Anzeige

Telefonica-O2 5G-Ausbau: 3.900 5G-Antennen funken auf 3,6 GHz

• 30.12.21 Beim Mobilfunker O2 geht ein Mobilfunkstandard mit 3G zuende. So werden am heutigen Tag, dem 30.12., die letzten 3G-Standorte im O2 Mobilfunknetz abgeschaltet und damit ist das Aus von UMTS (3G) in Deutschland besiegelt. Die freigewordenen Frequenzen bei 2.100 MHz, die O2 bisher für 3G nutzten, werden komplett für den 4G-Standard eingesetzt. Dafür funken nun 3.900 5G-Antennen auf 3,6 GHz für schnelles 5G, so die letzte Meldung vom Mobilfunkanbieter.

Anzeige

Telefonica-O2 5G-Ausbau: 3.900 5G-Antennen funken auf 3,6 GHz

Zum Jahresende sind nun rund 2.000 weitere Antennen nun auf reichweitenstarken Frequenzen (700/1800 MHz) live. Dazu gibt es dann rund 3.900 5G-Antennen, welche auf 3,6 GHz für schnelles 5G funken.

Telefonica-O2 5G Netzausbau: 50 Prozent 5G-Versorgung bis Ende 2022 geplant

So will nun Telefonica das O2 Netz bis zum Ende des Jahres 2022 mit über 50 Prozent mit 5G versorgen. Auch für Ende 2021 ist das Unternehmen auf Kurs und peilt weiter eine Versorgung von über 30 Prozent an.

Telefonica-O2 5G-Ausbau: 3.900 5G-Antennen funken auf 3,6 GHz
Telefonica-O2 5G-Ausbau: 3.900 5G-Antennen funken auf 3,6 GHz -Bild: Telefónica Deutschland

Dabei werden rund ver Milliarden Euro bis Ende des Jahres 2022 verbudelt. Beim Ausbau der neuen Mobilfunktechnik steht das sogenannte "pure 5G" über die leistungsstärkste 3.6-GHz-Frequenz im Mittelpunkt. Gerade ging im O2 5G-Netz die 3.000ste 3.6-GHz-Antenne live. Inzwischen bringt Telefónica Deutschland / O2 wöchentlich rund 180 dieser 5G-Antennen ans Netz.

Inzwischen ist 5G ohne Aufpreis in fast allen O2 Free Vertragstarifen für Neu- und Bestandskunden enthalten.

a "Wie bei 2G, 3G und 4G bringen wir auch 5G in Deutschland durch schnellen Netzausbau, Netzinvestitionen in Milliardenhöhe und Produkte zum besten Preis-Leistungsverhältnis zur Massenmarktreife", erklärt CEO Markus Haas zum ersten Jahrestag des 5G-Starts im O2 Netz. "Seit Beginn richten wir den 5G-Ausbau am konkreten Nutzen für Privatkunden und Unternehmen aus. So treiben wir die dringend notwendige Digitalisierung für Wirtschaft und Verbraucher am effektivsten voran. Unser 5G-Netz ist heute, ein Jahr nach dem Start, bereits in hundert Städten live. Und aktuelle internationale Tests bestätigen, dass es das schnellste 5G-Netz in Deutschland ist. Jetzt werden wir das O2 5G-Netz auch zügig in die Fläche bringen.".

Telefonica-O2 3G-UMTS Abschaltung: O2 nimmt letzte 3G-Sender vom Netz

Der 3G Mobilfunkstandard galt vor über 20 Jahren als Hoffnungsträger für ein neues mobiles Zeitalter und markierte den Start der mobilen Datennutzung. Entsprechend begehrt waren die Frequenzen, die bei der Auktion im Jahr 2000 für insgesamt über 100 Milliarden Mark versteigert wurden.

Telefonica-O2 3G-UMTS Abschaltung: O2 nimmt letzte 3G-Sender vom Netz
Telefonica-O2 3G-UMTS Abschaltung: O2 nimmt letzte 3G-Sender
vom Netz -Bild: Telefónica Deutschland

Der kommerzielle Start des 3G-Netzes erfolgte jedoch erst im Jahr 2004, als auch erste 3G-fähige Endgeräte wie das Nokia 7600 auf den Markt kamen. Das erste 3G-fähige iPhone folgte sogar erst im Jahr 2008.

Nach der 3G Abschaltung bleibt weiterhin das 2G-Netz als Basisnetz für mobile Telefonie und SMS bestehen. Die mobile Datennutzung läuft über die schnelleren 4G- und 5G-Mobilfunkstandards im O2 Netz.

