Anzeige

Spartipp: Handytarife vergleichen - aber richtig

• 26.08.16 In Deutschland gibt es laut Statistik knapp 114 Millionen Mobilfunkanschlüsse. Bei einer Einwohnerzahl von 80 Millionen besitzt fast jeder zweite nicht nur ein, sondern zwei Mobiltelefone. Und obwohl jeder weiß, dass gerade bei der Vielzahl an Anbietern, Tarifen und Verträgen sehr unterschiedliche Kosten entstehen können, haben zahlreiche Menschen noch immer den falschen Handytarif.

Anzeige
Warum? Weil zu wenig verglichen wird. Oftmals wird einem in der Stadt ein vermeintlich guter Tarif angedreht oder man stolpert im Internet über "super-billige" und "mega-günstige" Tarife, die am Ende nicht das halten, was sie versprechen. Denn wichtig bei der Auswahl des passenden Handytarifs ist vor allem, dass man sein eigenes Telefonierverhalten kennt, weiß, wie oft man online ist, ob man viele SMS schreibt oder auch mal im Ausland telefoniert. Danach sollte sich der Tarif richten.

Der Handytarif in Zeiten von Pokémon Go

Handynutzer spielt unterwegs das Onlinegame Pokémon Go
Bild: Gerade bei Spielen wie Pokémon Go sollte man einen Vertrag mit
hohem Datenvolumen haben. Quelle: Matthew Corley - 451598275 / Shutterstock.com

Als das Handy seinen Siegeszug antrat, war es ausschließlich dafür gedacht, damit zu telefonieren und Kurznachrichten, sogenannte SMS, zu versenden. Heute ist das überholt!. Denn nachdem man dank Smartphones auch immer und überall online gehen kann, haben sich die Möglichkeiten, die man mit einem Mobiltelefon tun kann, deutlich erweitert. Das Internet ist so immer mit dabei, für jeden greifbar und - je nach Datenvolumen - auch für jeden nutzbar.

Gerade Onlinespiele sind im Kommen. Etwa jeder Zehnte spielt regelmäßig auf dem Handy und nutzt dabei sein Datenvolumen. Dies dürfte sich seitdem Pokémon Go auf dem Markt ist, deutlich erhöht haben. Rund 7,7 Millionen Nutzer haben sich das Spiel bereits heruntergeladen, 7,1 Millionen spielen es regelmäßig. Diese Zahlen basieren auf einer Erhebung von YouGov im Juli und August 2016. Und dennoch ist man gerade bei diesem Spiel geteilter Meinung:

ich finde Pokémon Go gefährlich, denn es lenkt vom Straßenverkehr ab 73%
ich finde Pokémon Go gut, denn es motiviert zu mehr Bewegung an frischer Luft 50%
Ich finde Pokémon Go ärgerlich, da mehr Menschen auf Ihr Handy starren 47%
Ich finde Pokémon Go gut, weil Spieler dadurch neue Menschen kennenlernen 20%
Quelle: Bitkom/Statista.com

Bei einem Punkt aber sind sich alle Spieler einig: Wer Pokémon Go spielen möchte, braucht eine durchgehend stabile Internetverbindung. Das bedeutet, dass ein Tarif mit besonders hohem Datenvolumen abgeschlossen werden sollte, denn bei einer Drosselung der Surfgeschwindigkeit kann man ganz schnell die Lust an dem sogenannten Augmented-Reality-Spiel verlieren. Blauäugig einen Tarif zu wählen, der ein hohes Datenvolumen verspricht, kann aber sprichwörtlich ins Auge gehen. Denn die Unterschiede unter den einzelnen Tarifen sind sehr groß. Wer nicht vergleicht, der zahlt womöglich drauf - und nicht nur einen Euro fünfzig.

Acht Menschen, die alle in Ihr Smartphone sehen
Bild: So unterschiedlich wie die Menschen, so unterschiedlich sind auch die
Anforderungen an einen Mobilfunkvertrag. Quelle: Ollyy - 372903454 / Shutterstock.com

Den passenden Mobilfunkvertrag finden

Die Zeiten, in denen alle einen einheitlichen Mobilfunkvertrag vorgesetzt bekamen, sind längst vorbei. Das liegt vor allem daran, dass sich die Möglichkeiten, die man mit dem Handy hat, deutlich erweitert haben. So gibt es beispielsweise
    Tarife für Vieltelefonierer
    • Flats für SMS-Junkies
    • besonders hohe Datenvolumen
    • Auslandstarife - auch zeitlich begrenzt buchbar
Hinzu kommen die verschiedenen Kombinationen der einzelnen Angebote:
    • Vieltelefonierer, aber wenig SMS-Versender, mittleres Datenvolumen, kein Auslandstarif.
    • Wenigtelefonierer, SMS-Flatrate, niedriges Datenvolumen, Auslandstarif für bestimmte Zeit.
    • Vieltelefonierer, Viel-SMS-Versender, hohes Datenvolumen, kein Auslandstarif.
    • Wenigtelefonierer, kein SMS-Versender, hohes Datenvolumen, Auslandstarif für bestimmte Zeit.
Dies waren nur vier Beispiele um zu zeigen, dass jeder andere Prioritäten setzt. Um nun den passenden Tarif für sich zu finden, muss man selbst einschätzen, wie viel man telefoniert, ob man SMS schreibt oder doch eher WhatsApp nutzt und vor allem, wie hoch das Datenvolumen sein soll, um auch dauerhaft eine hohe Surfgeschwindigkeit zur Verfügung zu haben.

