Telefontarifrechner.de

 
Anzeige
Telefontarifrechner.de  
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste


Telekom StreamON: Nach Gerichturteil passt Telekom StreamOn an

• 09.08.19 Beim beliebten StreamOn Dienst der Telekom, wird das Datenvolumen bei bestimmten Streaming-Diensten nicht auf die Datenflatrate angerechnet. Nun hat das Oberverwaltungsgericht Münster entschieden, dass es hier allerdings gleich zwei Rechtsverletzungen gibt. So muss die Telekom nun den Tarif anpassen. Zuvor hatte die Bundesnetzagentur schon Änderungen beim Telekom StreamON verlangt.

Anzeige

Telekom StreamON: Nach Gerichturteil passt Telekom StreamOn an

Nach der Entscheidung des OVG Münster in Sachen StreamOn hatte die Bundesnetzagentur neue Fristen gesetzt. Diesen ist die Telekom jetzt nachgekommen.

Telekom-Datenflatrate mit LTE
Telekom-LTE Ausbau im Jahr 2019 -Bild: Telekom

Bereits in der kommenden Woche wird die Telekom die Bandbreitenoptimierung aufgehoben. Von Anfang September an wird das StreamOn-Angebot auch innerhalb der EU-Länder für mehr als zwei Millionen Kunden nutzbar sein. Ferner will die Telekom auch keine Preiserhöhungen für die StreamOn-Optionen durchführen.

Gericht: Telekom mit Verstoß beim StreamOn gegen Netzneutralität

Laut dem Oberlandesgericht wird der Datenverkehr nicht wie vorgeschrieben gleichbehandelt. Damit liegt ein Verstoß gegen die Netzneutralität vor und gab in dem sogenannten Eilverfahren der Bundesnetzagentur recht. Auch würden die EU-Roamingregeln nicht eingehalten werden, da StreamON im Ausland nicht benutzbar ist. Immerhin hatte die Bundesnetzagentur bereits Ende 2017 eine Änderung verfügt, woraufhin die Telekom vor Gericht zog.

Derzeit läuft noch ein separates Hauptsacheverfahren am Kölner Verwaltungsgericht, welches aber keine aufschiebende Wirkung hat. Auch hier sehen nun die Chancen auf Erfolg im Hauptsacheverfahren nicht besonders gut für die Telekom aus. Das Verfahren soll von derselben Kammer entschieden werden, die in erster Instanz des Eilverfahrens für die Bundesnetzagentur entschieden hatte.

Die Drosselung und Nicht-Drosselung von Streaming Diensten stört bislang die Netzagentur und die Richter, da hierbei Datenströme nicht gleichbehandelt würden. Zweiter kritischer Punkt ist die Behandlung im EU-Ausland. Hier werden auch trotz StreamON Videos oder Songs auf das monatliche Monatsvolumen angerechnet. Die Münsteraner Richter werteten dieses als zusätzliches Entgelt gegenüber dem inländischen Endkundenpreis, dieses sei nach europäischen Roaming-Regeln aber verboten.

Ein Sprecher der Netzagentur zeigte sich nach der Entscheidung erfreut, dass das Gericht die Rechtsauffassung seiner Behörde bestätigt habe. "Wir werden die Anpassung des Produkts nun zügig gegenüber der Telekom durchsetzen.", so die Bundesnetzagentur.

Derzeit hat auch Vodafone einen vergleichbaren Dienst mit dem "Vodafone Pass". Nach Beanstandungen der Regulierungsbehörde sicherte Vodafone schon im Jahr 2018 aber zu, den Videoverkehr nicht zu drosseln.

Mehr Datenvolumen im Monat August für Neukunden

So erhalten die Mobilfunkkunden im Rahmen der neuen Tarifaktion im August beim Tarif MagentaMobil S 3,5 Gigabyte Datenvolumen statt nur 2,5 GB, im MagentaMobil M sind es 8 GB statt nur 5 GB und im Tarif L steigt das Datenvolumen sogar auf 16 GB statt nur 10 GB. Die neuen Telekom Mobilfunktarife sind ab sofort ab 36,95 Euro monatlich buchbar. Der Einstiegstarif MagentaMobil XS bleibt unverändert bei 19,95 Euro/Monat.


Telekom Tarife mit neuen Unlimited Tarifen
im 4G-Mobilfunknetz -Bild: Telekom

Mehr Datenvolumen gibt es dann beim bisherigen Einsteiger Tarif MagentaMobil S mit VoLTE Unterstützung mit einer 3,5 GB Datenflatrate. So kostet der Tarif monatliche 36,95 Euro. Dabei gibt es eine LTE Power von 300 Mbit/s bei der neuen 3,5 GB Daten-Flatrate. Ferner bekommen unsere Leser eine Telefon-Flatrate für Gespräche in alle dt.Mobilfunknetze und in das deutsche Festnetz. Auch ist schon eine SMS-Flatrate inklusive.

Darüber hinaus enthalten die jetzt gültigen MagentaMobil Tarife eine HotSpot-Flat, die Kunden kostenfrei und unbegrenzt mobilen Internetzugriff an über einer Million HotSpots in Deutschland ermöglicht.

