Telefontarifrechner.de

 
Telefontarifrechner.de  
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste


Vodafone 5G Netze: Vodafone startet 5G Beam-Technologie in Deutschland

• 17.05.18 Die 5G Netze gehen in diesem Jahr schon durch viele Testlizenzen an den Start. So startet der Düsseldorfer Telekommunikationskonzern jetzt mit der neuen Technologie "5G Beam". Dahinter steht eine aktive und intelligente Antennentechnik (Beamforming), die zeitgleich zahlreiche Kunden zuverlässig und gezielt mit hohen Bandbreiten versorgt. Denn die 5G Beam-Technologie vereint bis zu 128 speziell angeordnete
winzige Antennen auf kleinstem Raum. Wie die innovative Technik funktioniert, zeigt Vodafone auch in seinem neuen 5G Lab.

Vodafone startet 5G Beam-Technologie in Deutschland

Durch die Beam Technologie werden die einzelnen Antennen nicht nur besonders klein, sondern auch intelligent. Sie kennen immer die beste Luftschnittstelle, um Kunden auf direktem Wege zu erreichen. Damit bringt Vodafone an zahlreichen Basisstationen schon heute 5G-Komponenten ins Netz.

Eric Kuisch, Geschäftsführer Technik bei Vodafone, in der neuen 5G Testing Area
Eric Kuisch, Geschäftsführer Technik bei Vodafone,
in der neuen 5G Testing Area Bild:Vodafone

Die 5G Beam-Technologie, die Vodafone gemeinsam mit dem Technologiepartner Ericsson jetzt an ersten Orten im Netz aktiviert, steigert nicht nur die die verfügbaren Geschwindigkeiten für Nutzer im Upload und im Download. Sie erhöht auch die Gesamtkapazitäten, sodass noch mehr unterschiedliche Dinge gleichzeitig vernetzt werden können. Das Mobilfunknetz stellt für jede Anwendung die benötigten Kapazitäten genauso zur Verfügung, dass sie optimal ausgeführt werden kann. Die Datenübertragung funktioniert dabei extrem energiesparend.

Zuverlässig schnell unterwegs mit dem GigaCube

Vodafone startet die Technologie noch in diesem Jahr in zahlreichen Orten in ganz Deutschland, vor allem in ländlichen Gebieten. Denn dort kann die auf Mobilfunk basierende 5G Beam Technologie in Kombination mit dem Vodafone GigaCube als Ersatz für langsame DSL-Leitungen genutzt werden. Im Hessischen Langenhain beispielsweise wurde die Technologie bereits aktiviert.

Vodafone mit 100 Mbit/s an Spitzengeschwindigkeiten im Upload

Die Vodafone Red Tarife werden nun noch schneller. So kann man beim Mobilfunker Vodafone nun die Daten doppelt so schnell hochladen. Zuvor hatte Vodafone immer die Download-Raten noch oben getrieben, so dass man in der Spitze bis zu 1000 Mbit/s an Speed hat, aber die Upload Rate war dabei gleich geblieben. Nun können Vodafone Kunden die Tarife mit bis zu 100 Megabit pro Sekunde auch im Upload nutzen. Die neuen Spitzengeschwindigkeiten sind ab sofort in mehr als 450 Städten verfügbar.

Die neuen Vodafone Tarife mit mehr Speed können ab sofort an vielen Orten in Deutschland genutzt werden. Vodafone verdoppelt den Speed in 450 Städten auf bis zu 100 Megabit pro Sekunde beim Upload.

Bislang waren maximal bis zu 50 Mbit/s möglich. Ein zehnminütiges YouTube Video in HD-Qualität (200 MB) kann so beispielsweise in gerade einmal 15 Sekunden hochgeladen werden. Im beruflichen Umfeld können Videokonferenzen so mobil noch besser geführt und Daten noch schneller in der Cloud gespeichert werden.

Vodafone Red Tarife
Vodafone Red Tarife im schnellen 500 Mbit Netz von Vodafone -Bild: Vodafone

Der neue Geschwindigkeits-Turbo für den Upload funkt ab sofort in Großstädten wie Berlin, Düsseldorf und Essen ebenso wie in ländlichen Gebieten wie Flieden, Karben oder Melbeck.

