Telefontarifrechner.de

 
simply LTE 1000
Anzeige

Home Office Umfrage: Corona Virus sorgt für mehr Home Office Tätigkeiten

• 18.03.20 Durch den Corona Virus sind nun viele Arbeitnehmer gezwungen auf Home Office umzusteigen. Da die Bevölkerung aber auch in den eigenen vier Wänden bleiben soll, und die Schulen geschlossen worden sind, werden die Fest- und Mobilfunknetz derzeit immer mehr belastet, wie es am Wochenende zum Teil schon schon in Spanien war. Daher ist das Arbeiten im Home Office im
Anzeige
Rahmen der Corona Pandemie eine Empfehlungen der europäischen Regierungen.

Corona Virus Krise: Arbeiten im Homeoffice nimmt deutlich zu

Im Rahmen einer Umfrage durch den Branchenverband Bitkom gibt es immer Home Office Tätigkeiten bei den Arbeitnehmern in Deutschland. Diese Maßnahmen sind im Rahmen der Corona-Pandemie auch zu empfehlen, und zwar dort, wo es technisch möglich ist.

Homeoffice Corona Virus Krise
Homeoffice in Zeiten der Corona Virus Krise
-Abbildung: (Pixabay.com-Lizenz)/ pixabay.com

So sind 65 Prozent der Befragten der Ansicht, dass digitale Technologien dabei helfen können, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, etwa durch Home Office, so das Ergebnis einer Umfrage des Branchenverbandes Bitkom.

Von den berufstätigen Befragten arbeitet mittlerweile 49 Prozent im Home Office. 18 Prozent durften zuvor gar nicht im Home Office arbeiten und machen das jetzt zeitweise oder ganz. Weitere 31 Prozent konnten bereits vorher im Home Office arbeiten und tun das jetzt häufiger.

Dagegen geben 41 Prozent an, ihre Tätigkeit sei grundsätzlich nicht für Homeoffice geeignet. "Die Corona-Pandemie und die drastischen Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens erzwingen ein radikales Umdenken in der Kultur vieler Unternehmen. Noch stärker gefordert sind öffentliche Arbeitgeber, für die Homeoffice oft ein Fremdwort ist. Digitale Technologien sind der Schlüssel, um die Arbeitsfähigkeit von Wirtschaft und öffentlichen Einrichtungen wie Ämtern und Schulen auch in dieser außerordentlichen Krisensituation zu gewährleisten", sagt Bitkom-Präsident Achim Berg.

Arbeitgeber reagieren auf die Corona-Pandemie

Nach Angaben der befragten Berufstätigen haben viele Arbeitgeber auf die Corona-Pandemie reagiert und setzen verstärkt auf ortsunabhängiges Arbeiten. Bei jedem dritten Berufstätigen wurde erstmals Home Office eingeführt, bei 43 Prozent wurden bestehende Home Office-Regelungen durch den Arbeitgeber ausgeweitet. Bei 45 Prozent der Berufstätigen ersetzen Telefon- und Webkonferenzen die bisherigen Treffen mit persönlicher Anwesenheit.

Hygieneregeln und Informationspolitik

Weitere Maßnahmen betreffen Hygieneregeln und Informationspolitik. Klassische Umgangsformen sind tabu. So sagen 96 Prozent der Berufstätigen, ihr Arbeitgeber habe Begrüßungen per Handschlag verboten. 88 Prozent wurden über persönliche Hygienemaßnahmen wie etwa regelmäßiges und häufigeres Händewaschen informiert. 29 Prozent berichten von einem speziellen Informationsangebot zur Corona-Pandemie, etwa im Intranet oder am Schwarzen Brett.

Homeoffice Corona Virus Krise
Laptops und Notebooks für Home Office ab 149 Euro
-Bild: © PublicDomainPictures (CC0-Lizenz)/ pixabay.com

Für einige Berufstätige ist die Corona-Pandemie mit erheblichen Einschnitten im gewohnten Arbeitsalltag verbunden, wie ein komplettes Empfangsverbot jeglicher Gäste am Unternehmensstandort mit 19 Prozent, der Absage eigener Veranstaltungen mit externen Gästen bei 14 Prozent, der Absage von Teilnahmen an externen Veranstaltungen wie Messen und Kongressen bei 11 Prozent, der Einschränkung von Dienstreisen bei 10 Prozent oder einem grundsätzlichen Verbot von Dienstreisen bei 8 Prozent.

Wenn Sie nun auf der Suche nach einem passenden und günstigem Laptop und Notebook Windows sind, um Home Office zu nutzen, werden Sie sicherlich in unserem Preisvergleich fündig, hier listen wir eine große Übersicht von Laptop und Notebook Windows ab 150 Euro auf. Auch haben wir eine grosse Übersicht an Dual SIM fähigen Smartphones, für den Betrieb von zwei SIM-Karten gleichzeitig, um im Home-Office ständig erreichbar zu sein.

Damit Ihnen in Zukunft kein Spar-Angebot entgeht, können Sie sich auch bei unserem kostenlosen Newsletter anmelden. Einmal in der Woche bekommen Sie dann eine Übersicht an Aktionen und wichtigen Änderungen im Telefonmarkt. Noch schneller sind Sie aber via Twitter und Facebook informiert.


Verwandte Nachrichten:
Suchen Sie in unserem Datenbestand:
simply LTE 1000
Anzeige


Unser News-Feed: RSS Feed
     Redaktionstipp:
  • 2 GB LTE Daten-Flat
  • Telefon und SMS-Flat
  • 50 MBit/s
  • mtl. Laufzeit
  • mtl. 3,99 €
  • Aktion bis 07.04 11 Uhr
  • Jetzt sparen und Bestellen!

     Preistipp Telekom-Netz:
  • congstar Fair-Flat
  • Nur 15 € statt 20 €
  • 5 GB LTE Daten-Flat
  • Handy-Flatrate
  • SMS-Flatrate
  • mtl. Laufzeit
  • Datenvolumen änderbar
  • Jetzt sparen und wechseln!

     Preistipp O2-Netz:
  • Nur 14,99 € statt 34,99 €
  • 20 GB LTE Daten-Flat
  • Handy-Flatrate
  • SMS-Flatrate
  • 19,99 € Anschlusspreis
  • mtl. Laufzeit
  • Jetzt sparen und wechseln!

Kostenloser Newsletter:
Mit unserem kostenlosen Newsletter verpassen Sie ab sofort keine Schnäppchen und Aktionen mehr.
Ihre E-Mail-Adresse:
Datenschutzhinweise
Weitere Nachrichten:

Telefontarifrechner.de
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

 Datenschutzhinweise © Copyright 1998-2020 by DATA INFORM-Datenmanagementsysteme der Informatik GmbH  Impressum