Anzeige

Übersicht: Fritz!OS 6.20 für FRITZ!Box-Modelle und FRITZ!WLAN Repeater

• 16.12.14 Die Software-Entwickler bei AVM waren fleißig und haben das neue Fritz!OS 6.20 nun gleich für 12 aktuelle Fritz!Box Modelle und bei 5 FRITZ!WLAN Repeatern angepaßt. Bei uns erfahren Sie, welche Boxen und Repeater nun das neue Fritz!OS 6.2 bekommen können.

LTE All 8 GB
Anzeige
Die FRITZ!Box-Modelle für DSL und LTE profitieren bei dem Firmware-Update von Neuerungen und Verbesserungen beim WLAN, Netzwerkspeicher und Smart Home sowie von der neuen Auto-Update-Funktion. Auch für alle FRITZ!WLAN Repeater bietet FRITZ!OS 6.20 eine Vielzahl neuer Funktionen für einen schnellen WLAN-Gastzugang, eine leichtere Bedienung mit Smartphone und Tablet sowie ein automatisches Update.

Folgende FRITZ!Box- Modelle sind Update-fähig

Auf den FRITZ!Boxen 7490, 7390, 7360, 7330, 7272, 3490, 3390, 3272 sowie für FRITZ!Box 6840 LTE, 6842 LTE, 6810LTE kann Fritz!OS 6.20 installiert werden. Durch das Update gibt es eine Vielzahl an Neuerungen und Verbesserungen bei WLAN, DECT, Netzwerkspeicher, Smart Home sowie der Kindersicherung.
Mit FRITZ!OS haben Anwender das WLAN noch besser im Blick. Auf der zentralen Sicherheitsseite gibt es eine Übersicht aller WLAN-Geräte, und die Startseite zeigt nun den Namen ihres Funknetzes an. Hier geht es auch komfortabel direkt zum WLAN-Gastzugang. So gelangt der Anwender ebenfalls schneller zur Einrichtung eines privaten Hotspots für Gäste. Bei der Sicherheitsübersicht sind sofort Sicherheitseinstellungen und -Informationen verfügbar. Beispielsweise welche Ports aus dem und zum Internet geöffnet sind.

Folgende FRITZ!WLAN Repeater sind Update-fähig

Auf den FRITZ!WLAN Repeater 300E, 310, 450E, 1750E und DVB-C von AVM kann nun auch das neue FRITZ!OS 6.20 aufgespielt werden. Auch die FRITZ!Powerline-Produkte mit WLAN (540E und 546E) profitieren von der neuen Version 6.20. Damit erhalten die Repeater die Möglichkeit eines automatischen Updates. Der Verbindungsaufbau mit dem WLAN-Gastzugang funktioniert nun auch für Repeater kinderleicht per Klick (WPS, Wi-Fi Protected Setup). Mit FRITZ!OS 6.20 wurde auch die Einstellung der Repeater für Smartphones und Tablets optimiert. So lässt sich die WLAN-Zeitschaltung komfortabler bedienen und alle wichtigen Informationen zur Geräte-Einstellung und -Geschwindigkeit sind gut ablesbar.

Erstmals bietet AVM mit FRITZ!OS 6.20 eine Auto-Update-Funktion. Damit stehen Anwendern nun mehrere Optionen zur Verfügung, um neue FRITZ!OS-Versionen zu erhalten. Mehr Sicherheit für HTTPS-Dienste der FRITZ!Box bietet der aktuelle Verschlüsselungsstandard TLS 1.2. Die FRITZ!NAS-Anwender profitieren von einem browserbasierten Mediaplayer und neuen Funktionen für NAS-Dateien. Außerdem hält die Temperaturanzeige mit dem neuen FRITZ!OS Einzug in das Smart Home von AVM.

Falls Sie nun ihre ältere Telefonanlage aufrüsten wollen, finden Sie auch eine grosse Übersicht an FRITZ!Boxen in unserem Preisvergleich. Besonders interessant ist die Fritz!Box 7490. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers lag damals bei 289 Euro. Die Online-Händler haben mittlerweile die Preise um rund 25 Prozent nach unten gedrückt. So gibt es die ersten Händler Angebote für 199 Euro in unserem FRITZ!Box 7490 Preisvergleich.



Verwandte Nachrichten:
Suchen Sie in unserem Datenbestand:
klarmobil.de
Anzeige


 Datenschutzhinweise © Copyright 1998-2020 by DATA INFORM-Datenmanagementsysteme der Informatik GmbH  Impressum