"Deutschlands Daten-Autobahnen müssen in beide Richtungen mehrspurig verlaufen, um die steigenden Datenmassen mit Höchstgeschwindigkeit durchs Land zu schicken. Als Innovationstreiber bringen wir die höchsten Geschwindigkeiten ins Land und machen sie für unsere Kunden verfügbar - jetzt auch im Upload", so Vodafone Deutschland CEO Hannes Ametsreiter.

Die neuen Spitzengeschwindigkeiten sind ab sofort Bestandteil aller LTE-Tarife von Vodafone. Die ersten Smartphones, die Geschwindigkeiten schon jetzt unterstützen sind das Sony Xperia XZ1 und das brandneue Sony Xperia XZ2.

1000 Mbit/s im Download sind bereits seit dem vergangenen Jahr verfügbar

Bereits im Vorjahr brachte Vodafone Top-Geschwindigkeiten im Download ins Land. In Hannover, Hamburg, Berlin und Düsseldorf funken erste Gigabit-Mobilfunkstationen. Hier bringt der Mobilfunk-Turbo schon heute Download-Geschwindigkeiten von bis zu 1000 Megabit pro Sekunde. In insgesamt 40 Städten können Vodafone-Kunden mit bis zu 500 Megabit pro Sekunde mit dem Smartphone surfen. Um diese Höchstgeschwindigkeiten zu realisieren nutzt Vodafone neue 4,5G Technologie und bündelt für die Datenübertragung mehrere Frequenzbänder.

Vodafone Red Tarife mit reichlich Online-Rabatt und doppeltes Datenvolumen

Aktuell gibt es im Monat April wieder viel Vodafone Tarifpower bei bis zu 500 Mbit für wenig Geld. So gibt es die Vodafone Red Tarife im April mit einem doppeltem Datenvolumen zum gleichen Preis. So gibt es zum Beispiel den Preisknaller Tarif Vodafone Red S als 4 GB All-In-Flat ab mtl. 24,99 Euro statt 31,49 Euro mit einem Speed von bis zu 500 Mbit/s. Damit wird die Tarifaktion aus dem Vormonat verlängert. Weiterhin gibt es einen kostenlosen Vodafone Pass für eine unbeschränkte Daten-Flatrate dazu. Wir zeigen Ihnen alle Features für den Monat April auf.

Bei der neuen Tarifaktion es beim Mobilfunkanbieter Vodafone die schnellen Vodafone Tarife im LTE Netz wieder mit reichlich Rabatt. So gibt es dann den 4 GB All-In-Flat Tarif ab monatliche 24,99 Euro statt 31,49 Euro. Der Speed beträgt dabei bis zu 500 Mbit/s. Hier bekommen unsere Leser 4 GB statt nur 2 GB Datenvolumen plus einen extra Bonus von 100 GB Datenvolumen.

Folgende Tarifoption sind beim 4 GB All-In-Flat Tarif inklusive:

    • All-In-Flat fürs Telefonieren und Simsen in alle dt. Netze
    • Doppeltes Datenvolumen mit 4 GB statt nur 2 GB Datenflatrate
    • Chat-Pass: Facebook Messenger, Telegram, Threema, Viber, Vodafone Message+, WhatsApp
    • Social-Pass: Facebook, Instagram, Pinterest, Twitter
    • Music-Pass: Amazon Music Unlimited/Prime Music, Deezer, I Love Radio, Napster, Soundcloud, Tidal
Einen Rabatt von 12 Monaten gibt es dann auch beim 8 GB All-In-Flat Tarif. Der Tarif kostet in den ersten 12 Monaten 29,99 Euro statt 40,49 Euro. Ferner steigt das Datenvolumen von 4 GB auf 8 GB plus 100 GB extra Bonus.

Vodafones 16 GB All-In-Flat ab 34,99 Euro bei 500 Mbit

Das doppelte Datenvolumen gibt es auch beim Vodafone Red L All-In-Flat Tarif Hier kommt man dann auf eine 16 GB Daten-Flatrate bei 500 Mbit/s und zahlt dafür in den ersten 12 Monaten 34,99 Euro, ab dem 13 Monat sind es 49,49 Euro. Ferner steigt das Datenvolumen von 8 GB auf 16 GB plus 100 GB extra Bonus.

In der Spitze kann man nun eine 28 GB All-In-Flat ab monatlichen 44,99 Euro mit einem Speed von 500 Mbit/s bekommen.

