klarmobil.de
Anzeige

WhatsApp legt bei Kundenzahl nach Facebook-Übernahme weiter zu

• 24.03.14 Der beliebte Kurznachrichten Dienst WhatsApp hat auch nach der Facebook Übernahme weitere Kunden hinzugewonnen. Die Smartphone App hat mittlerweile 480 Millionen aktive Nutzer, teilte Mitgründer Jan Koum dem Nachrichtenmagazin Focus mit.

klarmobil.de
Anzeige
Durch die Facebook Übernahme wollten besonders viele deutsche Kunden WhatsApp wegen der vermeintlichen Datenüberspielung an Facebook nicht mehr nutzen. Bislang betonte aber Facebook, dass WhatsApp genau so weiter läuft wie vorher. Wie es scheint, ist durch den Erwerb von Facebook die App WhatsApp nur noch beliebter und bekannter geworden.

Auch in Deutschland gab es einen leichten Zugewinn. Hier stiegt die Nutzerzahl von 30 Millionen auf 31 Millionen dt. WhatsApp Nutzer.

Auch wird WhatsApp laufend verbessert. Durch das aktuelle WhatsApp Update gibt es bei der Android-Version einen verbesserten Schutz der Privatsphäre. Bislang konnten nur WhatsApp Nutzer mit dem Apple-Betriebssystem verschleiern,

wann sie Online sind. Durch eine neues Update steht die Funktion nun auch bei den Smartphone Nutzer mit einem Android Betriebsystem zur Verfügung.

Nach der Aktualisierung der Smartphone App können die Nutzer wählen, wer sieht, wann diese Online sind. Die gleichen Einstellungen wie für "Zuletzt Online" können Android-Nutzer in WhatsApp auch für das Profilbild und den Status vornehmen.

Ferner gibt es nun auch eine Video-Vorschau im Chat und einen Kamera-Shortcut, womit die Nutzer die Fotos direkt verschickt können. Auch ein neues Symbol für ungelesene Nachrichten ist in der neuen WhatsApp Version hinzugekommen.

Leider wird der Smartphone Speicher bei einem Update aber knapp, wie viele Leser berichten. Das Update benötigt zwar nur 13 MB an Datenvolumen, bei vielen Smartphones muss aber der freie Speicher noch größer sein, damit eine App installiert werden kann.

Auch ist zuletzt bekannt geworden, dass WhatsApp mit dem Düsseldorfer Unternehmen E-Plus kooperiert und dabei Daten- und Telefondienste anbieten wird. Ein Gerücht kursiert ferner in den Medien, dass der Datenverbrauch von WhatsApp durch die E-Plus Kooperation nicht mehr mitgezählt werden soll. Dadurch wird das Volumen bei der Daten-Flatrate nicht mehr heruntergezählt. Oder man muß im umgekehrten Schluss keine Daten-Flatrate bei der E-Plus Netz Nutzung abschließen. WhatsApp verfügt alleine in Deutschland nun über 31 Millionen Nutzer. Auch Sprachanrufe sollen WhatsApp Nutzer bald über die beliebte Smartphone-App dann im E-Plus Netz tätigen können.

Mittlerweile hat der weltgrößte, soziale Online-Netzwerk Facebook WhatsApp kauft. Immerhin hat WhatsApp zuletzt rund 450 Millionen Nutzer weltweit. Bei dem Kauf hat Facebook 12 Milliarden Dollar in bar und 4 Milliarden Dollar in eigenen Aktien hingelegt, wie Facebook verkündigt. Hinzu kommen dann noch rund 3 Milliarden Dollar in den nächsten 4 Jahren.

Bislang zahlen die Nutzer nach der einjährigen, kostenlose Nutzung von WhatsApp 89 Cent. Alternativ kann die Bezahlung auch für 3 Jahre bei dann 2,40 Euro erfolgen. Bei 5 Jahren gibt es immerhin einen Preisnachlass von 25 Prozent Rabatt und man zahlt 3,34 Euro.


Verwandte Nachrichten:
Suchen Sie in unserem Datenbestand:
klarmobil.de
Anzeige


 Datenschutzhinweise © Copyright 1998-2020 by DATA INFORM-Datenmanagementsysteme der Informatik GmbH  Impressum