AKTION 736x414
Anzeige

DSGVO Bussgeld Bescheide: 160.000 Verstöße mit 114 Mio. Euro in Europa

• 22.01.20 Mittlerweile gibt es einen Rückblick auf die DSGVO Bußgelder in Europa. Zuletzt hatte in Deutschland 1&1 mit einem Bussgeld Bescheid in der Höhe von 9,55 Mio. Euro für ordentlich Aufsehen gesorgt. So sind seit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) vom 25. Mai 2018 schon in Europa über 160.000 Verstöße gemeldet worden. Dieses geht aus einer
AKTION 500x500
Anzeige
Studie der Rechtsanwaltskanzlei DLA Piper hervor.

DSGVO Bussgeld Bescheide: 160.000 Verstöße sind in Europa gemeldet worden

Bei der Studie wurden Verstöße in den 28 EU-Mitgliedstaaten und auch in den Ländern wie Norwegen, Island und Liechtenstein ausgewertet. Dabei gab es neben den Niederlanden mit 40.647 Verstößen auch in Deutschland 37.636 Verstöße Dabei wurde der Zeitraum vom 25.Mai bis zum 27.Januar 2020 ausgewertet.

1&1 mit DSVGO Bussgeld
DSGVO Bußgelder in Europa © PublicDomainPictures (Pixabay License)/ pixabay.com

Insgesamt wurden dann an Bußgeldern 114 Millionen Euro in Rechnung gestellt, so das Ergebnis der Studie weiter. Dabei bekam Google in Frankreich das höchste Bußgeld. Hier hatte die französische Datenschutzbehörde CNIL zugeschlagen. Somit führt Frankreich auch die Liste mit den höchsten, verhängten Bußgeldern an.

So wurden in Frankreich Bußgeldern in der Höhe von 51 Millionen Euro verhängt. Auf Platz zwei landet dann schon Deutschland mit 24,5 Millionen Euro. Hier hat sicherlich das 1&1 Bussgeld ein grosse Rolle gespielt. Laut 1&1 ist das DSGVO Bußgeld unverhältnismäßig und verstößt gegen das Grundgesetz. Bei dem 1&1 DSGVO Bußgeld geht es um die Weitergabe einer Rufnummer an einen ehemaligen Partner.

Auch in Österreich wurden dann schon saftige 18 Millionen Euro an Bußgeldern verhängt.

DSGVO Hammer Bussgeld Bescheid mit 9,55 Millionen Euro gegen 1&1

So will die 1&1 Telecom GmbH gegen den erlassenen Bußgeldbescheid des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit nicht akzeptieren und dagegen klagen.

Der Bundesdatenschutzbeauftragte hat für einen Einzelfall ein Bußgeld in Höhe von 9,55 Mio. Euro verhängt. Die Behörde wirft 1&1 vor, durch eine nicht den Standards entsprechende Authentifizierung am Telefon, technische und organisatorische Maßnahmen zum Schutz von personenbezogenen Daten nicht eingehalten zu haben.

1&1 bezeichnet das Bußgeld ist absolut unverhältnismäßig. Die neue Bußgeldregelung, nach der die Summe berechnet wurde und die für die gesamte deutsche Wirtschaft gilt, wurde am 14. Oktober 2019 veröffentlicht und orientiert sich am jährlichen Konzern-Umsatz, so die Kritik.

So können bereits kleinste Abweichungen riesige Geldbußen zur Folge haben. In der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist der Umsatz allerdings nicht als Kriterium für die Bemessung der Bußgeldhöhe vorgesehen. Darüber hinaus verstößt die neue Bußgeldlogik gegen das Grundgesetz, insbesondere die Grundsätze der Gleichbehandlung und der Verhältnismäßigkeit, so 1&1 weiter.

In diesem Verfahren ging es nicht um den generellen Schutz der bei 1&1 gespeicherten Daten, sondern um die Frage, wie Kunden auf ihre Vertragsinformationen zugreifen können. Der fragliche Fall ereignete sich bereits im Jahr 2018.

Dabei gab es eine telefonische Abfrage der Handynummer eines ehemaligen Lebenspartners. Die zuständige Mitarbeiterin erfüllte dabei alle Anforderungen der damals bei 1&1 gültigen Sicherheitsrichtlinien. Zu diesem Zeitpunkt war eine Zwei-Faktor-Authentifizierung üblich, einen einheitlichen Marktstandard für höhere Sicherheitsanforderungen gab es nicht.

Nun gibt es sogar eine dreistufige Authentifizierung und so wird auch 1&1 als eines der ersten Unternehmen seiner Branche jedem Kunden eine persönliche Service-PIN bereitstellen.

Die Datenschutzbeauftragte von 1&1, Dr. Julia Zirfas, betont die hohen Sicherheitsstandards des Unternehmens: "Die Sicherheit der Daten vieler Millionen Kunden hat für uns oberste Priorität. Deshalb hält sich 1&1 strikt an die geltenden Datenschutzvorschriften.".

Damit Ihnen in Zukunft keine aktuellen News oder Spar-Angebote entgehen, können Sie sich auch bei unserem kostenlosen Newsletter anmelden. Einmal in der Woche bekommen Sie dann eine Übersicht an Aktionen und wichtigen Änderungen im Telefonmarkt. Auch können Sie uns auf Twitter und Facebook folgen.


