Telefontarifrechner.de

 
Anzeige
Telefontarifrechner.de  
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste


Tipps für die besten DSL- und Smartphone Tarife beim Preisvergleich

• 11.03.19 Wenn es um die besten DSL- und Smartphone Tarife gibt, steht der Verbraucher mittlerweile vor einem Tarif-Dschungel. Dabei gibt es Tarife mit und ohne einen Laufzeitvertrag, ferner gibt es oft attraktive Bonuse in Form von Startguthaben und Wechselbonus. Oftmals gibt es sogar Freimonate. Wir lichten daher nun den Tarif-Dschungel und geben unseren Leser
Anzeige
gerne Tipps und eine Übersicht bei der Tarifvielfalt bei den DSL- und Smartphone Tarifen, damit man auch wirklich sparen kann.

Immer mehr Speed auf den DSL-Leitungen

Bei der Telekom können immer mehr DSL Kunden einen Speed von bis zu 100 und 250 Mbit buchen. So steigt die Anzahl der Anschlüsse mit 250 MBit/s auf jetzt fast 17 Millionen Anschlüsse.

Routerfreiheit beim Internet-Anschluss -Bild: AVM

Erfreulicherweise kann man auch bei vielen lokalen Anbietern und bei den grossen Anbietern wie Vodafone und O2 die schnellen 250 Mbit Tarife buchen. So kann man dabei auch noch sparen und kann durchaus in den ersten 12 Monaten verbilligte Tarife bekommen. Zusätzlich gibt es dabei auch noch viele lokale DSL Anbieter. So kann man man auch online einen Internetanschluss vom regionalen DSL Anbieter finden.

Wer dann gerne auf eine kurze Laufzeit zugreifen will, kann diese bei einigen lokalen Anbietern und auch bei den grossen, bundesweit agierenden Providern wie 1&1 und O2 machen. Dabei muss man aber in der Regel auf Tarifaktion verzichten. Bei Verträgen mit einer 24 monatigen Laufzeit gibt es schon mal ein Startguthaben, verbilligte 12 oder 6 Monate zum Start oder auch verbilligte Hardware bei einem Neukundenvertrag.

Routerfreiheit: Landgericht gibt Routerfreiheit auch für Bestandskunden frei

Im Rahmen einer Klage hatte die Verbraucherzentrale NRW die Routerfreiheit für Bestandskunden durchgesetzt. So hatte zuletztdas Landgericht Essen (Az.: 45 O 56/16) in einem Urteil gegen die GELSEN-NET Kommunikationsgesellschaft die Routerfreiheit für Bestandskunden bestätigt.

Auf Antrag der Verbraucherzentrale NRW untersagte das Landgericht Essen dem Anbieter nun per Urteil, die Herausgabe der erforderlichen Zugangsdaten an Bestandskunden zu verweigern. Der Gesetzgeber hat diesen "Routerzwang" abgeschafft. Das Gesetz über Funkanlagen und Telekommunikationsendeinrichtungen (FTEG) sieht die Routerfreiheit ausdrücklich vor, teilt die Verbraucherzentral mit. Seit dem 1. August 2016 dürfen Netzbetreiber den Anschluss an das öffentliche Telekommunikationsnetz nicht verweigern, wenn der Router bestimmte technische Anforderungen erfüllt. Sie müssen ihren Kunden die Zugangsdaten und Informationen mitteilen.

Unklar war bislang jedoch, ob dies nur für Neuverträge gilt, oder ob Verbraucher auch bei bestehenden Verträgen den Router frei wählen dürfen. Geklärt wurde diese Frage nun am Beispiel eines Bestandskunden der GELSEN-NET Kommunikationsgesellschaft mbH. Weil ihm die Herausgabe der Zugangsdaten verweigert worden war, hatte die Verbraucherzentrale NRW gegen den Anbieter vor dem Landgericht Essen ein gerichtliches Eilverfahren eingeleitet. Dort teilten die Richter die Auffassung der Verbraucherzentrale NRW.

Online Rabatte und Aktionen sorgen für günstige Smartphone Tarife

Bei der Auswahl des richtigen Smartphone Tarifs sollte man sein Nutzerverhalten in den Vergangenheit heranziehen. In der Regel gilt ein Telefonverhalten bis 100 Minuten als Wenigtelefonierer, danach sollte man einen Tarif mit mehr Freiminuten oder gleich einen Tarif mit einer Handy-Flatrate wählen. Bei einer Flatrate muss man nicht mehr die Telefon-Minuten zählen und braucht sich auch keine Sorgen, um eine hohe Telefonrechnung mehr machen.

Erfreulicherweise sind im Rahmen der Preiskämpfe unter den Handydiscountern hier auch schon die Tarife mit einer Handy-Flatrate deutlich unter 10 Euro gefallen.

Rasantes Wachstum bei den Smartphones -Bild: Bitkom

SMS nutzung sinkt drastisch

Seitdem die Smartphone Nutzer auch ihre Mitteilungen über kostenlose bzw günstige Apps verschicken können, erlebt die zuvor beliebte SMS in Deutschland einen erheblichen Einbruch. So ist der Versand der SMS schon laut dem Branchenverband Bitkom immer mehr auf dem Rückzug. Ob man dann noch eine SMS-Flatrate braucht, sollte man genau abwägen.

