Anzeige

Bitkom mit Tipps für Smartphone Nutzung für Kinder

• 20.05.14 Der Branchenverband Bitkom gibt Tipps für die Smartphone-Nutzung von Kindern und Jugendlichen. Denn immerhin gibt es die beliebten Alleskönner von elektrischen Geräten zunehmend bei der jungen Bevölkerung.

Mittlerweile besitzen bereits die Hälfte der 10- bis 11-Jährigen ein eigenes

Anzeige
Smartphone. Bei den 12- bis 13-Jährigen sind es 84 Prozent und bei den 16- bis 18-Jährigen 88 Prozent. Im Durchschnitt der Bevölkerung verfügt nur rund jeder Zweite über ein solches Gerät, teilt der Branchenverband Bitkom mit.

Vor allem bei Kindern ist es daher ratsam, gemeinsam darüber zu sprechen, wie der Nachwuchs das Smartphone nutzen darf, welche Verantwortung solch ein Gerät bedeutet und worauf Kinder achten müssen. Eltern sollten den Kindern signalisieren, dass sie ihnen beim Umgang mit dem Smartphone vertrauen. Ebenso sollten sie mit ihren Kindern gewisse Nutzungsregeln vereinbaren, zum Beispiel wie lange am Tag das Smartphone als Spielgerät benutzt werden darf und welche Konsequenzen bei Mißachtung der Regeln eintreten.

In den gängigen Tarifen für Smartphones sind derzeit für einen monatlichen Grundpreis eine bestimmte Anzahl Freiminuten für die Telefonie, ein Paket Frei-SMS und ein festgelegtes Datenvolumen enthalten. Wer mehr telefoniert oder simst, zahlt zusätzliche Gebühren.

Tarife mit einem Datenvolumen kosten keine Mehrkosten, dafür verringert sich in der Regel die Surf-Geschwindigkeit nach dem verbrauchten Datenvolumen. Absolute Kostenkontrolle bieten Prepaid Angebote , bei denen die Nutzer im Voraus zahlen. Eine Alternative können Kombi- oder Zusatzkarten sein, die speziell für Familien konzipiert sind. Darüber hinaus können bei bestimmten Tarifen teure Rufnummern, zum Beispiel 0900er-Nummern, gesperrt werden.

Wichtige Einstellungen sollten am Smartphone bereits durch die Eltern vorgenommen werden. Eltern sollten ein allgemeines Passwort auf dem Smartphone setzten, das den Zugriff für Unbekannte erschwert. Außerdem können sie wichtige Rufnummern in den Kontakten speichern, die ihr Kind im Notfall direkt anwählen kann. Falls das Smartphone einmal verloren geht, kann das Gerät möglicherweise über die Handy-Ortung wiedergefunden werden.


Verwandte Nachrichten:
Suchen Sie in unserem Datenbestand:

Anzeige

Unser News-Feed: RSS Feed
     Preistipp Telekom-Netz:
  • Klarmobil Allnet-Flat
  • Nur 9,99 € statt 19,99 €
  • 5 GB LTE Daten-Flat
  • Handy-Flatrate
  • SMS-Flatrate
  • 240 € sparen
  • Aktion bis 23.09
  • Jetzt sparen und wechseln!

     Redaktionstipp:
  • 5 GB LTE Daten-Flat
  • nur mtl. 6,99 €
  • Telefon und SMS-Flat
  • 50 MBit/s
  • 3 Monate Laufzeit
  • 1 GB gratis
  • 6,82 € Wechselbonus
  • Aktion bis 29.09 11 Uhr
  • Jetzt sparen und Bestellen!

     Preiskracher O2-Netz:
  • 12 GB LTE Daten-Flat
  • mtl. 14,99 € statt 22,99 €
  • Telefon und SMS-Flat
  • 50 MBit/s
  • 3 Monate Laufzeit
  • 6,82 € Wechselbonus
  • Aktion bis 29.09 11 Uhr
  • Jetzt sparen und Bestellen!

Kostenloser Newsletter:
Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort keine Schnäppchen und Aktionen mehr.
Ihre E-Mail-Adresse:
Datenschutzhinweise

Weitere Nachrichten:

Telefontarifrechner.de
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

 Datenschutzhinweise © Copyright 1998-2020 by DATA INFORM-Datenmanagementsysteme der Informatik GmbH  Impressum