MagentaMobil XL Tarif ohne Datenvolumenlimit

Der neue Tarif MagentaMobil XL bietet Telekom-Kunden in Deutschland erstmalig ein unendliches mobiles Highspeed-Datenvolumen für einen Preis von monatlichen 79,95 Euro. Dabei sind 23 GB für EU-Roaming inbegriffen. Die Telekom reagiert mit dem neuen Angebot auf die steigenden Kundenbedürfnisse nach mehr Datenvolumen.

Features des neuen MagentaMobil XL Tarifs:

    • Telefon-Flatrate für Gespräche ins nationale Handynetz
    • SMS Flatrate
    • unbegrenzt Highspeed-Volumen mit LTE Max und Internet Flat bei bis zu 300 Mbit/s
    • mtl. 79,95 Euro
    • Anschlusspreis 39,95 Euro

Family Card Basic: Der Einstieg für 0 Euro im Monat

Die neue Zweitkarte Family Card Basic ist als Einstieg in die Mobilfunkwelt gedacht. Mit ihr telefonieren und simsen Kunden per Flatrate. Für das mobile Surfen erhält der Kunde ein Einsteiger-Angebot mit 300 Megabyte Datenvolumen. Dank der im Tarif enthaltenen Flatrate können Kunden mehr als 2,8 Mio. Telekom HotSpots in Deutschland nutzen. Wer noch mehr braucht, kann für monatlich 9,95 Euro eine Datenoption zubuchen. Diese enthält 1 Gigabyte (GB) Datenvolumen und 100 Gesprächsminuten in alle deutschen Netze. Für MagentaEINS Kunden entfällt der monatliche Grundpreis von 4,95 Euro.

Option StreamOn für kostenlose Musik- und VideoStreams

Mit der neuen Option StreamOn können MagentaMobil Kunden künftig von unterwegs aus sorglos auf dem Smartphone Musik hören sowie Videos schauen, ohne dass das im Tarif enthaltene Highspeed-Datenvolumen belastet wird. Das neue Angebot gilt für teilnehmende Partner-Streamingdienste und lässt sich kostenlos in den aktuellen MagentaMobil Tarifen zubuchen.

Die StreamOn-Optionen sind zu folgenden MagentaMobil Tarifen kostenlos zubuchbar:

    • StreamOn Music: MagentaMobil M, MagentaMobil S Young, Family Card M • StreamOn Music&Video: MagentaMobil L, MagentaMobil L Plus, MagentaMobil L Premium, MagentaMobil L Plus Premium, MagentaMobil M Young, MagentaMobil L Young, Family Card L • StreamOn Music&Video Max: mit MagentaEins (Telekom Festnetz- und Mobilfunkanschluss) ab dem Tarif MagentaMobil M / MagentaMobil M Young

Telekom MagentaMobil M mit 8 GB Daten-Flat für 46,95 Euro

Mehr Datenvolumen gibt es beim Telekom Smartphone Tarif MagentaMobil M. Auch hier surft man nun mit einer Datenrate von bis zu 300 Mbit/s. Den Tarif gibt für monatliche 46,95 Euro. Dabei ist nun eine 8 GB statt nur eine 5 GB Daten-Flatrate inklusive.

MagentaMobil L mit 16 GB Daten-Flat für 56,95 Euro

Bei dem Smartphone Tarif MagentaMobil L erhöht sich das Daten-Volumen bei der Daten-Flat auf nun 16 GB statt nur 10 GB und es gibt hier die maximale Datenrate von bis zu 300 Mbit/s. Dafür zahlen die Neukunden 56,45 Euro.

Weitere Infos zu den derzeitigen Angeboten erhalten Sie bei der Telekom und in unsere

Telekom Smartphone Tarife Übersicht.

Damit Ihnen in Zukunft kein Spar-Angebot entgeht, können Sie sich auch bei unserem kostenlosen Newsletter anmelden. Einmal in der Woche bekommen Sie dann eine Übersicht an Aktionen und wichtigen Änderungen im Telefonmarkt. Noch schneller sind Sie aber via Twitter und Facebook informiert.



Verwandte Nachrichten:
Suchen Sie in unserem Datenbestand:
Anzeige


Unser News-Feed: RSS Feed
     Preistipp 10 GB All-In-Flat
  • 10 GB LTE Daten-Flat
  • Telefon und SMS-Flat
  • +Gratis Bildplus-Abo
  • +10 € Wechselbonus
  • Nur 14,99 €/Mon.!!!!
  • Aktion bis 26.11 11 Uhr
  • Jetzt sparen und Bestellen!

     Spartipp Galaxy A20e
  • Gratis Galaxy A20e
  • 2 GB LTE Daten-Flat
  • Telefon-Flatrate
  • Ab 9,99 € statt 19,99 €
  • Jetzt sparen und Bestellen!

Kostenloser Newsletter:
Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort keine Schnäppchen und Aktionen mehr.
Ihre E-Mail-Adresse:
Datenschutzhinweise
Weitere Nachrichten:
 Datenschutzhinweise © Copyright 1998-2019 by DATA INFORM-Datenmanagementsysteme der Informatik GmbH  Impressum