"Vor über 20 Jahren haben wir mit 3G den Weg für die mobile Datennutzung in unserem Land geebnet. Mittlerweile ist diese Technologie in die Jahre gekommen, sodass wir sie nun zum Jahresende ablösen", sagt Markus Haas, CEO von O2 / Telefónica Deutschland.

Bislang hat der Mobilfunkfprovider O2 die flächendeckende Abschaltung des 3G-Netzes seit Juli 2021 in mehreren Schritten vollzogen. Im Sommer verfügte das Unternehmen noch über rund 16.000 Standorte mit 3G-Technik. Am 30.12. wird der Anbieter die letzten rund 300 3G-Standorte endgültig vom Netz nehmen.

4G mit mehr Speed und bessere Latenzen

Durch die Umwandlung von 3G in den schnelleren 4G-Standard kann O2 aus demselben Frequenz­Spektrum mehr Leistung herausholen. Kunden surfen bei 4G mit bis zu 225 Mbit/s im O2 Netz, statt mit bis zu 42,2 Mbit/s bei 3G. Zudem hat 4G mit etwa 20-40 Millisekunden deutlich schnellere Reaktionszeiten als 3G mit rund 50-150 Millisekunden.

Auch Sprachanrufe über das 4G-Netz (via Voice over LTE; VoLTE) einen kürzeren Rufaufbau sowie eine glasklare Gesprächsqualität. Mit 4G lassen sich auch moderne IoT-Lösungen nutzen, beispielsweise für Smartwatches, IoT-Tracker sowie im Geschäftskunden-Bereich für smarte Geräte wie Getränkeautomaten.

Das Unternehmen hat allen eigenen Kunden einen kostenlosen SIM-Tausch angeboten, falls diese noch eine auf 3G beschränkte SIM-Karte nutzten. Auch die Alt-Tarife wurden kostenlos für 4G freigeschaltet.

Telefonica-O2 Mobilfunknetz: O2 Netz knackt 2 Milliarden Gigabyte Grenze bei der Datennutzung

Derzeit funken bereits rund 3.900 5G-Antennen auf der 3,6 GHz-Frequenz, die sich besonders gut für leistungsfähiges 5G eignet. Vom schnellen 5G-Netz profitieren O2 Kunden in Städten wie Berlin, München, Hamburg, Düsseldorf, Essen, Köln, Stuttgart, Mainz, Frankfurt, Wiesbaden, Hannover, Leipzig und vielen mehr.

Telefonica-O2 Mobilfunknetz: O2 Netz knackt 2 Milliarden Gigabyte Grenze bei der Datennutzung
Telefonica-O2 Mobilfunknetz: O2 Netz knackt 2 Milliarden Gigabyte Grenze
bei der Datennutzung -Bild: Telefónica Deutschland

"Der Datenhunger der Verbraucher ist weiterhin unbegrenzt. Unsere rund 45 Millionen Kunden nutzen mehr mobile Daten von unterwegs als je zuvor, etwa für Musik- und Videostreaming", sagt Markus Haas, CEO von Telefónica Deutschland / O2.

O2 startet 5G-Ausbau in der Fläche

Jetzt will auch der Mobilfunker ländliche Regionen mit dem schnellen Mobilfunkstandard versorgen. Der Anbieter hat bereits die ersten rund 2.000 5G-Antennen livegeschaltet, die auf den reichweitenstarken Frequenzen 700 MHz und 1800 MHz funken. Bei 1800 MHz setzt O2 auf die bei 5G in Deutschland vorwiegende Dynamic Spectrum Sharing-Technologie, die 4G und 5G flexibel miteinander kombiniert.

Die mobile Datennutzung im O2 Netz legte um rund 50 Prozent pro Jahr zu. Während das Netz im Gesamtjahr 2019 mit einer Milliarde Gigabyte erstmals die Exabyte-Grenze im deutschen Mobilfunk knackte, wurde diese Schwelle 2021 bereits nach sechs Monaten erreicht. Zum Jahresende 2021 werden deutlich über 2 Milliarden Gigabyte durch das O2 Mobilfunknetz geflossen sein.

Kunden telefonierten im O2 Netz bisher über zwei Milliarden Stunden

Die 2-Milliarden-Grenze hat O2 auch bei der mobilen Telefonie durchbrochen. So telefonierten die O2 Kunden über zwei Milliarden Stunden. Am meisten telefonierten Kunden am 23. März (rund 8 Millionen Stunden), als in Deutschland über einen möglichen Corona-bedingten Oster-Lockdown diskutiert wurde.

