Anzeige

US-Rechtsausschuss gegen Apple --Apple Store in der Kritik

• 19.01.22 Vor zwei Jahren haben wir über das Update-Desaster bei Apple berichtet. Nun gibt es erneut Kritik und ein Verfahren gegen Apple wegen Apples App Store. Dieser steht nun schon seit einige Zeit im Kreuzfeuer der Kritik. Dabei beschweren sich Konkurrenten seit Jahren, dass Apple einen zu großen Anteil des Umsatzes aus dem Verkauf von Apps einbehält.
Anzeige
Nun wird ab dem morgigen Donnerstag der Rechtsausschuss des US-Senats über einen Gesetzentwurf ("American Innovation and Choice Online Act") debattieren.

US-Rechtsausschuss gegen Apple --Apple Store in der Kritik

Ab morgen tagt der Rechtsausschuss des US-Senats gegen Apple wegen dem App Store. Konkurrenten sehen sich hier schon benachteiligt. Im Gegenzug kontert Apple und warnt vor einer Aufweichung des Datenschutzes gewarnt, sollte der US-Senat seine geplante Gesetzgebung zur Einhegung der großen Technologiekonzerne umsetzen.

US-Rechtsausschuss gegen Apple --Apple Store in der Kritik
US-Rechtsausschuss gegen Apple --Apple Store in der Kritik -Bild: Apple

Immerhin befürchtet auch der US-Konzern, dass die geplanten Vorschriften ein eingeführtes Datenschutz-Tool schwächen, welches bereits Facebook, Snapchat und anderen Online-Werbern zu schaffen macht, die auf Nutzerdaten angewiesen sind.

Ferner warnt Apple davor den Download von Software auf Geräte unter Umgehung des App Stores, zu erlauben. Das würde die Datensicherheit der Nutzer gefährden, weil diese Apps nicht überprüft werden könnten. Allerdings verdient Apple dann auch erstmal nichts mehr.

Apple iOS 15.0: Das sind die vielen Datenschutz-Neuerungen beim Update auf iOS 15.0

Das neue Apple iOS 15.0 wird es dann wieder im September geben, in der Regel mit der Vorstellung von neuen iPhones. Nun hatte Apple auf seiner Entwicklerkonferenz WWDC einen ersten Einblick in das kommende iOS 15 gegeben. Dabei bringt das neue Betriebssystem für iPhones zahlreiche Neuerungen.

Apple iOS 15.0: Das sind die vielen Datenschutz-Neuerungen beim Update auf iOS 15.0
Apple iOS 15.0: Das sind die vielen Datenschutz-Neuerungen
beim Update auf iOS 15.0 -Bild: Apple

Dabei wird es neue Datenschutzfunktionen in iOS 15, iPadOS 15, macOS Monterey und watchOS 8 gegeben, mit denen Nutzer den Zugriff auf ihre Daten besser kontrollieren und verwalten können.

In der Mail App verhindert der E-Mail-Datenschutz, dass Absender mithilfe unsichtbarer Pixel Informationen über die Benutzer sammeln. Außerdem maskiert es ihre IP-Adresse, damit sie nicht mit anderen Onlineaktivitäten verknüpft oder zur Bestimmung des Standorts verwendet werden können.

Auch zeigt die App Privacy Report den Nutzern, wie oft einzelne Apps in den letzten sieben Tagen auf den Standort, die Fotos, Kamera, Mikrofon und die Kontakte zugegriffen hat. Damit können Nutzer überprüfen, ob sie damit einverstanden sind und andernfalls in den Einstellungen zur App Maßnahmen ergreifen. Außerdem können sie herausfinden, mit wem ihre Daten geteilt werden, indem sie alle Domains anderer Anbieter sehen, die eine App kontaktiert.