Der Tarifvergleich: so geht´s

Wir besuchen die Website handytarifvergleich.de und finden dort einen Tarif-Filter. So lässt sich einstellen, wie hoch das Datenvolumen sein soll und wie viele Minuten im Monat für die Telefonie benötigt werden. An zwei Beispielen wollen wir zeigen, wie groß die Unterschiede sein können.
Datenvolumen 10 GB
Telefonie pro Monat 100 Minuten
Günstigster Tarif Simply mit 35,61 € effektiv
Teuerster Tarif Vodafone mit 201,25 € effektiv
Bemerkenswert Vodafone bietet dabei drei ganz unterschiedliche Tarife an. Neben dem teuersten auch noch einen für 54,24 € und einen für €.

Datenvolumen 2 GB
Telefonie pro Monat Telefon-Flat
Günstigster Tarif WinSIM mit 7,41 € effektiv
Teuerster Tarif Vodafone mit 201,25 € effektiv
Bemerkenswert Die Tarife, die über einem monatlichen Preis von 50 € liegen, bieten statt 2 GB Datenvolumen 10, 20 und sogar 30 GB an.
Der Tarifvergleich kann aber noch mehr! Je nachdem, ob man einen Tarif mit oder ohne Smartphone haben möchte. Folgende Punkte können zusätzlich mit in den Vergleich aufgenommen werden:
    • Hersteller des Handys
    • Displaygröße
    • Betriebssystem
    • Netzauswahl: Telekom, Vodafone, O2, e+
    • Internet: Datenvolumen (von 0 bis 10 GB)
    • Telefonie: Minuten im Monat (von 0 bis 475 min, danach Flat)
    • Technologie: mit oder ohne LTE
    • SMS-Flatrate: ja oder nein
    • Laufzeit: mit oder ohne
    • Zusätzlich können noch die maximalen Kosten eingestellt werden, die man gewillt ist, pro Monat zu zahlen
Man sieht also, welche Kriterien es gibt und welche wichtig werden können. Da jeder, andere Prioritäten setzt und jeder ein anderes Telefonier- und/oder Surfverhalten hat, ist ein Handytarifvergleich extrem wichtig, möchte man am Ende nicht zu viel Geld bezahlen. Und selbst wenn man einen Tarif für sich gefunden hat, sollte man genau hinsehen. Denn auch die Laufzeit ist wichtig. Zwar sind die Tarife - je länger die Laufzeit dauert - meist auch günstiger, aber niemand weiß, was in ein paar Monaten ist. Womöglich braucht man dann mehr Datenvolumen und telefoniert weniger, kommt dann aber so schnell nicht mehr aus dem laufenden Tarif heraus.

Verwandte Nachrichten:
Suchen Sie in unserem Datenbestand:

klarmobil.de
Anzeige

Unser News-Feed: RSS Feed
     Preistipp Telekom-Netz:
  • Klarmobil SmartFlat
  • Nur 3,99 € statt 5,99 €
  • 750 MB LTE Daten-Flat
  • 100 Freiminuten
  • SMS 9 Cent
  • Nur für kurze Zeit
  • Jetzt sparen und wechseln!

     Redaktionstipp:
  • 2 GB LTE Daten-Flat
  • nur mtl. 4,99 statt 6,99 €
  • Telefon und SMS-Flat
  • 50 MBit/s
  • mtl. Laufzeit
  • 1 GB gratis
  • 6,82 € Wechselbonus
  • Aktion bis 27.10 11 Uhr
  • Jetzt sparen und Bestellen!

     Preiskracher O2-Netz:
  • 6 GB LTE Daten-Flat
  • mtl. 7,99 € statt 12,99 €
  • Telefon und SMS-Flat
  • 50 MBit/s
  • 3 Monate Laufzeit
  • 6,82 € Wechselbonus
  • Aktion bis 25.10
  • Jetzt sparen und Bestellen!

Kostenloser Newsletter:
Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort keine Schnäppchen und Aktionen mehr.
Ihre E-Mail-Adresse:
Datenschutzhinweise

Weitere Nachrichten:

Telefontarifrechner.de
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

 Datenschutzhinweise © Copyright 1998-2020 by DATA INFORM-Datenmanagementsysteme der Informatik GmbH  Impressum