Telefontarifrechner.de

 
Telefontarifrechner.de  
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste


Bundesnetzagentur: Unterlassungsverfügung wegen Wettbewerbsverstoß gegen Vodafone

• 03.02.17 Wir haben im Januar über einen dreisten Werbeversuch von Vodafone in Deutschland berichtet. Dabei hatten sich Leser der Thüringer Zeitung über ein vermeintliches "Amtliches Schreiben" beschwert, welches aber getarnte Werbung von Vodafone war. Nun hat erfreulicherweise die Bundesnetzagentur doch Recht schnell gehandelt und eine Unterlassungsverfügung gegen Vodafone Kabel Deutschland GmbH erlassen.

Unterlassungsverfügung wegen Wettbewerbsverstoß gegen Vodafone

Wir haben unsere Leser dann auch schon im Januar vor dem Vodafone Schreiben gewarnt. Auch hatte Vodafone auf unseren Artikel mit einer Stellungnahme zeitnah reagiert.

Damit es mehr Mobilfunkfrequenzen auch im ländlichen Raum gibt, wird ab dem 29. März 2017 bundesweit die TV-Übertragungstechnik DVB-T abgeschaltet. Das TV-Signal wird dann über den neuen Standard DVB-T2 in die deutschen Wohnzimmer übertragen. Allerdings ist Vodafone hier auf den Zug gesprungen und hatte versucht den Verbrauchern in

Thüringen ein vermeintliches amtliches Schreiben geschickt, mit der Aufforderung eine Hotline-Nummer anzurufen.
Bundesnetzagentur schreitet gegen Vodafone
Werbung ein -Bild: Bundesnetzagentur

Vodafone Werbung getarnt als amtliches Schreiben

Die Haushalte in Thüringen haben von Vodafone ein Schreiben bekommen, welches mehr als amtlich aussah, teilt die Thüringer Allgemeine Zeitung mit. Dabei wurde sogar im Schreiben darauf hingewiesen, dass das Schreiben schon mehrmals zugestellt wurde. Es gibt einen Stempel "Wiederholter Zustellungsversuch" mit Datum und Unterschrift versehen. Daher wird hier eine Dringlichkeit suggeriert. Der Stempel stammt aber nicht von der Post, sondern ist nur ein Aufdruck.

"DVB-T-Abschaltung erfordert Umstellung auf moderne TV-Versorgung"

In der Betreff-Zeile steht dann "DVB-T-Abschaltung erfordert Umstellung auf moderne TV-Versorgung". Damit sollen die Verbraucher auf Vodafones Kabel Anschluss umgestellt werden. Auch die Verbraucherzentrale Thüringen hatte dieses Schreiben schon kritisiert.

"Das Unternehmen hat versucht, Verbraucher zu täuschen und als Kunden zu gewinnen. Wettbewerbswidriges Verhalten wird durch die Bundesnetzagentur konsequent geahndet", betont Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur.

Die Werbung war persönlich adressiert und nicht mit einem Firmenlogo versehen. Aus dem Kleingedruckten war zu entnehmen, dass die Adressdaten der Empfänger zur werblichen Ansprache von einem Dienstleister bezogen wurden, so die Bundesnetzagentur weiter.

Sollte das Unternehmen der Untersagung nicht nachkommen, wird die Bundesnetzagentur weitere Maßnahmen prüfen. Zwangsgelder in Höhe von 20.000 Euro wurden bereits angedroht.

Stellungnahme vom 24.2.2017 von Vodafone:

Vodafone will die weitere Auslieferung dieses Werbebriefes stoppen, ist auch schon zeitnah letzte Woche erfolgt. Vodafone spricht von einem Testlauf. Leider gibt es keine Zahlen und verantwortliche Personen dafür. Auch will Vodafone dieses Werbemittel in dieser Gestaltung nicht mehr versenden, sondern überarbeiten. So werden künftig der "behördlichen" Stempel nicht mehr eingesetzt und einen inhaltlichen Fehler ("analoges" DVB-T) künftig vermieden.

Bemerkenswert ist aber auch nun, dass die Bundesnetzagentur die Hotline-Nummer kritisiert. Die Verbraucher wurden unter Fristsetzung zu einer telefonischen Kontaktaufnahme aufgefordert. Die Kontaktaufnahme sollte über verschiedene (0)800er Rufnummern erfolgen. Immerhin wollte Vodafone den "behördlichen" Stempel nur nicht mehr einsetzen.

Damit Ihnen in Zukunft keine aktuellen Nachrichten oder Spar-Angebote entgehen, können Sie sich auch bei unserem kostenlosen Newsletter anmelden. Einmal in der Woche bekommen Sie dann eine Übersicht an Aktionen und wichtigen Änderungen im Telefonmarkt. Noch schneller sind Sie via Twitter und Facebook informiert.


