klarmobil.de
Anzeige

BKA: Weniger Betrugsfälle beim Online-Banking --Phishing Fälle nehmen ab

• 29.08.13 Der Virenschutz bei den PCs und Laptops muß immer auf den neuesten Stand sein, um sich vor Trojanern und Phishern zu schützen. Besonders wichtig ist der Virenschutz, wenn man auf den Geräten auch Online-Banking macht. Beim Online-Banking bekommen die Kriminellen oftmals ihre Daten durch Phishing. Dabei werden die ahnungslosen Kunden auf eine "Fake" Seit gelockt, wo diese dann ihre Pin und Tans eingeben.

simply LTE 10.000
Anzeige
Laut dem Bundeskriminalamt sind die gemeldeten Phishing-Fälle und die daraus resultierenden Schäden in Deutschland im vergangenen Jahr deutlich weniger geworden. Im Jahr 2012 hat sich mit rund 3500 Phishing-Fälle die Zahl zum Vorjahr fast halbiert. Der Betrugschaden ist ebenfalls um die Hälfte auf rund 14 Millionen Euro gesunken.

"Trotz rückläufiger Fallzahlen kann beim Phishing noch keine Entwarnung gegeben werden. Die Betrüger gehen immer raffinierter vor und setzen zunehmend Phishing-Viren ein", sagt BITKOM-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. Daher ist es weiter ratsam beim Online-Banking und beim Einkaufen im Internet stets die Augen aufzuhalten und notwendige Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten.

Der Branchenverband Bitkom sieht einen Grund für die abnehmenden Fallzahlen beim Phishing eine bessere Aufklärung der Verbraucher und höhere Sicherheitsstandards der Banken. Zusätzliche Sicherheit bietet beim Online-Banking vor allem das mobile TAN-Verfahren mit mTAN oder SMS-TAN.

Allerdings steigt weiterhin die Kriminalität im Internet. Laut dem BKA ist die Gesamtzahl der Cybercrime-Delikte im Jahr 2012 um 8 Prozent auf 63.959 gestiegen. Besonders drastisch legten die Delikte von Datenveränderung und Computersabotage zu. Deren Zahl ist im Jahr 2012 um 134 Prozent auf 10.857 gestiegen.

Aktuell zu den Phishing Fällen und Home-Banking Betrug, gibt es eine neue Software-Version von Kaspersky Lab mit Kaspersky Internet Security 2014 und Kaspersky Anti-Virus 2014. Die beiden Programme bieten Verbesserungen der bestehenden Schutztechnologien sowie neue Funktionen, mit denen PC-Nutzer in Echtzeit beim Internet-Banking, Online-Shopping, beim Surfen oder bei der Verwendung Sozialer Netzwerke geschützt werden.

Neu sind beispielsweise die Funktionen Anti-Blocker- und ZETA Shield-Technologie. Zudem sorgt der verbesserte, sichere Zahlungsverkehr bei Kaspersky Internet Security 2014 für sicheres Online-Banking und -Shopping.

Sollten Sie auch die Sicherheit ihres Computers verbessern wollen, erhalten bei uns auch eine grosse Übersicht an Anti-Viren Programme ab 4 Euro, sowie die Software von den Anbietern Avira, dem Testsieger 2012 beider Zeitschrift Stiftung Warentest und Anti-Viren Programme vom Anbieter Kaspersky.


Verwandte Nachrichten:
Suchen Sie in unserem Datenbestand:
Anzeige


 Datenschutzhinweise © Copyright 1998-2020 by DATA INFORM-Datenmanagementsysteme der Informatik GmbH  Impressum