LTE All 4 GB
Anzeige

connect Hotline Test: Telekom wird Testsieger bei Festnetz-Hotline

• 05.08.20 Die Telekom ist nun Testsieger bei der Festnetz-Hotline beim Connect Test geworden. Dafür musste die Telekom beim Test der DSL Anschlüsse in diesem Jahr federn lassen und ist hier in diesem Jahr nur zweiter geworden. Nachdem die dt.Telekom im letzten Jahr noch Testsieger beim connect Test für den Festnetzanschluss war, gibt es nun in diesem Jahr mit 1&1 einen neuen Testsieger. Im letzten Jahr war 1&1 noch Test-Dritter.

LTE All 4 GB
Anzeige

connect Test: Telekom wird Testsieger bei Festnetz-Hotline

Bei dem Endergebnis ist die Telekom mit 426 von 500 erreichbaren Punkten Sieger im connect-Test "Festnetz-Hotlines 2020" in Deutschland geworden und erhält die Note sehr gut.

connect Hotline Test: Telekom wird Testsieger bei Festnetz-Hotline
Simplys 12 GB All-In-Flat Tarife für Online-Shop 12,99 Euro -Bild: Simply

Insgesamt haben die Tester 50 Anrufe pro Anbieter durchgeführt. Die Qualität der Aussagen ist mit 350 erreichbaren Punkten vom Fachmagazin am höchsten gewichtet worden. Entscheidend dabei war, ob dem Tester die korrekten und vollständigen Antworten gegeben wurden. Der Telekom Service erreichte mit 308 Punkten die höchste Punktzahl.

Im Fokus der Tester stand auch die Erreichbarkeit, Warte- und Reaktionszeit sowie die Freundlichkeit der Mitarbeiter.

connect Festnetztest 2020: 1&1 wird Testsieger --Telekom nur zweiter beim besten Festnetz in Deutschland

Insgesamt ist das Niveau gegenüber den ermittelten Messwerte bei fast allen Anbietern gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Dabei erfolgte der Test im Zeitraum vom 11. Mai bis 7. Juni 2020. Dabei gab es einen connect Test trotzt des Lockdowns in Deutschland. Auch waren damit verbunden die Datenleitungen ziemlich belastet. Daher zeigt sich umso besser, welcher Anbieter was drauf hat.

Auch flossen dieses mal reale Kundenmessungen der vergangenen zwölf Monate in die Gesamtbetrachtung ein. Hierfür griff die Fachzeitschrift auf das offizielle Mess-Tool der Bundesnetzagentur unter breitbandmessung.de zurück. So konnten 1&1 und O2 ihr Gesamtergebnis in diesem Jahr verbessern. O2 konnte sich um 32 Punkte auf insgesamt 882 Punkte steigern und 1&1 bekam 902 von 1.000 Punkten.

Telekom verärgert immer mehr Kunden

Das die Telekom schwächelte, liegt sicherlich nicht am guten Service, sondern viele Kunden sind über die DSL- und VDSL Leistungen enttäuscht. So wird immer mehr der Speed beim DSLAM gedrosselt, obwohl die Datenleitungen mehr hergeben. So bekommt man zum Beispiel bei einigen Anschlüssen im Norden Deutschlands statt 41 Mbit/s im Upload nur enttäuschende 32 Mbit. Auch hat der Download-Speed in vielen Haushalten gelitten. Da hier beim DSLAM eine feste größe von 100 Mbit/s oftmals einprogrammiert ist. Zuvor konnte man Datenraten von über 110 Mbit/s erreichen, berichteten uns Nutzer mit einem 100 Mbit Doppel-Flatrate Anschluss. Diese Beschwerden kann man auch gut in den Telekom Foren nachlesen.

Eine weitere Rolle dürfte dabei spielen, dass der Umbau auf All-IP mittlerweile bei der Telekom abgeschlossen ist und dabei ISDN Anschlüsse abgeschaltet worden sind. Dabei entstehen oftmals grössere Entfernung zum Schaltverteiler an den Straßen mit geringere Datenrate, so die Kundenberichte.

Auch kommen viele Speedport DSL Router bei der Telekom aus dem Hause von Huawei. Daher ist auch eine große Verunsicherung bei den Telekom Kunden zu spüren, wenn diese einen Telekom Router benutzen. Immerhin hat der US-Präsident Donald Trump ein Embargo gegen Huawei ausgesprochen, ohne konkrete Beweise öffentlich zu machen. Aber er ist auch ein Präsident der größten Handelsnation. Mittlerweile hat auch Grossbritannien beim Huawei-Embargo nachgezogen.

Daher fühlen sich Journalisten, Rechtsanwälte, Richter und viele Berufsgruppen merklich unwohl bei einem Huawei-Modell als DSL Router. Zum Glück gibt es die Routerfreiheit in Deutschland, und man kann die Geräte durch Austausch auch in Rente schicken. Auch trifft es die Mobilfunktechnik laut dem Handelsblatt.