Verwandte Nachrichten:
28.01.17 Die Bundesnetzagentur hat nun 5.1000 Rufnummern einer einzigen Firma abgeschaltet. Dabei ging es um die Vortäuschung der räumlichen Nähe und damit liegt eine Irreführung bei den Verbrauchern vor. ...
17.01.17 Immer mehr wird das schnelle Internet durch die 4G-Netze und durch das WLAN Netz zuhause oder unterwegs realisiert. Da ist es dann natürlich sehr ärgerlich, wenn die Funkstörungen durch elektronisch betriebene ...
21.12.16 Das schnellste Internet wird derzeit im 4G-Netz mit in der Spitze bis zu 375 Mbit/s, wie bei Vodafone, realisiert. Das zukünftige 5G-Netz soll dann den Weg ins 10 Gigabit Netz ermöglichen. Allerdings braucht man noch die ...
19.12.16 In einem aktuellen Fall ist nun die Bundesnetzagentur gegen Erotik-SMS-Spam vorgegangen und hat die Abschaltung von hochpreisigen Rufnummern angeordnet und Rechnungslegungs- und Inkassierungsverbote ...
07.12.16 Die Bundesnetzagentur hat nun im Rahmen eines Verfahrens wegen unerlaubter Telefonwerbung 150.000 Euro an Bussgeld verhängt. Dabei hat laut der Bundesnetzagentur das Unternehmen mit einschüchternden und aggressiven Telefonanrufen für Tiernahrung der unternehmenseigenen Marke "Dinner for Dogs" geworben. ...
06.12.16 Durch die neue Transverordnung haben die Verbraucher einen Anspruch auf Informationen von Messergebnisse über die Leistungsfähigkeit des Internetanschlusses, konkret über die tatsächlich realisierbare ...
17.11.16 Zur Zeit gibt es wieder viele Beschwerden in den sozialen Medien wie Facebook und Twitter über Probleme mit der Rufnummernportierung. Im letzten Monat gab es schon viel Ärger, weil die O2 Hotline schlecht bis gar nicht ...
18.10.16 Zur Zeit gibt es viele Beschwerden in den sozialen Medien wie Facebook und Twitter über Probleme mit der O2 Hotline. In der Regel wollen Kunden ihre Rufnummer aus einem Vertrag oder in einem neuen Vertrag ...
10.10.16 Mittlerweile hat die Breitbandmessung der Bundesnetzagentur seit dem Start im September 2015 große Resonanz gefunden. So wurden insgesamt bereits über 900.000 Tests durchgeführt. Dabei wird die Breitbandmessung mittlerweile auch per Smartphone-App unterstützt. ...
01.08.16 Ab heute, dem 1.August, können die DSL- und Kabel Kabel Kunden einen Router nach Wahl bei ihrem Internet-Anschluss auswählen. Das entsprechende Gesetz wurde am letzten November 2015 beschlossen. ...
29.06.16 Die Bundesnetzagentur im Rahmen eines Eilverfahrens rund 300 Rufnummern aus dem Verkehr gezogen. Mit den rund 300 Rufnummern sollten Kunden in Werbeanzeigen Ortsnähe des Unternehmens vorgetäuscht werden, obwohl der Sitz der Firma nicht am Ort war. ...
17.06.16 Die Bundesnetzagentur hat ihren der EU-Kommission übermittelten Entscheidungsentwurf bzgl. Vectoring zurückgezogen. Der Entwurf wurde in der Vergangenheit besonders von den Mitkonkurrenten der Telekom scharf kritisiert, ...
16.06.16 Die DSL/VDSL- und Kabelanschlüsse werden gerne mit "bis zu" beworben. Vor Ort gibt es dann das Böse erwachen mit einer viel geringeren Datenraten, als tatsächlich bezahlt und gebucht wurde. Die Bundesnetzagentur ...
Suchen Sie in unserem Datenbestand:
LTE Special



RSS Feed follow us in feedly
     Preistipp Telekom-Netz:
  • Congstar Tarif
  • Tarif im Telekom Netz
  • 1 GB Datenflat
  • 300 Freiminuten
  • 100 Frei-SMS
  • Nur 10 € im Monat
  • 25 € Rufnummernbonus
  • 10 € Anschlusspreis
  • Auch ohne Vertragslaufzeit

     Preistipp: 3 GB All-In-Flat
  • mtl. nur 9,99 €
  • DeutschlandSIM Tarif
  • Handy- und SMS-Flatrate
  • 3 GB Daten-Flatrate
  • Speed bis 50 Mbit/s
  • 10 € Wechselbonus
  • mtl. Laufzeit
  • Jetzt Sparen und Buchen!

Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort keine Schnäppchen und Aktionen mehr.
Ihre E-Mail-Adresse:
Weitere Nachrichten:
 Datenschutzhinweise © Copyright 1998-2017 by DATA INFORM-Datenmanagementsysteme der Informatik GmbH  Impressum