Wer kein schnelles LTE Netz braucht, kann dann auch auf den neuen 2 GB Easy S Tarif zugreifen. Hier gibt es den Speed mit 42 Mbit/s im 3G Netz von Vodafone. Das ganze kostet dann in den ersten 12 Monaten verbilligte 14,99 Euro statt 19,99 Euro. Auch den 6 GB Allnet-Flat Tarif gibt es verbilligt an 24,99 Euro im Monat.

Vodafone Red Tarife mit Vodafone Pass
Vodafone Red Tarife mit Vodafone Pässe -Bild: Vodafone

Vodafone Pass für unbegrenzten Daten-Traffic bei den Lieblings-Apps

Bei Vodafone gibt es seit dem Herbst einen Vodafone Pass nach Wahl in jedem neuen Red- und Young-Tarif kostenlos. Durch einen entsprechenden Vodafone Pass wird dann das Datenvolumen nicht angerechnet, und man hat so am Ende des Monats mehr Datenvolumen zur freien Verfügung.

So gibt es dann in den Vodafone Red und Young Smartphone-Tarifen bis zu vier verschiedene Vodafone Pässe. Dabei gibt es den Video-Pass, den Music-Pass, den Social-Pass und den Chat-Pass. In diesen Pässen bündelt Vodafone jeweils gängige Apps. Diese können die Kunden nutzen, ohne ihr Highspeed-Datenvolumen im Tarif zu verbrauchen.

Ein weiterer Vorteil ist die kurze Laufzeit. Wer einen Pass gewählt hat, ist nicht zwei Jahre an ihn gebunden. Ändern sich die Vorlieben, können Vodafone-Kunden ihren Pass monatlich wechseln.

Zusätzlich kann der Kunde weitere Pässe zu fünf Euro pro Monat hinzubuchen, der Video-Pass kostet monatlich zehn Euro. Ändern sich die Vorlieben, kann der Kunde ab Januar 2018 seinen Pass monatlich wechseln. Sollte die Übertragungsgeschwindigkeit nach verbrauchtem Highspeed-Datenvolumen gedrosselt werden, gilt dies ebenfalls für den Vodafone Pass. Die neuen Red-Tarife inklusive Vodafone Pass beginnen bei einem monatlichen Basispreis von 34,99 Euro, die Young-Tarife für Kunden bis zum Alter von 27 Jahren starten ab 22,99 Euro.

Zum Start sind folgende Apps in den Pässen enthalten:

    • Chat-Pass: Facebook Messenger, Telegram, Threema, Viber, Vodafone Message+, WhatsApp
    • Social-Pass: Facebook, Instagram, Pinterest, Twitter
    • Music-Pass: Amazon Music Unlimited/Prime Music, Deezer, I Love Radio, Napster, Soundcloud, Tidal
    • Video-Pass: Amazon Prime Video, Netflix, Sky Go, Sky Ticket, Vevo, Vodafone GigaTV
Weitere Infos zu den derzeitigen Angeboten erhalten Sie bei Vodafone und in unsere

Vodafone Tarife Übersicht.

Damit Ihnen in Zukunft keine aktuellen Nachrichten oder Spar-Angebote entgehen, können Sie sich auch bei unserem kostenlosen Newsletter anmelden. Einmal in der Woche bekommen Sie dann eine Übersicht an Aktionen und wichtigen Änderungen im Telefonmarkt. Noch schneller sind Sie via Twitter und Facebook informiert.



Verwandte Nachrichten:
Suchen Sie in unserem Datenbestand:


RSS Feed
     Preistipp Telekom-Netz:
  • congstar Tarif
  • 10 GB All-In-Flat
  • Speed bis 25 Mbit/s
  • Handy- und SMS-Flatrate
  • mtl. Laufzeit
  • 25 € Wechselbonus
  • Nur mtl. 25 € statt 30 €
  • Jetzt Sparen und Klicken

     Preistipp Vodafone-Netz:
  • 2 GB All-In-Flat
  • Tarif im Vodafone-Netz
  • Freenetmobile Tarif
  • Handy- und SMS-Flatrate
  • Auch mit mtl. Laufzeit
  • 25 € Wechselbonus
  • Nur 9,99 € statt 19,99 €
  • Jetzt 240 € sparen!


Kostenloser Newsletter:
Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort keine Schnäppchen und Aktionen mehr.
Ihre E-Mail-Adresse:
Datenschutzhinweise
Weitere Nachrichten:
 Datenschutzhinweise © Copyright 1998-2018 by DATA INFORM-Datenmanagementsysteme der Informatik GmbH  Impressum