Anzeige

O2 und E-Plus Netze werden ab sofort zusammengeschaltet

• 31.03.15 Der Netzbetreiber Telefonica Deutschland schließt die UMTS-Netze von O2 und E-Plus ab sofort zusammen. Damit gilt erstmals ein bundesweites Roaming für UMTS. Die neue Netzzusammenschaltung sollte ursprünglich erst Mitte April 2015 erfolgen, aber die Test im Vorfeld waren wohl so erfolgreich, dass der Netzbetreiber nun die Netzusammenschaltung vorzog.

Anzeige
Durch die Zusammenschaltung der Netze profitieren die Kunden erstmals von der gemeinsamen Stärke des O2 und E-Plus Netzes. Den Kunden aller eigenen Marken und Partnermarken wie zum Beispiel bei den 1&1 Kunden und den Kunden von der Drillisch Marke wie Yourfone, bietet Telefonica in der Folge in städtischen Gebieten die dichteste und auf dem Land eine deutlich ausgeweitete UMTS-Netzinfrastruktur an.

Damit verbessert sich die Nutzung bei den mobilen Datendiensten auch dort, wo die Kunden noch keine LTE-Versorgung haben ohne weitere Zusatzkosten. Technische Grundlage ist ein National Roaming. Die automatische Freischaltung aller Kunden im O2 und E-Plus Netz für das jeweils andere UMTS-Netz wird das Unternehmen bundesweit innerhalb weniger Wochen

einführen.

Um die neue Netzfunktion nutzen zu können, wird das Smartphone beide Mobilfunknetze als ein einziges betrachten, da die Kunden nun über die nationale Roaming-Funktion Zugang zu beiden Netzen bekommen. Da hier das Smartphone diese Funktion ausübt, müssen Kunden das Smartphone oder Handy neu starten.

Zu den Anbietern im E-Plus Netz gehören die bekannten Marken 1&1, Tele2, Aldi, BASE, Simyo, Blau etc. Eine ausführliche Übersicht der Anbieter im E-Plus Netz finden Sie auch in unserer E-Plus Netz Anbieter Übersicht und hier die Anbieter im O2 Netz.


Verwandte Nachrichten:
Suchen Sie in unserem Datenbestand:
Anzeige


 Datenschutzhinweise © Copyright 1998-2020 by DATA INFORM-Datenmanagementsysteme der Informatik GmbH  Impressum