Telefontarifrechner.de

 
Telefontarifrechner.de  
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste


Bitkom Umfrage: Immer mehr Smartphone-Nutzer von Schadprogrammen betroffen

• 05.11.18 Cybercrime greift mittlerweile immer mehr Internet-Nutzer an. So blockiert zum Beispiel ein Schadprogramm den Computer und der Besitzer wird in erpresserischer Manier aufgefordert, Geld zu zahlen. Oder fremde Nutzer greifen plötzlich auf die eigenen Online-Zugänge zu Sozialen Medien oder zum Online-Shopping zu. So wurden immer mehr Smartphone Nutzer Opfer von bösartiger Software.

Immer mehr Smartphone-Nutzer von Schadprogrammen betroffen

Die Schadprogramme auf Smartphones, Tablet PCs und Computer sind für viele Nutzer immer mehr ein Problem. Mehr als 35 Prozent der Smartphone-Nutzer wurden in den vergangenen 12 Monaten Opfer von bösartiger Software, laut dem Branchenverband Bitkom.
Cyberhacker bedrohen oft die Internet-Nutzer
--Abbildung: (CC0-Lizenz)/ pixabay.com

"Bösartige Software versteckt sich häufig in scheinbar harmlosen Apps", sagt Susanne Dehmel, Mitglied der Bitkom-Geschäftsleitung. "Bei der Installation dieser Apps infiziert sie dann automatisch das Smartphone.".

Um das eigene Smartphone zu schützen, setzen Verbraucher auf unterschiedliche Sicherheitsmaßnahmen. So haben 76 Prozent einen SIM-Karten-Schutz aktiviert, der das Smartphone sperrt, sobald die SIM-Karte entfernt wird. Über die Hälfte hat eine Lokalisierungsfunktion aktiviert, mit der ein verlorenes Gerät wieder aufgespürt werden kann.

Auch beliebt ist die Installation eines Virenschutzprogrammes, dabei haben 34 Prozent der Befragten ein regelmäßiges Backup der Smartphone-Daten in der Cloud oder auf dem privaten Computer erstellt. Nur 3 Prozent nutzen überhaupt keine Sicherheitsdienste.

Um den Smartphone-Bildschirm zu sperren, setzen viele mittlerweile auf biometrische Daten per Fingerabdruck. Der Fingerabdruck ist bei 35 Prozent der Nutzer sehr beliebt. Auch sperren schon 4 Prozent der Nutzer Ihr Handy über die Gesichtserkennung des Geräts. Erst 2 Prozent der Smartphone-Nutzer tun dies über einen Iris-Scanner.

Dafür muss das Smartphone allerdings über entsprechende Rechenleistung verfügen, dieses ist in der Regel nur bei den Top-Smartphones bei Preisen ab 800 Euro möglich.

Sollten Sie nun die Sicherheit bei ihrem Smartphones und PCs verbessern wollen, erhalten bei uns auch eine grosse Übersicht an Anti-Viren Programme, sowie die Software von den Anbietern Bitdefender, G Data und die Software von Kaspersky.

Damit Ihnen in Zukunft keine aktuellen Nachrichten oder Spar-Angebote entgehen, können Sie sich auch bei unserem kostenlosen Newsletter anmelden. Einmal in der Woche bekommen Sie dann eine Übersicht an Aktionen und wichtigen Änderungen im Telefonmarkt. Noch schneller sind Sie via Twitter und Facebook informiert.


Verwandte Nachrichten:
Suchen Sie in unserem Datenbestand:


RSS Feed
     Preistipp O2-Netz:
  • Unlimited All-In-Flat
  • Tarif im O2-Netz
  • O2 original Tarif
  • Handy- und SMS-Flatrate
  • LTE Speed bis 225 Mbit/s
  • Mit Gutscheincode 60 € sparen
  • Immer sorgenfrei Surfen!
  • Nur 59,99 €/Mon.!!!!

     Preistipp Vodafone-Netz:
  • 6 GB All-In-Flat
  • Tarif im Vodafone-Netz
  • Freenetmobile Tarif
  • Handy- und SMS-Flatrate
  • Auch mit mtl. Laufzeit
  • 50 € Wechselbonus
  • Nur 14,99 € statt 29,99 €
  • Jetzt 405 € sparen!

Kostenloser Newsletter:
Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort keine Schnäppchen und Aktionen mehr.
Ihre E-Mail-Adresse:
Datenschutzhinweise
Weitere Nachrichten:
 Datenschutzhinweise © Copyright 1998-2018 by DATA INFORM-Datenmanagementsysteme der Informatik GmbH  Impressum