AKTION: Allnet-Flatrate und LTE Datenvolumen
Anzeige

Fritz Repeater 6000 Test: FRITZRepeater 6000 bekommt Bestnoten bei den Tests

• 31.08.21 Beim Fritzboxen Hersteller AVM gibt es seit dem Mai Zuwachs bei den Repeatern. So gibt es den FRITZ!Repeater 6000 mit Wi-Fi 6 und intelligenter Mesh-Technologie. Dabei hat der Repeater drei Funkeinheiten und 12 Antennen und funkt mit der neuen WIFI 6-Klasse. Mittlerweile gibt es beim Fritz Repeater 6000 Test auch sehr gute Urteile und die maximale Punkzahl bei connect und der Computerbild.

klarmobil.de
Anzeige

Fritz Repeater 6000 Test: FRITZRepeater 6000 bekommt Bestnoten bei den Tests

Bei den Fritz Repeater 6000 Tests gibt es nun schon etliche positive Bewertungen in den aktuellen Testberichten von Computerbild und Connect und der FRITZRepeater 6000 kann viele Bestnoten für sich verbuchen.

Fritz Repeater 6000 Test: FRITZRepeater 6000 bekommt Bestnoten bei den Tests
Fritz Repeater 6000 Test: FRITZRepeater 6000 bekommt
Bestnoten bei den Tests -Bildquelle: AVM

So gibt es bei der Computerbild (15/2021) das Testergebnis mit der Note sehr gut (Note 1,4) und dem Fazit "FRITZ!Repater 6000 [...] überzeugte mit starken Tempowerten sowohl auf 5 Gigahertz (bis zu 1016 MBit/s) als auch auf 2,4 Gigahertz (bis zu 591 MBit/s).". "Der FRITZ!Repeater 6000 drückt mit drei Funkeinheiten ordentlich auf die Tube und kann mit cleveren Funktionen den Datenverkehr optimieren.".

Auch bei der Zeitschrift Connect (7/2021) gibt es die volle Punktzahl mit 5 von 5 Sternen. "Zwischen zwei FRITZ!Repeatern 6000 erzielten wir im Praxistest selbst durch stark dämpfende Wände 1,4 GBit/s." und weiter "ein perfekter Partner wird die ab Ende Mai verfügbare FRITZ!Box 7590 AX sein..

Wir zeigen Ihnen -wie immer- alle Features des neuen FRITZRepeater 6000 auf.

Fritz Repeater 6000 Preise um die 200 Euro

In unserem Fritz Repeater 6000 Preisvergleich liegen die Preise derzeit bei rund 200 Euro (Stand 31.08.2021 8 Uhr). Bei Amazon werden derzeit 200 Euro beim Versand aus Deutschland verlangt.

FritzRepeater 6000: Neuer FRITZRepeater 6000 vereint Triband Wi-Fi 6 mit 6 GBit Speed

Dabei unterstützt der FRITZRepeater 6000 nun durch seine grosse reichweiten Abdeckung auch mehrere gleichzeitig laufenden Streaming- und Gaming-Anwendungen, sowie auch Videokonferenzen aus dem Homeoffice. Dabei wird mittels Mesh-Technologie ein nahtloses WLAN aufgespannt.

Über den 2,5-GBit/s- sowie den 1-GBit/s-Port lassen sich die Daten zudem per LAN schnell im Heimnetz verteilen. Bei Bedarf lässt sich das neue Spitzenmodell leicht mit allen FRITZ!Box-Modellen sowie den FRITZ!Repeatern 2400, 1200 und 600 sowie dem Triband-Repeater 3000 kombinieren. Der FRITZ!Repeater 6000 erscheint im Mai im Handel und kostet 219 Euro.

Dabei gibt es WLAN-Datenraten von bis zu 6 GBit/s. Ferner gibt es WLAN Mesh Steering, Autokanalwahl, Cross Band Repeating und weitere intelligente Technologien. Ein weiterer Vorteil sind die besonders kurzen Reaktions- und Laufzeiten der IP-Pakete, die u. a. für Gaming wichtig sind.

Starke Kombi für flächendeckendes WLAN: Triband und Wi-Fi 6

Wie der FRITZ!Repeater 3000 verfügt das neue Top-Modell über drei Funkmodule. Eines für das 2,4-GHz-Band sowie zwei weitere für das 5-GHz-Band. Dank jeweils vier Streams ermöglichen die drei Funkeinheiten des FRITZ!Repeater 6000 eine maximale Datenrate von bis zu 6 GBit/s.

Bei 5 GHz je Funkmodul bis zu 2400 MBit/s und im 2,4-GHz-Band bis zu 1200 MBit/s. Über das zusätzliche Modul für 5 GHz kommuniziert der Mesh Repeater mit der FRITZ!Box für die Einbindung aller Geräte ins WLAN Mesh.

