Telefontarifrechner.de

 
Telefontarifrechner.de  
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste


Umfrage: Facebook ist beliebteste soziale Netzwerkdienst bei den Deutschen

• 12.08.16 Die sozialen Netzwerke werden mittlerweile von über 60 Prozent der deutschen Internet-Nutzer genutzt. Dabei gibt es sogar schon fast 80 Prozent Internet-Nutzer bei den jüngeren Leuten. Damit sticht Facebook als beliebtes Netzwerk mit über 50 Prozent der deutschen Nutzer am meisten hervor.

Facebook hat 55 Prozent deutsche Nutzer

Das mit Abstand beliebteste soziale Netzwerk ist laut der Umfrage des Branchenverbandes Bitkom weiterhin Facebook mit 55 Prozent der deutschen Internetnutzer. Während Facebook als eine Art Multifunktionsnetzwerk gilt, haben sich andere soziale Netzwerke auf bestimmte Zielgruppen oder Medienarten spezialisiert. So liegt die Video-Plattform Youtube mit 44 Prozent auf dem zweiten Platz. Fast jeder fünfte Internetnutzer verwendet den Foto-Dienst Instagram. Auch die Dienste Pinterest mit 6 Prozent und Flickr mit 3 Prozent eignen sich vor allem für den Austausch von Fotos und Infografiken.

Facebook Messenger mit 1 Milliarde Nutzer -Quelle: Facebook

Das primär für berufliche Zwecke verwendete Netzwerk Xing nutzen 26 Prozent der Befragten. Der Wettbewerber LinkedIn kommt auf 15 Prozent. Auch 20 Prozent der Befragten deutschen Internet-Nutzer ist bei dem Nachrichtendienst Twitter aktiv. Ähnliche Funktionen wie soziale Netzwerke haben inzwischen auch einige Messenger-Dienste.

67 Prozent der deutschen Internet-Nutzer sind in sozialen Netzwerken

Insgesamt sind 67 Prozent der deutschen Internetnutzer aktive Mitglieder in sozialen Netzwerken. Am stärksten werden derzeit soziale Netzwerke in der jüngeren und mittleren Altersgruppe verwendet. Sowohl unter den 14- bis 29-Jährigen als auch unter den 30- bis 49-Jährigen liegt der Anteil der aktiven Nutzer bei 79 Prozent, so der Branchenverband weiter.

Unter den 50- bis 64-jährigen Internetnutzern sind es 52 Prozent und in der Generation 65 Plus 38 Prozent.

Facebook Messenger mit 1 Milliarde Nutzer

Der Facebook Messenger hat seit dem Jahresbeginn 200 Millionen Nutzer hinzu gewonnen. Dabei ist die Facebook App auch um die Verschlüsselung reicher geworden, die im Laufe des Jahres starten soll

Facebook Verschlüsselung beim Messenger

So bekommt man bald beim Kurzmitteilungsdienst Messenger die Möglichkeit, einzelne Mitteilungen komplett zu verschlüsseln. Dieses ist dann im von Vorteil wenn man in offenen WLAN Netzen oder Hotspots surft, da die Kommunikation von den anderen Teilnehmern durch entsprechende Spy-Software immer mitgelesen werden kann.

Die neuen Verschlüsselungsfunktion sollen bis zum Ende des Sommers für alle Nutzer zur Verfügung stehen, teilt Messenger-Chef David Marcus mit. Auch gibt es bei den Bildern und Videos weitere Neuerungen. So bekommen diese Informationen in Zukunft einen Timer, damit die Bilder und Fotos nach Ablaufeiner bestimmten Zeit automatisch von allen Geräten löschen. Hier hat man wohl von Snapchat abgeschaut, wo dieses Löschen von Bildern und Videos zum Standart gehört.

Die Verschlüsselung bei den Messenger Nachrichten wird es zunächst nur für Mobilgeräte mit Android und die Apples iPhones sowie iPads geben. Facebook will die Verschlüsselung wohl erst langsam austesten.

WhatsApp durch Verschlüsselung sehr beliebt

Im vergangenem Jahr wurde auch auch schon die Verschlüsselung bei WhatsApp eingeführt. Auch dieser Dienst gehört mittlerweile zu Facebook. Bei beiden Systemen kommt dabei eine schon eingesetzte Technik. WhatsApp nutzt die Verschlüsselung des Open-Source-Messengers TextSecure von Open Whisper Systems. Das Protokoll von TextSecure ist auf die Messenging Anforderungen zugeschnitten und der Code ist auch Open Source. Auch die Verschlüsselung bei Facebook soll über das System laufen.

Seit einigen Jahren gehört WhatsApp zu Facebook und hatte bei der Übernahme schon 450 Millionen Nutzer weltweit. Immerhin hatte Facebook im Februar 2014 für WhatsApp 22 Milliarden Dollar auf den Tisch gelegt. Damit war die Übernahme eine der teuersten Übernahmen in der noch jungen IT-Geschichte. Auch Google hätte damals gerne WhatsApp gehabt, wurde dann aber von Facebook überboten.

Damit Ihnen in Zukunft keine aktuellen Nachrichten oder Spar-Angebote entgehen, können Sie sich auch bei unserem kostenlosen Newsletter anmelden. Einmal in der Woche bekommen Sie dann eine Übersicht an Aktionen und wichtigen Änderungen im Telefonmarkt. Noch schneller sind Sie via Twitter und Facebook informiert.



Verwandte Nachrichten:
Suchen Sie in unserem Datenbestand:


RSS Feed
     Preistipp O2-Netz:
  • Unlimited All-In-Flat
  • Tarif im O2-Netz
  • O2 original Tarif
  • Handy- und SMS-Flatrate
  • LTE Speed bis 225 Mbit/s
  • Mit Gutscheincode bis 59,99 € sparen
  • Immer sorgenfrei Surfen!
  • Nur 59,99 €/Mon.!!!!

     Preistipp Telekom-Netz:
  • Tarif im Telekom-Netz
  • Freenetmobile Tarif
  • 400 MB Daten-Flat
  • 100 Freiminuten
  • Auch mit mtl. Laufzeit
  • 25 € Wechselbonus
  • Nur 3,99 € statt 5,99 €
  • Jetzt 83 € sparen!

     Preistipp Vodafone-Netz:
  • 6 GB All-In-Flat
  • Tarif im Vodafone-Netz
  • Freenetmobile Tarif
  • Handy- und SMS-Flatrate
  • Auch mit mtl. Laufzeit
  • 25 € Wechselbonus
  • Nur 14,99 € statt 29,99 €
  • Jetzt 405 € sparen!

Kostenloser Newsletter:
Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort keine Schnäppchen und Aktionen mehr.
Ihre E-Mail-Adresse:
Datenschutzhinweise
Weitere Nachrichten:
 Datenschutzhinweise © Copyright 1998-2018 by DATA INFORM-Datenmanagementsysteme der Informatik GmbH  Impressum