Telefontarifrechner.de

 
Telefontarifrechner.de  
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste


Apples iPhone 6s Modelle mit unterschiedlichen Akku-Laufzeiten

• 10.10.15 Apple hatte es erstmals geschafft, dass am ersten Wochenende nach dem Verkaufsstart bereits 13 Millionen iPhone 6s- und iPhone 6s Plus-Modelle verkauft worden sind. Der Verkauf lief aber nur deshalb so gut, weil Apples Lager durch die Hardware von zwei unterschiedlichen Ausrüstern gefüllt waren. Mit der unterschiedlichen verbauten Hardware gibt es auch unterschiedlichen Stromverbrauch und damit eine unterschiedliche Akku-Laufzeit. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie achten müssen.

A9-CPU von unterschiedlichen Anbietern

Da enormen Stückzahlen zu bewältigen waren, nutzte der Konzern unterschiedliche Zulieferer. So wurde der neu designte A9-CPU nicht nur bei Samsung, sondern auch beim Chipfertiger TSMC gebaut. Dieser nutzen andere Fertigungsprozess mit unterschiedlichen größen bei der Chipstrukturen. Beim Hersteller TSMC sind die Strukturen 16 Nanometer groß, bei Samsung gibt es kleinere Strukturen mit 14 Nanometer. Daher liefern die Chips auch im Alltag unterschiedlich viel Abwärme.

Durch die Abwärme kann man also einfach feststellen, von welchem Anbieter die Chips sind und damit erfährt man, ob man eine bessere oder schlechtere Akku Laufzeit mit dem

Chipsatz hat. Immerhin hat man in den diversen Test festgestellt, dass der TSMC-Chip weniger warm im Betrieb wird und damit eine längere Akkulaufzeit hat.

iPhone 6S und iPhone 6S Plus --Quelle: Apple

Apple bestätigt unterschiedliche Hersteller-Chips

Auch hat Apple bestätigt, dass die Chips unterschiedlich viel Strom verbrauchen. Der Unterschied beim Stromverbrauch soll aber im Alltagsbetrieb minimal mit zwei bis drei Prozent sein. Allerdings konnten die Anwender bei leistungsintensiven Alltagstests die Tester signifikante Unterschiede in der Akkulaufzeit fest. Schon wird von einem Chipgate Problem nach dem "Bendgate"-Biegeproblem des iPhone 6 im Netz geredet.

Mittlerweile gibt es sogar eine App mit der Lirum Device Info, die genauere Informationen über den Chipsatz liefert. Auch gibt es im Netz schon die Info, dass Geräte mit dem stromhungrigen Samsung-Chip die internen Gerätenummern N66AP und N71AP haben. Sie sparsamen TSMC-Modelle haben die Nummern N66mAP und N71mAP.

iPhone 6S mit 16GB Speicher für 739 Euro

Das kleinste Modell, das iPhone 6S mit 16GB Speicher ist 40 Euro teurer, als das Vorgänger-Modell und kostet 739 Euro, der Vorgänger iPhone 6 mit gleicher Speicherausstattung hatte nur 699 Euro gekostet. Besonders verwundert sind die Fachleute, aber überhaupt, dass noch ein kleines 16 GB Speichermodell angeboten wird. So wirklich glücklich wird bestimmt niemand mehr bei 16 GB Speicher und Preisen bei über 700 Euro. Zum Vergleich, das Konkurrenz-Modell Samsung Galaxy S6 startet gleich bei 32 GB Speicher und kostete dann schon als UVP 699 Euro, also gab es mehr Speicher bei weniger Geld zum Verkaufstart im Monat April.

So richtig teuer wird dann auch das Plus Modell mit 16 GB Speicher und einem Verkaufspreis von 849 Euro.

Dann wird gleich auf das 64 GB Modell erhöht, ein 32 GB Modell gibt es nicht mehr. Der Aufpreis beträgt dann rund 110 Euro beim iPhone S6. Das iPhone 6S Modell mit 128 GByte kostet 959 Euro und das iPhone 6S Plus landet bei 1069 Euro. Die neuen Modelle wird es dann in den Farben Silber, Gold, Grau und Rotgold geben.

Preissenkungen bei iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Erfreulicherweise wurden auch gleich die Preise der Vorgängermodelle iPhone 6 und iPhone 6 Plus gesenkt. Das iPhone 6 mit 16 GB Speicher ist rund 70 Euro billiger geworden und das alte iPhone 6 Plus ist ab 739 Euro erhältlich. Auch die Preise beim iPhone 5s purzeln. Das iPhone Modell gibt es für 499 Euro. Was dann natürlich ein bezahlbares Modell mit viel Leistung wäre.

Billiger sind die Top-Smartphones dann natürlich immer mit einem Vertrag. Wir dürfen Ihnen die billigsten Preise mit Vertrag bei den iPhone 6s und 6s Plus Modellen in unsere große Tarifpaketübersicht mit Smartphone Tarifen mit den iPhone 6s Modellen nennen.



Verwandte Nachrichten:
Suchen Sie in unserem Datenbestand:


RSS Feed
     Preistipp O2-Netz:
  • Unlimited All-In-Flat
  • Tarif im O2-Netz
  • O2 original Tarif
  • Handy- und SMS-Flatrate
  • LTE Speed bis 225 Mbit/s
  • Mit Gutscheincode bis 59,99 € sparen
  • Immer sorgenfrei Surfen!
  • Nur 59,99 €/Mon.!!!!

     Preistipp Telekom-Netz:
  • Tarif im Telekom-Netz
  • Freenetmobile Tarif
  • 400 MB Daten-Flat
  • 100 Freiminuten
  • Auch mit mtl. Laufzeit
  • 25 € Wechselbonus
  • Nur 3,99 € statt 5,99 €
  • Jetzt 83 € sparen!

     Preistipp Vodafone-Netz:
  • 6 GB All-In-Flat
  • Tarif im Vodafone-Netz
  • Freenetmobile Tarif
  • Handy- und SMS-Flatrate
  • Auch mit mtl. Laufzeit
  • 25 € Wechselbonus
  • Nur 14,99 € statt 29,99 €
  • Jetzt 405 € sparen!

Kostenloser Newsletter:
Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort keine Schnäppchen und Aktionen mehr.
Ihre E-Mail-Adresse:
Datenschutzhinweise
Weitere Nachrichten:
 Datenschutzhinweise © Copyright 1998-2018 by DATA INFORM-Datenmanagementsysteme der Informatik GmbH  Impressum