Telefontarifrechner.de

 
Anzeige

BKA: Neue Erpressungswelle mit 100 Euro kommt auf Internet-Nutzer zu

• 29.01.13 Eine neue digitale Erpressungswelle kommt auf Internet-Nutzer zu, warnt gemeinsam das BKA und BSI. Die neue Erpressungswelle wird dabei durch eine neue Schadsoftware hervorgerufen, welche sich aktuell im Umlauf befindet und die Computer infiziert und dann auch sperrt. Eine Nutzung des Rechners ist nicht mehr möglich.

Anzeige
Die Schadsoftware unterstellt dem Nutzer, dass der Rechner im Zusammenhang mit der Verbreitung kinderpornografischen Materials, bei terroristischen Aktionen, Urheberrechtsverletzungen oder anderen Straftaten genutzt worden sei. Es folgt die Behauptung, dass die Funktion des Computers "aus Gründen unbefugter Netzaktivitäten ausgesetzt worden" sei, so das Bundesamt für Sicherheit. Zur Untermauerung der Anschuldigungen werden angebliche Gesetzesvorschriften zitiert, deren Verletzungen Ursache für die Sperrung sein sollen.

Die Schadsoftware blendet auch ein Foto ein. Dabei handelt sich nach Einschätzung des Bundeskriminalamtes um eine strafbewehrte jugendpornografische Darstellung. Daher wird im weiteren Text behauptet, dass

hier eine Wiedergabe von pornografischen Inhalten mit Minderjährigen festgestellt wurde. Der Nutzer wird zur Zahlung von 100 Euro über die digitalen Zahlungsdienstleister uKash oder Paysafecard aufgefordert, um einen Freigabecode zur angeblichen Entsperrung des Rechners zu erhalten.

Natürlich hat der geschädigte Nutzer keine Rechstverstösse gemacht. Auch warnt das BKA den geforderten Betrag auf keinen Fall zu bezahlen. Ein regulärer Zugriff ist mit hoher Wahrscheinlichkeit auch nach Begleichung der geforderten Zahlung nicht möglich, so das Bundeskriminalamt. Auch wird von den Behörden darauf hingewiesen, dass die Sicherung der jugendpornografischen Darstellung eine Besitzverschaffung bzw. einen strafbaren Besitz von Jugendpornografie darstellt.

Bei den Forderungen durch die Schad-Software handelt es sich um eine digitalen Erpressung. Die Nutzer sind Opfer einer Straftat geworden. Hilfreiche Hinweise zur Bereinigung Ihres Systems von Schadsoftware finden Sie auf den Internet-Seiten des Anti-Botnetz-Beratungszentrums unter www.botfrei.de.

Daher empfehlen das Bundeskriminalamt und BSI empfehlen, den Update-Status des Betriebssystems und der genutzten Antiviren-Software sowie aller installierten Programme auf dem aktuellen Stand zu halten.

Sollten Sie nun die Sicherheit ihres Computers verbessern wollen, erhalten bei uns auch eine grosse Übersicht an Anti-Viren Programme, sowie die Software von den Anbietern Avira und G Data sowie die Smartphone Software Norton Mobile Security.


Verwandte Nachrichten:
Suchen Sie in unserem Datenbestand:
Anzeige


Unser News-Feed: RSS Feed
     Spartipp O2 Netz
  • 6 GB LTE Daten-Flat
  • Telefon und SMS-Flat
  • 50 MBit/s
  • mtl. Laufzeit
  • mtl. 8,99 €
  • Aktion bis 29.01 11 Uhr
  • Jetzt sparen und Bestellen!

     Spartipp Vodafone Netz
  • 2 GB LTE Daten-Flat
  • Vodafone Netz
  • 50 Freiminuten
  • mtl. 4,99 € statt 16,99 €
  • kein Anschlusspreis
  • Nur für kurze Zeit
  • Jetzt sparen und Bestellen!

Kostenloser Newsletter:
Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort keine Schnäppchen und Aktionen mehr.
Ihre E-Mail-Adresse:
Datenschutzhinweise
Weitere Nachrichten:

Telefontarifrechner.de
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

 Datenschutzhinweise © Copyright 1998-2019 by DATA INFORM-Datenmanagementsysteme der Informatik GmbH  Impressum