Knapp dahinter liegt der 4. Oktober (7,8 Mio. Stunden), als weltweit mit Facebook, WhatsApp und Instagram wichtige Messaging-Dienste über mehrere Stunden ausfielen und Kunden kurzfristig verstärkt auf andere Kanäle wie mobile Telefonie und SMS auswichen. Allein in der Zeit von 19 bis 20 Uhr führten Kunden im O2 Netz an diesem Tag Gespräche von fast 700.000 Stunden Dauer.

Im Schnitt telefonieren O2 Kunden im Jahr 2021 auch länger miteinander. Dauerte ein durchschnittliches Telefonat im Jahr 2019 noch rund 2:30 Minuten, so sind es in diesem Jahr rund 3 Minuten, insbesondere in den von Corona geprägten Zeiten.

1 Milliarde Gigabyte im Mobilfunknetz

Der Mehrwert von 5G liegt für Privatkunden in dieser frühen Ausbauphase jenseits der Leistungsvorteile vor allem in zusätzlichen Netzkapazitäten, die der neue Mobilfunkstandard bereitstellt. Im ersten Halbjahr 2021 hat das O2 Mobilfunknetz 1 Milliarde Gigabyte an Daten transportiert. Dieses ist laut dem Unternehmen ein neuer Rekord.

Wo es in ausgewählten Gebieten eine sinnvolle 4G-Erweiterung darstellt, wird das Unternehmen auch Dynamic Spectrum Sharing einsetzen. Zusätzlich rollt es 5G teilweise rein über die 700-MHz-Frequenz aus, um den Flächenausbau zu beschleunigen und die Grundlage für das kommende 5G Stand Alone im O2 Netz zu schaffen.

Mit 5G zum grünsten Netz

Der schnelle Ausbau des 5G-Netzes hilft Telefónica Deutschland / O2 das Unternehmensziel zu verfolgen, ihren Kunden bis 2025 das grünste Mobilfunknetz in Deutschland zu bieten. 5G funkt deutlich energieeffizienter als die Vorgängerstandards. Allein die Umwandlung der 3G- in die 4G- und 5G-Netztechnik wird den Stromverbrauch des O2 Netzes pro transportiertem Byte um bis zu 90 Prozent senken.

5G Netzausbaustudie: O2 drängt bei der 4G-Verfügbarkeit nach vorn --Verbesserung beim 5G Speed

So sind seit dem letzten Jahr bei allen drei Betreibern die Verbindungszeiten mit 4G im Vergleich zum Vorjahr verbessert worden, dabei hatten die O2-Nutzer die größte Verbesserung. Der Wert der 4G-Verfügbarkeit stieg beim Provider um 7,9 Prozentpunkte. Diese bedeutet eine Verbesserung von 84,1 Prozent auf 92 Prozent. Infolgedessen ist O2 vom dritten Platz zu einem statistischen Gleichstand mit der Telekom um den ersten Platz aufgestiegen.

5G Netzausbaustudie: O2 drängt bei der 4G-Verfügbarkeit nach vorn --Verbesserung beim 5G Speed
5G Netzausbaustudie: O2 drängt bei der 4G-Verfügbarkeit nach vorn
--Verbesserung beim 5G Speed -Bild: OpenSignal

Auch ist laut den Opensignal Messungen das erste mal erkennbar, dass deutsche Nutzer bei allen drei Betreibern mehr als 90 Prozent ihrer Zeit mit 4G verbunden waren. Dabei sind auch die Download-Geschwindigkeiten sind um 5,8 bis 9,5 MBit/s gestiegen.

Die Telekom bleibt der eindeutige Sieger der Auszeichnung für die Download-Geschwindigkeit. Hier berichten die Nutzer von einer Steigerung von 7,3 MBit/s der durchschnittlichen Geschwindigkeiten, was 17,3 Prozent entspricht.

Download-Geschwindigkeit im Vergleich

Die Telekom gewinnt die Auszeichnung für das Erlebnis der Download-Geschwindigkeit, dieses Mal mit einem Speed von 49,5 MBit/s und liegt somit um 12,1 MBit/s vor dem Speed von 37,4 MBit/s des zweitplatzierten Vodafone. Dies ist ein leichter Rückgang gegenüber dem Vorsprung von 14,3 MBit/s aus dem letzten Jahr. Vodafones Wert ist um 9,5 MBit/s oder 33,9 Prozent gestiegen, während die Telekom um 7,3 MBit/s oder um 17,3 Prozent zulegte. Die Telekom hat diese Auszeichnung seit dem Mai 2018 gehalten.

