): 0.19 Ct/Min.,
 oder =>3 U, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01078): 0.63 Ct/Min.,
 oder =>atellio GmbH, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01094): 0.70 Ct/Min.,
 oder =>Discount Telecom, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01017): 0.83 Ct/Min.

-------------------------------------------------------------------------------------------

Die besten Telefontarife für Wochenende/Feiertags 0-24 Uhr:
"http://www.telefontarifrechner.de/tele/tarif_fern_wochenend.html"

-Wochenende und Feiertags, 9-18 Uhr, Fern:
 01066 GmbH, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01066): 0.49 Ct/Min.,
 oder =>010017 Telecom, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 010017): 0.69 Ct/Min.,
 oder =>atellio GmbH, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01094): 0.70 Ct/Min.,
 oder =>Ventelo 010088, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 010088): 0.74 Ct/Min.,
 oder =>Discount Telecom, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01017): 0.83 Ct/Min.

-Wochenende und Feiertags, 18-19 Uhr, Fern:
 3 U, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01078): 0.63 Ct/Min.,
 oder =>atellio GmbH, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01094): 0.70 Ct/Min.,
 oder =>Discount Telecom, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01017): 0.83 Ct/Min.,
 oder =>01085 GmbH, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01085): 1.50 Ct/Min.,
 oder =>01011 Telecom, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01011): 1.64 Ct/Min.

-Wochenende und Feiertags, 19-7 Uhr, Fern:
 Arcor, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01070): 0.39 Ct/Min.,
 oder =>3 U, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01078): 0.63 Ct/Min.,
 oder =>atellio GmbH, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01094): 0.70 Ct/Min.,
 oder =>Discount Telecom, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01017): 0.83 Ct/Min.,
 oder =>Tele2, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01013): 0.94 Ct/Min.

-Wochenende und Feiertags, 7-9 Uhr, Fern:
 3 U, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01078): 0.63-1.35 Ct/Min.,
 oder =>atellio GmbH, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01094): 0.70 Ct/Min.,
 oder =>Ventelo 010088, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 010088): 0.74 Ct/Min.,
 oder =>Discount Telecom, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01017): 0.89 Ct/Min.,
 oder =>01085 GmbH, Tarifansage beachten(Netzvorwahl 01085): 1.50 Ct/Min.

--------------------------------------------------------------------------------------------

*****************************************************************
| -- Preistipp Vodafone-Netz: Freenetmobile 2 GB All-In-Flat für 9,99 Euro
|
| 25 Euro Rufnummernbonus
| Handy-Flatrate ins dt.Mobilfunknetz
| Handy-Flatrate ins dt.Festnetz
| SMS-Flatrate
| 2 GB Daten-Flat bei 21,6 Mbit/s
|
|----- Aktionstarif: Jetzt, Buchen und Sparen!----------
|
| Weitere Infos erhalten Sie unter:
| http://www.telefontarifrechner.de/anbieter/freenetmobile
| 
------------------------------Anzeige---------------------------- 

*****************************************************************

Handy-Tarife für Werktags 0-24  Uhr:
Taktzeit <= 60 Sekunden, Tarif gilt für alle Inlandsnetze
"http://www.telefontarifrechner.de/tele/tarif_handy_werktags.html"

-Festnetz ins Handynetz werktags 8.00-18.00 Uhr:
 eStart, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01095): 1.40 Ct/Min.,
 oder =>Discount Telecom, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01017): 1.89 Ct/Min.,
 oder =>01085 GmbH, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01085): 2.20 Ct/Min.,
 oder =>010011 GmbH, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 010011): 2.49 Ct/Min.,
 oder =>Priotel, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01068): 2.69 Ct/Min.

-Festnetz ins Handynetz werktags 18.00-8.00 Uhr:
 Discount Telecom, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01017): 1.89 Ct/Min.,
 oder =>Protel, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01057): 1.90 Ct/Min.,
 oder =>01085 GmbH, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01085): 2.20 Ct/Min.,
 oder =>010011 GmbH, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 010011): 2.49 Ct/Min.,
 oder =>Priotel, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01068): 2.69 Ct/Min.
 
Handy-Tarife für Wochenende 0-24 Uhr:
Taktzeit <= 60 Sekunden, Tarif gilt für alle Inlandsnetze
"http://www.telefontarifrechner.de/tele/tarif_handy_wochenend.html"

-Festnetz ins Handynetz Wochenende 8.00-18.00 Uhr:
 eStart, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01095): 1.40 Ct/Min.,
 oder =>Discount Telecom, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01017): 1.89 Ct/Min.,
 oder =>01085 GmbH, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01085): 2.20 Ct/Min.,
 oder =>010011 GmbH, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 010011): 2.49 Ct/Min.,
 oder =>Priotel, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01068): 2.69 Ct/Min.

-Festnetz ins Handynetz Wochenende 18.00-8.00 Uhr:
 Discount Telecom, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01017): 1.89 Ct/Min.,
 oder =>Protel, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01057): 1.90 Ct/Min.,
 oder =>01085 GmbH, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01085): 2.20 Ct/Min.,
 oder =>010011 GmbH, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 010011): 2.49 Ct/Min.,
 oder =>Priotel, Tarifansage beachten (Netzvorwahl 01068): 2.69 Ct/Min.


---------------------Alle Angaben ohne Gewähr-------------------------
 

Zum Tarifrechner
© Copyright 1998-2018 by DATA INFORM-Datenmanagementsysteme der Informatik GmbH  Impressum