Die zwei anderen Bänder sind somit frei für die Kommunikation mit Endgeräten. Im Standard Wi-Fi 6 wird auch die sogenannte OFDMA-Modulation genutzt. Dadurch punktet der FRITZ!Repeater 6000 insbesondere in Umgebungen mit vielen Nachbar-WLANs und kann viele Geräte gleichzeitig versorgen. Über die beiden LAN-Ports mit je 2,5 GBit/s und 1 GBit/s lassen sich netzwerkfähige Geräte der neuesten Generation auch per Kabel schnell einbinden.

Der FRITZ!Repeater 6000 ist per Knopfdruck ins FRITZ!-Heimnetz eingebunden. Der Triband-Repeater übernimmt automatisch alle Einstellungen der FRITZ!Box wie beispielsweise den WLAN-Namen (SSID), das Kennwort, die Zeitschaltung und das Gastnetz. Außerdem signalisieren LEDs am FRITZ!Repeater 6000 den Verbindungsaufbau und die Qualität der Verbindung zwischen Repeater und FRITZ!Box.

Die technischen Details im Überblick

    • Triband-Repeater für WLAN Mesh mit Wi-Fi 6
    • Für FRITZ!Box und WLAN-Router anderer Hersteller geeignet
    • Verfügt über drei Funkeinheiten: bis zu 2400 MBit/s + 2400 MBit/s bei 5 GHz (4x4) sowie bis zu 1200 MBit/s bei 2,4 GHz (4x4)
    • Datenrate von bis zu 6 GBit/s im WLAN
    • WLAN mit dediziertem 5-GHz-Rückkanal
    • Unterstützung von Wi-Fi 6 (WLAN AX) und älteren WLAN-Standards
    • Intelligente Mechanismen wie Mesh Steering sorgen für optimales WLAN
    • Ein 2,5-Gigabit-LAN- und ein Gigabit-LAN-Anschluss
    • Unterstützt den WLAN-Verschlüsselungsstandard WPA3
    • Mit FRITZ!App WLAN die richtige Position in der Wohnung finden
    • Einfache Einrichtung per Knopfdruck
    • FRITZ!OS mit WLAN-Gastzugang, Zeitschaltung etc. und regelmäßige Updates
    • Herstellergarantie: 5 Jahre
    • Im Mai im Handel für 219 Euro (UVP) erhältlich

Fritzboxen Labor Updates auf 7.24: Fritz Repeater 3000, 2400, 1750E und Fritzbox 7530

Die Nutzer profitieren nach der Installation von Fritz!OS 7.24 unter anderem von verbesserter Stabilität und der Behebung von Fehlern In Verbindung mit dem FRITZ!Fon Startbildschirm gibt es dann immer den aktuellen Wetterbericht. Bislang bleibt die Fritzbox 7560 seit dem letzten Jahr weiterhin ohne Update. Auch für die FRITZ!Box 6591 Cable, 6590 Cable, 6660 Cable, 6490 Cable Modelle gibt es ein Update auf 7.20

Fritzboxen Labor Updates auf 7.24: Fritz Repeater 3000, 2400, 1750E und Fritzbox 7530
Fritzboxen Labor Updates auf 7.24: Fritz Repeater
3000, 2400, 1750E und Fritzbox 7530 -Bildquelle: AVM

Übersicht von Verbesserungen bei 7.24:

    • Mobilfunk:
      • - SMS-Sendefunktion (erfordert Tarif inkl. UMTS-Unterstützung; nur 68xx)
      • - SMS-Journal für empfangene und gesendete SMS unter Internet/SMS hinzugefügt (nur 68xx)
    • Internet:
      • - Bevorzugung eines Netzwerkgerätes vor allen anderen, diese Eigenschaft kann in den "Details" des Geräts im Heimnetz aktiviert werden
    • System:
      • - Kennwort-Sichtbarkeit bei der Vergabe und Eingabe verändern (Auge-Element)
      • - Datensicherung für den internen Speicher (Klingeltöne, Bilder, Sprachnachrichten)
    • DECT/FRITZ!Fon:
      • - Neuer Startbildschirm mit aktuellen Wetterinformationen
    • Telefonie:
      • - Unterstützung für den "Telekom CompanyFlex SIP-Trunk"
      • - Faxfunktion: Journal für empfangene und gesendete Fax-Nachrichten
    • Smart Home:
      • - Auf Tastendruck klingelt ein internes Telefon und zeigt einen Kurztext an
      • - Rollladensteuerung unterstützt (Bedienung mit FRITZ!App Smart Home, FRITZ!Fon, FRITZ!DECT 440, FRITZ!App Smart Home und FRITZ!Box-Benutzeroberfläche)
      • - Luftfeuchtigkeitsanzeige auf dem FRITZ!DECT 440, auf dem FRITZ!Fon und in der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche (ab Firmware Update 5.10 für den FRITZ!DECT 440)
      • - An- und Ausschalten des WLAN-Gastzugangs per Tastendruck auf dem FRITZ!DECT 440 und Anzeige des QR-Codes (ab Firmware Update 5.10 für den FRITZ!DECT 440)
      • - An- und Ausschalten des Anrufbeantworters per Tastendruck auf dem FRITZ!DECT 440 (ab Firmware Update 5.10 für den FRITZ!DECT 440)
      • - Lichtsequenz "Aufwachen/Einschlafen" für den FRITZ!DECT 500 und HAN-FUN-Farb-LED-Lampen per "Automatische Schaltung"
      • - Vorlage für einen schnellen Wechsel der Farbeinstellung und der Helligkeit
      • - Vorlage für schnelle Einstellung der Rollladenposition

