Telefontarifrechner.de

 
Telefontarifrechner.de  
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste


Tipps für die App-Entwicklung --App Entwicklung im Überblick

• 01.12.17 Der Boom bei den Smartphone und Tablet PCs hat auch in diesem Jahr angehalten. So gibt es laut dem Branchenverband Bitkom schon im 10.Jahr nach der Einführung der ersten Smartphones eine weiterhin grosse Nachfrage. Auch damit Verbunden ist die Nachfrage nach den passenden Smartphone Apps und Apps für den Tablet-PC. In diesem Jahr werden dann schon unglaubliche
24,1 Millionen Smartphones verkauft. Und dabei werden die alten Geräte weiterhin im Umlauf gebracht, so gibt es eigentlich eine Vervielfachung der Anwender. Besonders der deutsche Markt ist sehr lukrativ. Immerhin sie hier die Messenger-Dienste am Deutschen Markt am populärsten im Vergleich zu den anderen europäischen Nachbarn, und daher die Smartphone-Nutzung am grössten.

Trend nach immer größeren Smartphones, sogenannten Phablets beginnt

Auch der Trend nach immer größeren Smartphones, sogenannten Phablets, sorgt für eine erhebliche Nachfrage nach Neugeräten. So legen mittlerweile die Verkaufszahlen laut dem Branchenverband Bitkom
bei Phablets bei überdurchschnittlich 8 Prozent auf rund 5 Millionen Stück. Durch die Phablets und den damit verbundenen grossen Bildschirm wird natürlich das Surfen und die App-Benutzung angenehmer.

Rasantes Wachstum bei den Smartphones -Bild: Bitkom

Eigene Apps sorgen für Kundenbindung und modernes Auftreten

So steigt auch die Verweildauer von Anwendern bei den Smartphone Apps und die Nachfrage ist auch hier gross. Deshalb ist der Markt für die eigene Apps und die App Entwicklung auch enorm wichtig für ein Unternehmen geworden. Durch die eigene App bindet man ferner auch neue Kunden und hält die Altkunden durch die moderne Informations-Technologie.

In den vergangenen zehn Jahren wurden nach Berechnungen des Bitkom insgesamt 180 Millionen Smartphones in Deutschland verkauft. Verbraucher und Unternehmen gaben in diesem Zeitraum insgesamt 67 Milliarden Euro für Smartphones aus. Wie man sieht, hat damit rein rechnerisch jeder Bundesbürger, von Klein bis Gross, schon in den letzten 10 Jahren 2 Smartphones genutzt.

Trotz der grossen Nachfrage nach größeren Smartphones entwickelt sich auch der Tablet-Markt in Deutschland nach der aktuellen Prognose stabil. So werden mit 6,6 Millionen Geräten fast ebenso viele verkauft wie im Vorjahr mit 6,7 Millionen verkauften Tablet PC. Auch hier gibt es den Trend zu höherwertigen Geräten. Daher kann man sich bei der App-Entwicklung auch die Frage stellen, ob man nicht verschiedene App Versionen für Smartphones und Tablet PCs im Umlauf bringt. Immerhin kann man durch den grösseren Tablet-PC mehr Informationen an den Anwender bringen.

Moderne App-Entwicklung in der Übersicht

Durch die vielen Endgeräte auf dem deutschen Markt, kann man sich nun auch die passende App Entwickeln lassen. Allerdings gibt es mittlerweile auch viele Entwicklungssysteme für die Apps. Daher sollte man sich auch immer Überlegen, welche Zielgruppe man in den Fokus hat. Dominiert wird der Markt derzeit von Google mit seinem Android System und den Apps im Google Store. So waren im November diesen Jahres im Google Play Store laut dem Statistischen Bundesamt. rund 3,44 Millionen Apps verfügbar. Dabei gab es dann alleine mit den Apps im Google Store im letzten Jahr einen Umsatz von 12 Milliarden US-Dollar.

Moderne Apps auf den Smartphones sind beliebt
-Bild: pixabay / terimakasih0

Danach folgt dann schon Apple mit seinen iPhone- und iPad Apps im Apple Store. Dabei gab es laut den Statistikern einen rasanten Zuwachs der Apple Apps auf 2,2 Millionen Apps am Jahresanfang. Neuere Daten liegen derzeit nicht vor, allerdings gehen die Prognosen von einem weiteren Anstieg auf rund 3 Millionen Apps aus.

