Telefontarifrechner.de

 
Telefontarifrechner.de  
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste


Stiftung Warentest: Auto-Apps der Autohersteller sind Datenschnüffler

• 27.09.17 Stiftung Warentest hat sich dieses mal die Apps der Autohersteller genauer unter die Lupe genommen. Dabei ist leider festzustellen, dass hier keine Datensparsamkeit an den Tag gelegt wird, sondern eher eine grosse Datenschnüffelei stattfindet. Immerhin kann man durch entsprechende Apps die Geschwindigkeit, Bremsverhalten und Fahrstrecken
ermitteln. Dabei haben die Tester 26 kostenlosen Apps auf Android und iOS genauer untersucht. So senden die Apps mehr Daten als nötig und die Datenschutzerklärungen weisen durch die Bank deutliche Mängel auf.

Sensoren in den Autos geben Infos Preis

Die Autos sind voll mit Sensoren, die über Tempo, Bremsverhalten und Füllstände informieren. So lassen sich viele Modelle per Bluetooth mit dem Smartphone koppeln, Dabei verfügen die Oberklasse- und Elektro-Modelle bereits über einen Mobilfunkanschluss, über den sie sich mit Servern ihrer Hersteller verbinden.

Viele Smartphone Apps geben Infos über das Auto
-Bild: © PublicDomainPictures (CC0-Lizenz)/ pixabay.com

Stiftung Warentest hat dabei 13 Automobilhersteller ausführlich zu ihrem Umgang mit Daten befragt. Zudem wurde überprüft, was die Smartphone Apps an Daten versende. So haben die Tester die gesendeten Daten von den Handy-Apps der Autobauer ausgelesen. Dabei wurde auch überprüft, ob die Autohersteller die Nutzer hinreichend darüber informieren, welche Daten die Apps verschicken und was damit geschieht.

Datenschutz der Autobauer ist mangelhaft

Das Fazit der Tester ist mehr als schlecht beim Datenschutz. So bleibt der Datenschutz bei allen Herstellern mehr oder weniger auf der Strecke. Auch wurden die Fragen nur von einem Autobauer beantwortet. Ferner sende alle Apps mehr Daten als nötig. Der Nutzer erfährt davon wenig. Klare, verständliche Datenschutzerklärungen liegen für keine der Apps vor. Selbst auf Nachfrage gibt die Branche, die so fleißig Daten sammelt, wenig über den Umgang mit den Daten Preis, so das Fazit der Tester.

Beim Datenschutz sind alle Apps kritisch. Die meisten Apps übermitteln nicht nur den Namen des Nutzers, sondern auch die Identifikationsnummer seines Fahrzeugs (FIN).

Zudem senden laut den Testern die meisten Apps Standort an Google oder Apple. Und das unabhängig davon, ob der Nutzer navigiert oder nur Musik hört. Eine Smartphone App schickt Infos sogar unverschlüsselt durch das Internet.

Damit Ihnen in Zukunft kein Spar-Angebot entgeht, können Sie sich auch bei unserem kostenlosen Newsletter anmelden. Einmal in der Woche bekommen Sie dann eine Übersicht an Aktionen und wichtigen Änderungen im Telefonmarkt. Auch können Sie uns auf Twitter und Facebook folgen.



Verwandte Nachrichten:
Suchen Sie in unserem Datenbestand:


RSS Feed
     Preistipp O2-Netz:
  • Unlimited All-In-Flat
  • Tarif im O2-Netz
  • O2 original Tarif
  • Handy- und SMS-Flatrate
  • LTE Speed bis 225 Mbit/s
  • Mit Gutscheincode 60 € sparen
  • Immer sorgenfrei Surfen!
  • Nur 59,99 €/Mon.!!!!

     Preistipp Vodafone-Netz:
  • 6 GB All-In-Flat
  • Tarif im Vodafone-Netz
  • Freenetmobile Tarif
  • Handy- und SMS-Flatrate
  • Auch mit mtl. Laufzeit
  • 50 € Wechselbonus
  • Nur 14,99 € statt 29,99 €
  • Jetzt 405 € sparen!

Kostenloser Newsletter:
Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort keine Schnäppchen und Aktionen mehr.
Ihre E-Mail-Adresse:
Datenschutzhinweise
Weitere Nachrichten:
 Datenschutzhinweise © Copyright 1998-2018 by DATA INFORM-Datenmanagementsysteme der Informatik GmbH  Impressum