AKTION 736x414
Anzeige

Umfrage Cybercrime im Internet: Jeder zweite Internetnutzer wurde schon Opfer

• 10.10.17 Cybercrime greift mittlerweile immer mehr Internet-Nutzer an. So blockiert zum Beispiel ein Schadprogramm den Computer und der Besitzer wird in erpresserischer Manier aufgefordert, Geld zu zahlen. Oder fremde Nutzer greifen plötzlich auf die eigenen Online-Zugänge zu Sozialen Medien oder zum Online-Shopping zu. Auch beim Shoppen kann man in die Falle tappen, wenn man
Dr.Sim
Anzeige
statt der bestellten Ware nur einen leeren Karton bekommt.

Cybercrime im Internet: Jeder zweite Internetnutzer wurde Opfer

Mittlerweile ist schon jeder zweite deutsche Internetnutzer in den vergangenen zwölf Monaten Opfer von Cybercrime geworden, berichtet der Branchenverband Bitkom.

Das mit Abstand häufigstes Delikt ist die Infizierung des Computers mit Schadprogrammen wie Viren. 43 Prozent der Internetnutzer wurden Opfer eines solchen Angriffs. Rund jeder Fünfte gibt an, dass Zugangsdaten zu Online-Diensten wie Sozialen Netzwerken oder Online-Shops gestohlen oder persönliche Daten illegal genutzt wurden.

Cyberhacker bedrohen oft die Internet-Nutzer
--Abbildung: (Pixabay License)/ pixabay.com

16 Prozent der befragten Internet-Nutzer sind schon beim Online-Shopping oder Online-Banking betrogen worden. 8 Prozent berichten von massiven Beleidigungen, 5 Prozent von sexueller Belästigung im Netz.

"Die zunehmende Vernetzung und die verbreitete Nutzung digitaler Technologien lockt auch Kriminelle an. Internetnutzer sollten sich mit technischen Hilfsmitteln wie aktuellen Virenscannern und Firewalls schützen, zugleich muss aber auch das Wissen der Nutzer über mögliche Angriffe im Netz und Schutzmöglichkeiten verbessert werden", sagt Bitkom-Präsidiumsmitglied Winfried Holz zum Auftakt der IT-Sicherheitsmesse it-sa in Nürnberg.

In jedem zweiten Fall von Cybercrime ist aber auch ein finanzieller Schaden entstanden. So gibt jedes vierte Opfer an, dass wegen des Angriffs ein IT-Experte hinzugezogen wurde, etwa bei einem Reparaturdienst, oder dass Hard- oder Software gekauft wurde. 16 Prozent erlitten einen finanziellen Schaden, weil sie Waren bezahlt haben, die nicht angekommen sind, oder weil sie für privat online verkaufte Waren kein Geld erhalten haben.

Immerhin haben dann auch nur 8 Prozent der Opfer einen Rechtsanwalt eingeschaltet, 4 Prozent haben fremde finanzielle Transaktionen auf ihrem Konto oder mit ihrer Kreditkarte festgestellt. Die Bereitschaft, eine Versicherung gegen finanzielle Schäden durch Cybercrime abzuschließen, ist allerdings gering. Nur 6 Prozent sagen, dass sie auf jeden Fall eine solche Police abschließen werden oder bereits einen entsprechenden Schutz besitzen.

Hauptgrund dafür, sich nicht an Polizei oder Staatsanwaltschaft zu wenden, ist die geringe Hoffnung auf Hilfe. Rund jedes zweite Cybercrime-Opfer, das keine Anzeige erstattet hat, glaubt, dass die Täter ohnehin nicht gefaßt werden. 13 Prozent sagen, dass Polizei und Staatsanwaltschaft Cybercrime nicht ernst nehmen, 12 Prozent waren sich nicht sicher, ob ihr Fall überhaupt von den Behörden verfolgt würde, und 8 Prozent glauben, dass sich die Ermittler mit dem Thema schlicht nicht auskennen.

Sollten Sie nun die Sicherheit bei ihrem Smartphones und PCs verbessern wollen, erhalten bei uns auch eine grosse Übersicht an Anti-Viren Programme, sowie die Software von den Anbietern Bitdefender, G Data und die Software von Kaspersky.

Damit Ihnen in Zukunft keine aktuellen Nachrichten oder Spar-Angebote entgehen, können Sie sich auch bei unserem kostenlosen Newsletter anmelden. Einmal in der Woche bekommen Sie dann eine Übersicht an Aktionen und wichtigen Änderungen im Telefonmarkt. Noch schneller sind Sie via Twitter und Facebook informiert.


