Telefontarifrechner.de

 
Telefontarifrechner.de  
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste


Tarifrechner.de Tipps für die Smartphone Nutzung bei der Kälte

• 05.01.16 Die Kälte hat seit letzter Woche den Norden und Osten fest im Griff und dauert nun noch bis zum Wochenende an. Damit muß man leider nicht nur morgens eher für das Eiskratzen aufstehen, sondern man sollte auch auf die empfindliche Technik bei den Smartphones und Handys aufpassen. Generell kann man aber nicht viel Falsch machen, wenn man das Smartphone am Körper trägt.

Akku ist Kälteempfindlich

Ansonsten werden die Nutzer feststellen, dass bei der Kälte die Akkuleistung erheblich nachläßt. Dieses ist nicht nur bei der Autobatterie so, sondern auch bei den Smartphone Akkus, bei Kälte sinkt einfach die Leistung der Batterien. Daher haben wir ein paar Tipps für unsere Leser parat.

Durch die Körpertemperatur ist das Handy aber immer im Plus-Grad Bereich, und unsere Leser können ungehindert bei voller Leistung das Smartphone nutzen. Nur Dauer-Tipper werden bei der Nutzung in der Kälte oder kalten Räumen, eine Minderung der Akkuleistung feststellen.

Smartphones sind besonders bei kaltem Wetter sehr empfindlich -Bild: Samsung

Ein weiteres Ärgernis ist Kondenswasser, welches sich die Abkühlung in den Smartphones bilden kann. Damit besteht die Gefahr von Fehlfunktionen oder Kurzschluss im Handy. Das Problem kann auftreten, wenn man aus Räumen mit einer hohen Luftfeuchtigkeit kommt, und dann in die Kälte geht. Also im Extremfall aus der Sauna raus in die Kälte mit dem Smartphone.

Scharfer Frost kann das Display dauerhaft beschädigen. Zudem arbeiten viele Geräte bei niedrigen Temperaturen langsamer, auch der Touchscreen kann verzögert reagieren. Falls das Telefon doch einmal ausgekühlt ist, sollte das Gerät erst nach einer Aufwärmphase eingeschaltet werden. Für sportliche Aktivitäten empfiehlt sich eine wasserdichte Schutzhülle, so der Tipp vom Branchenverband Bitkom. Ferner ist es gut, wenn der Akku beim Laden Zimmertemperatur hat, damit kann mehr Energie aufgenommen werden.

Ferner sollte das Smartphone immer gut geladen sein, falls man bei einem Notfall mit dem Auto liegen bleibt und auf das Handy angewiesen ist. Bei einem Notfall wird das Handy nicht nur zum Telefonieren eingesetzt. Betroffene fotografieren den Unfallort, nutzen den Ortungs- oder Navigationsdienst oder setzen das Smartphone per App sogar als Taschenlampe ein. All das verbraucht zusätzliche Energie. Deshalb sollte das Handy vor einer Abfahrt aufgeladen sein. Es ist zudem sinnvoll, im Auto stets ein Ladekabel mit Adapter mitzuführen, so der Branchenverband weiter.

Für Wintersportler gibt es mittlerweile eine recht große Auswahl an Outdoor Smartphones. Solche Geräte verzeihen häufig Stürze, Kälte oder Feuchtigkeit. Sie sind nicht teurer als normale Smartphones, die Ausstattung ist allerdings auf den Outdoor-Bereich zugeschnitten und oft begrenzt.



Verwandte Nachrichten:
Suchen Sie in unserem Datenbestand:


RSS Feed
     Preistipp O2-Netz:
  • Unlimited All-In-Flat
  • Tarif im O2-Netz
  • O2 original Tarif
  • Handy- und SMS-Flatrate
  • LTE Speed bis 225 Mbit/s
  • Mit Gutscheincode bis 59,99 € sparen
  • Immer sorgenfrei Surfen!
  • Nur 59,99 €/Mon.!!!!

     Preistipp Telekom-Netz:
  • Tarif im Telekom-Netz
  • Freenetmobile Tarif
  • 400 MB Daten-Flat
  • 100 Freiminuten
  • Auch mit mtl. Laufzeit
  • 25 € Wechselbonus
  • Nur 3,99 € statt 5,99 €
  • Jetzt 83 € sparen!

     Preistipp Vodafone-Netz:
  • 6 GB All-In-Flat
  • Tarif im Vodafone-Netz
  • Freenetmobile Tarif
  • Handy- und SMS-Flatrate
  • Auch mit mtl. Laufzeit
  • 25 € Wechselbonus
  • Nur 14,99 € statt 29,99 €
  • Jetzt 405 € sparen!

Kostenloser Newsletter:
Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort keine Schnäppchen und Aktionen mehr.
Ihre E-Mail-Adresse:
Datenschutzhinweise
Weitere Nachrichten:
 Datenschutzhinweise © Copyright 1998-2018 by DATA INFORM-Datenmanagementsysteme der Informatik GmbH  Impressum