"Der Datenschutz war seit jeher ein zentraler Bestandteil unserer Arbeit bei Apple", sagt Craig Federighi, Senior Vice President of Software Engineering von Apple. "Jedes Jahr arbeiten wir mit Hochdruck an der Entwicklung neuer Technologien, die den Benutzer:innen bessere Kontrolle über ihre Daten geben und mit denen sie fundierte Entscheidungen darüber treffen können, mit wem sie diese Daten teilen. Die diesjährigen Updates umfassen innovative Features, die Benutzer:innen detailliertere Einblicke und eine präzisere Kontrolle als je zuvor ermöglichen.".

Apple iOS Update 14.6: Nutzer beklagen sich über schlechte Akkulaufzeit

So gibt es nun Berichte von den Nutzern, welche ein Update auf iOS 14.6 gemacht haben, über schlechte Akkulaufzeiten und warme iPhones. So gibt es entsprechende Berichte auf Twitter und in Apples Hilfeforum.

So soll dann die Akkulaufzeit in nur vier Stunden von 100 Prozent auf 35 Prozent gesunken sein. Dabei wurde das Smartphone so warm, dass die Nutzer es unangenehm empfanden, wenn man das Gerät am Körper trug.

Damit Ihnen in Zukunft keine aktuellen News oder Spar-Angebote entgehen, können Sie sich auch bei unserem kostenlosen Newsletter anmelden. Einmal in der Woche bekommen Sie dann eine Übersicht an Aktionen und wichtigen Änderungen im Telefonmarkt. Noch schneller sind Sie aber via Twitter und Facebook informiert.



Verwandte Nachrichten:

Auf dieser Seite gibt es Affilate Links, die den Preis nicht beeinflussen. Damit wird der hochwertige Journalismus kostenfrei angeboten

Anzeige

News-Feed: Google-News RSS Feed
     Preistipp Telekom-Netz:
  • fraenk Rabatt
  • 7 GB LTE Allnet-Flat
  • LTE Speed mit 25 Mbit/s
  • Handy-u. SMS Flatrate
  • Nur 10 €
  • mtl. Laufzeit
  • Gutscheincode: "fraenk2"
  • Aktion bis 30.06
  • Jetzt sparen und wechseln!

     Redaktionstipp:
  • 6 GB LTE Handytarif
  • mtl. 5,99 € statt 11,99 €
  • Handy- und SMS-Flatrate
  • 50 MBit/s
  • mtl. Laufzeit
  • Aktion bis 24.05 11 Uhr
  • Jetzt sparen und Wechseln!

     Spartipp O2-Netz:
  • 3 GB LTE All-In Flat
  • mtl. 4,99 € statt 7,99 €
  • 20 € Wechselbonus
  • Handy- und SMS-Flatrate
  • 50 MBit/s
  • mtl. Laufzeit
  • Aktion bis 24.05 11 Uhr
  • Jetzt sparen und Wechseln!

     Besten 10 GB Tarife:
  • Spartarife ab 8,99 €
  • Aktionen mit Rabatten,
  • Gutscheinen,
  • Anschlusspreisbefreiungen
  • Jetzt sparen und Vergleichen!

Kostenloser Newsletter:
Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort keine Schnäppchen und Aktionen mehr.
Ihre E-Mail-Adresse:
Datenschutzhinweise

Weitere Nachrichten:

Telefontarifrechner.de
 Datenschutzhinweise © Copyright 1998-2022 by DATA INFORM-Datenmanagementsysteme der Informatik GmbH  Impressum 
Damit wir unsere Webseiten für Sie optimieren und personalisieren können würden wir gerne Cookies verwenden. Zudem werden Cookies gebraucht, um Funktionen von Soziale Media Plattformen anbieten zu können, Zugriffe auf unsere Webseiten zu analysieren und Informationen zur Verwendung unserer Webseiten an unsere Partner in den Bereichen der sozialen Medien, Anzeigen und Analysen weiterzugeben. Sind Sie widerruflich mit der Nutzung von Cookies auf unseren Webseiten einverstanden?(mehr dazu)
Cookie-Entscheidung widerrufen