Verwandte Nachrichten:
  • 20.04.24 Ab sofort gibt es die Handyvertrag.de Tarife wieder stark verbilligt für unsere Leser an diesem Wochenende. So gibt es eine 17 GB 5G All-In-Flat schon für unter monatliche 8 Euro ohne einen Anschlusspreis. So bekommen unsere Leser 17 GB Datenvolumen und zahlen auch nur ...
  • 20.04.24 Ab sofort gibt es die beliebten Klarmobil Handytarife auch mit Freiminuten im Telekom- und auch Vodafone-Netz. So starten die Minuten Tarife ab 4,99 Euro im Telekom Netz mit einer 2 GB Daten-Flatrate. Wer mehr Datenvolumen braucht, für den steht dann das Vodofone Netz zur Verfügung. Wir ...
  • 19.04.24 Zum langsamen Start in das Wochenende gibt es wieder für Liebhaber von schnellen Handytarifen eine grosse Auswahl und damit gibt es erneut ein Tarif-Update für unsere Leser. Dabei gibt es dieses mal eine grosse Auswahl bei den beliebten 10 GB Smartphone Tarifen. So gibt es in der Spitze die 17 GB Allnet-Flat im Vodafone Netz bei dann auch schon für unter 8 Euro. ...
  • 18.04.24 Reichlich sparen kann man weiterhin beim Handydiscounter Sim.de mit den günstigen Tarife zu Gunsten unserer Leser. So gibt es beim Handydiscounter Sim.de einen High-Speed All-in-Flat Smartphone Tarif mit einer 5 GB Daten-Flat bei 50 MBit/s für mtl. 4,99 Euro nun auch ohne einen Anschlusspreis. ...
  • 17.04.24 Wer gerne Sorgenfrei ausserhalb der EU mobils surfen will, greift oftmals auf das Telekom Angebot Telekom Travel & Surf zurück. Nun bietet die Telekom mehr Datenvolumen und längere Laufzeiten ohne Mehrkosten an. Dabei gibt es es extra viel Datenvolumen für USA- und Türkei-Reisende. ...
  • 16.04.24 Ab sofort gibt es einen neuen Freunde-Gutschein Code mit einer gratis Daten-Flatrate von 4 GB Datenvolumen zusätzlich. So kann man mit dem Freunde-Code auf 14 GB Datenvolumen statt nur 10 GB Datenvolumen kommen. Auch gibt es eine neue 20 GB Allnet-Flat für mtl. 15 Euro. Dazu ...
  • 16.04.24 Ab sofort gibt es mehr Datenvolumen bei der freenet Tochter Dr.Sim bei einer monatlichen Laufzeit im Vodafone Netz. Weiterhin spart man auch den Anschlusspreis von 19,99 Euro beim Laufzeitvertrag. Dabei gibt es Tarife im Vodafone Netz ab 20 GB ...
  • 15.04.24 Ab sofort gibt es bei der Handydiscounter Marke MegaSIM, welche zu freenet gehört, verbilligte Mobilfunktarife wieder ohne einen Anschlusspreis ab. So gibt es zum Beispiel den 25 GB All-In-Flat für unter 15 Euro im Monat bei einem Speed bis zu 225 Mbit/s. Auch einen Unlimited All-In-Flat Tarif gibt es für unter 27 Euro im Monat bei einem reduzierten Datenspeed. Beide Tarife haben eine monatliche Laufzeit. Wir zeigen Ihnen -wie immer- alle Features der neuen MegaSIM Tarife auf. ...
  • 15.04.24 Weiterhin sind noch in einigen Bundesländer Osterferien und damit gibt es günstige Call by Call und Callthrough Telefontarife, obwohl schon viele diese Spartarife "Tod" geredet haben. Dabei kann man ordentlich bei den Billiger Telefonieren Telefontarifen sparen, um mit den ...

Auf dieser Seite gibt es Affilate Links, die den Preis nicht beeinflussen. Damit wird der hochwertige Journalismus kostenfrei angeboten

AKTION 736x414
Anzeige
News-Feed: Google-News RSS Feed
     Preistipp:
  • 5GB Allnet-Flat
  • mtl. 4,99 € statt 8,99 €
  • Handy- und SMS-Flatrate
  • 5G O2 Netz
  • mtl. Laufzeit
  • Jetzt sparen und Wechseln!

     Preistipp O2-Netz:
  • 25 GB 5G Tarif
  • mtl. 9,99 € statt 19,99 €
  • mtl. Laufzeit
  • Handy- und SMS-Flatrate
  • 50 MBit/s
  • optional mtl. Laufzeit
  • Jetzt sparen und Wechseln!

     Besten 10 GB Tarife:
  • Spartarife ab 7,99 €
  • Sparwochen mit Rabatten,
  • Gutscheinen,
  • Anschlusspreisbefreiungen
  • Jetzt sparen und Vergleichen!

Kostenloser Newsletter:
Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort keine Schnäppchen und Aktionen mehr.
Ihre E-Mail-Adresse:
Datenschutzhinweise

Weitere Nachrichten:

Telefontarifrechner.de
 Datenschutzhinweise © Copyright 1998-2024 by DATA INFORM-Datenmanagementsysteme der Informatik GmbH  Impressum 
Damit wir unsere Webseiten für Sie optimieren und personalisieren können würden wir gerne Cookies verwenden. Zudem werden Cookies gebraucht, um Funktionen von Soziale Media Plattformen anbieten zu können, Zugriffe auf unsere Webseiten zu analysieren und Informationen zur Verwendung unserer Webseiten an unsere Partner in den Bereichen der sozialen Medien, Anzeigen und Analysen weiterzugeben. Sind Sie widerruflich mit der Nutzung von Cookies auf unseren Webseiten einverstanden?(mehr dazu)
Cookie-Entscheidung widerrufen