Telefontarifrechner.de

 
Telefontarifrechner.de  
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste


Umfrage: 89 Prozent der Internet-Nutzer verwenden Messenger

• 02.05.18 Die Messenger sind die modernen Kommunikationsmittel in der IT-Welt geworden. Dabei achten auch immer mehr Nutzer auf den Datenschutz und Datensicherheit. So liegen mittlerweile Messenger wie WhatsApp, Facebook Messenger oder iMessage ganz vorne bei der Gunst der Anwender.

89 Prozent der Internet-Nutzern verwenden Messenger

Mittlerweile verwenden neun von zehn Internetnutzern Kurznachrichtendienste wie WhatsApp, Facebook Messenger oder iMessage. Bei den Jüngeren zwischen 14 und 29 Jahren nutzt inzwischen 98 Prozent den Messenger. Unter den 30- bis 49-Jährigen sind es 94 Prozent, bei den 50- bis 64-Jährigen 81 Prozent und bei der Generation 65 Plus 70 Prozent, so lautet das Ergebnis einer Umfrage des Branchenverbandes Bitkom bei der 1.212 Internetnutzer ab 14 Jahren teilgenommen haben.

Übersicht der Messenger-Nutzung bei Social Media -Bild: Bitkom

"Messenger-Apps sind für viele zu einer Selbstverständlichkeit auf dem Smartphone geworden. Auch immer mehr ältere Menschen nutzen Kurznachrichtendienste, um ihre persönlichen Kontakte zu pflegen - gerade auch zu ihren Kindern und Enkeln", sagt Adrian Lohse, Referent Consumer Technology beim Bitkom.

"Messenger ermöglichen eine schnelle und unkomplizierte Kommunikation. Auch Gruppenchats mit Familienmitgliedern oder Freunden werden immer beliebter, um Updates, Fotos und Videos direkt mit allen zu teilen.", so Adrian Lohse weiter.

Der beliebteste Messenger in Deutschland bleibt WhatsApp, den 81 Prozent der Internet-Nutzer verwenden. Fast jeder Zweite nutzt Facebook Messenger, knapp 24 Prozent sind bei Skype dabei. Auch Snapchat wird von 15 Prozent der Anwender genutzt. 10 Prozent verwenden iMessage von Apple und 7 Prozent Telegram zur Kommunikation mit anderen. Jeweils 4 Prozent nutzen Threema und Google Hangouts, so die Analyse des Branchenverbandes.

Bei der Wahl eines Kurznachrichtendienstes ist es sehr wichtig, dass Freunde und Familie den Messenger ebenfalls verwenden. Auch, ob die Kollegen die Anwendung installiert haben, spielt für die Befragten eine Rolle.

Auch die Datenschutz-Richtlinien des Anbieters stufen die Messenger-Nutzer bei ihrer Entscheidung für einen Kurznachrichtendienst als sehr wichtig oder eher wichtig ein. 90 Prozent ist der datenschutzrechtliche Umgang des Anbieters mit ihren persönlichen Daten wichtig und 87 Prozent die Datensicherheit der Kommunikation, etwa durch Ende-zu-Ende-Verschlüsselung.

Wenn Sie nun auf der Suche nach einem passenden und günstigem Android Smartphone und Tablet PC sind, um die passenden Facebook Apps und Co zu nutzen, werden Sie sicherlich in unserem Preisvergleich für Android Geräte fündig, hier listen wir eine große Übersicht von Android Geräten ab 50 Euro auf.

Damit Ihnen in Zukunft keine aktuellen News und Spar-Angebote entgehen, können Sie sich auch bei unserem kostenlosen Newsletter anmelden. Einmal in der Woche bekommen Sie dann eine Übersicht an Aktionen und wichtigen Änderungen im Telefonmarkt. Auch können Sie uns auf Twitter und Facebook folgen.



Verwandte Nachrichten:
Suchen Sie in unserem Datenbestand:


RSS Feed
     Preistipp Vodafone-Netz:
  • 2 GB All-In-Flat
  • Tarif im Vodafone-Netz
  • Freenetmobile Tarif
  • Handy- und SMS-Flatrate
  • Auch mit mtl. Laufzeit
  • 25 € Wechselbonus
  • Nur 9,99 € statt 19,99 €
  • Jetzt 240 € sparen!

     Preistipp Prepaidtarife
  • congstar Prepaid Tarife
  • Tarif im Telekomnetz
  • Wunschmix Optionen
  • Gratis WhatsApp Flatrate
  • 20 € Startguthaben
  • 25 € Rufnummernbonus
  • Keine Vertragslaufzeit


Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort keine Schnäppchen und Aktionen mehr.
Ihre E-Mail-Adresse:
Weitere Nachrichten:
 Datenschutzhinweise © Copyright 1998-2018 by DATA INFORM-Datenmanagementsysteme der Informatik GmbH  Impressum