Smart Home erhält eigenen Bereich

Ferner werden nun die Smart-Home-Geräte im Heimnetz besser unterstützt. Diese können gesteuert und verwalten werden, dabei wurden die Smart-Home-Seiten der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche runderneuert. Zudem unterstützt FRITZ!OS 7.20 die bald erhältliche LED-Lampe FRITZ!DECT 500 und den Vierfach-Taster FRITZ!DECT 440.

Neben Deutsch kann man nun die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box außerdem auf Englisch, Französisch, Italienisch, Polnisch, Niederländisch und Spanisch anzeigen lassen. Zudem kann auch ein Land ausgewählt werden.

Neuerungen beim WPA3

Dabei gibt es nun eine Unterstützung vom neuen WLAN Protokoll und Verschlüsselung WPA3. Dafür braucht es dann auch die entsprechende Ausrüstung auf den Client Geräten. So unterstützt Apple WPA3 erst ab iOS 13 bzw. iPadOS 13.

Damit die FRITZ!Box eine WPA3-Verbindung automatisch entsprechenden WLAN-Geräten anbietet, muss auf der Seite WLAN/Sicherheit die Einstellung des WPA-Modus "WPA2 + WPA3" gewählt werden. Eine erfolgreiche Aushandlung kann in der FRITZ!Box auf der Seite WLAN/Funknetz verifiziert werden.

Fritz!OS 7.20 Update
Top-Modelle im Fritz!Box Preisvergleich ab 50 Euro fürs schnelle VDSL/DSL
-Bildquelle: AVM

Einige WLAN-Geräte benötigen zusätzlich noch ein neues Verbindungsprofil, um WPA3 nutzen zu können. Für div. WLAN-Geräte bzw. -Hardware des Herstellers AVM steht vielfach aber kein passender Treibersupport mehr zur Verfügung. Dies inkludiert alle AVM WLAN-Sticks. Unterstützung für WPA3 bietet u.a. die neuste Generation aus der "INTEL AX200"-Produktserie.

Mit WPA3 gesicherte Verbindungen setzen zwingend die Aktivierung von "Protected Management Frames (PMF; 802.11w)" voraus. Das gilt auch für parallele WPA2/3-Verbindungen im WPA-Modus "WPA2 + WPA3" ("transition mode"). Ferner gibt es laut Anbieter erweiterte WLAN Mesh Funktionen. Die neue AVM Mesh Funktioniert allerdings nur unter den AVM Geräten selbst.

Verbessertes Mesh

Ferner gibt es ein erweitertes Mesh-Steering, welches die WLAN-Leistung mobiler Geräte verbessern soll. Im Mesh greift FRITZ!OS mit dem sogenannten Mesh-Steering aktiv ein und steuert WLAN-Geräte entweder zwischen den 2,4 und 5 GHz- WLAN-Bändern ("Bandsteering") um oder zwischen mehreren FRITZ!Box-Produkten, zum Beispiel von der FRITZ!Box zu einem FRITZ!Repeater (AP-Steering).

Weitere Verbesserungen gibt es beim

    • USB/Speicher: Unterstützung von aktuellen SMB-Versionen (SMBv2/v3)
    • FRITZ!Fon: Smartes Telefonbuch zeigt passende Vorschläge bereits während der Nummerneingabe
    • Telefonie: Unterstützung für verschlüsselte Telefonie
    • Telefonie: Unterstützung für Online-Telefonbücher von Apple (iCloud), Telekom (MagentaCLOUD) sowie von CardDAV-Anbietern
    • Internet: DNS over TLS zur verschlüsselten Auflösung von Domain-Namen
    • System: Sprachauswahl in der Benutzeroberfläche
Auch online sind die einzelnen Verbesserungen weiter aufgeführt.