5G Netzausbaustudie: Download-Geschwindigkeit im Vergleich
Download-Geschwindigkeit im
Vergleich -Bild: OpenSignal

Während O2-Nutzer in ihren durchschnittlichen Download-Geschwindigkeiten eine Steigerung von 5,8 MBit/s oder 24,7 Prozent sahen, wurden die größeren Verbesserungen bei der Telekom und Vodafone gesehen. Das bedeutet, dass sich der Abstand zwischen O2 und seinen Rivalen vergrößert hat. Die Punktzahl von O2 lag 20,2 MBit/s hinter der von der Telekom und 8,1 MBit/s hinter der von Vodafone. O2 war auch der einzige Betreiber in Deutschland mit einer Punktzahl von unter 30 MBit/s.

Zusätzlich zum eindeutigen Sieg der Auszeichnung für das Games-Erlebnis zum zweiten Mal in Folge, hat die Telekom auch auf Städte-Ebene starke Leistungen erzielt. Die Telekom ist in vier Städten nicht nur der eindeutige Sieger beim Games-Erlebnis, sondern erreicht in den verbleibenden 20 analysierten Städten einen Gleichstand.

Auch steigen alle drei Betreiber sowohl beim Sprachqualitätserlebnis in Apps als auch beim Games-Erlebnis eine Kategorie auf.

Die Erfahrung bei der Nutzung von Over-the-Top Sprachdiensten und beim Spielen von mobilen Multiplayer-Spielen über Mobilfunktnetze hat sich seit dem Vorjahr bei allen drei Betreibern verbessert.

Damit Ihnen in Zukunft kein Spar-Angebot entgeht, können Sie sich auch bei unserem kostenlosen Newsletter anmelden. Einmal in der Woche bekommen Sie dann eine Übersicht an Aktionen und wichtigen Änderungen im Telefonmarkt. Noch schneller sind Sie aber via Twitter und Facebook informiert.



Verwandte Nachrichten:

Auf dieser Seite gibt es Affilate Links, die den Preis nicht beeinflussen. Damit wird der hochwertige Journalismus kostenfrei angeboten

AKTION lead
Anzeige

News-Feed: Google-News RSS Feed
     Preistipp Unlimited:
  • Unlimited O2 LTE All-In Flat
  • 10 Mbit O2 Netz
  • 14,99 € statt 39,99 €
  • mtl. Laufzeit
  • Telefon und SMS-Flat

     Redaktionstipp:
  • 6 GB LTE All-In Flat
  • mtl. 6,99 € statt 12,99 €
  • Telefon und SMS Flatrate
  • 50 MBit/s
  • 3 Monate Laufzeit
  • Aktion nur für kurze Zeit
  • Jetzt sparen und Bestellen!

     Spartipp O2-Netz:
  • 3 GB LTE All-In Flat
  • mtl. 4,99 € statt 7,99 €
  • Telefon-Flatrate
  • 50 MBit/s
  • mtl. Laufzeit
  • Aktion nur für kurze Zeit
  • Jetzt sparen und Bestellen!

     Besten 10 GB Tarife:
  • Spartarife ab 8,99 €
  • Aktionen mit Rabatten,
  • Gutscheinen,
  • Anschlusspreisbefreiungen
  • Jetzt sparen und Vergleichen!

Kostenloser Newsletter:
Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort keine Schnäppchen und Aktionen mehr.
Ihre E-Mail-Adresse:
Datenschutzhinweise

Weitere Nachrichten:

Telefontarifrechner.de
 Datenschutzhinweise © Copyright 1998-2022 by DATA INFORM-Datenmanagementsysteme der Informatik GmbH  Impressum 
Damit wir unsere Webseiten für Sie optimieren und personalisieren können würden wir gerne Cookies verwenden. Zudem werden Cookies gebraucht, um Funktionen von Soziale Media Plattformen anbieten zu können, Zugriffe auf unsere Webseiten zu analysieren und Informationen zur Verwendung unserer Webseiten an unsere Partner in den Bereichen der sozialen Medien, Anzeigen und Analysen weiterzugeben. Sind Sie widerruflich mit der Nutzung von Cookies auf unseren Webseiten einverstanden?(mehr dazu)
Cookie-Entscheidung widerrufen