Immerhin bietet WhatsApp und Co schon die kostenlose Möglichkeit auch mit anderen Nutzern bei Textnachrichten zu kommunizieren. Weitere beliebte soziale Dienste wie Facebook und Twitter haben dann auch schon integrierte Nachrichten Funktion bei den Apps und Desktop Anwendungen.

Allerdings gibt es mittlerweile in diesem Jahr schon jede Menge Smartphone Tarife mit einer SMS-Flatrate inklusive, die auch weniger als 10 Euro im Monat kosten.

Prepaid-Tarife eignen sich für preisbewußte Anwender

Neben den Postpaid Tarifen mit einer monatlichen Laufzeit und einer Laufzeit von 24 Monaten, sind die Prepaid Tarife immer noch sehr beliebt. So unterscheidet man bei den Handytarifen grundsätzlich in Prepaid- und Postpaid-Tarife. Die Prepaid-Tarife kommen ohne eine Rechnungsstellung am Ende des Monats aus und müssen im Vorfeld aufgeladen werden.

Hier kann man durch das Prepaid-Verhalten nicht in eine Kostenfalle tappen. Daher sind Prepaid Tarife immer sehr beliebt und durch die monatliche Laufzeit kann man sehr schnell in einen neuen Aktionstarif, der auf dem Mobilfunkmarkt mitunter auftaucht, wechseln.

Leider gibt es bei den Prepaid Tarifen die Smartphones nicht immer günstig zu kaufen. Oft zahlt man so schon den Smartphone-Kaufpreis, die man auch in der Regel in den Online-Shops zahlt. Dabei kann man daher auch wieder nach einer Finanzierung für das neue Smartphone Ausschau halten.

Tipp: Immer mehr Datenvolumen wird laut den Experten gebraucht

Das Datenvolumen durch die Smartphone Nutzung ist im Laufe der Jahre immer mehr gestiegen. Dieses erfolgt aufgrund der Digitalisierung laut der Bundesnetzagentur. So ist das Datenvolumen in den Festnetzen im letzten Jahr auf etwa 22,5 Mrd. GB Daten gestiegen. Dieses ist eine Steigerung von 32 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Über die Mobilfunknetze wurden im letzten Jahr dann sogar 918 Mio. GB übertragen. Im Jahr 2015 waren es zum Vergleich noch 575 Mio. GB. Dieses ist dann sogar eine Steigerung um 60 Prozent.

Wenn man dann noch die neuen Vodafone Tarife mit bis zu 500 Mbit/s haben will, wird man aber dann auch leider sehr tief in den Geldbeutel greifen müssen, da hier die Grundgebühren doch sehr hoch sind. Billiger ist es derzeit Tarife im O2 Netz zu wählen. Dabei kann man direkt bei O2 mit bis zu 225 Mbit/s surfen, aber noch billiger sind die Tarife der Discounter Marken von Drillisch wie DeutschlandSIM und Smartmobile, welche auch ihre Tarife im O2 Netz anbieten.

Hier bekommt man als Kunde schon für wenig Geld 50 Mbit und auch 225 Mbit Tarife. Derzeit gibt es laut unserem LTE Speed Preisvergleich den günstigen 225 Mbit Tarif bei DeutschlandSIM. Im Rahmen der neuen Tarif-Aktion gibt es den schnellen LTE Smartphone Tarif "LTE 6000" für nur monatliche 19,99 Euro bei einer monatlichen Laufzeit. Hier bekommen unsere Leser 6 GB Datenvolumen bei einem Speed von 225 Mbit/s im O2 Mobilfunknetz. Der Tarif hat dabei eine Datenautomatik, so dass man weiterhin für zusätzliche 2 Euro schnell Surfen kann.

Der Smartphone Tarif bietet eine Handy-Flatrate für Gespräche in das dt.Mobilfunknetz und in das dt.Festnetz an. Ferner gibt es eine SMS-Flatrate in alle dt.Netze. Zusätzlich gibt es nun 10 Euro Rufnummernbonus bei der Mitnahme der alten Rufnummer.

Das DeutschlandSIM Angebot gibt es dann auch mit den passenden Smartphones. Allerdings sind die Smartphones zu den günstigen Tarifen doch Recht teuer, so das man sich das Smartphone auch über eine günstige Finanzierung leisten kann. Passend dazu gibt es auch Übersichten und Vergleichsportale im Internet, welche dem Nutzer bei der Finanzierungsentscheidung helfen.


Verwandte Nachrichten:
Suchen Sie in unserem Datenbestand:
Anzeige

Unser News-Feed: RSS Feed
     Spartipp Telekom-Netz:
  • Nur 4 € statt 8 €
  • Congstar Prepaid Tarif
  • 3 GB Daten-Flat
  • Minute für 9 Cent
  • 25 € Wechselbonus
  • 10 € Startguthaben
  • Nur 4,00 €/Mon.!!!!
  • Jetzt sparen und wechseln!

     Preistipp Vodafone-Netz:
  • Ab 4,99 € statt 19,99 €
  • Tarif im Vodafone-Netz
  • 2 GB Daten-Flat
  • Telefon-Flat
  • 50 € Wechselbonus
  • Ab 4,99 €/Mon.!!!!
  • Jetzt sparen und wechseln!

Kostenloser Newsletter:
Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort keine Schnäppchen und Aktionen mehr.
Ihre E-Mail-Adresse:
Datenschutzhinweise
Weitere Nachrichten:
 Datenschutzhinweise © Copyright 1998-2019 by DATA INFORM-Datenmanagementsysteme der Informatik GmbH  Impressum