Telefontarifrechner.de

 
Telefontarifrechner.de  
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

5G Mobilfunknetze: Bundesregierung forciert 5G Netzausbau --Gigabitgesellschaft gefordert

• 12.07.17 Das schnelle Surfen mit dem Smartphone und Tablet PC ist mittlerweile auch von unterwegs sehr beliebt, da viele Videos auf Youtube und in den sozialen Netzen doch recht viel Datentraffic und auch Speed brauchen. Mit der neuen 5G Netz Technologie steht eine Verbesserung von der bislang genutzten LTE Technologie (4G) vor der Haustür. Dafür bedarf es aber auch
klarmobil.de
Platz in Form von neuen Mobilfunkfrequenzen. So will die Bundesregierung in einer aktuellen Stellungnahme immerhin Vorreiter beim neuen 5G-Standard sein, da der Glasfaserausbau im Vergleich zu anderen EU-Nationen schon verpennt wurde.

5G ist die Grundlage der Gigabit-Gesellschaft

Die Bundesregierung will daher mit vielen die Entwicklung der nächsten Mobilfunkgeneration vorantreiben. Das Bundesministerium für Verkehr und Infrastruktur (BMVI) hat dafür eine 5G-Strategie ausgearbeitet, die Minister Alexander Dobrindt (CSU) am heutigen Mittwoch, dem 12.Juli, in Berlin vorgestellt hatte.

Telekom Hotspots sorgen oft erst für
schnelle Breitbandverbindungen -Bild: Telekom

"5G ist die Grundlage der Gigabit-Gesellschaft. Mit dem superschnellen Mobilfunkstandard geben wir den Startschuss für das digitale Echtzeitalter. Dafür legen wir als erstes Land eine umfassende 5G-Strategie vor. Wir wollen, dass Deutschland bis 2025 ein hochleistungsfähiges 5G-Netz bereitstellt. Mit der Strategie bringen wir 5G in die Fläche. Wir forcieren den Netzrollout, stellen Frequenzen bereit und erproben 5G in Städten und Kommunen. So setzen wir Deutschland an die Spitze und schaffen die Grundlage für digitale Wertschöpfung.", so der Minister Alexander Dobrindt.

Neue 5G LTE Strategie braucht Mobilfunkfrequenzen

Mit der Ankündigung für eine 5G-Strategie setzt der Bund ein starkes Zeichen für die nächste Mobilfunkgeneration und damit für die Gigabit-Gesellschaft.

Schon heute sind den Mobilfunknetzbetreibern in Deutschland für 5G nutzbare Frequenzen zugeteilt. Weitere Frequenzen sollen dem Markt schnell bereitgestellt werden. Für das 2-GHz-, bzw. 3,5-GHz- Spektrum soll dies 2018 geschehen.

Mobilfunk-Basisstationen müssen mit leistungsfähiger Glasfaser angebunden werden. Zudem sollen z.B. Laternenmasten und Ampelanlagen für den Aufbau von Netzen in Innenstädten genutzt, öffentliche Liegenschaften von Bund, Ländern und Kommunen leichter zugänglich gemacht werden.

5G in Städten und Kommunen zur Anwendung bringen

Im urbanen Umfeld sollen Anwendungen für die Smart City erprobt werden - von der intelligenten Stromversorgung über Smart Homes, die Mobilität 4.0 bis zur digitalen Verwaltung. Der Bund startet einen Wettbewerb für Kreise, Städte und Gemeinden, in dem diese Ideen für konkrete Projekte einreichen können. Das vom BMVI eingesetzte "Dialogforum 5G" wird fortgeführt und die Forschung vorantreiben. Da Mobilfunkstationen in der Regel mit einer leitungsgebundenen Infrastruktur versorgt werden, muss zugleich der Festnetzausbau vorangetrieben werden. 5G-Basisstationen werden eine Anbindung über Glasfaser erfordern. So haben die Netzbetreiber seit dem Jahr 2000 mehr als 110 Milliarden Euro für den Netzausbau ausgegeben. Die Bundesregierung hat mit der schnellen Vergabe der 700-Megahertz-Frequenzen im vergangenen Jahr schon eine Vorleistung erbracht.

Damit Ihnen in Zukunft keine aktuellen Nachrichten oder Spar-Angebote entgehen, können Sie sich auch bei unserem kostenlosen Newsletter anmelden. Einmal in der Woche bekommen Sie dann eine Übersicht an Aktionen und wichtigen Änderungen im Telefonmarkt. Noch schneller sind Sie via Twitter und Facebook informiert.



Verwandte Nachrichten:
11.07.17 Wenn das Internet nicht die versprochene Geschwindigkeit hat, kann man als Verbraucher dann auch auf Abhilfe beim Anbieter drängen. Wenn das Internet dann immer noch lahmt, kann man außerordentlich kündigen. Nun hat die ...
10.07.17 Ab dem letzten November gibt es mit Amazon Music Unlimited einen weiteren grossen Anbieter mit einer Musik-Flatrate mit über 40 Millionen Songs. Im Rahmen einer aktuellen Aktion bekommen unsere Leser die ...
10.07.17 Auch im Monat Juli bietet die dt. Telekom ihre schnellen DSL- und VDSL Telefonanschlüsse im Rahmen einer neuen Tarifaktion mit einem Online-Rabatt in den ersten 12 Monaten an. Ferner gibt es nun zusätzlich ein ...
03.07.17 Der DSL/VDSL Anbieter Vodafone bietet seine VDSL/DSL Tarife auch im Monat Juli wieder mit reichlich Startguthaben an. So bekommen unsere Leser in der Spitze beim schnellen VDSL 50 und VDSL 100 Anschluss ein ...
28.06.17 Der Preiskampf bei den Kabel-Internet Anbietern geht auch im Monatsende zu gunsten unserer Leser weiter. So bietet der Telekommunikationsanbieter Unitymedia ab sofort bei seinem 400 Mbit Tarifen ...
27.06.17 Die Bundesnetzagentur hat nun 52.000 Rufnummern einer einzigen Firma abgeschaltet. Dabei ging es um die Vortäuschung der räumlichen Nähe und damit liegt eine Irreführung bei den Verbrauchern vor. Gezielt versuchen die ...
26.06.17 Der Telekommunikationsanbieter Unitymedia hat nun in diesem Monat damit begonnen, die ersten Teilnehmer vom analogen TV in den Kabelnetzen abzuschalten. So wird das analoge TV-Angebot im Unitymedia Netz in Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen ...
Suchen Sie in unserem Datenbestand:

klarmobil.de



RSS Feed follow us in feedly
     Preistipp Vodafone-Netz
  • mtl. nur 3,95 €
  • Freenetmobile Tarif
  • 100 Freiminuten
  • 400 MB Datenflat
  • Speed bei 21 Mbit/s
  • 25 € Rufnummernbonus
  • Auch mit mtl. Laufzeit

     Preistipp: 3 GB All-In-Flat
  • mtl. nur 9,99 €
  • DeutschlandSIM Tarif
  • Handy- und SMS-Flatrate
  • 3 GB Daten-Flatrate
  • Speed bis 50 Mbit/s
  • 10 € Wechselbonus
  • mtl. Laufzeit
  • Jetzt Sparen und Buchen!

Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort keine Schnäppchen und Aktionen mehr.
Ihre E-Mail-Adresse:
Weitere Nachrichten:
© Copyright 1998-2017 by DATA INFORM-Datenmanagementsysteme der Informatik GmbH  Impressum   Datenschutzhinweise