Neue 500 Mbit und 1 GB Tarife werden billiger

Ab dem 1. April sinken die Preise bei MagentaZuhause XXL mit 500 Mbit/s von 70 Euro auf nur noch 59,95 Euro für Neukunden. Auch beim Gigabit Tarif zahlt man dann nur noch 79,95 Euro statt 119 Euro. Auch bei diesen Tarifen ist neben einer Surf-Flat die Telefon-Flatrate in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze enthalten.

Diese schnellen 500 Mbit und Gigabit Tarife sind derzeit allerdings nur bei den Glasfaseranschlüssen der Telekom buchbar. Wer wissen möchte, ob er vom Super-Vectoring oder Glasfaserausbau profitiert, kann auf www.telekom.de/schneller seinen Speed beim Festnetz- und Mobilfunkanschluss recherchieren.

Super Vectoring mit bis zu 250 Mbit/s

Durch den schnellen Super-Vectoring Ausbau können nun mittlerweile 24 Millionen Haushalte einen VDSL Speed von bis zu 250 Mbit erhalten. Wer die höheren Bandbreiten nutzen möchte, muss dabei einen entsprechenden Tarif buchen. Bei der Telekom gibt es den "Magenta Zuhause XL" Tarif mit bis zu 250 Mbit/s. Auch bei Vodafone 1&1, und O2 ist mittlerweile der schnelle 250 Mbit VDSL Anschluss buchbar.

Wer wissen möchte, ob er vom Ausbau profitiert hat, kann auf www.telekom.de/schneller seinen Speed beim Festnetz- und Mobilfunkanschluss recherchieren.

Super Vectoring mit 250 Mbit Telefonanschlüssen

Wer die neuen Anschlüsse direkt von der Telekom nutzen will, bucht den Tarif "Magenta Zuhause XL". Beim Herunterladen sind bis zu 250 MBit/s möglich, und beim Heraufladen bis zu 40 MBit/s. Für Neukunden beträgt der Preis in den ersten sechs Monaten 19,95 Euro. Ab dem siebten Monat werden dann regulär wieder monatlich 54,95 Euro verlangt. Auf Wunsch kann der Kunde für 5 Euro pro Monat EntertainTV dazu buchen.

Für den Ausbau reichen ein paar Handgriffe für den neuen 250 Mbit Speed. Dabei wird eine zusätzliche Platine in den VDSL Verteiler eingesetzt.

Nicht jeder Router ist für die neuen Geschwindigkeiten geeignet. 250 MBit/s-fähige Router sind der Speedport W 925V und der Speedport Smart 3 für jeweils 4,95 Euro pro Monat im Mietmodell. Natürlich können auch Fremdrouter genutzt werden. Hier muss der Kunde für sich sicherstellen, dass dieser Router auf die Geschwindigkeiten ausgelegt ist.

Einen DSL Flatrate Tarife-Vergleich auch mit Internet-Telephonie und Vollanschluss Paketen können Sie bei uns kostenlos durchführen. Ein zusätzlicher Tarifrechner mit DSL Doppel-Flatrate Angeboten erleichtert das Finden des besten Angebotes. Eine VDSL/Kabel-Übersicht listet schnelle VDSL/Kabel Angebote mit bis zu 1000 Mbit/s an Geschwindigkeit auf.



Verwandte Nachrichten:
Suchen Sie in unserem Datenbestand:

Anzeige

Unser News-Feed: RSS Feed
     Preistipp Telekom-Netz:
  • Klarmobil Allnet-Flat
  • 1 Monat gratis
  • Nur 9,99 € statt 19,99 €
  • 4 GB LTE Daten-Flat
  • Handy-Flatrate
  • SMS-Flatrate
  • 240 € sparen
  • Aktion bis 22.10
  • Jetzt sparen und wechseln!

     Redaktionstipp:
  • 5 GB LTE Daten-Flat
  • nur mtl. 7,99 €
  • Telefon und SMS-Flat
  • 50 MBit/s
  • 3 Monate Laufzeit
  • 2 GB gratis
  • 6,82 € Wechselbonus
  • Aktion bis 06.10 11 Uhr
  • Jetzt sparen und Bestellen!

     Preiskracher O2-Netz:
  • 10 GB LTE Daten-Flat
  • mtl. 12,99 € statt 22,99 €
  • Telefon und SMS-Flat
  • 50 MBit/s
  • monatliche Laufzeit
  • 6,82 € Wechselbonus
  • Aktion bis 06.10 11 Uhr
  • Jetzt sparen und Bestellen!

Kostenloser Newsletter:
Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort keine Schnäppchen und Aktionen mehr.
Ihre E-Mail-Adresse:
Datenschutzhinweise

Weitere Nachrichten:

Telefontarifrechner.de
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

 Datenschutzhinweise © Copyright 1998-2020 by DATA INFORM-Datenmanagementsysteme der Informatik GmbH  Impressum