simply LTE 10.000
Anzeige

Call by Call Anbieter sorgen sich um die Abschaltung durch die EU

• 23.01.14 Seit dem Jahr 1998 können die Call by Call Nutzer unsere Tarifrechner zum Ermitteln der billigsten Sparvorwahlen ermitteln. Nun steht möglicherweise das Call by Call und Preselection vor dem Aus, wenn es nach dem Willen der EU-Kommission geht.

simply LTE 10.000
Anzeige
Allerdings gibt es auch viele Stimmen, die gegen eine Abschaltung sprechen. Immerhin gibt es eine enorme wirtschaftliche Bedeutung für die Gesamtwirtschaft in Deutschland als auch die Telekommunikation spielt eine zentrale Rolle im Wettbewerb. Insgesamt löste die Telekommunikationsbranche im Jahr 2012 Bruttowertschöpfungseffekte von rund 76,0 Milliarden Euro aus.

Auch gibt es viele Nebengeschäfte. Für jeden in der Telekommunikationsbranche verdienten Euro werden in anderen Branchen der deutschen Volkswirtschaft weitere 2,30 Euro Wertschöpfung erzielt, so eine Studie von Autor Dr. Ferdinand Pavel, Manager bei DIW ECON.

Neben dem unmittelbaren Beitrag der Telekommunikation zur Bruttowertschöpfung

löst die Nutzung von Telekommunikations-Technologien zusätzliches Wirtschaftswachstum aus. So können beispielsweise 41 Prozent oder 57,5 Milliarden Euro des gesamten realen BIP-Wachstums im Zeitraum von 2002 bis 2012 auf die Nutzung von Breitband-Internet zurückgeführt werden.

Call-by-Call und Preselection gelten aus gutem Grunde seit jeher als Synonym für Wettbewerb und das Ende der TK-Monopolstrukturen. Ohne die Betreiber(vor)auswahl könnten die Kosten für die Verbraucher und mittelständische Betriebe steigen. Sie sorgt gerade im ländlichen Bereich für Wettbewerb. Für große Bevölkerungsgruppen ist Call-by-Call überdurchschnittlich wichtig. Wer zum Beispiel häufig Gespräche ins Ausland führen muss, ist mit Call-by-Call genauso gut beraten wie ältere Menschen oder Personen, die über ein vergleichsweise geringes Haushaltsbudget verfügen, so der Branchenverband VATM.

Bislang werden ein Drittel aller Auslandsgesprächsminuten über Call-by-Call geführt. Die Anzahl der aktiven Call-by-Call-Nutzer in Deutschland wird auf sechs bis sieben Millionen geschätzt. Oliver Rockstein, Geschäftsführer von Tele2: "Fällt diese Alternative weg, bedeutet das für diese Menschen unter Umständen nicht nur eine finanzielle Mehrbelastung, sondern auch eine erzwungene Einschränkung ihrer Wahlmöglichkeiten".. Auch kommt Kritik an die EU von den Verbänden. "Es kann nicht sein, dass die europäische Politik bestimmt, welche Produktevom Verbraucher bevorzugt und genutzt werden dürfen", so VATM-Präsident Knauer. "Die Streichung der Telefonmärkte aus der Regulierung würde auf eine Monopolstellung der Telekom hinauslaufen. Das würde sich sehr nachteilig auf den Innovationswettbewerb auswirken. Deutschland würde in Europa ins Hintertreffen geraten", so VATM-Präsident Knauer weiter.


Verwandte Nachrichten:
Suchen Sie in unserem Datenbestand:
Anzeige


 Datenschutzhinweise © Copyright 1998-2020 by DATA INFORM-Datenmanagementsysteme der Informatik GmbH  Impressum