Neueste Fritz!Boxen unter 200 Euro im Preisvergleich

Falls Sie nun ihre ältere Telefonanlage aufrüsten wollen, und auch WLAN Empfang mit einer sicheren Verschlüsselung für die Nutzung durch Freunde und Bekannte haben wollen, finden Sie auch eine grosse Übersicht an günstigen FRITZ!Boxen bei unserem Tarifrechner.de Preisvergleich.

Auch gibt es das neue Fritz!Box Modell 7530 schon für unter 120 Euro bei den Online-Händlern in unserem FRITZ!Box 7530 Preisvergleich. Damit kann man einen VDSL Speed von bis zu 300 Mbit/s bekommen. Immerhin ist die FRITZ!Box 7530 Amazon's Choice bei bei den DSL-Routern.

Auch die Flaggschiffe von AVM gibt es erheblich billiger, als die UVP vom Hersteller vorgibt. In unserem FRITZ!Box 7590 Preisvergleich gibt es die ersten Geräte für rund 200 Euro, in unserem FRITZ!Box 7580 Preisvergleich liegen die Preise auch schon bei der 200 Euro Marke.

Auch günstig geht es bei der zuverlässigen Fritz!Box 7430 daher. Hier liegt der maximale VDSL Speed bei 100 MBit/s. Dafür ist das Modell sehr günstig zu haben. Die Händler verlangen in unserem FRITZ!Box 7430 Preisvergleich schon Preise unter der 90 Euro Marke.

Die neueste Fritzbox 6591 Cable gibt es derzeit für knapp über 200 Euro in unserem Fritzbox 6591 Cable Preisvergleich.

Übersicht von Mesh WLAN Repeatern

Wer dann aber lieber den Empfang durch einen WLAN Repeater verbessern will, wird auch bei uns fündig. Falls Sie nun ihre älteren Repeater mit Mesh aufrüsten wollen, und auch WLAN Empfang mit einer sicheren Verschlüsselung für die Nutzung durch Freunde und Bekannte haben wollen, finden Sie auch eine grosse Übersicht an Mesh Repeatern ab 30 Euro und AVM Repeatern ab 25 Euro bei unserem Tarifrechner.de Preisvergleich.

Damit Ihnen in Zukunft keine aktuelle Nachricht oder Spar-Angebot entgeht, können Sie sich auch bei unserem kostenlosen Newsletter anmelden. Einmal in der Woche bekommen Sie dann eine Übersicht an Aktionen und wichtigen Änderungen im Telefonmarkt. Noch schneller sind Sie aber via Twitter und Facebook informiert.



Verwandte Nachrichten:

Auf dieser Seite gibt es Affilate Links, die den Preis nicht beeinflussen. Damit wird der hochwertige Journalismus kostenfrei angeboten

Suchen Sie in unserem Datenbestand:

klarmobil.de
Anzeige

News-Feed: Google-News RSS Feed
     Preistipp Telekom Netz:
  • 14 GB LTE Daten-Flat
  • 4 GB Datenvolumen gratis
  • 16,99 € statt 21,99 €
  • Telekom Netz
  • Telefon und SMS-Flat
  • 19,99 € Anschlusspreis
  • Netflix Option
  • Jetzt sparen und wechseln!

     Redaktionstipp:
  • 3 GB LTE Daten-Flat
  • 4,99 € statt 6,99 €
  • 2 GB Datenvolumen gratis
  • Telefon und SMS-Flat
  • 50 MBit/s
  • mtl. Laufzeit
  • 6,82 € Wechselbonus
  • Aktion bis 5.10 11 Uhr
  • Jetzt sparen und Bestellen!

     Spartipp O2-Netz:
  • 12 GB LTE Daten-Flat
  • 2 GB Datenvolumen gratis
  • Telefon und SMS-Flat
  • 50 MBit/s
  • mtl. Laufzeit
  • mtl. 11,99 € statt 22,99 €
  • 6,82 € Wechselbonus
  • Aktion bis 05.10 11 Uhr
  • Jetzt sparen und Bestellen!

     Besten 10 GB Tarife:
  • Spartarife ab 9,99 €
  • Aktionen mit Rabatten,
  • Gutscheinen,
  • Anschlusspreisbefreiungen
  • Jetzt sparen und Vergleichen!

Kostenloser Newsletter:
Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort keine Schnäppchen und Aktionen mehr.
Ihre E-Mail-Adresse:
Datenschutzhinweise

Weitere Nachrichten:

Telefontarifrechner.de
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

 Datenschutzhinweise © Copyright 1998-2021 by DATA INFORM-Datenmanagementsysteme der Informatik GmbH  Impressum