simply LTE 10.000
Anzeige

Wenige iPhone 5s stehen am Freitag zur Auslieferung parat

• 18.09.13 Viele Leser werden sich sicherlich gewundert haben, warum das iPhone 5c schon seit dem letzten Freitag vorbestellbar ist, aber das iPhone 5s erst ab dem kommenden Freitag, dem 20.September, in den Verkauf geht und auch erst bestellbar ist

Laut Brancheninsidern, scheint es wohl erhebliche Probleme bei der

klarmobil.de
Anzeige
Fertigstellung des iPhone 5s zu geben. So wird ab dem kommenden Freitag zwar der Verkaufsstart des iPhones 5s in vielen Ländern erfolgen, aber der Erwerb wird sicherlich ein Glücksgriff sein.

In den USA berichten die Mobilfunkprovider laut dem Wall-Street-Journal-Blog AllThingsD über "grotesk" niedrige Lagerbestände. Es waren noch nie so wenige iPhones zur Auslieferung verfügbar.

Daher wird auch in Europa nicht mit einem großen Lagerbestand gerechnet. Offiziell kann man anhand der Menge in den großen Verkaufsplattformen wie Amazon und viele Elektro Händlern, den Lieferbestand vom iPhone 5s ablesen. Aber die großen Händler listen die iPhone 5s Geräte

noch nicht mals in ihrer Artikelübersich. Daher stehen die iPhone 5s wohl nur in den Apple Stores und beim Apple Online Shop Gravis ab dem kommenden Freitag zur Verfügung.

iPhone 5S -Quelle: Apple

Das iPhone 5s wurde erstmals am letzten Freitag der breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Das neue iPhone 5S hat die gleichen Abmessungen wie das Vorgängermodell iPhone 5 und kommt mit einem 4 Zoll Retina Display daher. Auch die Kamera hat nur weiterhin 8 Megapixel. Das Konkurrenz Modell von Samsung, das Galaxy S4, hat immerhin ein 5 Zoll Display und eine 13 Megapixel Kamera.

Allerdings gibt es eine neue CPU mit dem neuen 64-Bit A7 Chip und der neue Touch ID Fingerprint Sensor hat schon im Vorfeld viele Spekulationen ausgelöst.

Immerhin hat es Apple geschafft, als erster Smartphone Hersteller, eine 64-Bit CPU mit dem A7 Chip zu verbauen. Der komplett neue A7 Chip des iPhone 5s bringt zum ersten Mal eine vergleichbare 64-Bit Desktop-Architektur auf ein Smartphone. Der neue CPU Chip soll laut Apple eine doppelte CPU- und Grafik-Performance bei fast allem haben, was man auf seinem iPhone 5s macht. Sicherlich konnte aber die Akkulaufzeit verlängert werden. Das Smartphone soll nun bei gleicher Akkukapazität 25 Stunden länger laufen. Apple hat außerdem iOS 7 und die vorinstallierten Apps dahingehend entwickelt, die Leistung des A7 Chips zu maximieren.

Die Pixelleistung der Kamera wurde von Apple nicht gesteigert, dafür soll es nun eine neue 8-Megapixel iSight Kamera mit True Tone-Blitz bringen. Die neue 8-Megapixel iSight Kamera ist mit der neuen f/2.2 Blende lichtempfindlicher geworden und hat einen größeren Sensor für gesteigerte Empfindlichkeit und Schwachlicht-Performance, was zu besseren Aufnahmen führt. Dadurch soll es nun einen doppelt so schnellen Autofokus und schnellere Fotoaufnahmen geben.

Jedes iPhone 5s beinhaltet den neuen M7 Motion Co-Prozessor der Daten des Beschleunigungssensors, Gyrosensors und Kompasses sammelt. Entwickler können darüber hinaus auf neue CoreMotion APIs zugreifen, die den M7 nutzen, sodaß sie Fitness- und Bewegungs-Apps erstellt werde können. Der M7 Motion Co-Prozessor mißt fortwährend die Bewegungsdaten des Nutzers, sogar wenn das Gerät im Ruhezustand ist und spart Batterielaufzeit für den Schrittzähler und andere Fitness-Apps, die den Beschleunigungssensor den ganzen Tag nutzen.

Das neue Touch ID ist eine neue, innovative Möglichkeit sein iPhone auf einfache und sichere Art und Weise mit nur einer Berührung des Fingers zu entsperren. Direkt in die Hometaste integriert nutzt Touch ID lasergeschnittenes Saphir-Kristall zusammen mit dem kapazitiven Berührungssensor, um eine hochauflösende Abbildung des Fingerabdrucks des Nutzers zu erstellen und auf intelligente Art und Weise zu analysieren, um akkurate Messungen aus jedem Winkel zu erzielen.

Der Touch ID-Sensor registriert die Berührung eines Fingers, sodaß der Sensor ausschließlich aktiviert wird, wenn er gebraucht wird, was Batterielaufzeit spart. Sämtliche Fingerabdrucks-Informationen sind verschlüsselt und werden gespeichert. Diese Informationen werden niemals auf Apple Servern gespeichert oder in der iCloud gesichert. Touch ID kann darüber hinaus als sichere Möglichkeit verwendet werden, Einkäufe im iTunes Store, App Store oder iBooks Store zu bestätigen.

Erfreulicherweise unterstützt das neue iPhone 5S nun bis zu 13 drahtlose LTE-Frequenzbändern. In Deutschland konnten Vodafone Kunden nur mit bis zu 50 Mbit/s surfen, bei der Telekom waren es immerhin Datenraten von bis zu 100 Mbit/s. Allerdings unterstützt das neue iPhone 5S nun LTE+ nicht. Damit sind dann Datenraten von bis zu 150 Mbit/s im Telekom Mobilfunknetz möglich. Beim Samsung Galaxy S4 ist dazu nur ein Firmware-Update nötig.

Das iPhone 5S gibt es in Gold, Silber oder Spacegrau und wird in Deutschland für 699 Euro für das 16 GB-Modell, 799 Euro für das iPhone 5S 32 GB-Modell und 899 Euro für das iPhone 5S 64 GB-Modell erhältlich sein.

Das iPhone 5S wird in den USA, Australien, Kanada, China, Frankreich, Deutschland, Hong Kong, Japan, Puerto Rico, Singapur und Großbritannien am Freitag, dem 20. September erhältlich sein. Das iPhone 5C wird es dann in der 16GB Version ab 599 Euro geben. Ein neues iPhone 4S 8 GB-Model wird zudem für 399 Euro erscheinen. iOS 7 wird dem heutigen Mittwoch, dem 18. September, für iPhone 4 und neuer, iPad 2 und neuer, iPad mini und iPod touch (5. Generation) als kostenloses Software-Update verfügbar sein.



Verwandte Nachrichten:
Suchen Sie in unserem Datenbestand:
Anzeige


 Datenschutzhinweise © Copyright 1998-2020 by DATA INFORM-Datenmanagementsysteme der Informatik GmbH  Impressum