Telefontarifrechner.de

 
Anzeige
Telefontarifrechner.de  
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste


Was ist das Merkelphone --Smartphone wird durch Software abhörsicher

• 24.10.13 Da der NSA Geheimdienst das Smartphone der bundesdeutschen Kanzlerin Angela Merkel abgehört haben soll, stellt sich die Frage, wie sicher sind die neuen Smartphone Modelle im Regierungseinsatz. Immerhin gibt es seit dem September diesen Jahres ein neues Merkelphone mit dem Samsung Galaxy S3. Dieses wurde aber nur als technischen Schale für eine umfangreiche Software-Änderung
Anzeige
genutzt. Welches Smartphone Modell nun erfolgreich abgehört wurde, ist bislang nicht bekannt.

Das Galaxy S3 läuft bei den Staatsdienern seit dem September diesen Jahres unter der Bezeichnung "SiMKo 3". Als Lieferant für das Smartphone hat sich die Telekom durchgesetzt. So kostet das Smartphone dann auch stolze 1700 Euro in Verbindung mit einem Laufzeitvertrag.

Bevor so ein Smartphone an den Staat ausgeliefert werden darf, muß ein Hochsicherheitshandy offiziell die Zulassung für die Geheimhaltungsstufe VS-NfD (Verschlusssache - Nur für den Dienstgebrauch) bekommen. Dabei wurde erstmals eine neuer L4-Hochsicherheits-Mikrokern als Betriebssystem in dem Smartphone implementiert.

Der Kern hat nur wenige 10.000 Zeilen Programmcode, handelsübliche Smartphones haben dagegen ein paar Millionen Zeilen. Somit gibt es keine Hintertürchen für Eindringlinge. Große Betriebssysteme, die sich auch noch sehr schnell weiterentwickeln, sind praktisch nicht prüfbar. Hintertüren lassen sich da nicht ausschließen.

Bei dem Kern und der Sicherheitstechnik des SiMKo 3 setzt die Telekom durchgängig auf Unternehmen aus Deutschland. So kommt die Kryptokarte von certgate, für verschlüsselte Verbindungen sorgt NCP. Das L4-Mikrokern-System haben die TU Dresden, das Dresdener Startup Kernkonzept, die Telekom Innovation Laboratories sowie das Berliner Startup Trust2Core entwickelt.

Die Sicherheitstechnik des neuen SiMKo arbeitet bereits beim Einschalten und Hochfahren des Smartphones. Der L4-Kern übernimmt sofort völlig die Kontrolle über das Gerät und erlaubt nur noch, was sicher ist. Auch gibt es erstmals zwei Betriebsarten. Eine sichere Betriebsart für die Internet Kommunikation, und eine offene Betriebsart für das mobile Surfen im Internet.

Dabei sorgt der neue L4-Kern dafür, dass der offene Smartphone-Teil nicht zum Sicherheitsrisiko wird. Damit laufen quasi zwei Systeme gleichzeitig auf dem Smartphone. Die Daten der offenen und der sicheren Seite sind aufgrund der hohen Isolationswirkung des Mikrokerns strikt getrennt. Anwendungen kann der Nutzer sowohl für den offenen als auch den sicheren Bereich installieren. Dabei können die Programme entweder aus einem besonders geschützten App-Store der Telekom oder von kundeneigenen Servern heruntergeladen werden.

Allerdings ist nun auch von den Nutzern Kritik laut geworden. Das Smartphone hat dabei eine zu geringe Akkukapazität, so das Nachrichtenmagazin Focus. Zudem wurde das Fehlen von WLAN, Kamera, Bluetooth und der geringe verfügbare Speicher bemängelt. Mittlerweile soll WLAN und Bluetooth nachgerüstet werden.

Als Alternative gibt es ein modifiziertes Blackberry Z10 von der Firma Secusmart. 23 Behörden sollen inzwischen 1200 dieser Modelle bestellt haben.


Verwandte Nachrichten:
Suchen Sie in unserem Datenbestand:
Anzeige


Unser News-Feed: RSS Feed
     Spartipp 5 GB All-In-Flat
  • 5 GB LTE Daten-Flat
  • Telefon und SMS-Flat
  • 50 MBit/s
  • mtl. Laufzeit
  • Nur 9,99 €/Mon.!!!!
  • Aktion bis 19.11 11 Uhr
  • Jetzt sparen und Bestellen!

     Spartipp Galaxy A20e
  • Gratis Galaxy A20e
  • 2 GB LTE Daten-Flat
  • Telefon-Flatrate
  • Ab 9,99 € statt 19,99 €
  • Jetzt sparen und Bestellen!

Kostenloser Newsletter:
Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort keine Schnäppchen und Aktionen mehr.
Ihre E-Mail-Adresse:
Datenschutzhinweise
Weitere Nachrichten:
 Datenschutzhinweise © Copyright 1998-2019 by DATA INFORM-Datenmanagementsysteme der Informatik GmbH  Impressum