AKTION 736x414
Anzeige

RTL will aus DVB-T aussteigen --Verbraucherzentrale fürchtet Domino-Effekt

• 17.01.13 Die Mediengruppe RTL will zum Jahresende 2014 aus der DVB-T Versorgung mit seinen Sendern RTL, RTL2, Super RTL und Vox aussteigen. Damit würden Millionen Zuschauer getroffen werden, kritisiert die Verbraucherzentrale NRW. Als Grund für den Ausstieg nennt RTL angebliche unsichere Rahmenbedingungen beim geplanten Ausbau von DVB-T.

AKTION 500x500
Anzeige
Der Vorstand der Düsseldorfer Verbraucherzentrale, Klaus Müller, fordert deshalb die Landesregierung auf, dass DVB-T als populärer Verbreitungsweg von Rundfunk dauerhaft erhalten bleibt und weiterentwickelt wird. Auch soll ein neuer Standard durch DVB-T2 bessere Bilder in HD-Qualität und mehr Programme in Zukunft ermöglichen.

Seit der Umstellung von der Analog-Technik auf den digital-terrestrischen Empfang im Jahre 2004 erfreut sich das Antennenfernsehen in NRW sehr großer Beliebtheit. Rund 14 Prozent der 8,2 Millionen Fernsehhaushalte in NRW nutzt das Antennenfernsehen als ersten Empfangsweg, weitere 5 Prozent setzen DVB-T ein, so die Verbraucherzentrale weiter. Bislang sind die Gründe für die hohe Akzeptanz der DVB-T- Nutzung in dem breiten Programmangebot. Bislang gibt es 12 öffentlich-rechtliche und 12 private Programme im Ballungsgebiet Rhein-Ruhr.

Nach dem Ausstieg müßten die öffentlich-rechtlichen Programmanbieter ARD und ZDF die Infrastrukturkosten der Programmverbreitung im wesentlichen allein tragen. Die Verteuerung würde auch das über UKW ausgestrahlte Radio tangieren und hier erhebliche Finanzierungsprobleme aufwerfen. Die Verbraucherzentrale sieht hier daher einen Domino-Effekt durch den RTL-Ausstieg.

Auch ein Ende der DVB-T-Technik würde rund eine Million Haushalte in NRW dazu zwingen, den Empfangsweg zu wechseln. Dabei ist der Empfang über Kabel und DSL mit laufenden monatlichen Kosten verbunden. Einem Wechsel zum Satellitenempfang stehen bei vielen Haushalten mietrechtliche Bestimmungen entgegen.


Verwandte Nachrichten:

Auf dieser Seite gibt es Affilate Links, die den Preis nicht beeinflussen. Damit wird der hochwertige Journalismus kostenfrei angeboten

klarmobil.de
Anzeige
News-Feed: Google-News RSS Feed
     Preistipp:
  • 5GB Allnet-Flat
  • mtl. 4,99 € statt 6,99 €
  • Handy- und SMS-Flatrate
  • 5G O2 Netz
  • mtl. Laufzeit
  • Jetzt sparen und Wechseln!

     Preistipp O2-Netz:
  • 25 GB 5G Tarif
  • mtl. 9,99 € statt 14,99 €
  • mtl. Laufzeit
  • Handy- und SMS-Flatrate
  • 50 MBit/s
  • Jetzt sparen und Wechseln!

     Besten 10 GB Tarife:
  • Spartarife ab 6,99 €
  • Sparwochen mit Rabatten,
  • Gutscheinen,
  • Anschlusspreisbefreiungen
  • Jetzt sparen und Vergleichen!

Kostenloser Newsletter:
Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort keine Schnäppchen und Aktionen mehr.
Ihre E-Mail-Adresse:
Datenschutzhinweise

Weitere Nachrichten:

Telefontarifrechner.de
 Datenschutzhinweise © Copyright 1998-2024 by DATA INFORM-Datenmanagementsysteme der Informatik GmbH  Impressum 
Damit wir unsere Webseiten für Sie optimieren und personalisieren können würden wir gerne Cookies verwenden. Zudem werden Cookies gebraucht, um Funktionen von Soziale Media Plattformen anbieten zu können, Zugriffe auf unsere Webseiten zu analysieren und Informationen zur Verwendung unserer Webseiten an unsere Partner in den Bereichen der sozialen Medien, Anzeigen und Analysen weiterzugeben. Sind Sie widerruflich mit der Nutzung von Cookies auf unseren Webseiten einverstanden?(mehr dazu)
Cookie-Entscheidung widerrufen