Anzeige

Vorsicht WhatsApp: Weihnachtsgrüße können zur Sperrung führen

• 23.12.14 Bei der beliebten WhatsApp gelten nun kurz vor der Weihnachtseit neue Regeln, die zur Sperrung von Nutzern führen können. Dabei werden Anwender gesperrt, die eine Nachricht an viele Nutzer gleichzeitig schicken. Damit will WhatsApp den Spammern den Spaß verderben. Allerdings kann dieser neue Mechanismus auch zu einer Sperrung von Unschuldigen führen, daher ist besonders zur Weihnachtszeit Vorsicht angesagt.

LTE All 5 GB für nur 12,99€ mtl.
Anzeige
Wenn man als Spammer bei WhatsApp geoutet wird, bekommt man die Nachricht "Du wurdest vorübergehend bei Whatsapp gesperrt" vom System zugeschickt. Diese Nachricht erhalten Nutzer, von deren Account eine Nachricht an zu viele Leute geschickt wurde. Allerdings ist die Zahl und Bedeutung "viele Leute" nicht von WhatsApp definiert.

Nun senden gerade zu Weihnachten und Silvester viele Nutzer oftmals den selben Text an mehrere oder viele Leute. Eine Sperre kann man nun schwer umgehen.

Whats App Logo -Quelle: WhatsApp

Allerdings gibt es einen Trick, wenn man mehrere Nutzer anschreiben will. Die Funktion "Neuer Broadcast" ist hier hilfreich. Mit Hilfe der Funktion lassen sich mehrere Empfänger auswählen und bei der Funktion werden die Adressen der Empfänger für andere Adressaten verborgen, womit es dann dann nicht zur Sperrung kommt. Auch lassen sich nur Empfänger auswählen, welche im Adressbuch stehen. WhatsApp sieht dieses Verfahren dann als sicher an, da Spammer in der Regel nicht die eigenen Kontakte im Adressbuch anspammen.

Zuletzt ist WhatsApp in den Nachrichten aufgetaucht, weil man die App auf Android Systemen zum Absturz bringen konnte. Dabei bedarf es eine 2000-Zeichen-Nachricht mit speziellen asiatischen Schriftzeichen, dieses berichtet der Blog "The Hacker News". Sobald man diese 2000-Zeichen-Nachricht erhalten hat, kann man nicht mehr mit dem Absender kommunizieren.

Abhilfe schafft dann nur das komplette Löschen des Gesprächs mit dem Absender. Auch ein Neustart reicht leider nicht aus. Auch gilt dieses Verfahren bei Nachrichten, welche in eine WhatsApp Gruppe gepostet wird.

Die beliebte Smartphone App WhatsApp feierte im August ihren 600 millionsten Nutzer. Auch in Deutschland gab es zuletzt einen leichten Zugewinn. Hier stieg die Nutzerzahl von 30 Millionen auf 31 Millionen deutschen WhatsApp Nutzern. Dabei gab es schon im Frühjahr bei WhatsApp Pläne auch über die App VoIP Gespräche zu anderen WhatsApp Nutzern führen zu können. Allerdings ist es seit Monaten still um die VoIP Pläne bei den WhatsApp Machern geworden.

Wenn Sie nun auf der Suche nach einem passenden und günstigem Android Smartphone und Tablet PC sind, um soziale Dienste in Internet zu nutzen, oder um günstig WhatsApp zu nutzen, werden Sie sicherlich in unserem Preisvergleich für Android Geräte fündig, hier listen wir eine große Übersicht von Android Smartphones und Tablet PCs ab 30 Euro auf.



Verwandte Nachrichten:
Suchen Sie in unserem Datenbestand:
LTE All 5 GB für nur 12,99€ mtl.
Anzeige


 Datenschutzhinweise © Copyright 1998-2020 by DATA INFORM-Datenmanagementsysteme der Informatik GmbH  Impressum