PremiumSIM LTE XL
Anzeige

16 Millionen elektronische ELSTER Steuererklärungen --Steuer-Soft ab 12 Euro

• 15.04.15 Das Internet wird nicht nur gerne für das Surfen genutzt, sondern die Bundesbürger nutzen das Internet auch immer wieder gerne für elektronischen Dienstleistungen. So gab es im letzten Jahr 16,1 Millionen elektronische Steuererklärungen über ELSTER, teilt der Branchenverband Bitkom mit.

Anzeige
Damit gab es eine weitere Steigerung von rund 6 Prozent gegenüber dem Vorjahr. "Die elektronische Steuererklärung in Deutschland ist eine Erfolgsgeschichte. Das elfte Jahr in Folge ist die Zahl der online abgegebenen Einkommen-Steuererklärungen angestiegen", sagt BITKOM-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. "Ein Grund für das steigende Interesse sind die Anstrengungen der Finanzverwaltung, mit zusätzlichen Funktionen wie der vorausgefüllten Steuererklärung für mehr Komfort und Transparenz bei der Steuererklärung zu sorgen."

Für die elektronische Steuererklärung stellt die Finanzverwaltung das kostenlose Programm "ElsterFormular" zur Verfügung. Es ermöglicht die Dateneingabe in ein elektronisches Steuerformular, die Übernahme von unveränderten Angaben aus dem Vorjahr, eine Probeberechnung der

Steuererstattung bzw. Steuernachzahlung und die verschlüsselte Übertragung der Steuererklärung an die Finanzverwaltung über das Internet.

Allerdings gibt ElsterFormular keine gezielten Hinweise, wie man Steuern sparen kann, und ist deshalb kein Ersatz für die fachkundige Unterstützung eines steuerlichen Beraters oder eine professionelle Steuerberatungssoftware kommerzieller Anbieter. Erfreulicherweise gibt es eine Menge elektronischer Steuerhelfer für wenig Geld, welche auch eine Abgabe für ELSTER ermöglichen. Die allgemeine Abgabefrist für Einkommensteuererklärungen 2014 endet am 31. Mai 2015. Wer allerdings einen Steuerberater beauftragt, hat noch sieben Monate länger Zeit. Ansonsten kann man auch formlos eine Fristverlängerung wegen beruflicher, familiärer oder sonstigen Belastungen beantragen.

Die Belege müssen die Steuerpflichtigen nur dann beim Finanzamt einreichen, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist. Das ist zum Beispiel bei Spendenbescheinigungen der Fall. Sämtliche Belege müssen aber für eventuelle Rückfragen des Finanzamtes bereitgehalten werden. Auch besteht die Möglichkeit, sich die Abweichungen zwischen Steuerbescheid und Steuererklärung elektronisch anzeigen zu lassen.

In unserem Steuer Programm Vergleich 2015 gibt es schon gute Software ab 12 Euro. Zum Beispiel das ausführliche WISO-Steuer gibt es als Download-Version schon ab 12 Euro. Hier gibt es auch eine elektronische Schnittstelle für ELSTER. Nach der Steuer-Abgabe können dann auch die elektronischen Bescheide vom Finanzamt abgeglichen werden, und Differenzen in der Steuersumme werden "Rot" markiert.


Verwandte Nachrichten:
Suchen Sie in unserem Datenbestand:
PremiumSIM LTE XL
Anzeige


 Datenschutzhinweise © Copyright 1998-2020 by DATA INFORM-Datenmanagementsysteme der Informatik GmbH  Impressum