Verwandte Nachrichten:
  • 07.06.24 Zum Start in den Monat Juni gibt es die VDSL und Kabel Kabel Tarife mit einem Speed von bis zu 1 GBit an Datenspeed für unsere Leser weiterhin erheblich verbilligt. So gibt es weiterhin sehr günstige VDSL/Kabel-Tarife mit reichlich Rabatt. So kann man durch Aktionen der Provider bis zu 500 Euro sparen. Wir zeigen Ihnen alle Verbilligungen und Startguthaben bei den VDSL/Kabel Angeboten im Monat Juni unter monatlich 30 Euro -wenn auch teilweise nur für wenige Monate- auf. ...
  • 03.06.24 Zum Start in den Monat Juni gibt es von Anbietern der Drillisch-Gruppe mit Simde weiterhin Discounter Angebote auf dem DSL/VDSL Markt. Weiterhin haben die Telefonanbieter wieder viele billige DSL- und ...
  • 28.05.24 Beim Provider 1&1 geht es mit dem 5G Netzausbau weiterhin nur langsam voran, immerhin sind die Mitkonkurrenten schon fleissig am 5G Netz am Ausbauen. Nun gibt es dazu auch noch Störungen im Mobilfunknetz im kleinen 1&1 Mobilfunknetz. Auch ...
  • 25.05.24 DSL- und VDSL-Nutzer können auch weiterhin an diesem Wochenende billige DSL und VDSL Angebote buchen. So gibt es weiterhin bei 1&1 die DSL- und VDSL-Tarife auch für Neukunden mit einer Doppel-Flatrate mit 10 Freimonaten. So sparen unsere Leser beim 250 Mbit Tarif 499,90 Euro an der Grundgebühr und es gibt 150 Euro Router-Gutschrift. ...
  • 21.05.24 Zum Start in die neue Woche hatten nun viele Telekom Nutzer Probleme mit ihrem Anbieter. So gab es Störungen beim Telekom IPTV Dienst MagentaTV und auch bei der IP-Telefonie. Mittlerweile sind alle Störungen ...
  • 16.05.24 Beim Provider 1&1 geht es mit dem 5G Netzausbau weiterhin nur langsam voran, immerhin sind die Mitkonkurrenten schon fleissig am 5G Netz am Ausbauen. Dafür gibt es nun die neueste Open-RAN-Technologie in Dortmund im ...
  • 15.05.24 Auch im Monat Mai haben die Telefonanbieter viele billige DSL-, Kabel und Glasfaser-Tarife im Angebot für unsere Leser. So gibt es ab sofort bei 1&1 die DSL- und VDSL-Tarife auch für Neukunden mit einer ...
  • 13.05.24 Weiterhin gibt es auch im neuen Monat Mai die VDSL/Kabel Tarife mit einem Speed von bis zu 1 GBit an Datenspeed für unsere Leser weiterhin erheblich verbilligt. So gibt es weiterhin sehr günstige VDSL/Kabel-Tarife mit reichlich Rabatt. So kann man durch Aktionen der Provider bis zu 500 Euro sparen. Wir zeigen Ihnen alle Verbilligungen und Startguthaben bei den VDSL/Kabel Angeboten im Monat Mai unter monatlich 30 Euro -wenn auch teilweise nur für wenige Monate- auf. ...
  • 10.05.24 Bei den beliebten Smartphones hat sich die Nachtzeit wohl als beliebte Aufladezeit etabliert. Immerhin sind es 77 Prozent der Nutzer, welche am liebsten nachts das Smartphone direkt an der Steckdose stecken, so ...

Auf dieser Seite gibt es Affilate Links, die den Preis nicht beeinflussen. Damit wird der hochwertige Journalismus kostenfrei angeboten

AKTION 736x414
Anzeige
News-Feed: Google-News RSS Feed
     Preistipp:
  • 5GB Allnet-Flat
  • mtl. 4,99 € statt 6,99 €
  • Handy- und SMS-Flatrate
  • 5G O2 Netz
  • mtl. Laufzeit
  • Jetzt sparen und Wechseln!

     Preistipp O2-Netz:
  • 25 GB 5G Tarif
  • mtl. 9,99 € statt 14,99 €
  • mtl. Laufzeit
  • Handy- und SMS-Flatrate
  • 50 MBit/s
  • Jetzt sparen und Wechseln!

     Besten 10 GB Tarife:
  • Spartarife ab 6,99 €
  • Sparwochen mit Rabatten,
  • Gutscheinen,
  • Anschlusspreisbefreiungen
  • Jetzt sparen und Vergleichen!

Kostenloser Newsletter:
Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort keine Schnäppchen und Aktionen mehr.
Ihre E-Mail-Adresse:
Datenschutzhinweise

Weitere Nachrichten:

Telefontarifrechner.de
 Datenschutzhinweise © Copyright 1998-2024 by DATA INFORM-Datenmanagementsysteme der Informatik GmbH  Impressum 
Damit wir unsere Webseiten für Sie optimieren und personalisieren können würden wir gerne Cookies verwenden. Zudem werden Cookies gebraucht, um Funktionen von Soziale Media Plattformen anbieten zu können, Zugriffe auf unsere Webseiten zu analysieren und Informationen zur Verwendung unserer Webseiten an unsere Partner in den Bereichen der sozialen Medien, Anzeigen und Analysen weiterzugeben. Sind Sie widerruflich mit der Nutzung von Cookies auf unseren Webseiten einverstanden?(mehr dazu)
Cookie-Entscheidung widerrufen