Telefontarifrechner.de

 
Telefontarifrechner.de  
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Mehr Datenvolumen in Flatrates - Telekom als Vorreiter?

• 23.02.16 Unterwegs telefonieren und surfen - heute ist beides selbstverständlich. Vor einigen Jahren gab es kaum einen Telekommunikationsanbieter, bei dem entsprechende Tarife zu finden waren. Besonders die zunehmende Verbreitung der Smartphones hat dazu beigetragen, dass immer mehr Unternehmen aus der Mobilfunkbranche auf mobile
Datentarife mit Flatrate gesetzt haben. Ein Grund: Ohne das mobile Internet sind viele Funktionen der Geräte nicht oder nur sehr eingeschränkt nutzbar. Und Smartphones sind in Deutschland sehr weit verbreitet.

Eine Untersuchung des Branchenverbands BITKOM aus dem Frühjahr 2015 kommt beispielsweise zu dem Schluss, dass in Deutschland etwa zwei Drittel der Bevölkerung bereits ein Smartphone nutzen. In Zahlen ausgedrückt haben damit circa 44 Millionen Verbraucher in Deutschland ein Smartphone, das sie täglich nutzen. Entsprechend groß ist die Nachfrage nach passenden Tarifen. Aber: Den Begriff Flatrate darf man als Verbraucher an dieser Stelle nicht mißverstehen. Der Grund ist recht simpel. Seitens der

Provider wird in aller Regel nur ein begrenztes Datenvolumen fürs schnelle Surfen bereitgestellt.

Wie sind Datentarife bisher gestaltet?

Das Smartphone hat die Art und Weise, wie wir moderne Kommunikationsmittel nutzen, maßgeblich mitgeprägt. Durch die Tatsache, dass die Geräte:
    • Fotokamera • Musikplayer und • Konsole
in einem sein können, sind die Ansprüche der Verbraucher an die Mobilfunktarife gewachsen. Heute sehen die Tarifmodelle in ihren Grundzügen recht ähnlich aus. Der Provider stellt Kunden ein gewisses Datenvolumen zur Verfügung, welches beispielsweise 1 GB sein kann.

Dieses Volumen können Nutzer eines Smartphones mit sehr hoher Übertragungsrate (zum Beispiel 3G oder LTE) verbrauchen. Ist das Volumen ausgeschöpft, reduziert der Anbieter die Geschwindigkeit erheblich - etwa auf GPRS-Niveau. Zwar ist nach wie vor eine Datenübertragung - ohne Zusatzkosten - möglich. Allerdings fährt der Verbraucher mit "angezogener Handbremse" über die Datenautobahn.

Eine Tatsache, die durchaus ärgerlich ist. Dies gilt besonders dann, wenn das Datenvolumen nicht im Ausland genutzt werden kann. Laut Fachmagazin golem.de wird sich zumindest für Kunden der Telekom hier auf absehbare Zeit der eine oder andere Sachverhalt ändern. Der Grund: Der Konzern überarbeitet die Magenta-Mobil-Tarife. Ab 19. April erhalten Kunden das teils doppelte Datenvolumen. Darüber hinaus will das Unternehmen die Tarife auch im Ausland nutzbar machen. Der Wermutstropfen: Mit der Tarifumstellung - die man übrigens auch Bestandskunden nicht vorenthält - werden die Tarife preislich nach oben angepaßt. Die Rede ist von einer um fünf Euro höheren Grundgebühr.

Aber:Da die Tarife mit bis zu 150 MBit/s (!) sehr schnelle Übertragungsraten erlauben, ist das Angebot in jedem Fall interessant.

Welcher Datentarif paßt zu wem?

Verbraucher haben im Hinblick auf das Smartphone und die Tarife die Qual der Wahl. Bei den Geräten ist inzwischen fast alles an Ausstattung und Leistung dabei, was man sich vorstellen kann. Angefangen von recht einfachen und handlichen Smartphones bis hin zu High-End-Geräten, die mit geballter Rechenpower überzeugen.

Bei den Tarifen bieten die Provider meist verschiedene Pakete an. Ein wesentlicher Unterschied ist der Umfang des High-Speed-Datenvolumens. Die Untergrenze liegt in aller Regel bei wenigen hundert Megabyte und reicht in den Spitzentarifen über die Marke von teils 5 Gigabyte. Entsprechend breit ist aber auch das Preisspektrum. Gerade wer sehr hohe Datenvolumen nutzen will, muss mitunter sehr tief in die Tasche greifen. Monatliche Gebühren von mehr als 50 Euro sollte man bereit sein einzuplanen.

Übrigens:Am Markt ebenfalls zu finden ist eine weitere Variante. Hier kann das Grundvolumen gegen einen Aufpreis aufgestockt werden, wenn etwa im Urlaub ein höheres Volumen erforderlich ist.