Die App-Entwicklung in der Planung

Leider können wir nicht sagen, mit welcher App man Millionär wird, allerdings sind die Zahlen bei den App-Stores von Google und Apple doch beeindruckend. Bevor dann eine App in Auftrag gegeben wird, sollte man dann einige wichtige Voraussetzungen klären, um unnötige Kosten für die Zukunft zu vermeiden.

Der Focus bei den Apps liegt hier klar bei den Google und Apple Apps, wenn es um die Bekanntheit und Publikum geht. Auch sollte es eine solide Basis für die Entwicklung geben, so dass später neue Systeme und Modelle unterstützt werden.

Wenn man zum Beispiel Spiele Apps auf den Markt bringen will, ist dieses oft sehr schwierig mit der Portierung auf den unterschiedlichen Android-Versionen und Smartphones. Hier spielt auch die Leistungsfähigkeit der Smartphones eine sehr grosse Rolle.

Es gibt aber auch reihenweise Apps, wie sich auf den eigenen Internet-Auftritt fokosieren. Hier ist die Adaption auf den unterschiedlichen Smartphone und Tablet-PCs aufrund der API-Schnittstellen relativ leicht.

So kommen viele Apps wie Facebook und Twitter mit einer einfachen Darstellung aus. Immerhing geht es dann nur um eine verbesserte Ansicht von den Internet-Plattformen durch die App. Also könnte man hier schon viel Entwicklung und Kosten sparen, wenn man durch eine passende App seinen eigenen Internet-Auftritt auf dem Smartphone bringt. Besonders im Geschäftsbereich kann man hier dann seine App programmieren lassen und spart erheblich an Ressourcen.

Gleichzeitig ist man aber durch seine App auf den größten App-Marktplätzen vertreten und kann diese auch aktiv bewerben. Durch die App wird dann eine stärke Kundenbindung geschaffen, als durch den losen Internet-Auftritt.

Auch dem MacOS und iOS gibt es derzeit die kostenlose Programmierumgebung XCode von Apple. Für Android Smartphones gibt es die Android-SDK von Google. Auch Microsoft macht es den Entwicklern mit dem Software Development Kit für Windows 10 mittlerweile besonders einfach. Der Vorteil bei Microsoft-Apps liegt darin, dass die Apps mit der gleichen Codebasis für alle Arten von (Microsoft-)Systemen entwickelt werden können. So entstehen gleich die passen mobilen und Desktop-Apps für Windows-Systeme.

Dann gibt es dann noch die Web-Apps, welche meistens auf Basis von HTML5 oder Java arbeiten. Diese Apps sind weitestgehend unabhängig vom Betriebssystem, da diese Apps auf jeden modernen Internet-Browser arbeiten.

Mittlerweile baut Google stark auf diese Technik, so dass viele Google Dienste über den normalen Internet-Browser auf dem Smartphone und Tablet-PC arbeiten. Dabei ist es dann auch egal, ob hier Windows, Linux, iOS, Android oder sonstige Systeme zum Einsatz kommen.



Verwandte Nachrichten:
Suchen Sie in unserem Datenbestand:


RSS Feed
     Preistipp O2-Netz:
  • Unlimited All-In-Flat
  • Tarif im O2-Netz
  • O2 original Tarif
  • Handy- und SMS-Flatrate
  • LTE Speed bis 225 Mbit/s
  • Mit Gutscheincode 60 € sparen
  • Immer sorgenfrei Surfen!
  • Nur 59,99 €/Mon.!!!!

     Preistipp Vodafone-Netz:
  • 6 GB All-In-Flat
  • Tarif im Vodafone-Netz
  • Freenetmobile Tarif
  • Handy- und SMS-Flatrate
  • Auch mit mtl. Laufzeit
  • 50 € Wechselbonus
  • Nur 14,99 € statt 29,99 €
  • Jetzt 405 € sparen!

Kostenloser Newsletter:
Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort keine Schnäppchen und Aktionen mehr.
Ihre E-Mail-Adresse:
Datenschutzhinweise
Weitere Nachrichten:
 Datenschutzhinweise © Copyright 1998-2018 by DATA INFORM-Datenmanagementsysteme der Informatik GmbH  Impressum