LTE All 5 GB für nur 12,99€ mtl.
Anzeige

Edward Snowden enthüllt PRISM Abhörprogramm

• 10.06.13 Das Ausspionieren von sozialen Netzwerken und Suchmaschinen wie Facebook und Google durch gesetzliche Maßnahmen wurde durch den Whistleblower Edward Snowden bekannt. Edward Snowden hat dem "Guardian", der zusammen mit der Washington Post zuerst über Prism berichtet hatte, entsprechende Informationen und Dokumente geliefert. Zuvor war der 29-jährige Edward Snowden
Anzeige
vier Jahre lang für die diversen NSA Dienstleister tätig. Zuletzt hatte er für Booz Allen Hamilton im Auftrag der NSA gearbeitet.

Aktuell hält sich Snowden in Hongkong auf, wohin er seit dem 20.Mai hin geflogen ist. Snowden hofft, dass Hongkong ihn auf den Druck der US-Regierung nicht ausliefert. Immerhin befürchtet er aber, ausspioniert und an die USA ausgeliefert zu werden.

Mittlerweile fordern Branchenverbände, Politiker und die Wirtschaft eine umfassende Aufklärung durch die dt.Bundesregierung. Die US Dienste wie Facebook und Google haben mit diese Spionage einen bisher nie dagewesenen Vertrauensverlust erlitten, von dem die Dienste sich sicherlich nie wieder erholen werden.

Bislang wird jeder Android Nutzer dazu verpflichtet, bei Google ein Konto zu eröffnen, um Apps aus dem Google App Store herunterzuladen. Durch das Ausspionieren gelangen die Geheimdienste zum Beispiel an die bislang größte Datenstruktur der westlichen Welt.

Verwandte Nachrichten:
Suchen Sie in unserem Datenbestand:
Anzeige


 Datenschutzhinweise © Copyright 1998-2020 by DATA INFORM-Datenmanagementsysteme der Informatik GmbH  Impressum