Letztlich sollte man als Verbraucher an dieser Stelle das eigene Nutzungsverhalten berücksichtigen. Wer nur selten online unterwegs ist und keine Musik- oder Videoinhalte konsumiert, wird mit den Grundtarifen zufrieden sein. Wo Filme angesehen und oft Fotos getauscht werden, sind größere Datenpakete anzuraten. Das neue Portal Handytarif.com liefert dabei eine große Hilfe, da sich hier durch die Angabe des eigenen Nutzerverhaltens individuell passende Tarife finden lassen.

Fazit: Die richtige Datenflat zum Smartphone

In den letzten Jahren ist der Markt für Smartphones gewachsen. Mit der höheren Nachfrage hat sich auch die Tariflandschaft verändert. Das Datenvolumen rückt stärker in den Mittelpunkt. Als Nutzer sollte man hier - um keine teure Fehlentscheidung zu treffen - sich sehr genau mit dem eigenen Nutzungsverhalten auseinandersetzen. Seitens der Provider werden heute ganz unterschiedliche Volumentarife angeboten. Wer mehr verbraucht, muss entweder Volumen nachbuchen - oder bis zum nächsten Monat langsam surfen. Dass das Datenvolumen immer wichtiger wird, zeigt sich beispielsweise an den Tarifänderungen der Telekom. Mit bald bis zu sechs Gigabyte wird das Unternehmen zu den Spitzenreitern gehören. Wann die Konkurrenz nachzieht, bleibt letztlich abzuwarten. Ein entsprechender Tarifschritt kann jedoch fast schon als sicher gelten.

Verwandte Nachrichten:
23.02.16 Auf dem Mobil World Congress in Barcelona hat Samsung seine neuen Top-Smartphone Modelle mit dem Samsung Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge vorgestellt. Dabei startet Samsung nun auch zeitgleich eine Sonderaktion mit ...
22.02.16 Beim Handydiscounter BASE gibt es ab sofort das neue Samsung Galaxy S7 für nur 1 Euro mit der verbilligten BASE All-In Flat für unsere Leser in der Vorbestellung. Auch bekommen unsere Leser das doppelte an Datenvolumen bei der ...
20.02.16 Beim Handydiscounter winSIM gibt es auch wieder die schnellen LTE Smartphone Tarife mit einer SMS-Flat für wenig Geld. Ferner gibt es 20 Euro Rabatt auf den Anschlusspreis, so dass nur 9,99 Euro ...
20.02.16 Zum Wochenende haben wieder die besten Call by Call Tarife für unsere Leser parat. So gibt es die Telefontarife durch den Preiskampf der Anbieter weiterhin günstig für unsere Leser. Und die Spartarife für Gespräche in das Fest- und Handy-Netz über unsere ...
20.02.16 Auch im Februar haben wir wieder passende Handytipps mit einem Smartphone Tarif mit Handy-Flatrate für unsere Leser parat. So kann man ab sofort wieder das tolle Motorola Moto G 3rd Generation wieder verbilligt mit einem ...
20.02.16 Auch im Monat Februar verschenkt die dt.Telekom wieder schnelles Datenvolumen. So gibt es kostenlose 10 GB Daten-Flatrate im Rahmen einer Tarifaktion. Dabei bekommen unsere Leser eine gratis 10 GB Daten-Flatrate mit einem schnellem Datentraffic bei LTE ...
19.02.16 Ab sofort gibt es beim Handydiscounter BASE die Tarifaktion mit dem Top-Smartphone Samsung Galaxy S5 Neo und dem verbilligtem Smartphone Tarif BASE-All-In Flat mit mehr Datenvolumen noch billiger. Bislang ...
Suchen Sie in unserem Datenbestand:




follow us in feedly
     Preistipp Vodafone-Netz
  • mtl. nur 3,95 €
  • Freenetmobile Tarif
  • 100 Freiminuten
  • 100 Frei-SMS
  • 500 MB Datenflat
  • 50 € Rufnummernbonus
  • Jetzt Sparen und Buchen!

     Preistipp: 3 GB All-In-Flat
  • mtl. nur 9,99 €
  • PremiumSIM Tarif
  • Handy- und SMS-Flatrate
  • 3 GB Daten-Flatrate
  • Speed bis 50 Mbit/s
  • 20 € Wechselbonus
  • mtl. Laufzeit
  • Jetzt Sparen und Buchen!

Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort keine Schnäppchen und Aktionen mehr.
Ihre E-Mail-Adresse:
Weitere Nachrichten:
© Copyright 1998-2017 by DATA INFORM-Datenmanagementsysteme der Informatik GmbH  Impressum   Datenschutzhinweise